ameisen in der küche

Diskutiere ameisen in der küche im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; möglicherweise etwas unkonventionell das hier im forum zu posten, aber da ja die meisten leute ihre espressomaschinen in der küche haben, passts...

  1. #1 mahlmalmaik, 21.09.2019
    mahlmalmaik

    mahlmalmaik Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    408
    möglicherweise etwas unkonventionell das hier im forum zu posten, aber da ja die meisten leute ihre espressomaschinen in der küche haben, passts ja vielleicht doch irgendwie ;-)


    wir haben seit ein paar wochen ein paar kleine ameisenbesucher in der wohnung, vornehmlich in der küche. es ist schwer auszumachen wo sie her kommen, ich vermute durch einen riss im fensterrahmen (altbauwohnung). jedenfalls können wir in der wohnung selber kein ameisennest ausmachen, wir haben vorsichtshalber alle offenen lebensmittel weggeworfen, unsere küche/wohnung ist eigentlich sehr aufgeräumt und sauber, es ist auch nur eine kleine runde an hellen ameisen, aber trotzdem irgendwie störend. hat vielleicht jemand einen tipp? vielleicht direkt einen köder auslegen? gibt es da konkrete empfehlungen? ich kann auch nicht wirklich eine ameisenstraße ausmachen, irgendwie sind immer mal wieder welche verteilt, am ehesten noch an der leiste an der küchen-arbeitsplatte, soll ich die präventiv komplett entfernen? ist eigentlich schon recht viel aufwand für die paar kleinen besucher.
     
  2. #2 andruscha, 21.09.2019
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    2.433
    Bei mir hat in einfach Backpulver geholfen. Baufälliges Haus, da kamen sie in einem Sommer auch durch die Spalten bei der Balkontür.
    Backpulver auf den bevorzugten Wegen ausstreuen. Ich habe es nach einem Tag weggefegt / -gesaugt, und neues ausgestreut. Nach einer Woche wieder. Und wenn dann noch mal Bedarf war. Angeblich schleppen sie das in die Nester, um die Brut damit zu füttern, die das nicht verträgt. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ob es immer wirkt, auch nicht. Bei mir half das über Jahre auf dem Balkon und dann einmal eben auch in der Wohnung sehr gut.
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    3.540
    Hi,
    letztes Jahr hatte ich in meiner Wohnung (im 4. OG!) eine Invasion, die ich letztlich nur per Köder losgeworden bin. Der Spuk war dann nach 2 Tagen vorbei. Alle anderen Versuche schlugen fehl.
    Bei mir lagen auch keine Lebensmittel o.ä. rum, schon gar nicht auf dem Balkon, worüber sie in die Wohnung gelangten. Ich bin immer noch verwundert, warum die Tierchen den weiten Weg auf sich genommen haben und wo sich wohl ihr Bau befand...
    Viel Erfolg und LG,
    Blu
    edit: @andruscha bei mir hatte das Backpulver gar nichts gebracht, eher im Gegenteil :(
     
  4. #4 Tokajilover, 21.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    im neubau waren die ameisen schnell in der küche und mit dan ganz einfachen ameisenfallen vom gartencenter auch schnell verschwunden - 2 tage später wieder da und wieder weg - noch ein drittes mal (deutlich weniger) und nach 3 wochen falle entsorgt - ausdieameis
     
  5. #5 Kuckuck24, 22.09.2019
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    141
    Hi.
    Und ich kämpfe gegen Silberfische. Nagelneuer Laminatboden, neue Küche. Jeden Morgen werde ich von den Silberfischen begrüßt. Ich putze und putze. Nichts hilft. Jetzt habe Klebefallen gekauft. Mal sehen ob es nun bald vorbei ist mit den Krabbeltieren.
     
  6. #6 Tokajilover, 22.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    = feuchtigkeit

    bautrockner auslehnen oder einige raumtrockener zutun aus baumarkt. alle fenster und türen zu und nut stossweise lüften.
    sicher 3 wochen gut durchtrocknen - dann werden sie verschwinden (langsam)
     
    blu gefällt das.
  7. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    3.540
    In meiner längeren Abwesenheit über den Sommer hatte ich in der Küche eine offene Tüte mit Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, ...
    Nach meiner Rückkehr wollte ich einen Salat damit zubereiten, aber es waren nur noch Krümel drin. OMG, bin ich doof gewesen. Nun schwirren hier so eine Art Motten durch die Gegend. Was tut man dagegen?
    Sorry für's Hijacken des Threads.
    Dank und LG,
    blu
     
  8. #8 Tokajilover, 22.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    motten - egal welche (lebensmittel oder dörrobstmotten) kann man nur "aushungern"

    also alles durchsuchen und falls befallen verschliessen und entsorgen
    alle regale mit alkohol reinigen (gut geht auch ein fensterreiniger mit zusäzlich 30% alkohol. es darf ruhig etwas alkohol in die ritzen - trocknet schnell und evtl. killst eier.

    alles muss nun in wirklich dichte behälter (keine plastikfolien zeug)
    dann motten fallen (dienen nur zum nachweis! ) aufstellen falls motte drin, ist es ein männchen und man weiss er fliegen noch welche rum.

    kein krümel rumliegen lassen! ein krümel = 500 eier

    etwa 3 monate wenn es dann keine neuen falter in den fallen hat, dann ist es überstanden!
     
    andruscha, espressionistin und blu gefällt das.
  9. Danix

    Danix Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    181
    Autsch, dass mit den Motten klingt nach einer größeren Aktion.
    Danke für den Bericht @Tokajilover .
     
  10. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    1.064
    Wir hatten vor zwei Jahren auch Ameisen im Haus, sehr nervig... Wir haben alles mögliche versucht. Wichtig war es, den Zugang ins Haus zu finden. Dort haben wir massiv diverse Dinge gestreut. Geholfen hat dann letztlich Zimt in rauen Mengen :rolleyes: Außerdem haben wir jede Ameise mechanisch entfernt (meist eingesaugt). Denn Ameisen "erzählen" auf dem Rückweg ihren Kollegen, was es wo zu finden gibt und wie man dort hinkommt. Also permanent saugen und die Zimt-Barriere möglichst dicht und durchgängig aufrecht erhalten.

    So würde ich es im Wiederholungsfall machen - viel Erfolg ;)
     
    Danix gefällt das.
  11. #11 espressionistin, 22.09.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.609
    Bei uns waren es Haselnüsse. Ich versuche seit ca 3/4 Jahr, die Mistviecher loszuwerden. Erste Runde Sabine vs. Lebenmittelmotte: Wegwerfen von kontaminiertem angebrochenen, Schränke mit Essig auswischen und Schlupfwespen (die Larven fressen angeblich die Motteineier).
    1:0 für die Motte.
    Zum Dank haben die Viecher angefangen, sich durch die verschlossenen Packungen (Nudeln, Mehl, aber auch zB Rohkaffeebohnen) zu fressen.
    Aktuell läuft die nächste Runde mit: wiederholt alles Angefangene und vom verschlossenen das offensichtlich kontaminierte weggeschmissen, Verschlussclips ausgekocht, Schränke ausgewischt, Backformen im Ofen heissgemacht, Futterfallen aus Mehl und Natron (angeblich überleben dort die Eier nicht drin) aufgestellt, 12 Stück 8-Liter-Emsa Lock-Dosen gekauft.
    Alle alten und potentiell kontaminierten Lebensmittel werden getrennt von Neueinkäufen (es gibt Dosen für „alte“ und für „neue“ Lebensmittel) darin aufbewahrt. Also wirklich alles, mit Ausnahme von Konservendosen und Tetrapaks.
    Zusätzlich hab ich Pheromonfallen (für die Männchen) letzte Woche war wieder ein Schwung Viecher drin. Ich warte jetzt mal ab, ob ich sie durch meine Dosen ausgehungert krieg. Irgendwann können ja keine Krümel mehr irgendwo sein. Mal sehen, wer die Challenge gewinnt..

    Viel Erfolg!
     
    blu und andruscha gefällt das.
  12. #12 Tokajilover, 22.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    ja nur aushungern hilft - alles andere ist nur internetgequatsche

    alles feste verpackungen mit dichtung - alkohol nicht essig (essig ist auch wieder futter da oft noch proteine oder kohlenhydrate drin sind.

    und schau auch gut in die tees (vor allen die mit gewürzen oder früchten)

    3/4 jahr ist sehr mühsam - evtl. noch fenster mit feinen mückengittern zu tun
     
    espressionistin gefällt das.
  13. #13 espressionistin, 22.09.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.609
    Danke, das mit dem Alkohol ist ein guter Tipp! Tees haben wir so gut wie gar nicht, aber auf die Gewürze selber muss ich vielleicht noch ein Auge werfen?!
    Das mit dem Fenster hab ich auch schon überlegt. Kommen die Viecher von außen rein? (Nebenan ist ein altes, verlassenes Häuschen, ich möchte nicht wissen, was da alles lebt..)
     
  14. #14 andruscha, 22.09.2019
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    2.433
    Ja, Zimt half auch, angeblich stört der ihren Geruchssinn und sie verirren sich, weil sie sich vom Geruch leiten lassen.
    Einsaugen? ich habe die Späher gnadenlos zerquetscht (und dann, nachdem die Kollegin davon erzählt hat, immer wieder die Ameisen bei der "Biene Maja"? vor mir gesehen, eher niedliche, singende Viecher, was es mir echt nicht leichter gemacht hat.)

    @espressionistin : Lebensmittelmotten? Mein Beileid. Hatte ich in einer meine Untermietswohnungen. Der Wohnungseignerin, einer Müsli-Sammlerin war das irgendwie gleichgültig. Ich habe festgestellt, dass ich sowohl Lebensmittel- als auch Kleidermotten nicht ab kann. Und ja, zumindest die Kleidermotten kommen von aussen rein.
     
  15. #15 Tokajilover, 22.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    ja - motten sind die weltgrössten futter zerstörer.
    das häuschen ist /sollte nicht das problem sein

    zh hatte zb. vor 3-4j einen "grossalarm" dh. öffentlicher aufruf mit "handhabungsentfehlungen" weil es so viele davon gab.
    sind sie mal drin - sind sie schweirig darum aushungern.

    professionell reden wir sogar von 2fach lager (eines für alles originalverpackte) und eines für alles angebrauchte in eigenen betriebsgebinde. anfallgefärdetes wie müsli, nüsse und trockenfrüchte werden gar im tiefkühlraum gelagert (zb in spitälern)
     
  16. #16 Tokajilover, 22.09.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.469
    geruch - glaube ich kaum - eher kumarin vom falschen zimt (der halt meist in den mahlungen landet)
    kumarin ist ein frassschutz-gift - das sagt alles ;)
     
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    1.064
    Ja, Lebensmittelmotten sind noch schlimmer als Ameisen, die haben wir auch schon durch... Zum Glück waren sie im Prinzip nur in der Küche und eigentlich nur in zwei Schränken. Wir haben sämtliche Lebensmittel außer Dosen entsorgt, alles gründlichst gereinigt und die Schränke komplett mit Essigwasser oder so ausgewischt. Die Puppen fanden sich echt überall... Danach dann Lebensmittel nur noch luftdicht verschlossen, wobei wir da mittlerweile wieder sehr nachlässig geworden sind. Mehltüten etc. sind nur zusammengefaltet... :oops:
     
  18. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    1.064
    Zuerst hatte ich in meiner Not unseren guten Bio-Ceylon-Zimt verstreut, dann aber schnell für die Ameisen günstigen gekauft. Beide halfen allerdings gleichermaßen...
     
    andruscha gefällt das.
  19. #19 espressionistin, 22.09.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.609
    Ja. Sogar in der Falz der Kastenbrotform:confused:
    Aber ihr seid na anscheinend mit nem blauen Auge davon gekommen. Glück gehabt :)
    Ich finds ekelig, allein die Vorstellung dass die Viecher überall ihre Eier platzieren. Von daher, null Verständnis für die ExMitbewohnerin von @andruscha. Ist ja eklig..
    @Tokajilover: Müsli kühlen klingt schwierig, dafür fehlt mir die Kühlkammer. Aber für Krankenhäuser und Co nachvollziehbar, allein die Vorstellung das sich sowas in Großküchen verbreitet, lässt mich gruseln..
     
  20. #20 andruscha, 22.09.2019
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    2.433
    Naja, ich war Untermieterin für zwei Monate, sie war nicht da. Ich fand das zusammen mit der großzügigen Ansage, dass ich gern Müsli und Cornflakes essen könne, kurios. Und habe die Küchenschränke konsequent geschlossen gelassen und Herd etc. nicht benutzt.
    Ich fand es auch ekelig. Im Gegensatz zu den Silberfischchen, die in der alten Wohnung von meinen Landkarten gelebt haben. Oder auch den Ameisen, die sich immer mit Natron und Zimt eindämmen und auf den Balkon verbannen ließen.
    Geht mir bei Kleidermotten aber auch schon so.


     
Thema:

ameisen in der küche

Die Seite wird geladen...

ameisen in der küche - Ähnliche Themen

  1. Neues Haus! Neue Küche! Neue Mühle?

    Neues Haus! Neue Küche! Neue Mühle?: Moin zusammen, in der neuen Küche sollte endlich Platz für eine Mühle sein - bislang fristeten Feldgrind und Commandante ein Schubladendasein...
  2. Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur

    Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur: Guten Tag zusammen Ich habe endlich die Möglichkeit meine zukünftige Küche im Eigenheim technisch zu Planen und will diese bestmöglich / Sinnvoll...
  3. Espressomaschine für kleine Küche gesucht

    Espressomaschine für kleine Küche gesucht: Hallo liebe Kaffee Freunde, zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus dem RheinMain Gebiet und seit circa vier Monaten auf...
  4. Küche Festwasseranschluss Ideen

    Küche Festwasseranschluss Ideen: Hallo zusammen, bald kommt eine neue Küche und deshalb möchte ich meine Pro 700 direkt anschließen. Da ich aktuell keine Idee habe wie ich das,...
  5. (Küchen-) Umbau auf Festwasseranschluss

    (Küchen-) Umbau auf Festwasseranschluss: Hallo Kaffee-Freunde! Bei uns steht der Küchen-Komplett-Umbau an. Wände werden neu gespachtelt, der Fussboden kommt bis auf die Bodenplatte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden