anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

Diskutiere anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; hi, ich bin anfänger in sachen kaffee-kult, habe aber lust mich in die materie einzuarbeiten...besitze eine bazzar a2 iso, die nun defekt ist......

  1. #1 triest, 03.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2008
    triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hi, ich bin anfänger in sachen kaffee-kult, habe aber lust mich in die materie einzuarbeiten...besitze eine bazzar a2 iso, die nun defekt ist...
    heizung, pumpe funktioniert, es kommt aber kein wasser aus der BG und auch kein dampf aus dem rohr...
    was tun? ich würde mir schon die zeit nehmen, die maschine mal auseinanderzubauen, um sie komplett zu entkalken und die maschine dabei mal kennenzulernen...
    was wäre dabei zu beachten, hat jemand erfahrungen damit und kann mir tipps und links geben

    lg
     
  2. #2 langbein, 03.07.2008
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Ein Beitrag zum Thema hätte gereicht. Lösch doch bitte Dein Doppelposting. Wenn sich jemand auskennt wird er Dir antworten. Ich habe bei dem Fehlerbild leider auch keine Anhnung was es sein könnte...
     
  3. #3 Jumping_Jack, 03.07.2008
    Jumping_Jack

    Jumping_Jack Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Hallo Triest,

    lass mich raten: Du hast deine A2 aus der Bucht gezogen ...

    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...-kein-dampf-kein-wasser-warum.html#post213104

    Gruß - JJ
     
  4. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    tut mir leid, er läßt sich nicht löschen, habe es mehrmals versucht...
    keine absicht...
     
  5. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    gut beobachtet...ich dachte es wäre ein guter einstieg in die materie, wenn man gleich mal anfangen muß, die maschine auseinanderzubauen und wieder zum funktionieren zu bringen...habe gehofft, daß ich hier im netz etwas ermutigung bekomme...aber es scheint, daß die a2 unter niveau ist, aber jeder hat doch mal angefangen...also ich freue mich über einen ermunternden rat..

    danke
     
  6. #6 Jumping_Jack, 03.07.2008
    Jumping_Jack

    Jumping_Jack Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Hallo Triest,

    ich glaube die A2 ist nicht wirklich weit verbreitet hier bei den Forumsmitgliedern - das hat nix mit "unter Niveau" zu tun. Bemüh doch mal die Suchfunktion, da findest du hier im Forum schon einige Tipps und Adressen für Ersatzteile zur Reparatur deiner A2 - unter anderem auch zum Thema "Entkalken".

    Gruß - JJ
     
  7. #7 Bubikopf, 03.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    1. Wenn eine Pumpe Geräusche macht heisst das nicht das sie auch pumpt.
    Bei defekter Diode oder Luft im System wird die Pumpe sogar lauter und pumpt kein Wasser.
    2. Häufig setzt sich die Dampflanze mit angebrannten Milchresten zu, dann kommt kein Dampf mehr aus dem Kessel, obwohl lt. Vorbesitzer nach entfernen des Zulaufes der Kessel Dampf abgelassen hat. Da ist sonst nichts zwischen Dampfventil und Kessel, das Ventil ist ein Nadelventil ohne Kopfdichtung, da kann auch nix klemmen.
    3. Eine Verkalkung des Steigrohres zur BG kann auch Grund für die Fehlfunktion bei Bezug sein. Ein Magnetventil hat die Maschine nicht, kann also auch nicht defekt sein.
    Kaum eine Maschine ist leichter zu diagnostizieren als eine Giada ( Bazzar A2 Iso ).
    http://www.espressoperfetto.de/pdf/giada.pdf
    Gruss Roger
     
  8. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hallo jj und bubikopf,

    die explosionszeichnung der giada ist goldwert...
    langsam schöpfe ich mut, die maschine wieder zum laufen zu bringen...
    zumindest die verstopfungen zu beseitigen...
    aber bei der pumpe habe ich noch keine ahnung, ich war davon ausgegangen, daß sie funktioniert wegen des pumpgeräusches...ich hoffe, ich finde dazu was über die suchfunktion hier im netz...

    danke und grüße triest
     
  9. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hallo,
    also gesagt getan...am wochenende die maschine auseinandergelegt und entkalkt und entfettet...war die maschine vielleicht verdreckt...
    dann wieder zusammengebaut...pumpe injektiert...und sie läuft wieder!!!
    alles funktioniert soweit, druckaufbau auch völlig ok...also pumpe doch nicht defekt...es scheint, ich hatte glück mit meinem fang aus der bucht...
    jetzt geht es ans feintuning, soweit bei der a2 möglich...
    an eine cema, war noch nicht zu denken...
    das brühkopfsieb und die brühkopfdichtung sind völlig hinüber...
    ergebnis:
    die brühkopfventilschraube drückt sich in den puck...
    muss ich also erstmal bei bazzar bestellen...mal sehen, ob ich dann meine erste crema mit der a2 hinbekomme...
    problem:
    die brühkopfaufnahme ist scheinbar durch kaffeefett und kalk wie zementiert mit dem boilerunterteil...hat jemand ne ahnung, wie ich die voneinander löse, ohne grossen schaden anzurichten?

    gruß triest
     
  10. #10 triest, 12.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2008
    triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hallo,

    also nun auch die neue brühkopfdichtung und neues brühkopfsieb eingebaut...ich denke, die maschine ist wieder hergestellt soweit...
    nun geht es daran, einen guten espresso damit hinzubekommen...

    1-laut bazzar ist es bei der a2 so, dass sich die ventilschraube in den puck drückt, scheint mir ja nicht gerade optimal?

    2-ist diesem manometer eigentlich zu trauen?
    wenn ich jedenfalls auf die 25 s durchlaufzeit kommen will, zeigt das manometer über 16 bar an...

    3-ich hatte mir bei meiner moka express angewöhnt, meine kaffeebohnen im kühlschrank aufzubewahren und immer genau die benötigte menge frisch zu mahlen...kann es sein, daß dadurch der espresso zu viel an temperatur verliert(wollte damit eigentlich der erhitzung der bohnen bei meinem kleinen scheibenmahlwerk entgegenarbeiten), jedenfalls habe ich bisher keinen wirklich heißen espresso hinbekommen...obwohl alles wie bei kaffee-wiki vorgewärmt

    4-der tamper an der maschine ist ja wohl auch nicht wirklich zu gebrauchen...u.a. zu viel spiel...da sollte ich mir wohl einen guten handtamper zulegen...

    5-habe derzeit nur eine einfache mühle mit scheibenmahlwerk (krups type 314)...ich nehme an, da muss wohl eine neue her...obwohl ich mit ihr recht fein mahlen kann ( aber halt nicht stufenlos, jedoch relativ kleine stufen) und der puck ab und zu auch gut aussieht...würde da eine saeco lux oder eine isomac macinino oder ähnlich ausreichen...und wo sind die unterschiede bei diesen maschinen, außer im preis?

    6-benutze auch derzeit zum testen nur einfache espresso-bohnen vom supermarkt (100% arabica)

    7- wasser müsste so ok sein:
    penny, volvic naturelle: 3,45°dH
    Ca2+ 11,5 mg/l
    Mg2+ 8,0 mg/l
    pH 7
    wasserhärte prenzlauer berg berlin: 16,5°dH
    verschnitt von weichem mineralwasser und harten leitungswasser:
    n = (Hw-H1)/(H2-Hw)
    n=(7-16,5)/(3,45-7)
    n=2,68
    leitungswasser 1 : 2,68 volvic naturelle


    also wie es scheint, bin ich noch sehr weit entfernt von einem guten espresso mit einer schönen crema...bisher nur wenig ansätze einer hellbraunen crema hinbekommen...
    kann mir jemand hoffnung machen, daß es überhaupt möglich ist mit der maschine?
    wo sind die wichtigsten punkte, die ich verbessern muß?

    ps.:
    bin erstmal enttäuscht von der maschine, die ich ja nachwievor schön finde...im büro haben wir eine einfache saeco aroma und da gibt es ohne große hingabe (mit löffel flüchig*getampert* und vorgemahlener kaffee aus der dose) trotzdem eine recht gute crema...frust...vorerst

    gruß triest
     
  11. #11 il_ragazzo, 04.08.2008
    il_ragazzo

    il_ragazzo Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Hallo Triest,

    wie geht es Dir mit deiner A2?
    Hast Du endlich eine brauchbare Crema bzw. einen guten Espresso hinbekommen.
    Habe auch eine A2, laut Angaben fast neuwertig, in der Bucht gezogen inkl. einer Isomac Mühle und hatte Eigentlich gedacht, dass das ein guter Einstieg in die richtige Espresso Welt ist. Ich hoffe ich werde nicht Enttäuscht.
    Wie hast Du deine Entkalkt, wie oft spülst Du deine Rück.

    mfg
     
  12. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hi il ragazzo,

    ich war erstmal im urlaub und arbeite jetzt wieder weiter...
    habe mir erstmal restliches zubehör bei *espresso international* bestellt (handtamper, espressomühle von zassenhaus, cilio aufschäumbecher)und warte noch auf die lieferung...
    hatte auch überlegt mir ne gebrauchte isomac-mühle aus der bucht zu holen, würde ja vom design gut zur a2 iso (baugleich zur isomac giada), habe mich aber dann doch für ne neue handmühle *santiago* von zassenhaus entschieden, da ich nur 2 espresso macchiato am tag trinke...
    das mahlen per hand am morgen stelle ich mir als ruhiges und meditatives ritual vor, da die *strom*-mühlen in diesem preissegment ja ziemlich laut sein sollen zb deine isomac-mühle...naja wenn es irgendwann dann doch ne *strom*-mühle sein soll, dann würde ich dann richtig geld in die hand nehmen und meine zassenhaus könnte ich immernoch als gewürzmühle benutzen...

    so nun zur a2:
    ich kann dir nur empfehlen, zu beginn auch die maschine komplett auseinanderzunehmen und die einzelteile zu entkalken bzw entfetten...
    die a2 ist sehr übersichtlich aufgebaut (die isometriezeichnung der baugleichen *giada* auf der vorherigen seite ist dabei sehr hilfreich)
    und die arbeit gibt dir gleich ein inniges verhältnis zur maschine...
    laut forum soll sie schon in der lage sein, eine gute crema zu machen...
    wichtig sind halt:
    -der richtige härtegrad des wassers = 7
    -der frisch geröstete kaffee (also kein supermarkt)
    soweit nicht schwierig, aber:

    -der richtige und gleichmäßige mahlgrad einer zuverlässigen mühle
    -das abgestimmte tampern mit einem passenden handtamper (den plastik-tamper an der maschine kannst du gleich abbauen, der ist schrott und hat an der ansonsten schönen maschine nichts zu suchen!!!)

    bedarf wohl einer ausgeprägten versuchsreihe...
    da dürfen wir nicht verzweifeln!!!

    ich denke morgen müsste dann meine ausrüstung soweit komplett sein,
    und es geht los mit der annährung an eine gute crema...
    ich hoffe, ich kann dir bald positives berichten...

    a2 united
    gruß
    triest
     
  13. #13 il_ragazzo, 05.08.2008
    il_ragazzo

    il_ragazzo Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Hallo
    Danke für den kleinen Zwischenbericht. Meine kommt vielleicht bis zum Wochenende. Werde mir dann gleich einen frischen Espresso holen und das ganze andere Zubehör damit es gleich richtig los gehen kann.
    Ich habe bis jetzt noch einen Jura Vollautomat und bin jedesmal nach meinen Urlaub voll enttäuscht wie schlecht das der Espresso mit einer solchen Maschine schmeckt. Sind zwar Bequem die Vollautomaten aber das war`s dann schon.
    Lieber etwas mehr Handarbeit und dafür Geschmack.

    Wie hast Du deine Entkalkt? Normal über den Wasserbehälter, heizen lassen und dann Leerbezüge oder anders.
    Hast Du auch an den Eingeweiden geschraubt, also Kessel Ventile u.s.w. alles raus, oder nur Dichtungen und Leitungen?
    Kann man über das Ventil den Brühdruck einstellen?
    Was mich noch ganz stark Interessiert, ist der Kuchen im Siebträger nach der Zubereitung trocken oder steht da ein kleiner See. Habe von einigen gehört das sie kein Magnetventil hat. Wäre natürlich schade.

    Noch viel Spaß beim testen und melde dich wenn du gute Ergebnisse erzielt hast.
     
  14. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hallo,

    -zur entkalkung:
    ich habe alle wasserführenden teile ausgebaut (bis auf die pumpe) und dann in einzelteile zerlegt; also gerade den boiler, da sich dort am boden feine kalkbrocken sammeln...zum kennenlernen auf jeden fall zu empfehlen, aber wenn deine maschine noch fast neuwertig ist, nicht zwingend nötig...
    -zum brühdruck:
    vorgesehen ist, ihn nur durch menge,mahlgrad und tampern zu beeinflussen und dabei auch noch auf die 25s durchlaufzeit zu kommen...
    habe aber auch schon überlegt, ob ich nicht das expansionventil dafür benutzen sollte, den max. brühdruck zu regulieren...
    ich versuche es erstmal so, wenn mein ausrüstung komplett ist...
    -zum brühkopfventil:
    die a2 hat leider kein magnetventil, sondern nur ein federventil, welches natürlich nicht so genau den gewünschten zeitpunkt des durchlaufes festlegen kann...und es *suppt* etwas nach, was ja keinen einfluss auf den espresso hat, sondern nur auf den puck...
    aber ich glaube, bei uns stehen erstmal andere probleme im vordergrund, als diese feinheiten...

    gruß
    triest
     
  15. #15 il_ragazzo, 13.08.2008
    il_ragazzo

    il_ragazzo Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Hallo Triest,


    was macht dein Espresso.
    Habe mittlerweile meine A2 auch bekommen und war erst einmal Enttäuscht was manche Menschen in der Bucht als neuwertig bezeichnen.
    Es war erst einmal nich daran zu denken einen Espresso zu machen. Maschine komplett zerlegt entkalkt gereinigt und Dichtungen erneuert. Dann Espresso bestellt (Jolly Kaffee Espresso, Manaresi Kaffee, Costadoro Kaffee, New York Kaffee)
    Heute dann die ersten Versuche mit New York. Durchlaufzeit (ca.20 s mit doppelsieb) und Geschmack soweit ganz gut aber eine Crema habe ich nicht. Nehme erst einmal stilles Mineralwasser. Mühle ist eine Isomac.
    Müsste doch soweit alles gut sein aber wie bekomme ich meine Crema.

    Ciao
     
  16. triest

    triest Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    hi il ragazzo,

    ich hatte erstmal probleme mit meiner zassenhaus-mühle...musste sie nochmal zurückschicken und austauschen...bin aber trotz der neuen mühle unzufrieden damit (hätte vielleicht doch für das geld lieber auch ne isomac-mühle holen sollen, aber vielleicht muss ich mich erst richtig einarbeiten mit der mühle)

    meine ergebnisse sind immernoch durchwachsen...geschmacklich teilweise ok, aber noch keine konstanten ergebnisse, teilweise ist auch schon eine crema zu sichten...
    was mich aber nach wie vor verunsichert: wenn ich halbwegs im bereich der 20-25 s durchlaufzeit sein will, zeigt mein manometer über 16 bar an...komme da überhaupt nicht weiter...vielleicht ist ja auch nur mein manometer kaputt, da der espresso bei dem druck eigentlich extrem bitter schmecken müsste, was er aber nicht macht...

    was zeigt denn dein manometer denn so an ?

    A-beim leerdurchlauf: 5 bar (bei mir)
    B-beim espressodurchlauf (20-25s): 16+ bar (bei mir)

    ....frust....

    so, nun zu dir:

    reines mineralwasser ist nicht so gut,
    es sei denn, es hat die erforderliche wasserhärte von 7 dH...hier geb ich dir mal meine verschnittrechnung, musst du nur für deine werte des leitungs- bzw mineralwassers anpassen:empfohlene Wasserhärte: 7°dH

    Zum Berechnen der Wasserhärte von Mineralwasser kann man sich der Formel bedienen:

    (1,4 x [Ca-Wert in mg] + 2,307 x [Mg-Wert in mg]) / 10 = Härtegrad des Wassers in °dH

    penny, volvic naturelle:
    Ca2+ 11,5 mg/l
    Mg2+ 8,0 mg/l

    Na+ 11,6 mg/l
    K+ 6,2 mg/l
    HCO3- 71,0 mg/l
    SO4²- 8,1 mg/l
    pH 7

    1,4 x 11,5 + 2,307 x 8,0 / 10 =
    penny, volvic naturelle: 3,45°dH

    wasserhärte deines leitungswassers musst du bei deinen stadtwerken erfragen

    wasserhärte prenzlauer berg: 16,5°dH

    verschnitt von weichem mineralwasser und harten leitungswasser:
    n = (Hw-H1)/(H2-Hw)

    n=(7-16,5)/(3,45-7)

    n=2,68

    leitungswasser 1 : 2,68 volvic naturelle bzw
    leitungswasser 0,37 : 1 volvic naturelle bzw
    leitungswasser 0,185 : 0,5 volvic naturelle

    wobei

    n die Menge des zweiten Wassers ist, wenn vom ersten 1 Liter verwendet wird,
    Hw die gewünschte Härte ist,
    H1 die Härte des ersten Wassers und
    H2 die Härte des zweiten Wassers ist.

    ich kenne jetzt deine kaffeesorten nicht, aber du solltest wissen, dass in der mischung ungefähr 10% robusta sein sollte, da die robusta für die crema sorgt, mit reiner arabica bekommst du kaum crema!!!

    hast du schon einen 53-er handtamper, da du den unbedingt brauchst, da der tamper an der maschine wie schon erwähnt schrott ist...


    also hoffentlich bald mit freudigen ergebnissen

    triest
     
  17. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    447
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Also:

    Das Problem, vor dem du stehst, hat leider eine Invariable: den Brühdruck. Deine Maschine hat kein Expansionsventil zwischen Pumpe und Kessel (im sog. Kaltwasserbereich), und ohne so ein einstellbares Expansionsventil kannst du nur mit dem zur Durchflussrate korrespondierenden Brühdruck der Pumpe Kaffee extrahieren. Du kannst aber um weniger als € 20,- das relativ kleine Expansionsventil aus der Isomac Tea von espresso perfetto als einstellbaren Pumpenbypass einbauen, wie das schon bei einigen anderen Maschinen gemacht wurde (wenn der Platz bei dir reicht). Threads dazu gibt es reichlich.

    Und das Problem, vor dem du stehst, hat auch ein paar Variable. Der verwendete Kaffe ist am wichtigsten, das Sieb, der Mahlgrad und die Menge sind sehr wichtig, und das Tampern hat relativ zu den anderen Variablen den geringsten Einfluss.

    Daher empfiehlt sich eine systematische Vorgangsweise.

    Als erstes brauchst du wirklich guten, in einem Trommelröster langsam - ca. 20 Minuten statt 4 Minuten im Heißluftstrom - frisch gerösteten Kaffee, am besten von einem der sogenannten Boardröster, Fausto, Langen, Mirella, Kettwiger, Olivier ...

    Das vakuumverpackte Zeug aus dem Supermarkt kannst du in der Regel vergessen, vor allem zum Üben, denn der Extraktionsprozess einer Espressomaschine bringt alle Fehler oder Schwächen des Kaffees schonungslos hervor. Und es gibt 100% Arabica Kaffees, die eine wunderbare Crema produzieren, Robustamischungen liefern die Crema nur billiger.

    Dass bei eurer Saeco Büromaschine Crema-änlicher Schaum drauf ist, liegt an den sogenannten Cremasieben. Das hat mit richtiger Crema nix zu tun.

    Auch wenn es auf den ersten Blick nach Verschwendung klingt, zum Üben solltest du so lange nur das Zweiersieb nehmen, bis alles von selber klappt. Wenn du aus Sparsamkeit mit dem Einersieb übst, wirst du viel mehr Kaffee in den Ausguss schütten. Erst wenn du mit dem Zweier zufrieden bist und du konsistente Ergebnisse hast, dann kannst du dich mit dem Problem Einersieb beschäftigen.

    Jetzt bleiben noch zwei Variable, Menge und Mahlgrad. Die Menge hängt vom verwendeten Sieb ab, in der Regel 14 - 16 g im Zweiersieb, und sie sollte so sein, dass nach dem Bezug möglichst kein oder nur sehr wenig Wasser auf dem Puck steht. Wenn du diese Menge gefunden hast, dann solltest du dabei bleiben. Eine Waage wäre sehr hilfreich. Ausreichend genaue "Präzisionswaagen" gibts z.B. bei tomopol.de sehr günstig.

    Aber nur mit der richtigen Menge allein kannst du die Durchlaufzeit auch nicht auf die gewünschten 25 s steigern.

    Bleibt also zuletzt der Mahlgrad. Der Mahlgrad sollte so fein sein, dass eben nach ca. 25 s ca. 50 ml (= 2 x 25 ml) Espresso in den beiden Tassen sind. Das sollte mit deiner Mühle möglich sein. Du kannst auch mit komplett uneeigneten Mühlen so fein mahlen, dass kein Tropfen durchkommt, aber es kommt auf die Konsistenz und Gleichmäßigkeit des Mahlguts an, und dass erreichst du nur mit einer Zassenhaus oder einer Mühle ab Iberital oder Demoka. Die Isomac und ähnliche Billigmühlen können das trotz Tuning nicht wirklich.

    Mit richtigem Tampern kannst du nur das Kaffeemehl nur gleichmäßiger verdichten und eine schöne, ebene Oberfläche herstellen, aber du kannst mit Tampern nie und nimmer die Durchlaufzeit von 7 oder 10 s auf 25 s verlängern.

    Wenn jetzt Brühdruck, Kaffee, Sieb, Menge, Mahlgut und Mahlgrad passen, dann sollte ein wohlriechendes, schmackhaftes, belebendes Getränk aus dem Siebträger in deine Tassen rinnen.

    Good luck!
     
  18. #18 Bubikopf, 18.08.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

    Die A2 Iso hat anstelle eines Magnetventils ein Brühgruppenventil. Das besteht aus einer Feder und einer Dichtung und sitzt im Auslauf der Brühgruppe ( hinter der Dusche ). Diese Konstruktion stellt einen Flusswiderstand dar und verbraucht etwas Druck, je nach Konstruktion zwischen 3-5Bar ( bei meiner Giada war es damals etwa 3 Bar ). Die Kennlinie der Pumpe gibt bei 12,5 Bar ca 2ml/sek an, also ideal für einen Doppio. Bei der Maschine sollte bei angezeigten 13-14 Bar etwa 1,5-2ml/sek fliessen und dabei der eff. reale Druck auf dem Puck ( Brühdruck ) etwa bei 9,5-10,5 Bar liegen. Also alles im grünen Bereich, das Nachrüsten eines OPV geht bei dieser Konstruktion nicht.
    Geb mal in die SuFu Brühgruppenventil ein und such mal nach alten Threads zu dem Thema, gibts reichlich dazu.
    Gruss Roger
     
Thema:

anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso

Die Seite wird geladen...

anfängerhilfe für reparatur von bazzar a2 iso - Ähnliche Themen

  1. KRUPS XP344010/7Z0 Reparatur

    KRUPS XP344010/7Z0 Reparatur: Guten Morgen, unsere geliebte Kaffeemaschine hat das folgende Problem. Nach dem Kaffeebezug stellt man den Schalter auf aus und diese brummt...
  2. Rancilio Silvia v1 Dichtungen nach Reparatur

    Rancilio Silvia v1 Dichtungen nach Reparatur: Hallo Forum, ich musste bei meiner Silvia die Pumpe tauschen und habe daraufhin gleich das ganze Wassersystem inkl. Expansionsventil ersetzt....
  3. Europiccola: Kessel dreht sich/Dichtung undicht - Reparatur?

    Europiccola: Kessel dreht sich/Dichtung undicht - Reparatur?: Hallo, meine La Pavoni Europiccola benötigt eine Reparatur: Der Kessel ist lose (wieder einmal) und die Dichtung im Übergang vom Kessel zur...
  4. La Cimbali Junior D - Reparatur 2019 - Sicherheitsthermostat, undichter Flansch etc.

    La Cimbali Junior D - Reparatur 2019 - Sicherheitsthermostat, undichter Flansch etc.: Hallo beisammen, kurze Einführung: Ich betreibe hier seit 2006 eine LaCimbali Junior D, also die mit dem Drehknopf vorne. Ich hatte sie damals...
  5. [Maschinen] Erledigt - Verkaufe Bazzar A2 baugleich Isomac Giada

    Erledigt - Verkaufe Bazzar A2 baugleich Isomac Giada: Hallo zusammen, wir verkaufen unsere Bazzar A2 baugleich Isomac Giada. Sie ist mässig gebraucht worden und dabei immer liebevoll gepflegt. Sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden