Anfänger - Gibt es Espressobohnen, die mehr channeln als andere?

Diskutiere Anfänger - Gibt es Espressobohnen, die mehr channeln als andere? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, TL: DR - gibt es Espressobohnen, die schwieriger "einzustellen" sind als andere? Also bei leichten Abweichungen eher zum channeln...

  1. BobbyM

    BobbyM Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    TL: DR - gibt es Espressobohnen, die schwieriger "einzustellen" sind als andere? Also bei leichten Abweichungen eher zum channeln neigen?

    Hintergrund:
    ich mahle Supermarkt-Espresso mit einer Eureka Specialita und versuche sie über eine Lelit PL41TEM + bodenlosen Träger zu einem Espresso zu verarbeiten. Bisher habe ich erst ein paar Kilo Espresso verarbeitet, bin also blutiger Anfänger.
    Ich bekomme den Dallmayr Espresso D'Oro (Produktionsdatum 12/2020) einfach nicht ohne channeln in die Tasse! Feiner, gröber, mehr oder weniger tampern, mehr oder weniger Pulver. Es sprüht und spritzt wie bekloppt. Zwei Beutel Käfer Espresso (auch relativ frisch laut Beutel) gingen wunderbar, so dass ich auch mit Mahlgrad unterschiedliche Extraktionszeiten ausprobieren konnte.
    Deshalb die Frage wie oben - kann man aus jeder Bohne einen Espresso ohne channeln ziehen?
     
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    1.126
    Ja. Klassisches Beispiel für "shit in - shit out" - die Supermarkt Bohnen sind einfach zu alt, zu totgeröstet etc.

    Geh zum lokalen Röster (aus welcher Stadt / Landkreis bist du denn?) kauf frisch geröstete Bohnen (Röstdatum 1-14 Tage (nicht Wochen) in der Vergangenheit - und probier es damit.

    Generell, sind dunkle (italienische Röstung) Röstungen einfacher handzuhaben als helle (nordische Röstungen), aber dazu später mehr ;)
     
    Fluchtkapsel, lomolta, zuse64 und 3 anderen gefällt das.
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    6.355
    sicher? Und auch wenn: der wird jetzt ein halbes Jahr.. wegwerfen oder jemandem mit Cremasieb schenken.
    Grund: siehe hier ->Espresso – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    mit schlechter / überalterter Bohne und / oder mieser Mühle gelingt das nicht mehr.

    Ganz ordentlich funktioniert der Lavazza crema e aroma, ABER NUR, wenn er jünger als 3 Monate nach Röstung ist, aktuell also mit MHD 3/22 oder später. Den Dallmayr hatte ich auch mal. Ein einziges Mal.
     
    benötigt gefällt das.
  4. BobbyM

    BobbyM Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @Lancer
    Danke für die Antwort, auch wenn ich die Richtung hier im Kaffee-Netz natürlich erwartet habe.
    Dennoch bleibt die Frage, ob es wirklich schwieriger ist, eine alte Bohne sauber zu ziehen oder ob das eher den Geschmack betrifft. Bisher hatte ich eher letzteres vermutet.
    Mir geht's bei der Frage auch ums Lernen der Bedienung. Wenn das gesammelte Wissen jetzt sagt: "egal welche Bohne, man kann daraus sauber einen Espresso ziehen (der dann evtl scheiße schmeckt)", dann experimentiere ich den restlichen Beutel durch die Mühle. Wenn das gesammelte Wissen sagt: "5 Monate alte Bohnen channeln auch beim Profi unkontrolliert", dann kommt das ganze in die French Press und wird mit Milch und Zucker getrunken.
    @joost
    Beim Dallmayr steht MHD 06.22 und PD (02.12.20) auf der Verpackung.
    Den Käfer, der so wunderbar funktioniert hat, kann ich nicht mehr 100% nachvollziehen. Meiner Meinung nach hatte der auch ein Produktionsdatum drauf und war ~3 Monate alt. Mich wundert der Unterschied in der "Fehlertoleranz", deshalb die ganze dumme Fragerei.
     
  5. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    1.126
    Gibt keine "dumme" Fragerei, absolut nicht.
    Zu alte Bohnen kannst du deinen Freunden mit Vollautomaten geben, die KVA sind da wesentlich toleranter.
    Aber, mit richtiger Espressoextraktion bewegt man sich auf einem Niveau, wo alle Parameter stimmen müssen, damit ein tolles Ergebnis in der Tasse ankommt.

    Ich bin mittlerweile der Meinung, dass auch "Profis" aus zu alten Röstungen nur noch moderat gut schmeckenden Schrott produzieren können. Jahrelange Übung vorausgesetzt.
    Ich hab heute gerade was drüber geschrieben, wie es mir mit zu alten Bohnen geht.
     
    bon2_de und cbr-ps gefällt das.
  6. #6 Kaspar Hauser, 16.05.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.696
    Zustimmungen:
    1.919
    Ja, es geht technisch einfach nicht.

    Das ist so, als wenn du den Rennwagen fürs Training nur mit Wasser tanken willst, um dir den teuren Sprit nur für den Ernstfall zu gönnen.

    Du kannst natürlich üben Knöpfe zu drücken, aber ich nehme an, dass du mit "Bedienung" das Espressohandwerk meinst. Und das funktioniert nunmal nur mit funktionierenden Bohnen.

    Und das ist keine Geschmacksfrage, sondern eine Frage dessen, ob der technische Vorgang, den du üben willst, funktioniert.

    P.S.: Es gibt keine Espressobohnen.
     
  7. #7 Fluchtkapsel, 16.05.2021
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    354
    Wir reden nicht über den Preis, die Qualität oder den Geschmack sondern nur über das Röstalter der Bohnen.
    Du kannst den billigsten, langweiligsten, verbranntesten Ausbeuterbruchbohnenkaffee kaufen den Du mit Deinem Gewissen und Deinen Geschmacksnerven vereinbaren kannst, solange er nicht zu alt ist.
    Im Umkehrschluss wirst Du auch mit handgetätscheltem 100€/Unze Spezialitätenkaffee nicht mehr viel reissen wenn der 6 Monate alt ist.
     
    rs254 und cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Caffe Corretto, 17.05.2021
    Caffe Corretto

    Caffe Corretto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    23
    In vielen Städten gibt es gute und hochwertige Bohnen auch im Supermarkt oder im Bio Markt.
    Wichtig ist es aber auch hier bzw im speziellen im Supermarkt, nach dem Röstdatum zu schauen, manchmal muss man das über das MHD errechnen, je nach Röster unterschiedlich.
    Wo wohnst du denn? Vll hat jemand aus dem Forum einen Tipp.
     
  9. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    1.126
  10. #10 Cappu_Tom, 17.05.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    3.489
    Wenn mit "sauber beziehen" gemeint ist "ohne channeln" dann sehe ich da bei 6 Monaten kein grundsätzliches Problem - Geschmacksverluste mal außen vor gelassen.
    Das ist allerdings nur meine persönliche Erfahrung und nicht das gesammelte Wissen ;)

    Ich beziehe praktisch nur mit LM1 und bodenlosem ST und innen weiß glasierte Tassen im Bereich BR 1:2 - da sollte das schon auffallen.
    Natürlich achte ich auf möglichst frischen Kaffee, aber ich probiere mich gerne durch das Angebot und da kann auch schon mal was schief gehen. Leider ist ein angegebenes MHD in Bezug auf das Röstdatum ja nicht mehr als eine Hausnummer - höchstens geeignet zum Kaffeesud lesen.
    Ich bemühe mich zwar, keine Bohnen ohne Angabe des Röstdatums zu kaufen - auch mündliche Angaben können da schon mal deutlich daneben liegen und so siegt dann eben oft die Neugierde.
    Meine Bezugsquellen sind dabei 'lokale' Röster und auch Cafes/Konditoreien sowie manche Servicebetriebe, die 'nebenbei' auch einige wenige Bohnen aus Italien anbieten.
    Das ist die einzige Aussage, die ich technisch/physikalisch nicht nachvollziehen kann. Da wäre ich für weitere Hinweise offen.
    Ich beziehe mich damit auf das oben angesprochene Alter von 6 Monaten.

    Ansonsten bleibt natürlich unbestritten, dass geschmacklich und qualitativ nichts über Frische geht, wie bei jedem sonstigen Lebensmittel auch.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  11. #11 Gerwolf, 17.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    465
    Ich stelle mir das so vor, dass bei alten Bohnen die Öle, Fette und Wachse, die beim Rösten entstehen, verduftet sind (im ureigensten Sinn des Wortes) und somit der „Klebstoff“ fehlt, der dem gemahlenen und gepressten Kaffee die Dichte gibt, dem Wasser bis ca. 9 Bar Widerstand zu bieten. Passt auch zu meiner Erfahrung, dass man ganz frisch geröstete Bohnen oft etwas weniger fein mahlen muss.
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  12. Sadok

    Sadok Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin jetzt vom KVA auf einen Siebträger umgestiegen und habe bereits sehr viel darüber gelesen. Ich möchte diesen Thread, da er für meine Fragestellung sehr geeigent ist nutzen, um eine Frage zu den Kaffeebohnen zu stellen.

    Ich habe bisher im Supermarkt immer den üblichen Kaffee ala Lavazza oder Melitta usw gekauft. Egal wo man hin schaut, wird ja nun gesagt, dass man das in Zukunft nicht mehr machen kann mit dem Siebträger. Hier wurde ja noch einmal schön dargestellt, dass es weniger um den Supermarktkaffee geht, sondern mehr darum, wie alt die Bohne ist und da auf Grund der Logistik und Großproduktion die Lagerzeiten des Kaffees im Supermarkt relativ hoch sind, wird es nicht empfohlen diesen Kaffee zu kaufen. So habe ich das verstanden.

    Leider ist es aber kaum möglich herauszufinden, wie alt ein Kaffee schon ist, denn über das MHD kann man das meines Erachtens nicht raus finden? Ich habe hier bspw. vor mehr als 2 Monaten einen Lavazza gekauft, der hat MHD 06/22, laut POsting oben wäre der ja superfrisch und gerade 6/21 geröstet, dann noch einen anderen mit 08/22, der würde ja quasi erst in 3 Monaten hergestellt, wenn man immer von einem Jahr ausgeht. :-D

    Also meine erste Frage:
    Wie kann man das ermitteln, wie alt eine Bohne ist, wenn nur das MHD drauf steht?

    Meine zweite, viel wichtigere Frage:
    Ich möchte jetzt bald anfangen einen leckeren Espersso zu extrahieren. Welche Bohne soll ich denn jetzt wo kaufen? Der Röster um die Ecke ist schwierig, weil ich nicht in einer Großstadt wohne. Ich würde also gerne bestellen. bspw. bei coffeecircle. Preislich sind die schon ziemlich ordentlich, mit ca. 30 EUR pro Kilogramm. Woher weiß ich denn jetzt, ob die Röstung total frisch ist und nicht auch schon 4 Monate alt? Es steht ja leider nirgends da. Könnt ihr mir etwas empfehlen? Ich bin (NOCH!) nicht so verrückt, dass ich Unmengen Geld ausgeben muss für eine Bohne, mir würde einfach mal eine Einsteigerbohne im Bereich 20 EUR reichen, um mit der Maschine zu üben und die Bohne als Fehlerquelle auszuschließen, wenn ihr versteht was ich meine. Also ich suche nach einer günstigen (NICHT BILLIGEN) und trotzdem hochwertigen Bohne? Geschmack ist dann natürlich noch ein anderes Thema...mir gehts rein darum technisch die Extraktion gut hinzubekommen, so dass die Bohne so schmeckt wie sie schmecken soll. Habt ihr Tipps?
     
  13. #13 Fluchtkapsel, 17.05.2021
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    354
    MHD 6/22 wäre bei 24 Monaten Haltbarkeit ein Röstdatum Juni 2020, das Gegenteil von superfrisch. Bei 18 Monaten wären wir bei Dezember 2020, auch nicht mehr superfrisch...

    Tipp: Goodkarmacoffee der Coffeeman Espresso ist definitiv anfängertauglich, frisch und lecker* und auch noch sozial verträglich in der 20€/kg Klasse. Frisch heisst in dem Fall, dass Du das Alter der Röstung in Tagen und nicht in Monaten angeben kannst.


    *subjektiv
     
    Lancer und Sadok gefällt das.
  14. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    6.355
    Bei vielen Industriebohnen liegen 24 Monate zwischen MHD und Röstung, manchmal 18, ab und an 12.

    Eine dauerhaft und halbwegs ordentlich gepflege Liste gibts nach Anmeldung in der FB-Gruppe hier ->
    Zum Anzeigen anmelden oder registrieren*

    oder auch hier (etwas unübersichtlich) ->
    espressosorten.de - eine Umfangreiche Sammlung von Espresso-Röstereien: Espressosorten.de

    Und tatsächlich wärs auch ein schönes Projekt für die KN-Schwarmintelligenz

    _____________________________________________
    *wäwäwä.facebook.com/notes/espresso-spezialisten-kaffee-liebhaber/mhd-fristen-der-r%C3%B6stereien-ab-r%C3%B6stdatum/
     
    Lancer und Sadok gefällt das.
  15. #15 Cappu_Tom, 17.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    3.489
    Ich habe das zwar nie systematisch 'untersucht', kann daher nur meine Beobachtungen schildern:

    Eine frische Bohne zeigt beim Bezug im bodenlosen ST meist einen schön ausgeprägten 'Trichter' (V-Form).
    Dieser lässt bei fortschreitender Alterung/ungünstiger Lagerung immer mehr nach. Soll heißen der Bezug kommt zwar vollflächig aus dem Sieb, schnürt sich dann aber rasch mittig zusammen (T-Form) und wird auch unruhiger und heller.
    Es ist aber weitgehend so, dass sich bei sorgfältiger Mahlgradeinstellung/Puckvorbereitung einigermaßen 'normale' Durchlaufzeiten erzielen lassen und kein auffälliges Channeling/Spritzer zu bemerken ist.

    Dieses Erscheinungsbild wird natürlich auch stark von der Bohne (Sorte/Mischung/Röstung) bestimmt aber eben doch auch vom Alterungsprozess überlagert.

    Was das Bezugsbild (V-Form vs. T-Form) beim bodenlosen ST. betrifft, wird das wohl mit der unterschiedlichen CO2 Freisetzung zu tun haben.
    Mit weiteren Interpretationen bin ich eher zurückhaltend, darum auch meine Nachfrage an @Kaspar Hauser .

    Edit: bezieht sich auf das Posting von @Gerwolf bzw. davor
     
    Warmhalteplatte und Lancer gefällt das.
  16. Sadok

    Sadok Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für eure Antworten. Das heißt mit anderen Worten man kann auf keinen Fall abschätzen, wie alt eine Bohne ist, weil man nicht weiß, ob 24, 18 oder 12 Monate Haltbarkeit angegeben wird, Ich hatte nämlich auch 24 Monate im Kopf. Dann wäre diese Bohne schon extrem alt, die ich da im Schrank habe.Der andere, der 30.08.22 Haltbarkeit hat, das ist ein Lavazza Caffe Creme Dolce. Da gehe ich ehrlich gesagt von 18 Monaten aus, da ich ihn seit ca. 2 Monaten besitze, dann wäre er beim Kauf ca. 6 Monate als gewesen.

    Ich werde diesen Coffeeman Espresso mal ausprobieren, sehr attraktiver Preis und auf der Homepage steht ja sogar exakt angegeben wie er zu brühen ist. Irre. :) Also kann man generell davon ausgehen, dass man bei einer Seite wie coffeecircle oder dieser Goodkarmacoffee frischen Kaffee erhält, auch wenn nichts zum Röstzeitpunkt auf der Verpackung angegeben ist? Ich werde sowieso, wenn ich gut schmeckenden Kaffee gefunden habe, die Bohne nicht ständig wechseln, aber bis ich die richtige Bohne für mich gefunden habe, werde ich mich ja durchtesten müssen und sicherlich bei viele unterschiedlichen Händlern bestellen "müssen". Deshalb meine Frage ob es ein Erkennungskriterium dafür gibt, dass der Kaffee frisch ist und nicht schon ewig lagert, oder eine Art Garantie, so wie bspw. beim Kauf von Reifen, die DOT, wo dann bspw. angegeben ist, nicht älter als 1 Jahr.
     
  17. #17 Fluchtkapsel, 17.05.2021
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    354
    Zu Coffecircle kann ich nichts sagen, GoodKarmaCoffee hat das Röstdatum auf der Verpackung - hier kann es sogar passieren, dass man den Kaffee noch ein paar Tage liegen lassen muss, weil er zu frisch ist.
     
    Sadok gefällt das.
  18. #18 basstian, 17.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    und glücklicherweise ist auch die Trinkreife mit angegeben. So dass man auch weiß, wann es losgehen kann. Hatte bei GKC bisher nur Bohnen, die maximal ein paar Tage alt waren.
     
    Sadok gefällt das.
  19. Sadok

    Sadok Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Gut dann muss jetzt nur noch die Maschine ankommen und dann gehts los. Ich freue mich sehr. Ich glaube ich habe bisher 3 Stunden youtube Videos dazu geschaut und mich mindestens 10 Stunden im Netz mit der Materie beschäftigt (auch vorallem welche Maschine, Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Monoblock). Meine Frau hält mich für bekloppt und fragt sich, ob sie jemals wieder einen "Kaffee kochen" kann mit der neuen Maschine...Auch hält sie mich für bekloppt, weil ich das Thema frische Bohnen angesprochen habe und die Zeiten vorbei sind, in denen wir dann in Holland 10KG Kaffee für 80 EUR gekauft haben. :)
     
    Caffe Corretto gefällt das.
  20. #20 basstian, 17.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    Welche Maschine ist es denn geworden? Und eine Mühle, die das auch mitmacht hast Du dann auch?
     
Thema:

Anfänger - Gibt es Espressobohnen, die mehr channeln als andere?

Die Seite wird geladen...

Anfänger - Gibt es Espressobohnen, die mehr channeln als andere? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es diese Aromen im Kaffee (Anfängerfrage)?

    Gibt es diese Aromen im Kaffee (Anfängerfrage)?: Gibt es Kaffees die Aromen von Zimt, Spekulatius und Vanille haben? Falls ja - welche würdet ihr da für Espresso empfehlen? Ich bin Anfänger im...
  2. Lebe auf den Kanaren, gibt LIDL hier, sind die Bohnen zum testen für Anfänger o.k.?

    Lebe auf den Kanaren, gibt LIDL hier, sind die Bohnen zum testen für Anfänger o.k.?: Hallo Gemeinde, so, ich bin nun endlich auch auf den Geschmmack gekommen und mache gerade meine ersten Gehversuche in Sachen Espresso mit...
  3. Anfängererfahrungen mit Lelit PL-81T und Eureka Mignon Specialita

    Anfängererfahrungen mit Lelit PL-81T und Eureka Mignon Specialita: Hallo zusammen, wir haben uns eine Lelit PL-81T gekauft, nachdem unser Jura C65 Vollautomat nach ca. 6 Jahren den Geist aufgegeben und damit den...
  4. Cafelat Robot- Anfänger- Kaffeebrühe tropft sofort aus Druckkorb

    Cafelat Robot- Anfänger- Kaffeebrühe tropft sofort aus Druckkorb: Hallo bin totaler Neuling und hab mir einen Cafelat Robot gekauft. Mit meiner Wilfa Svart- Mühle habe ich mit deren feinsten Einstellung...
  5. Anfängerfrage: Wassermenge und Waage

    Anfängerfrage: Wassermenge und Waage: Hallo Kaffeebrüher, parallel zu meiner Espressoleidenschaft, hab ich den Filterkaffee wieder entdeckt. Gemäss dem Motto, einfach eine Tasse...