Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt

Diskutiere Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Ich habe mich endlich von meiner DeLonghi ec 680 getrennt um mir von meinem Studentenjob eine La Pavoni Europiccola zuzulegen....

  1. #1 Freakyfreakout, 23.01.2021
    Freakyfreakout

    Freakyfreakout Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    Ich habe mich endlich von meiner DeLonghi ec 680 getrennt um mir von meinem Studentenjob eine La Pavoni Europiccola zuzulegen.
    Jetzt habe ich folgendes entdeckt (die Maschine ist neu von La Pavoni direkt bestellt): beim Aufheizen zischt sie mehr oder weniger dauerhaft aus dem Überdruckventil, verliert dauerhaft Dampf und das hört selbst nach 15 Minuten nicht auf. Sie heizt auch dauernd, hört kurz auf und dann geht‘s wieder los. Zusätzlich habe ich das Gefühl, dass ich nicht viel Druck aufbringen muss um einen Espresso zu beziehen, dass er sauer ist (auch nach längerer Aufheiz- und Vorbrühzeit) und nicht besonders heiß. Auch der Hebel bleibt trotz eingespanntem Siebträger nicht von selbst oben vor der ersten Widerstandsschwelle. Ist das alles normal? Ich weiß, dass ich nicht direkt als Pavoni-Anfänger gute Bezüge erhalte, aber vor allem das Ventil bereitet mir dann doch etwas Sorgen...
    Ich hoffe, dass mir hier jemand mit meinen Startschwierigkeiten helfen kann.
    Beste Grüße und vielen Dank!
     
  2. #2 furkist, 23.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2021
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    1.656
    Gratuliere zum Kauf ! Und: das wird schon alles ..

    Zum Zischen: sollte eigentlich aufhören, sieht so aus als "hängt" das Überdruckventil. Vielleicht hilft ein leichtes dagegenklopfen, zB mit Kochlöffel.

    Heizen und nachheizen ist - auch bei "geschlossenem" Ventil - normal. Solange der Kessel "Abdampft", wird natürlich öfter nachgeheizt - das sollte sich legen, wenn das Ventil zu geht.
    Nicht viel Druck: das liegt am Pulver. Hast du eine Mühle ? Verwendest du frische Bohnen ? Feiner mahlen - dann brauchst du auch mehr Druck.

    Der Hebel bleibt erst dann von alleine oben (bei eingespanntem ST), nachdem die Brühgruppe gefüllt ist. Füllen tut sie sich erst im obersten Abschnitt des Hebelns - das kannst du ja sehen, wenn du ohne ST den Hebel nach oben bewegst - da kommt erst dann Wasser raus, wenn der Hebel fast ganz oben ist. Das solltest du dir auch beim Cafe-Produzieren angewöhnen: Hebel erst mal weit nach oben - bis eben gerade noch kein Wasser kommt - dann ST einspannen und erst dann das letzte Stückchen nach oben hebeln.

    Für guten Cafe brauchst du frisch geröstete Bohnen - gibts einen Röster in deiner Nähe ? Und eine Espresso-Mühle. Entweder mit Handbetrieb - zB Commandante oder sowas - oder eine elektrische - Eureka oder sowas. Zu beiden Arten (hand/elektrisch) gibts hier Info.
     
    relefant14 und Freakyfreakout gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.857
    Hallo,

    bei einer neuen Maschine sollte doch auch die Bedienungsanleitung dabei sein.
    Hast Du die mal durchgelesen? Diese aktuelle Version der Europiccola sollte ein kombiniertes Antivakuum/Überdruck-Ventil haben. Bei dem ist es normal, dass die Maschine während des Hochheizens Druck ablässt.
    Bei den älteren Versionen muss man den beim Hochheizen anfangs entstehenden sogen. Fehldruck manuell über das Öffnen des Ventils für die Dampflanze ablassen; bei den neueren eben nicht.
    Das Ventil an Deiner Maschine sollte also richtig funktionieren.

    Ansonsten gibts in der Kaffee-Wiki gute Infos zu den beiden Maschinen-Versionen:
    La Pavoni Europiccola – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    wie dort auch verlinkt ist, steht im Beitrag zur Professional eine ganze Menge zur konkreten Handhabung einer Pavoni geschrieben.

    Und nicht zuletzt, wie @furkist bereits erwähnt hat, ist die Qualität und Frische des Mahlguts von entscheidender Bedeutung. Ohne eine gute Mühle wird das nichts.

    Viel Erfolg weiterhin, denn der Rest ist Übung.
    ;)
     
    relefant14 und Freakyfreakout gefällt das.
  4. #4 Freakyfreakout, 23.01.2021
    Freakyfreakout

    Freakyfreakout Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Danke euch beiden, das ist ja mega, wie schnell ich hier so geniale Antworten bekomme!

    @furkist das Klopfen auf's Ventil habe ich probiert und siehe da - es funktioniert. Ich hab' mich da ehrlich gesagt bei dem neuen Gerät nicht ran getraut :) Die Bohnen sind frisch von einer Rösterei aus Tübingen und kommen aktuell noch aus einer Porlex-Handmühle (aber auch nur solange, bis sich mein Geldbeutel von der Maschine erholt hat). Kurze Nachfrage zum hebeln: soll ich den Hebel dann oben halten, während ich den ST einspanne? Das würde für mich Sinn ergeben, weil ich den Puck dann ja nicht anhebe - morgen früh probiere ich das! Bis dahin einen schönen Abend dir und danke nochmals!

    @vectis auch dir danke ich für die Infos. Sorry, wenn ich euch mit meinen Anfängerproblemchen belästige ;-) Was für eine elektrische Espresso-Mühle würdest du/ihr mir denn empfehlen, die vom Preis-Leistungs-Verhältnis her (bis ca. 300€) empfehlenswert ist? Oder ist das zu wenig Budget? (Ich bin kein Feinschmecker, sondern lediglich auf der Suche nach einer Einsteigermühle, die konstante Ergebnisse liefert - meine Maschine ist ja schon inkonsistent genug für einen Anfänger :))
     
  5. #5 furkist, 23.01.2021
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    1.656
    ..das hatte ich bei meiner Maschine auch - aber nur ab und zu. Hat sich mit der Zeit gelegt - wird hoffentlich bei deiner Maschine auch so sein. Muss sich vielleicht etwas "einspielen"...

    ..genau das ist damit gemeint, genau so.

    Die Porlex mahlt wohl nicht fein genug - daher "kein Druck" auf dem Hebel. Mahle so fein sie kann ... aber ich weiß nicht ...

    Es gibt zB die "einfachste" Eureka , die "Manuale", für 250 euro.
     
  6. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.857
    Du musst Dich nicht entschuldigen, denn die beim Anfang bei fast allen Pavonisti bestehenden Probleme oder Fragen werden hier doch immer wieder erörtert und Rat und Hilfe sind ja ein Aspekt dieses Forums.;)

    Zu der Mühle schliesse ich mich @furkist an, zumal ich mit einer Eureka MCI neben einer Pavoni Professional mit dem ganzen Thema begonnen habe.

    Preislich käme noch die Bezzera BB005 hin, die aber manchen Leuten optisch nicht gefällt. Sie macht aber ein hervorragendes Mahlgut. Die findet man auch als Gebrauchtteil recht günstig
    Bezzera BB005 – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    Freakyfreakout gefällt das.
  7. #7 Freakyfreakout, 26.01.2021
    Freakyfreakout

    Freakyfreakout Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank euch! Meine Antwort kommt zwar spät, aber: ich habe es eben geschafft, meinen ersten wirklich gut trinkbaren Bezug zu erstellen :) ich danke euch ausdrücklich und freue mich über eure Tipps. Bzgl. der Mühle informiere ich euch, sobald was neues im Anflug ist :)
     
    furkist und vectis gefällt das.
  8. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.857
    Gratuliere.
    Das ging doch schneller als erwartet. Und wenn jetzt noch die passende Mühle hinzukommt, dann werden die Bezüge über das trinkbar hinausgehen.

    Viel Freude weiterhin mit Deiner Europiccola.
    … und danke für die Rückmeldung.
    :D
     
  9. #9 Südschwabe, 26.01.2021
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Ich werfe dann mal wieder die Macap M2M in den Auswahltopf. Ich finde die ganz ansprechend...
     
Thema:

Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt

Die Seite wird geladen...

Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt - Ähnliche Themen

  1. Anfänger: Beratung Pavoni und Mühle gesucht

    Anfänger: Beratung Pavoni und Mühle gesucht: Hallo Zusammen, also ich bin neu hier, heiße Sascha bin 31 Jahre jung und naja im Moment habe ich hier noch ne sehr günstige Siebträger und ne...
  2. Anfänger: Was brauche ich für La Pavoni Prof.

    Anfänger: Was brauche ich für La Pavoni Prof.: Hallo zusammen, ich und meine Freundin trinken zur Zeit ca. jeder einen Cappucino oder Espresso pro Tag. Zubereitet mit einer Bialetti Brikka und...
  3. Anfänger: Espresso zu sauer - warum?

    Anfänger: Espresso zu sauer - warum?: Servus miteinander, nachdem ich meine jahrelange nur-Teetrinker-Phase beendet habe und seit ein paar Monaten eine Espressomaschine (Marke...
  4. Anfänger: Kampf um einen "gescheiten" Espresso

    Anfänger: Kampf um einen "gescheiten" Espresso: Hallo allerseits, seit einer guten Woche bin ich Besitzer einer Lelit PL41EM und mühe mich noch ziemlich bei den Cersuchen ab, eine ordentlichen...
  5. Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung

    Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung: Hallo zusammen, mein Problem ist, dass ich keinen ordentlichen Espresso hinbekomme und langsam am verzweifeln bin, woran es liegt. Ich bin...