Anfängerfrage zur LaPavoni Professional

Diskutiere Anfängerfrage zur LaPavoni Professional im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Leute in diesem Forum, ich habe mich hier vor einigen Monaten angemeldet, um mich ein wenig zu bilden. Denn ich habe eine LaPavoni...

  1. bikeb

    bikeb Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute in diesem Forum,

    ich habe mich hier vor einigen Monaten angemeldet, um mich ein wenig zu bilden. Denn ich habe eine LaPavoni Professional von meinen Eltern geschenkt bekommen (sie kamen mit ihr nicht zurecht, hatten auch keine Mühle). Ich habe viele Tips hier gelesen, ohne Fragen zu müssen, und keine Angst, ich bekomme Crema, oft sogar sehr viel und der Kaffee wird eigentlich immer lecker. Auch mit dem Milchaufschäumen komm ich inzwischen sehr gut zurecht, nur LA wird noch nicht so ;)

    was ich momentan nutze:
    LaPavoni Professional
    Isomac Macinino Prof Inox
    Mocambo Brasilia

    Jetzt die Fragen:
    ich bin mir manchmal nicht sicher, ob ich alles richtig mache, denn hin und wieder habe ich dann doch Qualitätsschwankungen und bin verunsichert.

    - ich mache die Maschine an, mache einen Leerbezug, wische kurz über die Brühgruppe (oder wie das Duschding heisst, bin kein so Fachwörterexperte)

    - halte mich an die 15 Sekunden zum Hebel anheben und 10 Sekunden warten, langsam fest drücken

    - den erste Espresso muss ich IMMER fester tampern, tendiert aber dazu, dennoch zu schnell durchzulaufen. Er wird aber mit etwas Erfahrung dennoch gut und auch wirklich trinkbar.

    - beim zweiten wirds meistens göttlich, aber hier gehts dann los.
    Denn machmal geht dann gar nix mehr. Selbe Kaffeemenge, selber Druck beim tampern -> der Hebel lässt sich nicht bewegen, dauert dann sicher ne Minute mit äußerster Kraftanstrengung, das Ergebnis muss man wegschütten. Gott sei Dank ist das nicht immer so

    - Mir bleibt oft was vom Pulver oben an der Dusche kleben, liegt das an zu wenig oder zu viel Kaffeepulver?

    - Der Sinn des Zweiersiebs ist mir noch nicht ganz klar. Denn mit der von euch beschriebenen Methode (einmal Hebel halb durchdrücken, dann wieder hoch und fertig machen) kommt zwar was trinkbares raus, aber beim zweiten Bezug läufts dann nur noch so durch, irgendwie nicht so toll.


    Also generell sind wir mit der Maschine zufrieden. Es ist unser Einstieg in die Espressowelt und nach etwas Üben machen wir echt leckere Sachen. Jetzt gilt es halt, zu perfektionieren, aber ich glaube ich brauche dazu eure Hilfe. Leider habe ich keine geeignete Waage, um die 8 bzw. 14 g abzuwiegen. Dadurch habe ich natürlich gewisse Schwankungen in der Füllhöhe. Vielleicht mach ich mal Fotos, wie viel ich immer in das Sieb reinmache. Im Einersieb ist nach dem Tampern die mittlere Kerbe gerade nicht mehr zu sehen.
    Danke für eure Tips und einen schönen Tag!

    der bike
     
  2. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    hi,

    für die von dir beschriebenen phänomene kann die mühle ursächlich sein, sie ist für ausgesprochen konsistente ergebnisse leider eher nicht berühmt.
    wenn du magst, kannst du ja mal vorbeischauen, dann machen wir mit meiner grossen konischen einen quercheck. ich wohne übrigens in deutz ;-)

    bis dann, werner
     
  3. #3 gunnar0815, 04.04.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Na da hast du dir ja gleich die schwierigste Maschine ausgesucht. Könnte auch an Schwankungen bei der Kaffeemenge liegen. Sollte auf 5% genau sein.
    Kurz nach richtig gut kommt dann nichts mehr.
    Gibt hier auch Beschreibungen wie man die Brühgruppe wieder runter kühlt. Benutz mal die Suchfunktion.
    Gunnar
     
  4. #4 Holger Schmitz, 04.04.2007
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.307
    Zustimmungen:
    1.768
    Werner ? Bist Du deeerrr Werner ?? 8) :wink:
    Das mit der Mühle aus Deinem Worte bzw. Deinen Fingern :wink:

    Normalerweise mecker ich doch immer über die Mühle an der es in diesem Fall auch zu einem gewissen Prozentsatz liegt...

    Nach dem 2 oder 3. Bezug wird die Maschine zu heiß und der Kaffee verbrennt, enweder schaltet man die Maschine ab oder kühlt den Brühkopf mittels eintauchen in Kühles Wasser (z.B. einer Tasse).

    Walter_ ist in Bezug auf die Maschine äußerst kompetent, Werner ebenfalls, ich würde Werners Angebot an Deiner Stelle wahrnehmen und auch zum Boardtreff im August kommen.

    Gruß
    Holger
     
  5. bikeb

    bikeb Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten! Werner, Dein Angebot klingt auf jeden Fall gut, wäre schon mal interessant, nen Profi mit so einer Maschine umgehen zu sehen. Ich bin jetzt nur erstmal unterwegs, melde mich dann wenn ich wieder da bin.
    Heute früh ging der Tag auf jeden Fall mit einem tollen Espresso los, also ganz akut ists ja nicht bei mir. Mir ist aber noch etwas eingefallen, was da sicher noch mit dazu spielt:

    In der Mühle bleibt immer noch ein Rest gemahlener Kaffee, und das ist nicht nur ein Klacks, sondern schon fast ein Portiönchen. Wenn ich morgens den Ersten mahle, kommt also höchstwahrscheinlich noch vom Vortag Gemahlenes heraus. Ich werde da jetzt mal drauf achten, und die Mühle beim letzten Espresso des Tages ordentlich ausklopfen, und dann mal sehen, ob das Einfluss auf den Ersten des Tages hat.
     
  6. #6 gunnar0815, 05.04.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Der Rest hat auf jeden Fall Einfluß. Der trocknet über Nacht aus so das er am Morgen mehr Wasser durch lässt. Entweder Abends reinigen oder Morgens die ersten 2-3 g Kaffeemehl wegwerfen.
    Gunnar
     
  7. bikeb

    bikeb Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    noch eine Rückmeldung:

    Hallo,

    jetzt muss ich doch noch mal nachtragen: die Kaffeereste waren auf jeden Fall ein entscheidender Faktor, seit dem ich da drauf achte, wird auch die Qualität konsistenter, d.h. der Erste wird ähnlich wie der Zweite.
    Ich habe wohl den Siebträger nie voll genug gemacht, ein Gegencheck mit ner Briefwaage/Kaffeelot hat das gezeigt.
    Und heute früh hatte ich echt den Mörder-Espresso, Crema ohne Ende und einfach nur göttlich. 8)Das Niveau muss ich nun halten!
    Auch der Umgang mit dem Zweiersieb ist dadurch besser geworden, aber ganz so glücklich bin ich da noch nicht mit dem Ergebnis - beim zweiten Durchlauf wirds einfach zu lasch... :?
     
Thema:

Anfängerfrage zur LaPavoni Professional

Die Seite wird geladen...

Anfängerfrage zur LaPavoni Professional - Ähnliche Themen

  1. LaPavoni Wartung

    LaPavoni Wartung: Hallo, wo kann ich bitte eine LaPavoni BJ 2012 warten lassen - Raum Karlsruhe? Danke
  2. La Pavoni Kolben läßt sich nicht ausbauen

    La Pavoni Kolben läßt sich nicht ausbauen: Die Kolbendichtungen meiner Pavoni Professional sind undicht, jetzt bin ich dabei sie zu ersetzen. Ich hangle mich dazu an der fotografierten...
  3. Krups Novo 964 - Anfängerfragen

    Krups Novo 964 - Anfängerfragen: Hallo zusammen, bevor ich mich tiefer in die Espresso-Materie reinarbeite, möchte ich zunächst mal mit einer günstigen, einfachen Maschine üben....
  4. La Pavoni Professional Druck zu hoch

    La Pavoni Professional Druck zu hoch: Hallo, ich habe da eine La Pavoni Professional wo der Druck zu hoch ist, die Nadel geht voll in den roten Bereich. Jetzt habe ich bei euch im...
  5. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden