Anfänger 101

Diskutiere Anfänger 101 im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich bin neuer stolzer Besitzer einer Rancilio Silvia V5 und einer Graef CM 800. ich habe mir vor dem Kauf tausende how-to...

  1. #1 pharmonie, 08.04.2019
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    Ich bin neuer stolzer Besitzer einer Rancilio Silvia V5 und einer Graef CM 800.
    ich habe mir vor dem Kauf tausende how-to Videos angeschaut und bin nicht davon ausgegangen, dass ich dann doch so hilflos bin, wenn ich selbst mal ran darf :)

    In der Theorie wollte ich 18g abwiegen, tampern, die Tasse wiegen, beziehen und timer stellen... nach 25-30 Sekunden wiegen und schauen wie nah ich an 1:2 bis 1:3 dran bin und dann den Mahlgrad so lange anpassen, bis alles passt.

    In der Praxis bin ich total unbeholfen.
    Im ersten Mahlversuch war die einstellung wohl zu fein, denn nach 40 Sekunden kamen gerade mal 3 Tropfen raus. Diese waren sehr ölig.
    Frage 1: habe ich tatsächlich zu fein gemahlen, oder vllt zu feste getampert? Ich habe schon gut gedrückt, aber auch nicht alles gegeben ;D

    Dann bin gröber und aus 3 Tropfen wurden 10.

    Bin dann auf extrem grob, dann kam nach nach 5s was raus und nach 15 Sekunden waren Die zwei Espressogläser voll.
    Der Geschmack war aber schon echt gut.

    Bin dann etwas feiner aber es hat sich signifikant nicht viel geändert.

    Frage 2: Arbeite ich mich jetzt über den Mahlgrad näher ans Ziel?

    Frage 3: versuche ich eher die Zeit oder das Gewicht zu treffen?

    Ich weiß, dass hier extrem viele Faktoren zusammen kommen aber als wichtigste Faktoren kenne ich das Verhältnis (zB 1:3), die Temperatur und die Zeit.

    Frage 4: woher weiß ich, dass zB 18 Gramm für den doppelten das richtige ist? Wieso nicht 14, oder wieso nicht 16,7? Wie finde ich das raus?
    Meine Vermutung: erstmal Verhältnis und Zeit heraus finden und dann mit der Eingangsmenge im Verhältnis zum Geschmack spielen.

    Mit dem Wissen, dass hier viel zusammen kommt, hoffe ich, dass ihr mir ein paar fausformeln für den Anfang geben könnt, dass ich was habe, an dem ich ich langhangeln kann. Z.B.: nimm erstmal die 18g und sieh zu, dass der Mahlgrad passt gemessen an Zeit und Verhältnis. Oder ist das für den Anfang schon zu krass?

    Bin echt hilflos und will den Spaß am experimentieren gerne behalten und nicht total verzweifeln :)

    Ich Danke schon mal im Voraus.
     
    brrrt gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.710
    Zustimmungen:
    8.748
    ja
    ja
    Beides in etwa, wobei bei beiden nicht unbedingt eine Punktlandung nötig ist. Verhältnis 1:2-1:3 in 25-30s wäre schon mal eine Basis für eine Weiterentwicklung
    Richtige Vermutung;)

    Arbeite dich von (zu) feinem Mahlgrad langsam ran, bei deinem letzten Versuch hast du anscheinend einen zu großen Schritt gemacht. Also wieder ein Stück zurück Richtung fein und dann weiter in kleinen Schritten rantasten.
     
    brrrt und Cappu_Tom gefällt das.
  3. #3 pharmonie, 08.04.2019
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die schnelle Antwort. Ich bleibe dran.
    Aber woher weiß ich denn, ob ich mit den 18g überhaupt richtig bin? Was ist Max und was ist min?
    Oder ist das egal, solange ich im Verhältnis bleibe?
     
    brrrt gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.710
    Zustimmungen:
    8.748
    Du erkennst es am Geschmack.
    Ich kenne die Slivia nicht, aber bei 58er Sieben dürftest Du irgendwo zwischen 16 und 19g landen.
    Mit den 18g solltest Du so verkehrt nicht liegen, da würde ich mich erstmal mit dem Mahlgrad an einen passenden Bezug rantasten und wenn das stabil funktioniert, kannst Du mal 1g rauf oder runtergehen, den Mahlgrad entsprechend anpassen und schauen, wie es dir schmeckt.
     
    brrrt gefällt das.
  5. #5 Sebastiano, 09.04.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    1.808
    Hallo @pharmonie erfrischend, Deinen Enthusiasmus zu spüren – lass Dich nicht entmutigen, das wird schon. Aber neben allen technischen Parametern solltest Du die Frische und die Qualität des 'eigentlichen Stoffs' nicht vernachlässigen… denn auch die hat einen entscheidenden Einfluss auf das Gelingen oder Misslingen Deines Caffès.

    Will sagen: welche Bohnen, wann geröstet verwendest Du…?

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  6. #6 leupster, 09.04.2019
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    91
    Denk auch dran, dass eine Mahlgradverstellung bei deiner Mühle erst ein paar Gramm braucht bis der neue Mahlgrad unten raus kommt. Also nicht gleich nach jedem Shot wie wild wieder am Mahlgrad drehen ;)
     
  7. #7 domimü, 09.04.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.017
    Zustimmungen:
    3.154
    Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Freilich hattest du im Vergleich zu Padmaschinen etwas Kräftiges, mit Espresso hat das aber erst mal nichts zu tun.
    Mein Vorschlag wäre, dass du versuchst, den Mahlgrad zu finden, bei dem du aus 18g innerhalb von 25-30s beide Tassen voll bringst.
    Oder vielleicht ist ein Americano das, was dir besser schmeckt.
    Der Frage nach den verwendeten Bohnen (Alter, Sorte, Röstung) schließe ich mich an.
     
  8. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    570
    Noch zum Thema Menge/Mahlgrad:

    Der PUK setzt dem Wasser einen Gegendruck. Diesen kannst du bauen aus wenig Mehl ganz fein oder viel Mehl gröber. Je nach Sieb entwickelt sich da ein Standartwert , der so zwischen 15 und 19 Gramm liegt. Bleib bei deinen 18 und arbeite dich ein. Wenn du dann mal weniger nehmen willst musst du feiner mahlen um wieder die richtige Zeit zu erreichen.
     
  9. #9 pharmonie, 14.04.2019
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die vielen Antworten. Das ist sehr hilfreich.
    Ich bekomme mittlerweile mit 18g in 27s 36-40g Espresso raus und er schmeckt sehr gut.
    Ein Problem stelle ich jedoch fest, was denke ich mit der Füllmenge zu tun hat. Vielleicht auch speziell mit der Miss Silvia.
    Und zwar wenn ich mit 18g befülle und egal wie fest ich tampe, bekomme ich den Siebträger sehr schwer in die Maschine. Es kommt mir vor, als stößt das Kaffeepulver gegen das Teil, aus dem das Wasser kommt. Allerdings geht nach dem Tampen das Mahlgut bis an die Linie im Sieb.
    Ich kann mir auf der andern Seite aber nicht vorstellen, dass dass Teil, aus dem das Wasser kommt das Mahlgut noch mehr verdichtet als beim Tampen, denn das müsste es ja, damit es passt, oder es wird irgendwohin verdrängt??
     
  10. #10 domimü, 14.04.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.017
    Zustimmungen:
    3.154
    Nimm den Siebträger noch vor dem Bezug raus. Siehst du dann auf dem Puck einen Abdruck der Schraube (das ist ok) oder sogar des Duschsiebs (dann musst du weniger KAffeemehl nehmen)?
    Auch sollte man nicht so fest wie möglich tampen.
    Was heißt, du bekommst den Siebträger schwer in die Maschine? Der Griff muss nicht im rechten Winkel zur Front stehen.
     
  11. #11 pharmonie, 14.04.2019
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Schwer in die Maschine heißt gar nicht erst in die Verriegelung, so dass ich sie zu drehen könnte. Das erfordert schon etwas Kraft, um überhaupt in die Führung zukommen
     
  12. #12 domimü, 14.04.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.017
    Zustimmungen:
    3.154
    Und Abdruck erkennst du keinen? Dann passt das schon.
     
  13. #13 pharmonie, 14.04.2019
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Doch, ich erkenne einen Abdruck der Schraube. Ob sich das Duschsieb abdrückt, ist schwer zu sagen.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.710
    Zustimmungen:
    8.748
    Dann würde ich mal versuchen etwas weniger (erster Schritt 0,5g) einzufüllen und durch feineres Mahlen auszugleichen.
     
Thema:

Anfänger 101

Die Seite wird geladen...

Anfänger 101 - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] Helor 101

    Helor 101: Servus, die Helor 101 darf mich wieder verlassen. Ich habe die Mühle im Juni hier im Marktplatz gekauft: [Erledigt] - Verkauf Helor 101 Handmühle...
  2. Milchschaumdüse für Anfänger

    Milchschaumdüse für Anfänger: Hallo Zusammen, ich babe mittlerweile seit 3 Jahren eine Gaggia Baby Twin, eine Graef Mühle und einen Tchibo Milchaufschäumer. Als...
  3. Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?

    Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?: Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen interessanten und hilfreichen Infos hier im Forum. Hat mir schon bei vielen Anfänger-Fragen...
  4. Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?

    Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?: Hallo, bei meinem Gene Café Röster dreht sich die Trommel nicht mehr..... Es begann damit, dass die Drehung immer langsamer wurde, bis sie sich...
  5. Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger

    Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger: Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, ich lese schon länger immer mal wieder mit (großes Lob für das informative und umfassende Forum) und habe beschlossen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden