Anfänger: Kurs oder "einfach" los?

Diskutiere Anfänger: Kurs oder "einfach" los? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich bin seit einigen Wochen schon fleißiger Leser diese Forums und will mich nun auch aktiv beteiligen. Bevor ich auch direkt eine...

  1. #1 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    ich bin seit einigen Wochen schon fleißiger Leser diese Forums und will mich nun auch aktiv beteiligen.
    Bevor ich auch direkt eine Frage stelle :D, stelle ich mich und meine Kaffeegewohnheiten vllt erstmal vor.
    Ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem Ruhrgebiet. Kaffee war für mich eigentlich schon immer ein alltäglicher Begleiter. Morgens 1 - 2 Tassen Kaffee, Mittags nach dem Essen ein Espresso und dann zum Nachmittag hin meist auch noch einen bzw. ne Tasse Kaffee.
    Den Hauptteil des Kaffees machen dabei Nespresso-Kapseln aus, weil es schnell und einfach ist.
    Da mir aber immer wieder aufgefallen ist wie gut Espresso aus "professionellen Maschinen", sprich beim Italiener um die Ecke oder in verschieden Eisdielen schmeckt und wie "schlecht" dagegen der aus Kapseln, hab ich mich mal ein wenig mehr für das Thema Espresso bzw. Maschinen interessiert. Ich muss sagen, könnte mein neues Hobby sein:).

    So, nun zu meiner Frage.
    Ich hab im Internet diverse Grundkurse bzw. Schnupperkurse rund um das Thema Espresso und die Zubereitung in Siebträgermaschinen gefunden. Einige mit annehmbaren andere mit ziemliche hohen Preisen.
    Nun hab ich aktuell weder eine Maschine, noch ein Mühle.
    Es würde mich deshalb interessieren was Ihr dazu meint, sollte ich erstmal "einfach" anfagen, also mir vllt eine günstige Maschine + Mühle (da bräuchte ich auch noch ne Beratung, werd die aber in den vorhandnen Threads suchen) kaufen oder würde so ein Kurs vorweg durchaus Sinn machen?

    Vielen Dank schon einmal vorweg.

    Schöne Grüße

    Seppl
     
  2. #2 Heinerich, 07.04.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    Hallo Seppl,
    in der letzten Zeit ist hier öfter mal der Besuch von Kursen empfohlen werden. Ich halte davon nicht so viel. Insbesondere, weil der Hauptlerneffekt darin besteht, den richtigen Mahlgrad zu finden, um auf die "magischen" Bezugsparameter zu kommen. Und die sind halt von der eigenen Mühle abhängig. Selbst identische Mühlenmodelle reagieren unterschiedlich. Deshalb würde ich eine Kursgebühr eher in Mühle/Maschine investieren.
     
    Iskanda, infusione und seppl1987 gefällt das.
  3. #3 Barista, 07.04.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Wenn Du bei einem gescheiten Händler mit Ladengeschäft kaufst, wird er Dir an deiner Maschine zeigen, wie es geht. Mehr brauchst Du anfangs nicht.
    Zum Perfektionieren kommst du zum Treff nach Mönchengladbach. Dort gibt es alles Wissen gratis.
     
    seppl1987 gefällt das.
  4. #4 meineBohne, 07.04.2015
    meineBohne

    meineBohne Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    24
    Hallo seppl1987,

    habe mich (am nördlichen Rande des Ruhrgebiets wohnend) auch vor kurzem dazu entschieden, von Nespresso zu "richtigem" zu wechseln. Leider habe ich noch keine Maschine ... Verhandlungen mit der Oberbürgermeisterin haben ergeben, dass wir erst eine kleine "Erweiterung" der Küche benötigen.

    Jedoch habe ich seit kurzem eine CM800 Mühle (1 Jahr alt für 75€) und mahle guten(!) und frischen(!) Kaffee nun selber in Capsul'in Kapseln.
    Schmeckt mir und meiner Frau schon ein ganzes Stück besser, jedoch muss es im Vergleich zur Probe beim Röster in Dortmund noch besser gehen.

    Ich habe mir als Maschine bereits eine Quickmill 3000 (evtl. 3004) ausgesucht. Hier sind die Vorteile des Thermoblocks für mich entscheidend gewesen. Etwas weniger Aufwand bei der Reinigung und etwas schneller Betriebsbereit (was wir bei Nespresso lieben!). Da du anscheinend keinen Cappuccino trinkst, sollte die 3000 passen, wobei man auch mit der guten Milchschaum erreichen kann.

    Statt "Kaffee" solltest du dich mal mit "Caffee americano" auseinandersetzen.

    Beschäftige dich vielleicht auch mal bezügl. Thermoblock vs. Boiler. Anschließend wird es bestimmt hier viele Empfehlungen geben.
    Und einen max. Preis solltest du angeben.

    Achja, zum Thema: Ich habe mich auch nach einem Kurs erkundigt, werde aber keinen besuchen. Das Geld investiere ich lieber in Kaffee! Hilfe gibt es hier und auch im persönlichen Umfeld genug!

    Grüße
    meineBohne
     
    seppl1987 gefällt das.
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.790
    Zustimmungen:
    915
    kurs ist nicht nötig, erst wenn du zum barista ausgebildet werden willst. ansonsten wie oben schon geschrieben, ein guter händler (oder wir KNler) können helfen. so manche(r) wurde schon zum meister durch das Kaffee-Netz forum :)
     
    seppl1987 gefällt das.
  6. #6 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Eieiei, mein Beitrag ist keine 1,5Std. alt und ich hab schon mehr Infos zusammen als nach ein paar Wochen wild im Internet surfen :D
    Vielen Dank dafür!!!
    @Heinerich
    Also geht es am Anfang eigentlich garnicht ohne ausprobieren und immer wieder selber zu testen?
    @meineBohne
    Ich werde mir die Mühle und Maschine mal angucken, vllt. ist das ja was für mich.
    Und mit den beiden Themen werd ich mich auch auseinandersetzen! Danke!

    Dann hab mich mir wohl zuviele Gedanken um die Grundsachen gemacht, aber das scheint ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht das schwierige zu sein, sondern dann die richtigen "Einstellungen" für meinen Kaffeegeschmack zu finden.
    Vllt. fahr ich heute nach der Arbeit mal bei einem Kaffee- und Maschinenhändler bei uns um die Ecke rum. Da hab ich auf der Homepage schon die Quickmill 3000 gefunden. Mal gucken was der mir so alles noch erklärt/erzählt!

    Ihr habt mir bisher echt weitergeholfen! Danke dafür nochmal!!!


    Schöne Grüße
    Seppl

    Edit: @Barista und @RolfG. euch natürlich auch danke!
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.790
    Zustimmungen:
    915
    welcher händler ist denn in deiner nähe bzw. zu welchen willst du gehen??
     
  8. #8 meineBohne, 07.04.2015
    meineBohne

    meineBohne Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    24
    Nun wird es aber Zeit, dass dir jemand auch die anderen "Einsteiger"-Maschinen empfiehlt! Ich bin von Quickmill überzeugt, jedoch haben auch andere Maschinen gewisse Vorzüge. Hierzu aber bitte jemand mit mehr Ahnung!
     
  9. #9 Heinerich, 07.04.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    Woher kommst Du eigentlich, Seppl?
    Mit den grundsätzlichen Maschinenkonzepten hast Du Dich schon beschäftigt?
    Wichtig ist m.E., dass sich bei einem Thermoblock die Brühtemperatur nicht, bzw. schwieriger verstellen lässt, als bei Boiler-Maschinen mit PID.
    Ansonsten hast Du uns durchaus richtig verstanden. Du wirst ohne Training und Ausprobieren nicht auskommen. Kurse sind zwischzeitlich populärer geworden. Ich empfinde die sog. Grundkurse als absolut verzichtbar. Latte Art mag was anderes sein....
     
  10. #10 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    @RolfG.
    Die Kaffeezentrale in Bochum, oder lieber nicht?!?!

    @meineBohne
    Ich werd mich auch mal in den entsprechenden Threads umgucken, aber damit ist ja schonmal ein Anfang gemacht ;)

    @Heinerich
    Aus Bochum.
    Was man so beschäftigen nennt, also das ein oder andere YT-Video, den Kaffeewiki und diverse Webseiten.
    Die Frage für mich als Anfängfer ist ja auch irgendwie kann man "klein" anfangen, also so Maschinen um 200 Euro oder lieber auch schon am Anfang mehr investieren ( um die 500€). Und in dem Zusammenhang ja dann auch Thermoblock vs. Boiler.

    Ich werd, bevor ich mir irgendeine Maschine zulege, erstmal noch hier im Forum weiter herum stöbern, das macht glaub ich mehr Sinn.....auch wenn es mich schon in den Fingern juckt^^
     
    meineBohne gefällt das.
  11. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.790
    Zustimmungen:
    915


    dann schon mal willkommen im Club::)
    http://www.kaffee-netz.de/threads/upgraditis-selbsthilfegruppe.50547/

    das war ein scherz, klar kannst du klein anfangen (macht nur mehr arbeit bei den einstelllungen)und dich je nach bedarf steigern.
    was hälst du von gebraucht (second hand)?
     
    seppl1987 gefällt das.
  12. #12 Heinerich, 07.04.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    So so, auch einer aus "tief im Westen" [emoji6]
    In der Vergangenheit wurde über die Kaffeezentrale auch schon negativ berichtet. Ich war, bei Ersatzteilfragen u. ä. wirklich zufrieden. Da "man" ja auch fachsimpelt, wenn man schon mal da ist, bekommt man ja auch was von der Fachkompetenz mit.
    Am Nordring findest Du dann auch noch Espresso Perfetto.
     
  13. #13 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    @RolfG.
    :)
    Ich würde auch mit einer gebrauchten anfangen, alleine schon deshalb um zu gucken ob das alles wirklich was für mich ist (Wobei ich mir die Frage eigentlich selbst schon mit Ja beantworte). Und dafür muss es ja auch nicht umbedingt eine neue sein. Da ich mich aber mit dem Maschinen nicht so wirklich auskenne, weiß ich nicht worauf ich bei einer gebrauchten achten sollte. Hab hier im Forum aber schon den passenden Thread gefunden^^

    @Heinerich
    Ich seh ja jetzt erst das du auch aus BO kommst:D
    Hab in der Kaffeezentrale ab und an mal Bohnen gekauft, da waren die immer freundlich und nett. Kann das Fachliche aber nicht beurteilen.
    Nordring ist ja noch besser, liegt auf dem Heimweg.
    Mal gucken ob ich das die Woche oder sogar heute schaffe einen der beiden Läden anzusteuern.
     
  14. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.790
    Zustimmungen:
    915
  15. #15 Heinerich, 07.04.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    Zur Maschinenwahl:
    Dein "Trinkprofil" Kaffee und Espressi verweist auf Einkreismaschinen! Zweikreiser oder Dualboiler wären nur eine Überlegung, wenn (viele) Milchmixgetränke produziert werden sollen.
    Weiterer Auswahlaspekt könnte die Temperatursteuerung (durch PID) sein.
    Schau auch mal in den Verkaufsbereich. Da wird grad was komplett angeboten. Allerdings aus Österreich
     
  16. #16 Enniefahrer, 07.04.2015
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    400
    Hallo Seppl,
    ich bin auch gerade erst von einer recht einfachen Maschine (Saeco Aroma) auf eine Diva (Lelit Pl 41EM ) umgestiegen.

    Klar ist, dass Du anfangs noch keinen optimalen Espresso hinbekommen wirst, es ist dazu einiges an Übung und Einstellungsarbeiten norwendig. Wenn Du einen Kurs machst, werden die Grundlagen und Handgriffe vermittelt. Ob die aber 1:1 auf deine eigene Maschine anzuwenden sind, ist aber eine andere Frage. Im Grunde hilft nur, immer wieder zu probieren und deine Praxis kleinschrittig zu verbessern. Also finde ich, das Geld für einen Kurs wäre besser in eine Maschine und eine Mühle besser investiert.

    LG

    Michael
     
    seppl1987 gefällt das.
  17. #17 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    @RolfG.
    Hatte ich auch schon gesehen, sogar im "Angebot" :)

    @Heinerich
    Das mit der Einkreismaschine hab ich auch so aus den verschiedenen Informationsquellen die ich durchforstet habe rausgelesen. Für Milchmixgetränke würde ich noch meine Nespresso-Maschine behalten, die reicht dafür aus^^

    @Enniefahrer
    Danke. Ich werd mir einen Kurs erstmal sparen und das Geld in Maschine + Mühle verwenden.
    Reichte deine Saeco um mal "rumzuprobieren" und sich mal in die Einstellungsmöglichkeiten usw. einzufühlen?!?
     
  18. #18 Enniefahrer, 07.04.2015
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    400
    Hallo Seppl,

    die Saeco hat einen Siebträger mit jeder Menge "Gedöns" drinnen, um immer eine (Pseudo-)Crema zu produzieren. Man muss also nichts können, anderseits bekommt man auch keine echte Crema. Im Übrigen lässt sich der Siebträger nicht "mal eben" zum Reinigen zerlegen, bzw. ich habe ihn nicht mehr zusammen bekommen (und kenne auch andere, denen es ebenso ging).
    Ich würde Dir eher zu einer Lelit PL 41wie wir sie haben raten. Das ist eine kleine aber "richtige" Maschine für ca. 350€. Nach meinen Recherchen nach dem Exitus der Saeco erschien mir diese Maschine als das ausgewogenste Verhältnis zwischen Preis und Effekt.

    LG

    Michael
     
  19. #19 seppl1987, 07.04.2015
    seppl1987

    seppl1987 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Ah ok, werd ich mir auf jedenfall mal angucken.
    Hast du auch nen Einsteigertipp für die Mühle? :D
     
  20. #20 Enniefahrer, 07.04.2015
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    400
    Hallo Seppl,

    Unsere Mühle ist noch übrig geblieben von der alten Maschine. Ich hoffe, sie macht noch recht lange, sonst muss ich wieder in aufreibende Budgetverhandlungen mit meiner Frau einsteigen. Der Kampf um die richtige Kaffeemaschine hat viel Kraft und Strategie erfordert. Nein, eine Mühle kann ich nicht empfehlen :D.
     
    seppl1987 gefällt das.
Thema:

Anfänger: Kurs oder "einfach" los?

Die Seite wird geladen...

Anfänger: Kurs oder "einfach" los? - Ähnliche Themen

  1. Milchschaumdüse für Anfänger

    Milchschaumdüse für Anfänger: Hallo Zusammen, ich babe mittlerweile seit 3 Jahren eine Gaggia Baby Twin, eine Graef Mühle und einen Tchibo Milchaufschäumer. Als...
  2. K30 Hopper lässt sich nicht lösen

    K30 Hopper lässt sich nicht lösen: Moinsen! Ich habe neulich eine gebrauchte K30 für n schlanken Taler geschossen und bin einfach nicht in der Lage den Hopper zu entfernen ...gibt's...
  3. Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?

    Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?: Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen interessanten und hilfreichen Infos hier im Forum. Hat mir schon bei vielen Anfänger-Fragen...
  4. Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger

    Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger: Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, ich lese schon länger immer mal wieder mit (großes Lob für das informative und umfassende Forum) und habe beschlossen...
  5. Einfacher vs. doppelter Espresso

    Einfacher vs. doppelter Espresso: Hallo zusammen, ich bin seit Kurzem stolzer Besitzer ein Lelit Mara und einer Eureka Silenzio. Nach viel Probieren und Einstellen an der Mühle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden