Anfängerfragen

Diskutiere Anfängerfragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich lese schon eine Weile mit, nach meinen ersten Siebträger-Erfahrungen und -Problemen möchte ich aber doch einen Thread...

  1. #1 Stefan68, 26.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    ich lese schon eine Weile mit, nach meinen ersten Siebträger-Erfahrungen und -Problemen möchte ich aber doch einen Thread aufmachen. Evtl. kann mir ja jemand mit meinen (kleinen) Problemchen helfen.

    Meine Einstiegshardware ist eine Rocket R58V2 und eine Mazzer Mini E B. Auf die Technik kann ich es also vermutlich nicht schieben. Ich experimentiere im Moment noch mit Lavazzas aus dem Supermarkt, in ein paar Tagen kommen Mocambo (irrtümlich bestellt), MoKambo (den wollte ich eigentlich haben), Ionia Bar Gastronom, Fausto Monaco und Martella Maximum Class an. Es wäre optimal, wenn ich bis dahin diesen Kaffees einigermaßen würdig sein sollte.

    Erstes Problem: der Puck bleibt immer weich.
    [​IMG]
    Ich habe willd mit allen möglichen Mahlgraden, Tamper Drücken und Kaffeemengen experimentiert. Eine Sache bleibt konstant - der Puck bleibt matschig.

    Zweites Problem: ich habe mich auf 9 g und 5 Zähne in Richtung fein beim Einzelsieb eingeschossen. Espresso ist grob bei 22 bis 27 g bei 25 Sekunden.
    [​IMG]
    Soweit sollte das passen. Das Problem: ich bilde mir ein, dass der Tamper bei dieser Kaffeemenge schon im Konus des Siebs aufliegt. Auf jeden Fall liege ich deutlich unter der gravierten Linie im Sieb.
    [​IMG]
    Da kann ich natürlich tampen, wie ich will, komprimiert bekomme ich das Pulver so nicht. Ich kann es mit dem Tamper nur glätten. Aber sollte ich allein deshalb mit der Menge hochgehen, wenn die Durchlaufzeit ansonsten stimmt? Ist das überhaupt normal, "zu wenig" Pulver für das Sieb zu haben? Ich bin mit 9 g ja schon relativ hoch.

    Nebenbei - der Kaffee schmeckt im Rahmen dessen, was man bei der Supermarkt-Experimental-Bohne erwarten kann, relativ gut.

    Schon mal danke vorab...

    Gruß
    Stefan
     
  2. #2 quick-lu, 26.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.245
    Zustimmungen:
    7.631
    Hallo im KN,
    Ich will dir die Vorfreude nicht nehmen, ich hoffe für dich, das die verschiedenen Kaffees ausreichend frisch sind und nicht schon vor einigen Monaten (also vor mehr als 2-3 Monaten) geröstet wurden. So habe ich nämlich auch angefangen.
    Da kannst du dann beim Lavazza bleiben.

    Nein, bist du nicht, eher bei diesen Sieben am Minimum. Und der Mahlgrad sieht recht grob aus, kann aber daran leigen, dass du nicht vernünftig tampen konntest. Ich würde mit den Bohnen auf 11 Gramm erhöhen und den Mahlgrad entsprechend der Durchlaufzeit anpassen. Ob das geschmackliche Optimum dieser Bohnen nun bei 25, 22, 27, oder sogar über 30 oder unter 20 sec. liegt, mußt du dann für dich herausfinden. Die 25 sec. sind ein Richtwert, genau wie die 25ml in der Tasse. Die 22-27 Gramm wären mir übrigens etwas zu viel, ich würde auch mal mit weniger Menge, also 1:2 Brewratio (entspricht dann bei 11 Gramm Mehl ca. 22 Gramm Espresso), in der Tasse probieren. Dann dürfte auch die Crema ihre noble Blässe etwas verlieren:).
    Bist du sicher, das die Bomann-Waage auch wirklich die genaue Menge Kaffee-Mehl wiegt? Eine Feinwaage ist hier empfehlenswerter, kostet nicht die Welt und ist sehr viel genauer.

    Ganz ehrlich, so wie der Espresso aussieht bekommst du ihn auch aus jedem normalen VA. Noch dazu, wenn die Durchlaufzeit und Menge in der Tasse stimmen.

    Der matschige Puck sollte erst mal das kleinste Übel sein.

    Wenn dir der Lavazza soweit schmeckt kannst du ja erst mal rumprobieren, die Bohnen, die du bestellt hast, sollten doch erfreulichere Ergebnisse liefern, selbst wenn sie nicht mehr ganz taufrisch sind.

    Warte mal ab und lese den Satz in zwei Monaten noch einmal, wenn du dann verschiedene und vor allem frische Röstungen durch hast, er wird sich relativieren:)
    Erst dann wirst du der Maschine und der Mühle gerecht, mit diesem Lavazza eher nicht so;) Du bist ja auf dem richtigen Weg, nur die "Software" ist noch nicht ganz ausgereift:)
     
    Stefan68 gefällt das.
  3. #3 El Capitan, 26.12.2016
    El Capitan

    El Capitan Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe die Appartemento. Mit dem 1er Sieb bei <8g kam auch nur Schrott raus. Die Menge ist zu wenig und wie Du auch schon bemerkt hast liegt zwischen Tamper und Sieb eine hauchdünne Kaffeeschicht. Nimm das 2er damit hast Du sicherlich mehr Erfolg.
    Falls Du gerne nur ein Espresso möchtest für der Weg über LM 1 Sieb, Trichter und 41 Tamper. siehe Tidaka Shop
     
  4. #4 quick-lu, 26.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.245
    Zustimmungen:
    7.631
    Das LM1 ist sicher empfehlenswert, die originalen Siebe funktionieren aber durchaus auch sehr gut.
    Das habe ich früher auch immer geschrieben, mittlerweile sehe ich das aber anders.
    Das Zweier ist sicher das genügsamere und einfacher zu handhabende, aber wenn ich nur einen Espresso will, dann will ich keine zwei und einen wegschütten, dafür ist mir der Kaffee zu schade.
     
    Carboni und FrancisoNL gefällt das.
  5. Oli80

    Oli80 Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen.

    Ich benutze schon seit Jahren das 1er Standard Sieb mit ca 12-13g bei meiner
    Domobar. (Laut normaler Küchenwaage)

    Evtl probierst du mal in diese Richtung weiter. Wie oben schon beschrieben, ist die Menge, die auf deinem Bild zu sehen ist viel zu wenig.
     
    Stefan68 gefällt das.
  6. #6 abutzki, 26.12.2016
    abutzki

    abutzki Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte das Problem vor zwei Wochen beim Einstieg auch. Versuche mal die 11 g Pulver, bzw mach den Test mit einer Münze wieviel Pulver passt. Ganz wichtig: auf dem Bild sieht man das du schräg tamperst. Du muss gerade bleiben. So hast du zu wenig und lockeres Pulver das sofort hochgespült wird. Drücke dir die Daumen
     
    olifaessler gefällt das.
  7. #7 El Capitan, 26.12.2016
    El Capitan

    El Capitan Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Menge hast Du ja schon einen doppelten Espresso
     
  8. #8 Stefan68, 26.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Danke schon mal für die vielen Antworten.

    Die Problematik ist mir bewusst, aber was will ich machen? Wir wollen uns durch ein paar Sorten durchprobieren, anders komme ich an das Zeug nicht heran. Bei unserem jeweiligen Urteil werden wir das aber berücksichtigen.

    Ok, das ist mir neu. Ich hatte immer 7-9 g als Richtwert gelesen. Ich werde mich mal langsam nach oben tasten. Beim posten ist mir aufgefallen, dass ich immer der Grammangabe der Mazzer vertraut habe. Das muss ich dringend mal nachmessen. Die Waage hab ich bislang nur für den Espresso benutzt. Eine Feinwaage ist für meinen Kenntnisstand evtl. noch was verfrüht, oder?

    Jahaaa, aber das sehe ich schon als Erfolg an. Den ersten Versuchen aus der neuen Maschine konnte man sich nicht auf 5 Meter nähern :D

    Das hoffe ich auch. Zum ersten Testen wären die mir zu schade, daher ist das mit dem Lavazza wohl (noch) angemessen für mich.

    Das hoffe ich auch.

    Müsste mit dem serienmäßigen Zeug nicht schon ein brauchbares Ergebnis zu machen sein? Wie ich mich kenne, werde ich über die Jahre sowieso jede Menge Spielzeug kaufen. Aber als Basis wollte ich erst mal das mitgelieferte Equipment nehmen.

    Ok, vielleicht habe ich zu viel Angst vor Unterextraktion. Ich taste mich mit der Menge mal aufwärts, das scheint ja Konsens hier zu sein.

    Also so viel Pulver nehmen, wie reinpasst? Das überrascht ich etwas. Das schräg tampern darf man nicht überbewerten, das was fix fürs Foto gemacht.

    Gruß
    Stefan
     
  9. #9 Max1411, 26.12.2016
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    2.276
    Glückwunsch zur tollen Maschine!

    Sorten durchprobieren macht keinen Sinn, wenn man handwerklich noch nicht soweit ist, halbwegs konstante und gute Ergebnisse zu beziehen, wie will man da vergleichen? Wie groß sind denn die Packungen? 1kg? Dann hast du viel zu viel zuhause. 250g? Dann hast du dich als Anfänger halbwegs auf eine Röstung eingeschossen und musst schon wieder alles neu einstellen.
    Sinnvoller wäre es daher, erstmal mit einer größeren Menge eines frischen Kaffees (klassische Röstung) vom Kleinröster zu üben, bis man es halbwegs drauf hat. Zum Lernen macht eine Feinwaage gerade als Anfänger schon Sinn.
     
  10. #10 Stefan68, 26.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Immerhin, die 9 g, die die Mazzer behauptet, sind lt. der Bomann Waage tatsächlich 9 g.

    Der Hinweis mit der Brewratio war auch gut. Ich habe ja jetzt 1:2,8, was sicher nicht gut ist. Morgen probiere ich mal die Richtung 11 g / 22 g.

    Keine Sorge, dass ich mit jetzigem Kenntnisstand sofort die edlen Bohnen missbrauche. Ein paar Tage oder auch 1-2 Wochen quäle ich sicher noch den Lavazza.

    Gruß
    Stefan
     
  11. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    shit in, shit out - welches MHD steht denn auf der Packung?
     
    kaffeesuperman, cbr-ps und sumac gefällt das.
  12. #12 KaiHanno, 26.12.2016
    KaiHanno

    KaiHanno Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    72
    Moin, habe auch ne Rocket. Vergiss die Mengenangaben. Einfach das Sieb vollmahlen, mit nicht zu hohem Druck tampern und fertig. Dann solange laufen lassen, bis der Kaffee dünn und durchsichtig wird. Wenn Du mit der Zeit über 30 Sekunden bist, grober mahlen, wenn es zu kurz ist, feiner mahlen. Alles keine Raketentechnik. Hab mich zuerst auch immer verrückt gemacht, dass das alles so ganz genau auf Gramm und Millisekunden passen muss. (Ups, das wollen die Baristas hier bestimmt nicht hören). Dann schau Dir vielleicht auch mal auf Youtube Videos an, wie dunkel die Crema ist, wenn es gut ist. Dann hast Du dafür auch schnell ein Gefühl. Zu hell = zu schnell, zu dunkel = zu langsam durchgelaufen.

    V.G., Kai
     
    Stefan68 gefällt das.
  13. #13 Iskanda, 26.12.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.991
    Zustimmungen:
    9.221
    Der quält eher dich.

    Was du versuchst könnte einer ersten Fahrstunde gleichen - mit einer alter Karre, bei der keine Reifen auf den Felgen sind und nur der 3. Gang geht.
     
    Mitchko, NiTo und ingokl gefällt das.
  14. #14 Stefan68, 26.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    30.8.2018. Hatte ich schon gecheckt. Sicher nicht perfekt, für Supermarktkaffee hätte es aber auch schlimmer kommen können.

    Super, das hört sich nach einem Plan an. Das 1er Sieb gestrichen voll mahlen?

    So lange ich z.B. mit dem Tamper in dem Konus aufsetze, stimmt noch was ganz grundsätzlich nicht. Wenn sowas ausgeräumt ist, wechsel ich schnell genug, keine Sorge.

    Der MoKambo war schließlich der Grund, überhaupt vom VA weg zu gehen. Meine Frau hat den bei einem Italiener serviert bekommen und war - naja - RECHT begeistert. Die sorgt schon dafür, dass wir auf die edlen Kaffees wechseln, sobald es irgendwie sinnvoll ist :D

    Gruß
    Stefan
     
  15. #15 Iskanda, 27.12.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.991
    Zustimmungen:
    9.221
    Was wahrscheinlich nichts bringt, denn jede Sorte ist anders zu mahlen.
     
  16. #16 quick-lu, 27.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.245
    Zustimmungen:
    7.631
    Im richtigen Shop kaufen und gegebenenfalls nachfragen, wie frisch der Kaffee ist. Bei unbefriedigender Auskunft die Finger davon lassen.
    Ich bestelle z.B. immer mal wieder bei der Kaffeezentrale, da wird schon auf der Seite das Mhd. angezeigt. Bei Espresso international oder Aromatico kannst du anrufen und nachfragen, die geben dir gerne Auskunft.
    Muss aber nicht zwingend original italienischer Espresso sein, es gibt mittlerweile sehr viele Röster in D, die auf hohem Niveau arbeiten. Hier hat sich einer dieser Röster (übrigens ein sehr empfehlenswerter, Quijote) etwas Mühe gemacht und eine Karte erarbeitet:
    Außerdem:
    Nur 250 Gramm Päckchen kaufen, wenn möglich.
    Nur soviel bestellen, dass es zum Schluss noch ausreichend frisch ist.


    Gerade dann ist eine Feinwaage sehr empfehlenswert, man hört mit dem schätzen auf und bekommt sehr viel konstantere Ergebnisse.
    Außerdem kann man auch gezielter etwas verändern, wenn es nicht optimal passt.
    Mit der Zeit kommt die Erfahrung, dann braucht man sie eigentlich nur noch, wenn man einen neue Sorte ausprobiert, da man den Mahlgrad ändern muss und die Mühle andere Mengen in der gleichen Zeit auswirft.
     
  17. #17 KaiHanno, 27.12.2016
    KaiHanno

    KaiHanno Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    72
    Moin nochmal, ja genau. Das 1er Sieb einfach gestrichen voll mahlen (das 2er übrigens auch). Die Rocketsiebe sind so gedacht. Du musst nach dem tampern etwa auf der Linie im Sieb sein. Steht auch in der Anleitung... Vergiss die Grammangaben hier - Sieb voll. Stell die Mazzer Mini von der Zeit einfach entsprechend ein. Dann hast Du immer die gleiche Menge. Da benötigst Du auch keine Waage für. Brauchst Du halt etwas mehr Kaffee in der Tasse als mit 7 oder 8 Gramm, aber wo ist das Problem? Lass dann einfach laufen, bis es dünn wird (such hier mal nach Blondphase). Und (haben andere auch schon gesagt) bestell dir ordnentlichen Kaffee. Versuch mal die Kaffees von https://www.quijote-kaffee.de/. Kannst Du online bestellen. Bei dem Preis der Ausstattung ist es doch wohl egal, ob der Kaffee nen Euro mehr kostet zum experimentieren. Gut geht auch der NewYork Extra. Mit Lavazza wird es einfach nix. Der Kaffee darf nicht älter als 2-3 Wochen sein.
     
    papaki und Stefan68 gefällt das.
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.651
    Zustimmungen:
    3.087
    Ersetze Wochen durch Monate.
     
  19. #19 Stefan68, 27.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    So, ich hab mich jetzt nach der Kai-Methode mengenmäßig nach oben gearbeitet. Die Mühle musste ich sehr fein eingestellt lassen, sonst fehlte trotz vollem Sieb der Gegendruck beim Brühen. Wenn ich die Mazzer noch etwas feiner einstelle, läuft sie gar nicht erst an.

    Jedenfalls bin ich bei 12,5 g angekommen. Ich kann jetzt vernünftig Tampen, die Oberfläche sieht nach dem Tampen auch deutlich glatter aus. Bei 30 s komme ich auf 22 g Espresso. Das Ganze sieht dann so aus (immer noch mit Lavazza Rosso):
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ob es schmeckt, werde ich erst später erfahren, meine Frau ist beim Thema Kaffee der Gourmet, ich weniger. Ich bin eher für die Technik zuständig :D

    Gruß
    Stefan
     
  20. #20 Stefan68, 27.12.2016
    Stefan68

    Stefan68 Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Noch was - der Puck ist jetzt fest.

    Gruß
    Stefan
     
Thema:

Anfängerfragen

Die Seite wird geladen...

Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. Krups Novo 964 - Anfängerfragen

    Krups Novo 964 - Anfängerfragen: Hallo zusammen, bevor ich mich tiefer in die Espresso-Materie reinarbeite, möchte ich zunächst mal mit einer günstigen, einfachen Maschine üben....
  2. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  3. Anfängerfrage zur Espressozubereitung...

    Anfängerfrage zur Espressozubereitung...: Hallo zusammen, nachdem ihr mir hier den Mund wässrig gemacht habt, bin ich nun auch Besitzer meiner ersten Siebträgermaschine geworden....
  4. La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen

    La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen: Hallo zusammen, ich habe eine La Pavoni (gebraucht) und eine Demoka M203 dazu im Einsatz, aber habe erstmal ein paar Fragen für den Start....
  5. Anfängerfrage zur Bezzera BZ10 - Betiebsgeräusche

    Anfängerfrage zur Bezzera BZ10 - Betiebsgeräusche: Hallo liebes Forum! Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer BZ10 und habe zwei Fragen, die ich mir trotz Suche hier im Forum bisher nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden