Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

Diskutiere Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Abend, ich bin jetzt seit letztem Wochenende endlich fleißig am experimentieren. Jetzt komme ich einem vernünftigen Espresso schon immer...

  1. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend,

    ich bin jetzt seit letztem Wochenende endlich fleißig am experimentieren.
    Jetzt komme ich einem vernünftigen Espresso schon immer näher... nur habe ich folgendes Problem:

    Die Durchlaufzeit stimmt mit ca. 25 Sekunden - optisch sieht das Ganze so aus, dass es eine sehr stabile Crema gibt, welche einem Leopardenfell ähnlich ist (ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen??). Beim Bezug jedoch kommt am Anfang ein sehr dünner tiefschwarzer Strahl, der nach ca. einer Sekunde plötzlich hell wird. :shock:

    Geschmacklich ist er nicht sauer, jedoch ein wenig bitter.

    Meine Fragen:

    Ist die Leopardencrema normal?
    Warum schlägt der schwarze Kaffeestrahl so plötzlich und so schnell in etwas Helles um?
    Was mache ich falsch?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. #2 Dramato, 23.03.2011
    Dramato

    Dramato Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Tiegercrema ist optimal. Leopardenfellcrema ist auch nicht schlecht. ;-)

    Sag uns noch schnell, welcher Kaffee, wann geröstet oder welches Mindesthaltbarkeitsdatum, und welche Mühle Du benutzt.

    Wie sieht es mit der Menge aus in den 25 sec?
     
  3. #3 espressionistin, 23.03.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.097
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Spontan würde ich sagen, Leopard ist nicht so schlecht. Mach doch mal ein Foto, dann ist die Ferndiagnose leichter.:-D

    Dass zuerst ein paar schwarze Tropfen kommen und es dann heller wird, ist absolut normal. Das ist die Crema, die da relativ bald, aber nicht sofort rausquillt. Das Ganze dürfte dann auch deutlich voluminöser sein als die ersten paar Tropfen.

    Ich zitiere mal aus dem Kaffeewiki (habe mich gerade gefragt, warum die Crema eigentlich nicht sofort losquillt, hab dort aber auch nix erhellendes gefunden):

    "Nach ein paar Sekunden zeigen sich zögerlich die ersten Tropfen im Auslauf des Siebträgers. Nun ist es Zeit die Stoppuhr zu starten, die 25 Sekunden rechnen sich ab jetzt. In den nächsten Sekunden sollte sich ein zunehmend festerer Kaffeestrahl - eigenlich eher Crema - in die Tassen ergießen."

    Bitter ist übrigens ein Zeichen von zu heiß oder zu langsam durchgelaufen.
     
  4. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Das ist ein "Cagliari Gran Rossa" haltbar bis GIU 2012 - ich interpretiere das mal als Juni :) Mühle ist eine Bezzera BB005.

    Die Menge war 35-40ml.
     
  5. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Foto gibt es keins mehr, hab beide ausgetrunken um es mir geschmacklich "einzuprägen". Ich mach dann morgen in der Früh ein Foto und poste es hier.

    also langsam durchgelaufen glaube ich nicht - die Parameter stimmen. Zu heiß weiß ich nicht. Habe die Maschine 45min heizen lassen und dann einen doch relativ langen Leerbezug gemacht, bevor ich dann unmittelbar die Espressi gemacht habe :)
     
  6. #6 Dramato, 23.03.2011
    Dramato

    Dramato Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Ich habe keine Ahnung, wie lange Cagilari auf seine Packungen drauf schreibt. Möglicherweise ist der Kaffee schon gut acht Monate alt. Vielleicht kann jemand was dazu sagen.
    Du kannst mal versuchen etwas feiner zu mahlen. Leicht möglich, daß die Crema dann länger dunkel bleibt.

    Für einen einfachen Espresso? Dann auf jeden Fall mal feiner mahlen, fester tampern.
     
  7. #7 espressionistin, 23.03.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.097
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Ausgetrunken?!? Unglaublich. Seit wann bereitet man sich schöne Espressi, um sie dann einfach wegzutrinken?:lol::lol::lol:

    Was heißt denn relativ lang? Bei ner E61 ist so ein Richtwert, laufen zu lassen, bis es nicht mehr sprazzelt.

    Juni 2012 wäre bei 24 Monaten Haltbarkeit Röstdatum Juni 2010. Da würde ich auch nicht ausschließen wollen, dass der suboptimale Geschmack an den Bohnen liegt. ;-)
     
  8. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Die Frage wäre dann, wenn jetzt die Menge/Durchlaufzeit stimmt, werde ich nicht durchs feiner mahlen und fester tampern eine viel höhere Durchlaufzeit bekommen, bis die gewünschte Menge erreicht ist, den "Bittereffekt" verstärken?
     
  9. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Hat irgendwer von euch ein "Espressofotoalbum" ? :cool::lol::lol:

    Ich habe eben so lange laufen lassen, bis das sprazzeln aufgehört hat. ;-)

    Ich hatte vorher einen "Molinari" in der Mühle, welcher Röstdatum 14.12.10 hatte, dort ist mir ein Shot gelungen, der weder sauer noch bitter war, jedoch hat dieser so einen Geschmack von geräuchertem Speck hatte (bitte nicht lachen, war wirklich so.) :-D
     
  10. #10 espressionistin, 23.03.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.097
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Speck ist in der Tat mal eine ganz neue Geschmacksuance :lol:.

    Worauf Dramato (vermutlich) hinauswollte ist die Wassermenge. Ein einfacher Espresso hat 25 ml, wenn in 25 Sekunden 40 ml rauskommen ist das zuviel und könnte durch feineres Mahlen reduziert werden. Sprich, du sollt keine längere Durchlaufzeit kriegen sondern weniger Menge.
     
  11. #11 Dramato, 23.03.2011
    Dramato

    Dramato Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    35 bis 40 ml sind eigentlich zu viel für einen einfachen Espresso. "Eigentlich", weil ich Dein Sieb nicht kenne. Und, wenn der Espresso in der Tasse eine Wucht wäre, dann wären die Parameter nicht wichtig.
    Ich würde erst einmal versuchen, daß ich in 25 sec ungefähr 25 ml hin bekomme. Wenn er dann nicht schmeckt, und ich das Gefühl hätte, daß es nicht an den Bohnen liegt, dann würde ich etwas gröber mahlen und fester tampern, daß ich wieder auf ca 25ml in ca 25 sec komme.
    Hast Du schon mal probiert, einen doppelten Espresso zu machen. 2er Sieb und 25sec für ca 50ml. 2er Siebe sind meist einfacher am Anfang.
     
  12. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Ich - der Theoretiker - habe ja de facto alles hier und im kaffeewiki gelesen, und habe das Einersieb/träger noch nicht einmal angegriffen. Denn wenn ichs mit dem Doppelsieb nicht zusammenbringe, dann schon sicher nicht mit dem Einer...

    Ich werde das mal morgen in der Früh versuchen den Mahlgrad feiner zu stellen und fester zu tampern.

    Kleine Frage am Rande: die 25sek gehen die ab dem ersten Tropfen den ich sehe, oder wenn ich die Pumpe starte? Die Präinfusion und bis da die ersten Tropfen kommen dauern ja schon mal gerne paar Sekunden...
     
  13. #13 espressionistin, 23.03.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.097
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Diese Frage ist hier so eindeutig geklärt wie die Frage, ob Duoalboiler besser ist als Zweikreiser, E61 besser als elektrisch beheizt, reine Arabica leckerer als Barschlampen, Dosiermühle besser als Direktmahler...(...) :mrgreen:

    Ich zähle ab dem Zeitpunkt, ab dem die Pumpe das Geräusch verändert, sprich ab dem Zeitpunkt, ab dem der Druck aufgebaut wird. Kaffeewiki zählt ab dem ersten Tropfen. Mit der zeit wird das zählen aber eh weniger und die Uhr immer unwichtiger, das geht zusehends mehr nach Gefühl.
     
  14. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    So... hier ist mal das Ergebnis...

    Mit dem Zweiersieb habe ich das einen Espresso und einen Cappu gemacht...
    [​IMG]

    Hier der selbe Espresso vergrößert.
    [​IMG]

    Symptome wie gehabt. Er ist leicht bitter.
    Kann da jemand aus der Optik was herauslesen? :-D

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Boris
     
  15. #15 Gesualdo, 24.03.2011
    Gesualdo

    Gesualdo Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Das sieht doch ganz manierlich aus!
    Evtl. ists ein wenig überextrahiert, wenn es Dir bitter schmeckt. In meiner ersten Espressowoche sahen die Ergebnisse jedenfalls nicht so gut aus.
    Ich glaube, Du bist schon ziemlich nah an einem sehr guten Ergebnis.
    Gruß, Carlo
     
  16. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    ...nach meiner Erfahrung wird eine Espresso bitter, wenn er zu lange gelaufen ist. Bei "zu kurz" ist er eher zu stark. Die helle Spur am Ende des Bezuges deutet auf eine knapp beendete Blondphase. Sobald sich Blasen im Espresso zeigen und die Flüssigkeit deutlich heller wird: Bezug abbrechen!

    Von den Bildern her bekomme jetzt Appetit auf einen Espresso...;-)

    Munter!

    Axel
     
  17. Boris

    Boris Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Ich werde am Abend noch ein wenig mit mahlgrad/tamperstärke spielen - hoffentlich bekomme ich diese Bitterkeit dann weg, und dann gehts eh schon in Richtung "Sehr gut" :)

    Ich habe auch schon mal beobachtet dass vor der plötzlichen Blondphase so eine große Luftblase aus den Auslauf kommt. Ist das irgendwie bei der Fehlerdiagnose relevant, und wenn ja - was kann man dagegen tun? :cool:

    Boris
     
  18. #18 espressionistin, 24.03.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.097
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Ich würde auch mal sagen, dass sind eher Espressi von der Sorte, bei denen man Lust auf mehr kriegt.:-D

    Also so verkehrt können die nicht sein. Was hattest du vorher für ein Equipment? Kann es evtl. sein, dass du dich einfach noch an den neuen Geschmack rantrinken musst? Wenn du z.B. vorher einen Vollautomaten oder eine Padmaschine hattest, bist du ggf. einfach einen wässigeren, saureren Geschmack gewohnt.
    Alternativ könnte es auch sein, dass dir schlicht die Bohnensorte nicht mundet, da hilft dann einfach nur durchprobieren.
    Wär nur so eine idee..
     
  19. #19 Bluemountain2, 24.03.2011
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Tönt für mich nach ungleichmässiger Extraktion - einige Bereiche extrahieren zu stark und lösen Bitterstoffe. Suche mal nach "WDT", falls du keinen bodenlosen ST hast.
    Ansonsten könntest du 1-2g mehr Pulver nehmen und dafür leicht gröber mahlen.

    Gruss
    BM
     
  20. elo

    elo Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    13
    AW: Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

    Wenn doch nur meine Silvia schon da wäre! Ich bin auch nur Theoretiker momentan aber der Espresso sieht schon gut aus. :)
     
Thema:

Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell?

Die Seite wird geladen...

Anfängerfrage: Blondphase viel zu schnell? - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug

    ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug: Liebes Forum, ich habe mir eine Casa IV (occasion) gekauft und befürchte nun, dass die Maschine defekt ist. Ich wollte mir gestern einen...
  2. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  3. Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?

    Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?: Guten Morgen - vielleicht kann mir hier jemand helfen: ich habe eine Profitec 300 und folgendes Problem: Egal, welchen Mahlgrad ich wähle, um...
  4. Schnelle Frage ... kurze Antwort :-)

    Schnelle Frage ... kurze Antwort :-): ECM Technika lll gerade komplett überholt vom Service oder Quickmill Rubino von 2017 ? Preis ist jeweils 750€ .
  5. Wasser läuft viel zu schnell durch

    Wasser läuft viel zu schnell durch: hallo zusammen, ich weiß nicht mehr weiter. Habe mir eine ECM classika II geholt und als Mühle die eureka Silenzio. Die Mühle habe ich dein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden