Anfallende Stromkosten für einen kleinen Zweikreiser

Diskutiere Anfallende Stromkosten für einen kleinen Zweikreiser im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, habe mal meinen kleinen Zweikreiser (Grimac La Uno, etwa 2l-Kessel mit 1100W-Heizung) vermessen und habe folgende Ergebnisse erhalten,...

  1. #1 chelonae, 15.01.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    6
    Moin,

    habe mal meinen kleinen Zweikreiser (Grimac La Uno, etwa 2l-Kessel mit 1100W-Heizung) vermessen und habe folgende Ergebnisse erhalten, die evtl. auch andere interessieren dürften:

    Die Lady braucht exakt 4:20min bis das Entlüftungsventil dichtmacht und weitere 2min bis der Solldruck erreicht ist, die Heizung also erstmalig ausgeschaltet wird. Macht rund 110Wh, ergo 2 Cent für's Booten.

    In den kommenden 10min muß häufiger nachgeheizt werden, da die Kiste noch nicht voll durchgewärmt ist: Im Schnitt alle 30s springt die Heizung für 6s an. Macht etwa 180W Durchschnittsleistung über jene 10min hinweg, also 30Wh oder nen halben Cent.

    In den folgenden 15min fällt die Durchschnittsleistung auf etwa 135W, was für besagten Zeitraum einen Verbrauch von knapp 34Wh bedeutet.

    Nach insgesamt einer halben Stunde inkl. Aufheizen hat eon 174Wh Strom geliefert und rund 3 Cent daran verdient. Spätestens jetzt erachte ich die Maschine für ausreichend durchgeheizt und das erste Käffchen kann gezapft werden. Mit ein paar Brühgruppenspülungen und anderen Aufwärmübungen, würden aber auch 15min schon ganz gut langen.

    Läßt man die Maschine weiterlaufen, hat man mit durchschnittlich 120W Durchschnittsleistung zu rechnen, was pro Stunde mit 1,5 Cent zu Buche schlagen würde. Vom Einschalten morgens um acht bis zum Ausschalten abends um zehn würden also keine 25 Cent (pro Monat gut 7,50 Euro) fällig.

    Ich finde, das bewegt sich noch alles ganz gut im Rahmen und Durchlaufenlassen muß ja auch nicht unbedingt sein. Übrigens gehen die Kosten natürlich deutlich hoch, wenn man in der Zwischenzeit ne ganze Parygesellschaft mit Kaffee (und vor allem Milchschaum) versorgt hat. Aber ein paar Tässchen fallen nur mit einem Centbruchteil ins Gewicht...

    Gruß
    Martin
     
  2. #2 tasskaff, 15.01.2007
    tasskaff

    tasskaff Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Deine Mühen und diesen Thread!
    Ich habe die gleich Maschine und hatte befürchtet, die Kosten lägen höher.
    Der Fairness halber möchte ich aber hinzufügen, daß Dein Anbieter (E.ON ?) die erwähnten 3 Cent zwar von Dir bekommt, aber nur einen Bruchteil dieses Betrages am gelieferten Strom verdient.
     
  3. #3 Kaffeesack, 15.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    Martin, deine Uno ist ja ein schneller Brüter :)

    Hab mal schnell gemessen:

    Meine Wega mit 2 Literboiler und 1200 Watt braucht 8:20 min bis Eventil schließt, Arbeitsdruck von 1,2-1,25 bar ist nach 11:10 min erreicht. Verbrauch also gut 220 W.

    Bei welchen Druck liegt dein Kessel, wenn du schäumst; wie hoch ist dein "Solldruck" ? Wie ist dein Druck während des Schäumens?

    ralph
     
  4. #4 chelonae, 15.01.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    6
    Moin Ralph,

    weia, ich hätte wohl noch be- bzw. anmerken sollen, daß die Kiste rund drei Stunden vorher bereits in Betrieb war. Also ein Kaltstart war das dann wohl eher nicht. Muß ich morgen nochmal nachmessen...

    Sind's wirklich 1200W? Meine Heizung war eigentlich mit 1300W angegeben, zieht aber nur um die 1080W.

    Will kein Besserwisser sein, aber damit's keine Verwirrungen gibt: Du meintest wohl 220Wh.

