Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achten?

Diskutiere Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achten? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe gestern die im Titel angegebene Maschine und Mühle geschenkt bekommen und würde auch gerne loslegen, habe aber noch ein paar Fragen und...

  1. #1 human VTEC, 27.12.2013
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe gestern die im Titel angegebene Maschine und Mühle geschenkt bekommen und würde auch gerne loslegen, habe aber noch ein paar Fragen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.


    1) Wenn ich den Siebträger einspanne, dann schaut der Hebel nicht ganz genau gerade zu mir, also mittig, sondern er ist etwas versetzt. Wenn er gerade stehen würde müsste ich halt noch weiter nach rechts ziehen, aber ich merke das nichts mehr geht. Ist da etwas defekt?

    2) Der Kipphebel links (Dampf) hat im „Leerlauf“ (also wenn ich ihn einfach ganz leicht bewege ohne ihn in eine richtige Position zu bringen) etwas mehr Spiel als der Kipphebel rechts (Heißwasser). Zudem finde ich den Weg nach oben (Dauerdampf) etwas holprig, es fühlt sich einfach nicht glatt an. Ist das alles normal?

    3) Ich konnte in Videos sehen, dass man im Schritt vor dem Mahlen und dem einspannen des befüllten Siebträgers kurz Wasser aus der Brühgruppe (also ohne Siebträger) entnahm. Muss man das bei der BZ10 auch machen?

    4) Ist das Reinigen der Dichtung mit der Bürste immer nach jedem Bezug wichtig? Kann ich dabei das Wasser laufen lassen?

    5) Kann ich den Siebträger und die Siebe immer einmal täglich mit Schwamm und Spülmittel reinigen oder soll man es wie in der Beschreibung immer nach jeder Nutzung mit kochend heißem Wasser machen?

    6) In der Beschreibung steht zur Aufheizung geschrieben, dass man ab einen Druck zwischen 1 und 1,2 bar durch wiederholtes Öffnen des Dampfhahns die richtige Temperatur erreichen kann? Kann man nach dieser Zeit (weiß ja nicht wie lange es dauern wird) direkt mit der Zubereitung des Kaffees anfangen?

    7) In der Beschreibung zur Ausschaltung der Mühle steht geschrieben, dass man sie ausschalten soll, wenn kein Kaffee mehr im Trichter ist. Ist damit gemeint, dass man die restlichen Bohnen ausschütten soll und so lange mahlen soll bis alle Reste entfernt sind?

    8) Reicht die tägliche Reinigung mit dem Blindsieb, wenn man es am Ende des letzten Bezugs macht? Wie sieht die Reinigung dann genau aus?

    9) Schafft man es mit dem Zweierauslauf einen guten Latte oder Cappuccino zu zaubern? Hinweis: Ich trinke gerne stärker, warum ich eh die zwei Mengen für ein Getränk nehmen würde.

    10) Ich finde den Kunststofftamper natürlich etwas seltsam und will mir daher einen richtigen Tamper holen. Ist 57 oder 58mm als Größe richtig? Welcher wäre zu empfehlen? Ist einer mit einem Gummiring zum Anschlagen am befüllten Siebträger sinnvoll?

    Ich weiß, es sind eine Menge Fragen, aber ich denke für Siebträger Rookies können hier viele hilfreiche Infos entstehen.
    Ein großes Dank schon mal im Voraus.
     
  2. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Nein, bei einer neuen Maschine dürfte das normal sein. Die Dichtung ist noch ganz frisch. Mit der Zeit wird es evtl. passieren, dass der Griff des ST sogar über die Mitte hinaus zu drehen ist. Du brauchst Dir erst Gedanken darüber zu machen, wenn es zwischen ST und Dichtung heraus suppt. Dann ist ein Austausch der Dichtung fällig.
    Das die Hebel ein wenig Spiel haben, dürfte normal sein und ist bei meiner Giulia nicht anders. Nach oben musst Du natürlich den Widerstand der Rastung überwinden. Du wirst Dich daran gewöhnen. Wenn die Funktion des Dampfes dadurch nicht beeinträchtig wird, halte ich das für normal.
    Das ist der sogenannte Cooling-Flush um das überhitze Wasser abzulassen. Gerade bei E61-Brühgruppen kann es sein, dass das Wasser viel zu heiß ist, um einen anständigen Espresso zu brühen. Wenn Deine Maschine erst mal eine Zeit läuft, ohne das Du einen Espresso bezogen hast, dann probier das auch mal aus. Spratzelt es aus der Brühgruppe, dann kommt dort heißes Wasser mit Damp vermischt heraus und das ist definitv zu heiß für einen Espresso. Der würde bei einem Bezug mit dem Wasser verbrannt schmecken
    Wenn Deine Finger das aushalten... ;)

    Reinigung der Dichtung ist wichtig, aber nur, wenn die wirklich mit Kaffeemehl verschmutzt ist. Du solltest vor dem einspannen des ST diesen immer säubern, sodass das Mehl nur im Sieb selbst ist. Damit erübrigt sich die Säuberung eigentlich...
    Heißes Wasser reicht und ab und an mal mit Kaffeefettlöser wie z.B. PulyCaff reinigen.
    Schau mal im Kaffeewiki bei der BZ10. Stichwort Aufheizzeit...
    Kann ich mir nicht vorstellen, im Mahlwerk sind ja noch ein paar Bohnen. Die Mahlkegel sollten nur nicht unbedingt leer laufen...
    Blindsieb einspannen und zwei bis dreimal den Bezug starten, wenn die Pumpe leise wird, Bezug beenden. Kurz warten, dann das Wasser ablassen (Hebel in Grundposition)
    Das Zweiersieb kannst Du auch in den ST mit dem Einerauslauf einspannen.
    Schau dazu auch im Kaffeewiki nach...
    Was die Zubereitung des Espressos angeht, mit allem drum und dran, ist das Kaffeewiki eine sehr gute Informationsquelle. Lies Dich dort mal durch, wenn Du dann noch fragen hast, wird Dir hier sicher geholfen! ;)

    Grüße,
    Michael
     
  3. #3 human VTEC, 27.12.2013
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Hallo Michael,

    tausend Dank für die Beantwortung jeder Frage. Damit hast Du mir wirklich weiter geholfen. Scheint nen tolles Forum zu sein, wenn ein Mitglied so rasch schon auf JEDE Frage eingeht.

    Zu 1) Gut, ich denke, dass ich es mit der Mühle dann so mache das ich sie einfach ausschalte und einmal im Monat dieses Puly Granulat für die Mühle nutze. Denke das sollte reichen.

    Zu 2) Also Bezug starten wenn der ST mit Blindsieb fest eingespannt ist? Ist das die Grundposition? Sollte ich die Maschine so aufheizen lassen, wie bei der Zubereitung eines Kaffees oder ist die Temperatur hier nicht soo relevant?

    Zu 3) Ist die Handhabung mit 1er ST besser und einfacher als mit einem bodenlosen ST? Da könnte ich das 2er Sieb sicher auch nutzen, oder?

    Zu 4) Danke für den Tipp, werde ich morgen früh mal machen!
     
  4. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Mit dem Zeugs habe ich keine Erfahrung, noch nie benutzt. Wenn, dann habe ich die Mühle ausgepinselt und mal mit dem Staubsauger draufgehalten. Hat bisher immer gereicht.

    Naja, das sogenannte "Rückspülen" macht man eigentlich nachdem der letzte Espresso bezogen worden ist. Aber grundsätzlich würde ich behaupten, dass heißes Wasser eine bessere Reinigungswirkung hat als kaltes.

    Also bei einem bodenlosen Siebträger siehst Du deutlich eher Deine Fehler als bei einem mit Auslauf. Sollte es in alle Himmelsrichtungen aus dem Sieb spritzen, deutet das zum Beispiel auf Channeling hin. Und klar, welches Sieb Du einlegst ist da egal. Ich benutz den bodenlosen ST auch immer mit meinem Zweier-Sieb.

    Grüße,
    Michael
     
  5. #5 Martinpresso, 27.12.2013
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    @human VTEC: Du brauchst für die Mühle kein Reinigungspulver nutzen. Nach ein paar Bohnenwechseln im Hopper (Bohnenbehälter) kannst Du den Hopper abnehmen und die Mühle einmal aussaugen. Wie gut sich sonst das Kegelmahlwerk reinigen lässt kann ich nicht sagen. Dennoch bitte keine übergroße Reinigungsabsicht, da Pulverreste auch gern mal in der Mühle verbleiben und nicht vollständig ausgemahlen werden.

    Zudem: Du brauchst nicht so "feinfühlig" mit der Maschine umgehen. Sicherlich ist der Edelstahl nicht ganz unempfindlich, ansonsten ist es eine amtliche Maschine, die grundsolide gebaut ist.
    Zum Siebträger einspannen: Es hilft auch die Maschine etwas aufheizen zu lassen.

    Du solltest Dich vielleicht erstmal grundlegend im Kaffeewiki und in Einsteiger-Threads im Forum einlesen, da werden die meisten Fragen für Dich beantwortet werden ;).

    Schönen Gruß,
    Martin
     
  6. #6 human VTEC, 28.12.2013
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Jippi! Also insgesamt vier Bezüge gestern entnommen und ab dem zweiten war es klasse. Am Anfang war die Mahlung zu grob, dass nach ca. 10 Sekunden die Espresso Tassen voll waren.
    Ich musste mehr als eine ganze Umdrehung in Richtung "fein" justieren, bis es gut war.
    Nun sind es um die 25 Sekunden die vergehen ehe die Tassen voll sind. Es schmeckt mir auch super. Aber ist es normal, dass die ersten Tropfen fast schwarz sind? Auch Crema habe ich kaum, wobei ich für die Testphase auch Lavazza Rosso Bohnen nutze, die noch haltbar sind aber aus der Vollautomaten Ära stammen und daher seit nen halben Jahr im Kühlschrank liegen. Weiß ja nicht ob es daran liegt.
     
  7. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    487
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Nimm frische Bohnen von einem lokalen oder hier im Board bekannten Röster. Die sind meist nicht älter als 2 Wochen. Aber rechne damit, dass du die Mühle erneut einstellen musst.
    Ach ja, mit einem gewissen Robusta Anteil wird es noch mehr Crema.
     
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.975
    Zustimmungen:
    2.531
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Zum Kaffee hat mamu ja schon geschrieben. Zur Menge: Wie viel ml bzw. g ist "Tassen voll"? Espressotassen fassen normalerweise sehr viel mehr Flüssigkeit als einen einfachen Espresso, der 25 ml - 30 ml haben sollte. Also ein einfacher Espresso = 25 ml - 30 ml, ein doppelter (aus dem Doppelsieb in ein Tässchen) 50 ml - 60 ml.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  9. #9 human VTEC, 28.12.2013
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Hmm, also liegt es an dem Alter der Bohnen? Denn lecker ist der Espresso, oder wenn ich ihn fürn Latte nehme, nämlich schon.

    Klar, zu jeder neuen Bohne muss man immer neu einstellen, bis der passende Mahlgrad gefunden ist. Ist mir klar. Dennoch Danke!

    Also mit Tassen meine ich die ganz kleinen. Sie fassen maximal 80ml aber ich fülle nur bis ca. 60ml. Aber da ich ja einen Zweierauslauf habe und die Tassen nicht so breit, stelle ich auch zwei Tassen unter. Ich breche also bei einer Gesamtmenge von 120ml ab, dann sind um die 25 Sekunden vergangen.

    Leute, ich weiß nicht ab wann ich beziehen kann...Kesseldruck von 1bar ist schnell erreicht. Aber ich warte immer mind. 20 Minuten, da ich kein Plan habe ob der Kesseldruck das entscheidende Kriterium ist.
    Ist es so?
    Zudem höre ich wenn sie angeschmissen ist nach einer weile und auf den Einsatz wartet, immer ein Relais klicken (oder was auch immer das ist). Wisst ihr was ich meine?
     
  10. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    487
    Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    120ml in 25s sind für 2 Espressi zu schnell. Feiner mahlen. 60ml in 25ml wäre passend.
    Und versuche mal die Menge genauer zu ermitteln. Man täuscht sich da u.U. Alternativ kannst du das Ergebnis auch einfach wiegen.

    Ach ja, das Klicken ist der Pressostat. Der ist für die Heizungsregelung verantwortlich. 20-30 Minuten warten ist ok. Wichtig ist, dass auch der Siebträger richtig warm ist.
     
  11. #11 espressionistin, 28.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.543
    Zustimmungen:
    4.947
    Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Der Kesseldruck ist für den Espressobezug erstmal nicht relevant. Ab da ist voller Druck im Kessel, so dass du theoretisch Dampf beziehen könntest.
    Espresso theoretisch auch, aber für diesen ist erstmal wichtig, dass die Maschine ordentlich durchgewärmt ist, damit das Wasser unterwegs nicht wieder abkühlt.
    Deswegen reicht voller Kesseldruck da idR nicht aus, gib der Maschine noch etwas Zeit zum durchwärmen.
    20 Minuten dürfte passen.

    Das Klacken dürfte der Pressostat sein, der Regler, der (kurz gesagt) die Heizung einschaltet, sobald der Kesseldruck unter einen bestimmten Wert fällt.

    Edit: Mist, zweiter :)
     
  12. #12 human VTEC, 28.12.2013
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Hallo ihr beiden mit euren fast zeitgleichen Antworten;-)

    Danke für die ganzen Erklärungen. Hmm, dann war es nicht nur nen subjektives Empfinden. Heute morgen habe ich nämlich schon nach ca. 12 Minuten einen Espresso bezogen und ich fand ihn im Latte etwas kühl, respektive zu schnell als nicht wirklich heiß.

    Was soll ich wiegen? Das was ich mahle für den Zweiersieb?

    Heute morgen tröpfelte es eigentlich fast ausschließlich, dass ich den Bezug bei halben Tassen abbrach weil es immer dürftiger wurde und ich dachte, dass es nicht gut für die Maschine ist. Hatte irre fest getampert, vielleicht lag es daran.
    Der Kunststofftamper ist eh für die Katz, da er zu klein ist und man nie alles auf einmal richtig getampf bekommt.
    Hoffe der 58er ist Montag da.
     
  13. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    487
    Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Wiege das Ergebnis in der Tasse, damit du weißt, wie viel du bezogen hast. Wie gesagt, versuche mal 60ml mit dem 2er Sieb mit 17g zu erreichen. Also auch die Menge im Sieb wiegen.
    Und tampere nicht zu fest.
     
  14. #14 human VTEC, 02.01.2014
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Heute werde ich mich mal an messen machen.

    Es ist unglaublich wie krass der Unterschied zwischen dem Kunsstofftamper und nem richtigen ist. Man kann tatsächlich viel zu schnell, zu feste tampen. Glaube da brauch man wirklich viel Erfahrung.

    Eine Frage zur wöchentlichen Reinigung: Ist sie bei mir notwendig, wenn ich max. 3-4 Bezüge pro Tag beziehe?
    Ist dieses Puly Caff Pulver die richtige Wahl für die BZ10?

    Woher bekomme ich ein perfektes Känchen, was den Bezug durch den Zweiersieb direkt aufnimmt um den Espresso dann langsam ins ein Latte Glas zu schütten?
     
  15. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Na, das glaub ich kaum. Irgendwann ist beim Pulver der Punkt erreicht, dass es nicht weiter verdichtet werden kann. Da bringt es dann auch nichts noch fester zu tampen. Grundsätzlich würde ich sagen, dass es besser ist eher etwas fester zu tampen als schwächer. 1kg zu 2kg Druck machen einen wesentlich größeren Unterschied aus als 10kg zu 15kg (behaupte ich jetzt mal...). Insofern hast Du durch festeres tampen konstantere Parameter und das ist für den Bezug halt wichtig...

    Du solltest, bevor Du die Maschine am Abend ausschaltest Rückspülen. Was genau das ist, findest Du im Kaffeewiki, siehe meine Signatur.

    Gruß,
    Michael

    Edit: PulyCaff ist völlig ok! Dazu hält die Dose ewig... ;)
     
  16. #16 human VTEC, 02.01.2014
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Naja habe jetzt gerade 17gr. eingefüllt, dann ist der Siebträger mit Fingerabstrich randvoll.
    Habe 30 Sekunden laufen lassen und bei den Tassen die ich ja verwende (siehe Seite 1) ist nun gerade mal nen Drittel erreicht. Es läuft durchgehend und sehr langsam. Geschmacklich überzeugend. Denke es sind pro Tasse 30 ml. Sollte also passen.

    Genau, Rückspülen ist das was ich immer als aller letztes mache, halt täglich. Nur bisher ohne Pulver. Ich trinke Vormittags Zwei Latte und mach die Brühgruppe mit Schwamm und Bürste sauber. Wenn dann Stunden bis zum nächsten Bezug liegen, schalte ich die Maschine natürlich aus. Aber nach dem aller letzten Bezug folgt auch die Rückspülung mit dem Blindsieb.
    Ich frage mich ob dieses Puly Pulver eben die richtige Wahl ist, nicht das es zu agressiv oder so ist...
     
  17. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Wie gesagt, wiege mal, was in der Tasse landet.

    I.d.R. sollten es bei einem Single-Shot 25-30g und bei einem Doppio 50-60g Espresso sein. Bezugszeit jeweils 25 Sekunden.

    In einem meiner letzten Beiträge habe ich ein Video einer meiner Single-Shots verlinkt weil ich was wissen wollte. Schau mal nach, da bekommst Du einen Eindruck, wie schnell der Espresso laufen sollte.

    Was die Füllmengen der Siebe angeht, da solltest Du beim 2er zwischen 16 und 18 g nehmen. Insofern liegst du da schon ganz gut. Wenn Du über 50-60g trinkfertigen Espresso liegst feiner mahlen, sonst gröber.

    Bei der BB005 dauert es aber zwei bis drei Shots bis wirklich der eingestellte Mahlgrad wirkt. Also langsam herantasten.

    PulyCaff ist ok! Ist bei sehr vielen hier in Benutzung und noch keiner Maschine hat das wehgetan - im Gegenteil!

    Grüße,
    Michael
     
  18. #18 human VTEC, 02.01.2014
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu a...

    Okay, dann wiege ich mal das Ergebnis, wenn es in der Tasse gelandet ist. Bin auch schon gespannt...Danke für die genauen Abgaben.
    Ich suche gleich mal dieses Video, dann habe ich nen guten Vergleich.

    Ach echt? Wenn der "richtige" Mahlgrad gefunden wurde, stellt er sich in dem Sinne noch fein?
     
  19. #19 nenni 2.0, 02.01.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.588
    Zustimmungen:
    14.176
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    Zum Wiegen der Pulvermenge besorg dir ruhig sone Feinwaage (sind ja nicht so teuer), die auf 0,5 g wiegen kann, Küchenwaage 1 g sind meistens zu ungenau.
    Und den Tamperdruck kannste ja rauskriegen, wenn du mal ne Personenwaage nimmst, da deinen Siebträger mit entsprechender Pulvermenge raufhälst und dann tamperst. Dann kriste das Gefühl, wieviel 15 kg Druck überhaupt sind.
    Gruß
    Peter
     
  20. #20 human VTEC, 02.01.2014
    human VTEC

    human VTEC Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    3
    AW: Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achte

    @nenni:
    Stimmt, denke das ne Feinwaage besser ist als meine jetzige Küchenwaage.
    Danke für den Tipp mit der Personenwaage zum tampern! Perfekt!

    @lumbra: Kannst du den Link zum Video vielleicht hier posten?
     
Thema:

Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achten?

Die Seite wird geladen...

Anfänger...Inbetriebnahme der Bezzera BZ10 mit Mühle BB005--> Worauf ist zu achten? - Ähnliche Themen

  1. Suche gute Werkstatt (Bezzera) für Siebträger

    Suche gute Werkstatt (Bezzera) für Siebträger: Moin, ich suche eine Werkstatt in NRW (mein Wohnort ist 57072 Siegen) der für einen vernünftigen Preis meine Bezzi wartet. Ich bitte um...
  2. Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher: Hi zusammen, ich will ins Siebträger Geschäft einsteigen und mir meine erste eigene Maschine zulegen. Trinke schon lange und gerne Espressi und...
  3. Kaffeemühle für Filterkaffee

    Kaffeemühle für Filterkaffee: Hallo zusammen, Vielleicht hat jemand einen Kauftipp für mich. Ich trinke tgl. 1Liter Kaffee aus der Moccamaster. Auch mal FrenchPress. Die...
  4. Mühle nimmt nur mehr sporadisch Bohnen an

    Mühle nimmt nur mehr sporadisch Bohnen an: Hallo, Ich habe eine Bezzera BB005-Mühle seit nun über 7 Jahren in Betrieb (à ca. 2x Mahlen pro Tag). Von einem Tag auf den anderen "schluckt"...
  5. Bezzera Magica umrüsten auf Festwasseranschluss?

    Bezzera Magica umrüsten auf Festwasseranschluss?: Hallo an die Runde, hat jemand Erfahrung mit der Umrüstung einer Bezzera Magica auf einen Festwasseranschluss? Ich bin mit der Maschine soweit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden