Alu Mokkakanne weiße Ablagerung

Diskutiere Alu Mokkakanne weiße Ablagerung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, meine Suche verlief leider ohne ein brauchbares Ergebnis deshalb mache ich jetzt diesen Eintrag hier. Neulich hat mein Besuch...

  1. timmo

    timmo Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    meine Suche verlief leider ohne ein brauchbares Ergebnis deshalb mache ich jetzt diesen Eintrag hier.

    Neulich hat mein Besuch einen Kaffee zubereitet mit dem Alumokka und ihn auf der Herdplatte vergessen. Der Dichtungsgummi scheint aber nicht verschmort zu sein.
    Nachdem ich den Kessel nun ein paar tage lang einfach mit Wasser (ohne Spüle o.ä.) eingeweicht habe ist schon mal der schmorig verbrannte Geruch weg. Dafür haben sich jetzt so weiße punktförmige Ablagerungen gebildet. Die haben sich gebildet während der Kessel eingeweicht war.

    Kann mir jemand sagen um was es sich dabei handelt? Könnte es Kalk oder Aluminiumoxid sein?
    Die gleiche Art Ablagerung habe ich auch in anderen Alumokkas beobachtet, aber dort kannte ich nie die Hintergrundgeschichte ob diese mal überhitzt waren.
     

    Anhänge:

  2. #2 Wrestler, 13.12.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.274
    Zustimmungen:
    2.601
    ich gehe da mit ein wenig stahlwolle rein und rubbel das ab.
    stell die mal in die spülmaschine, dann sieht die komplett so aus.
    was soll da kaputt gehen?
     
  3. timmo

    timmo Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also in die Spülmaschine kommt die sowieso nicht.....das hatte ich mal in einer früheren WG wo es meine Mitbewohner gut gemeint hatten. -.- Am Ende haben wir die Kanne weggeschmissen...von Spülmittel und Stahlwolle halte ich auch wenig da dann das Alu anläuft/oxidiert(?) bzw die Oberfläche angreifbar ist und sich kleinste Alupartikel in den Kaffee mischen. Kleinste Alupartikel können schließlich die Blut-Hirnschranke überwinden, sich im Gehirn ablagern und bei genügend Anreicherung Alzheimer-Symptome hervorrufen wie nachgewiesen wurde.

    Ich wüsste halt gerne um was es sich bei diesen weißen Punkten handelt. Kalk fände ich ja unbedenklich, aber meinen Aluminiumkonsum möchte ich doch so gering wie möglich halten. (;

    Trotzdem Danke für deine Antwort. :)
     
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    5.968
    Hol dir ein Edelstahlkännchen.
     
  5. #5 Adjacent, 13.12.2017
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    759
    Das würde ich Dir auch empfehlen. Die Bialettis aus austenitischem CrNi 18-10 Stahl kosten nicht die Welt und danach brauchst Du Dir um solche Reaktionsprodukte keine Sorgen mehr zu machen. Was Du da siehst ist wahrscheinlich Aluminiumoxid und/oder Aluminiumhydroxid. Ich würde vor allem auf letzteres tippen. Von Stahlwolle zum Reinigen einer Aluoberfläche würde ich dringend abraten. Damit zerkratzt Du die passivierte Oberfläche und sorgst erst recht dafür, dass Aluminium aus der Oberfläche abgetragen wird. Nach einiger Zeit hat sich die Oberfläche dann wieder selbst passiviert.
     
    schraubohne gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.692
    Zustimmungen:
    39.743
    Unter diesen Voraussetzungen kann ich @NiTo nur beipflichten: Spar dir die Auseinandersetzung mit den Ablagerungen und ersetzte Alu durch Edelstahl. Das von dir befürchtete Gesundheitsrisiko hängt sicher nicht an den Oxyd- oder Kalkablagerungen, sondern besteht, wenn es denn relevant ist, grundsätzlich bei der Verwendung von Alu.
     
  7. #7 Kantenhocker, 13.12.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    928
    Was veranlasst dich zu dieser Behauptung?

    Da ich noch nie was leckeres aus einer Herdkanne bekommen habe, rate ich übrigens zum kompletten Einstampfen derselben.;)
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.692
    Zustimmungen:
    39.743
    Was veranlasst Dich zum Zweifel? Wenn Angst vor Alu Kontaminierung besteht, lasse ich die Finger von Alu, zumal es bezahlbare Alternativen gibt. Hälst Du das für weit hergeholt? Siehe hier, da ist explizit die Sprache von Alu Partikeln, nicht von Oxyd oder anderem:
    Ich möchte dabei garnicht das etwaige Gefährdungspotential bewerten, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
     
  9. timmo

    timmo Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird es als nächstes wohl eine große Edelstahlkanne werden.

    Vom Gasherd/-Kocher finde ich persönlich auch leckerer, leider ist meine Gaskartusche bei unserem WG-Kaffeekonsum auch schnell leer. Mal sehen ob wir der Hausverwaltung einen Gasherd rausleiern können (der Anschluss wäre zum Glück auch vorhanden) im neuen Jahr....da haben wir nämlich lt. Mietvertrag Anspruch auf einen neuen Herd und wir können diese schrecklichen Herdplatten endlich loswerden.

    Aber gesichertes Wissen um was es sich jetzt bei den weißen Ablagerungen handelt scheint ja rar zu sein.
     
  10. #10 Kantenhocker, 13.12.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    928
    Seht doch schon da: Aluminiumoxid bzw Aluminiumhydroxyd. Beides weiß und nicht toxisch.
    Was den Zusammenhang mit z.B. Alzheimer angeht, liest man widersprüchliche Angaben.
     
  11. #11 Adjacent, 13.12.2017
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    759
    Naja, "gesichertes Wissen" und "Ferndiagnose" schließen sich leider gegenseitig aus.
    Zu Studizeiten hätte ich Dir im Labor einen Aufschluss und anschließende Trennungsgänge für Kationen und Anionen machen können, aber aus der Ferne ist auch das schwer... ;)
    Eigentlich reicht es aber auch aus zu wissen, dass es Reaktionsprodukte des Alus sind. Das ist immerhin amphoter, reagiert also sowohl mit Säuren als auch mit Laugen. Wenn wir jetzt noch den pH Wert Deines Wassers wüssten (wahrscheinlich sauer, vor allem nach ein paar Tagen), dann könnten wir schon mehr sagen. Aber wie gesagt, das sind Aluverbindungen, Du möchtest keine Aluverbindungen trinken, also wäre rostfreier Stahl die logische Alternative.
     
    schraubohne gefällt das.
  12. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    108
    Eisen ist auch nicht toxisch - aber in einem rostigen Topf würde ich trotzdem nicht gerne kochen.
    Es gibt ne Menge Sachen die nicht toxisch sind - und die man trotzdem nicht zu sich nehmen sollte.

    Und wenn es zu Alu auch widersprüchliche Aussagen gibt - ich würd's vermeiden!
     
Thema:

Alu Mokkakanne weiße Ablagerung

Die Seite wird geladen...

Alu Mokkakanne weiße Ablagerung - Ähnliche Themen

  1. Handmühle / Espresso und Mokkakanne

    Handmühle / Espresso und Mokkakanne: Nach der Arbeit trinke ich einen Koffein freien doppelten Espresso, den ich mit einer Porlex tall mahle. Für 18,5g Espresso fein benötige ich ca....
  2. [Verkauft] Soy Cezve C2 Mokkakanne

    Soy Cezve C2 Mokkakanne: Die Kanne wurde nur wenige Male verwendet, da ich dann auf eine größere Version gewechselt bin. Maximal sind hier 140ml möglich. OVP, Tasche und...
  3. [Zubehör] Suche SOY Cezve (Mokkakanne)

    Suche SOY Cezve (Mokkakanne): Bin auf der Suche nach einer SOY Ibrik. Sie sollte für 2 Mokka-Tassen ausgelegt sein. Ich glaub, das sind so um die 220ml.... Freu mich über...
  4. Kaffee in der Mokkakanne und Handfilter

    Kaffee in der Mokkakanne und Handfilter: Hallo ,ich mach mir seit Jahren meinen Kaffee mit einer Bialetti Mokka. Als Mühle hab ich eine Graef CM 80. Mokka ist kein Problem schmeckt immer...
  5. Empfehlung für Mokkakanne gesucht

    Empfehlung für Mokkakanne gesucht: Hallo, ich suche derzeit eine neue Mokkakanne und erhoffe mir hier ein paar wertvolle Tipps zu erhalten. Sie sollte aus Edelstahl sein (Vorgabe...