    Das Schaltfenster liegt bei 1,15-1,25bar. So klein wie Du Deines gewählt hast, muß ja laufend das Pressostat klackern... :?: Soviel Ehrgeiz ist eigentlich eher unsinnig, da der Brühkopf das ohnehin alles glattbügelt. Hatte mal ne größere Meßaktion durchgezogen, bei der die Brühtemperatur über Minuten(!) hinweg so dermaßen konstant war, daß ich meinem Thermometer nicht mehr glauben mochte.

    Er ist im Keller. :oops: Sobald ich Gummi gebe, kann ich der Nadel beim Absacken zugucken. Vielleicht habe ich aber einfach ne zu großkalibrige Düse drangeschraubt für so nen putziges Kesselchen bzw. für so ne schlappe Heizung... :?:

    Gruß
    Martin
     
  5. #5 Kaffeesack, 15.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    Na, dann relatievieren sich die Werte ja, meine Wega war kalt- und frisch entkalkt vor ca. 1 Monat; wunderte mich schon ein bißchen..

    ca. 1200 Watt ( Heizung an), bei Bezug ca. 1400 W Motor d. Rotpumpe.

    Die 1,2-1,25 bar sind der Zeitpunkt des Abschaltens des Pressostat.

    Es gibt einen CEME- Pressostat, bei dem man zusätzlich die Größe des Schaltbereichs einstellen kann( hat zwei Einstellschrauben)- habe ich leider nicht.

    Wie siehts bei der Uno aus?

    ralph
     
  6. #6 chelonae, 15.01.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    6
    Moin,

    naja, wenn ich morgen nochmal messe, erwarte ich eigentlich keine großen Abweichungen, da ich auch früher mal die Zeit bis zum ersten Abschalten der Heizung gemessen hatte und mich zu erinnern meine, daß das damals auch weit unter 10min waren.

    Frisch entkalkt ist die Kiste nicht, aber ich füttere sie mit einem Wasser, dessen Gesamthärtegrad knapp unter 7dH liegt, von daher dürfte sich das Nettokesselvolumen noch nicht so heftigst verringert haben.

    Achso, ich dachte, das sei bereits das Fenster. Nur mal interessehalber: Wo liegt denn Dein unterer Schaltpunkt?

    Genau so. 8) Ist aber ne ziemliche Fummelei, da die Schraube zur Fensterbreitenjustage extrem pingelig ist...

    Gruß
    Martin
     
  7. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.407
  8. #8 koffeinschock, 15.01.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    die angegebene leistung auf dem typschild ist übrigens die aufsummierte gesamtleistung aller komponenten im betrieb ;)

    meine office kommt übrigens, wenn sie durchläuft auf kosten von ca. 800-900€/a...
     
  9. #9 chelonae, 15.01.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    6
    Moin,

    tja, das Typenschild, auf das ich gesehen habe, war direkt auf der Heizung. :)

    Bei allem Respekt, aber da musst Du Dich wohl verknobelt haben... Das wären ja permanent über 500W. Oder betreibst Du damit rund um die Uhr ne Eisbude? :wink:

    Gruß
    Martin
     
  10. #10 koffeinschock, 15.01.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    nun..das energiemessgerät müsste dann schon totalen schwachsinn anzeigen - bei ohmschen verbrauchern (im gegensatz zu induktiven/kapazitiven verbrauchern) sind diese teile ziemlich zuverlässig.

    ermittelt habe ich den verbrauch in einer woche bei dauerbetrieb 24/7 inclusive aller bezüge, reinigungs und spülfahrten. das ganze mal 52 und ich habe ganz schön gestaunt...

    tja..wenn du das mit der heizung genau wissen willst (war es ein typschild oder waren da zahlen eingeschlagen?) musst du halt den widerstand messen und dann die leistung bei netzspannung ermitteln (für die netzspannung kannst ja dann praktischerweise das selbe dmm nehmen): p=u²/r.
    die office heizt übrigens mit guten 1.4kW
     
  11. #11 mcblubb, 16.01.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    Dafür bekommt man in deutschen Durchschnittskneipen ungefähr genau 2 schlechte Espresso pro Tag....

    Das sollte es einem doch wert sein....

    BTW: Während Urlaubsreisen und Wochenendabwesenheiten schalte ich meine Maschine ab - da kann man ruig nochmal 10 % abziehen :wink: (Die man dann in den o.g. schlechten Espresso investieren kann :oops: )

    Gruß

    Gerd
     
  12. #12 Kaffeesack, 18.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    Hallo Martin,

    eben mal kontemplativ vor der Maschine gesessen:

    Presostat fällt auf 1, 0 bar, arbeit sich wieder auf 1,25 bar hoch.

    Dampfpower ist gut unter folgenden Prämissen:

    - Dampdüse v. Wega-Gastromaschine, urspr. 5Loch( kl. Löcher) auf 2
    Löcher reduziert

    - Heizung läuft während des Schäumens, Druck zw. 0,95-1,0 bar; reicht
    locker für 0,35l Kännchen

    Allerdings bleiben von den 2 Liter Kesselinhalt villeicht 1 75 l netto " übrig", da in dem Kessel zwei HX-Tuben verbaut wurden...

    Die richtige Düse kann also Wunder ähh LatteArtSchaum bewirken.

    ralph

    PS: 2-gruppig? willst du ein café aufmachen? :)
     
  13. #13 chelonae, 19.01.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    6
    Moin,

    Deine Maschine dürfte per se auch nicht ein Vielfaches der meinigen verbraten und somit wäre dann wohl davon auszugehen, daß mein Meßgerät eher Kirmesqualität hat... Aber ein wenig wundern tut mich, daß all die anderen Leutchens in diesem Thread auch eher einen Verbrauch im Rahmen meiner Ergebnisse haben. :?

    Da in Deine Adern italienisches Blut fließt, darf man wohl davon ausgehen, daß ernergiefressende Cappus höchstens bis 11 Uhr gezapft werden und all dieser neumodische Schnickschnack a la Latte Macchiato ohnehin verpönt ist. Damit dürfte Dein Verbrauchsverhalten wohl nicht den Ausschlag geben. Mhm... :D

    Ähm, war meine ich eingeschlagen. Als ich das Dingen bei XXL orderte, war es aber auch mit entsprechend (zu hoher) Leistung angegeben.

    Habe auch ne Zweiloch dran, damit ich mit meinem lahmen Hirn auch hinterher komme. :)

    Kännchen mit 400-500ml bekomme ich noch geschäumt; aber gerade gegen Ende wird's ein wenig gemächlich und die Verwirbelungen reichen zum Rollen nur dann noch aus, wenn man den Rüssel so auslenkt, daß der Strahl spiralförmig an der Wand entlangschießt.

    Habe noch ne ECM Technika II, die eine identische Zweilochdüse zu haben scheint, aber trotz vergleichbarer Kesselgröße, Heizung und ähnlicher Pressostateinstellung ein vollkommen anderes Dampfverhalten hat: längst nicht so druckvoll (eher nen laues Lüftchen), dafür aber quasi endlos. Ich suche derzeit noch nach dem Nadelöhr. Das Zugventil dürfte's eigentlich nicht sein, also ist vielleicht das Verhältnis Wasser zu Luft im Kessel verantworlich -- werde mal ein wenig mit der Sonde spielen... :roll:

    Gruß
    Martin
     
  14. #14 Kaffeesack, 19.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    Jiipp,

    der Füllstand des Kessels ist wichtig; aber wie willst du den kontrollieren bzw. konstant reproduzieren..

    Bei den alten Maschinen mit manueller Boilerfüllung und Schauglas war das ja kein Problem mit verschiedenen Höhen zu experimentieren.

    könnte Indiz für hohen Wasserstand sein

    Bzgl. Einbaulage bei zylindrischen Kesseln horizon/vertikal hast du da Unterschiede feststellen können?

    Dampf wird ja( immer) an der höchsten Stelle abgegriffen, oder ?

    ralph

    PS: Dampf sollte jetzt kein Problem mehr sein :)
    PPS: Frag Markus nicht nach Teilen...
     
  15. #15 koffeinschock, 20.01.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    selbst wenn ich ein meßgerät hätte, welches unter kirmesqualität ist (ist es auch) so kann es halbwegs zuverlässig den strom und die spannung messen (und es ist fast egal ob es stromrichtig mißt oder spannungsrichtig). wenn du dann noch den strompreis (incl. mwst) eingibst und der dir das aufmultipliziert, so geh ich davon aus, daß es richtig mißt.
    klar gibts macchiato hier im hause nicht, kinder sind ja keine vorhanden, cappu gibts nur bis elf oder wenn die freundin um einen bittet ;) und sonst gibts den einen oder anderen espresso am tag (ich zähle nicht, aber so im schnitt gehen 300g bohnen/woche weg). ich habe so gemessen, ich kann mir gerne auch ein profi-gerät ausleihen und es damit nochmal versuchen, aber das ergebnis wird nicht großartig davon abweichen (+/- 5%).
     
  16. #16 Kaffeesack, 20.01.2007
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    Wieviel kW verbrät die office denn pro Tag während des Testlaufs ?

    ralph
     
  17. #17 Maschinenkiller, 20.01.2007
    Maschinenkiller

    Maschinenkiller Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine Brasilia mit (2,5 - 2,7l - die Angaben variieren) braucht etwa 10 Minuten zum Aufheizen auf 1,0 bar, dabei gehen 0,29 kWh drauf. Die erste Stunde ohne Bezüge kommt auf 0,39 kWh. Die Heizung der Brasilia hat übrigens etwa 1500 Watt, die restlichen 300W zur angegebenen Gesamtleistung von 1800W schluckt die Pumpe.

    Wenn nichts bezogen wird und sie schön durchgeheizt ist, frisst sie etwa 0,11 kWh.

    Liegt insgesamt also recht nahe an der Grimac.

    Gute Nacht wünscht

    Maschinenkiller,

    (obwohl, sie läuft ja zur Zeit ganz brav, toi, toi, toi...)
     
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.407
    kWh (es muss ja eine energie sein).
    lg blu
     
  19. #19 Morello, 24.01.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    hi

    mal ne andere frage zum energiesparen.
    bei mir (ecm tech III) werden jedesmal 1,5 l kochend heisses wasser im kessel zubereitet. sobald man ein paar ml abzapft, wird sofort wieder nachgefüllt. d.h. im dauerbetrieb, selbst wenn kein mensch heisses wasser braucht, werden 1,5l wasser bereitgehalten.
    könnte man (rein theoretisch) wenn man sich mit der maschine auskennt einen zusätzlichen schalter einbauen, um diesen heisswasserkessel abzustellen, ohne daß die restlichen funktionen beeinträchtigt werden.
    der dampf kommt ja wo anders her und das wasser für den espresso kommt ja aus dem frischwassertank.
    grüße joe
     
  20. #20 mcblubb, 24.01.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    Ähem Dir ist das Prinzip der 2-kreisigen Espressomaschine geläufig?

    www.kaffeewiki.de hilft beim Verständnis.

    In Deinem Kessel befindet sich heißes Wasser und Wasserdampf im thermodynamischen Gleichgewicht. Den Dampf nimmst Du über ein Ventil ab und leitest ihn in die Dampflanze zum Schäumen. Das heiße Wasser nimmst Du zum Über den Heißwasserhahn ab um Insatnsuppe zuzubereiten ;-)

    Durch diesen Kessel geht eine Rohrleitung. Diese fungiert als Wärmetauscher. In diesem Wärmetauscher wird das Tankwasser auf die richtige Temperatur zum Espressozubereiten gebracht.

    Wenn Du also auf wohlschmeckenden, heißen Espresso "stehst", solltest Du die Kesselbefeuerung nicht abschalten ;-)

    Eine einkreisige Maschine mag da etwas ökonomischer arbeiten, Thermoblöcke ebenfalls.

    Gruß

    Gerd
     
Thema:

Anfallende Stromkosten für einen kleinen Zweikreiser

Die Seite wird geladen...

Anfallende Stromkosten für einen kleinen Zweikreiser - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-

    kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-: Hallo zusammen, ich suche für einen Freund, der in die Espressowelt einsteigen will, einen kleinen Zweikreiser oder DB bis maximal 500.- Euro....
  2. Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser

    Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser: Hallo zusammen, gestern war mein Geburtstag, ich hatte frei und so bin ich nach einem schönen, wenn auch späten Frühstück losgezogen und wollte...
  3. [Tausche] Mazzer mini hopper klein/groß bzw groß klein

    Mazzer mini hopper klein/groß bzw groß klein: hallo. Habe zwei mazzer mini mit unterschiedlichen hoppern. Das würde ich gern ändern. Entweder es möchte wer einen großen 15cm oder kleinen...
  4. Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz

    Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz: Hallo in die Runde, ich bin Neu hier, danke für die Aufnahme. Ich bin auf der Suche nach einer zweikreisigen Doppelsiebträgermaschine mit...
  5. [Verkaufe] CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser

    CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser: Hi, verkaufe unsere geliebte Cuadra. Wir nutzen die Maschine einfach leider viel zu wenig. Inkl. des gesamten Zubehörs außer den Tamper und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden