Anschaffung eines neuen Kaffeesystems

Diskutiere Anschaffung eines neuen Kaffeesystems im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Einen schönen Abend zusammen, habe mir in den letzten Tagen alle möglichen Post durchgelesen und bin über die vielen Möglichkeiten nun vollends...

  1. Garturi

    Garturi Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Einen schönen Abend zusammen,
    habe mir in den letzten Tagen alle möglichen Post durchgelesen und bin über die vielen Möglichkeiten nun vollends verwirrt. Deswegen habe ich mich dazu entschieden einen neuen Thread aufzumachen.

    Den Fragebogen würde ich wie folgt beantworten:

    Welche Getränke sollen es werden:
    Americano, Cappuccino und Latte Macchiato - ggf. würde mich noch der Flat White interessieren, habe den aber noch nicht getrunken, klingt aber interessant.

    Budget für Maschine & Mühle:
    da ich Schwabe bin natürlich sowenig wie möglich (max. 1500€)

    Durchschnittlicher Bedarf:
    3-4 Getränke am Tag und ab und zu für die Frau einen Latte Macchiato.

    Bohnentyp:
    Hatte erst eine Senseo, dann die Steigerung zur Nespresso und habe deshalb keine Ahnung welchen Bohnentyp....kann euch was über Kapseltypen erzählen :)

    Wie viele Personen nutzen die Maschine:
    Im Wesentlichen ich.

    Nutzungsbereich:
    Nur privat.

    Service:
    Hier würde ich noch eine in der nähe von Reutlingen benötigen - bzw. würde ich das meiste sicherlich selbst hinbekommen.

    Was mir wichtig ist:
    - kurze Aufheizzeit (ich hab meist etwas von 30min gelesen, da muss man doch jedes Getränke im Outlook planen oder?)
    - lange Haltbarkeit & sehr wartungsfreundlich!
    - Sollte nicht zu laut sein (wieviel dB wären hier laut?)


    Meine Favoriten sind momentan:
    -> Rocket Appartamento + eureka mignon
    -> KVA Melitta Caffeo CI
    -> Saeco Xelsis

    Die KVA´s sind noch in der Auswahl, weil Sie einfach super bequem und schnell eine Kaffeespezialität zubereiten können.

    Da hier ja doch auch beide Fraktionsliebhaber vertreten sind, hoffe ich auf einen tollen Input von euch.
     
  2. Simme05

    Simme05 Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    12
    @Garturi
    Herzlich willkommen!
    Ich denke in jedem Fall wäre es wichtig mal den Arbeitsablauf mit einem Siebträger zu testen. Wenigstens mal im Laden. Wenn du noch nicht sicher bist ob Siebträger oder Vollautomat dann ist eines wirklich essentiell zu beachten. Siebträger sollten mindestens ein Hobby sein. Neben de Aufwärmzeit ist auch das zubereiten ein deutlich größerer Aufwand als bei einem Vollautomaten. Ob du das morgens im Halbschlaf auf dich nehmen willst, solltest du dir vorher überlegen. Meine Reise ging mit einer 20 Jahre alten Maschine los die ich für kleines Geld hergerichtet habe. Mit meiner Frau war abgesprochen damit ein Jahr zu testen, ob das was für mich ist. Jetzt warte ich jeden Moment auf meine Xenia. Aber es war schon gut, das erstmal zu testen ohne gleich 4-stellige Summen auszugeben. Nur meine persönliche Meinung.

    Ansonsten wäre eine Bezzera BZ-10 wohl etwas schneller beim aufheizen, aber nicht gigantisch viel schneller als die Appartmento (ggf. 20 vs 30 Minuten). Gut Haltbar und mit dem richtigen Wasser wartungsarm sollten beide sein. Noch kürzere Aufheizzeiten gehen dann Richtung Thermoblock.
    Mit einer Eureka Mühle machst du nichts falsch, ich würde persönlich in die Specialita mit Display-Timer investieren. Ist angenehmer damit zu arbeiten.

    Viel Erfolg und viel Spaß! Das kann ein ganz schönes Abenteuer werden :)
     
    CasuaL gefällt das.
  3. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.842
    Zustimmungen:
    2.755
    Die Rocket fällt nicht gerade unter "schnelle Aufheizzeit"...
    Hast überhaupt Muße dich mit Siebträger/Mühle/Tamping etc zu beschäftigen?
    Sonst gäbe es auch ESE Pads...was versprichst du dir von der neuen Kombo?
    Lg
    Edit: zeitgleich mit dem viel umfangreicherem Vorpost erstellt
     
    Simme05 gefällt das.
  4. Garturi

    Garturi Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ein Arbeitskollege hat eine Siebträgermaschine und vertreibt/wartet zusätzlich Jura Maschinen. Bei dem wollte ich genauer anschauen wie das Prozedere so ist...
    Vom Prinzip reizt mich ein Siebträger schon, aber ich habe in meinem Leben noch keinen Espresso getrunken, der nur irgendwie mein Geschmacksdaumen berührt hat...der Rest hat mir bis jetzt einfach immer besser geschmeckt. Und daraufhin hab ich mir dann die Frage gestellt, ob da ein Siebträger überhaupt das richtige ist...

    Die Appertmento habe ich mir bis jetzt im Prinzip ausgesucht, weil es eine Zweikreisige Maschine in einem bezahlbaren Rahmen ist. Habe da die Sorge das eine Einkreisige bei mehr als einem Getränk(z.B. an einem Geburtstag, Weihnachten etc.) mir die Nerven Rauben könnte.

    Die Mühle Eureka Specialita habe ich mir auch bereits schon näher angeschaut, ist der Timer hier ein wirklicher Komfort zu Gewinn?

    Die Lust mich damit zu beschäftigen hätte ich theoretisch schon, aber wie oben schon geschrieben, weiß ich nicht so Recht ob meine Getränke Auswahl sich gut mit einem Siebträger kombinieren lässt.

    Generell verspreche ich mir von der neuen Kombi einen deutlich besseren Kaffeegeschmack.
     
  5. Garturi

    Garturi Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Mein Frisör macht aus seinem KVA, in meinen Augen, einen super Cappucino. Nach seiner Angabe macht er definitiv nicht mehr als auf das Knöpfchen drücken ;-) Die Bohne kann ich da natürlich erfragen.

    Einen Brühkaffee hab ich ehrlich gesagt, sicher seit 15Jahren nicht mehr getrunken, weil gefühlt keiner mehr einen macht. Hier zu kannst du mir aber gerne auch ein Vorschlag machen, das Equipment hierfür kann ja nicht so teuer sein.
     
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    5.396
    er und die Marketingabteilungen mögen das Cappuccino nennen, aber tatsächlich handelt es sich vielmehr um Schümli (oder Cafe Creme), das ist eine andere Extraktion als bei Espresso und Cappuccino. Und es ist damit ein anders Getränk. Es kann recht klug sein, das fein auseinander zu halten.

    Na prima, dann sind wir einen Schritt weiter:
    Du solltest also nach einem KVA suchen, eine Espressomaschine kann nämlich keinen Schümli (oder wenn, dann nur eher umständlich als Simulation). Vielleicht recherchierst Du mal, welches Gerät genau Dein Friseur hat?
    Die Frage nach dem Brühkaffee können wir ja jetzt auch hintenan stellen.
     
    CasuaL, Tigr und cbr-ps gefällt das.
  7. #7 Garturi, 24.05.2020 um 00:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 00:19 Uhr
    Garturi

    Garturi Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Auf dem angehängten Bild sieht man den KVA in weiter Ferne, erkennt jemand das Fabrikat am aussehen? Komme erst wieder in 2 Wochen bei Ihm vorbei.

    Edit:

    Auf Instagram hab ich noch ein Bild gefunden, auf dem KVA steht Cino in der Mitte drauf. Wahrscheinlich sowas
    Servomat Steigler Cino Grande Plus SM Kaffeevollautomat
     

    Anhänge:

  8. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    158
    Bei meinem KVA stellen wir eigentlich nur ein, mit wieviel Wasser der Kaffee verdünnt werden soll. Das geht von espressoartig bis Henkelbecher. Aus hygenischen Gründen bevorzuge ich einen Panarello zum Schäumen.

    Beim KVA sollte darauf geachtet werden, dass der Innenraum gut zu reinigen ist. Es sollten nach dem Herausnehmen der Brühgruppe keine toten Ecken bleiben, in denen sich Schimmel bilden kann.

    Parallel zur Suche nach dem KVA solltet ihr überlegen, welche Bohnen damit zubereitet werden sollen.
    Im direkten Vergleich zwischen teurern Bohnen vom Kleinröster aus dem Billig-KVA zu Hause und den Billig-Bohnen aus dem teuren WMF VA im Büro gewinnten die besseren Bohnen.

    Latte Art Milchschaum mit einem guten Espresso aus dem Siebträger spielt in einer höheren Liga. Aber das setzt vernünftige Bohnen und den Willen voraus, sich mit dem Siebträger und der Mühle zu beschäftigen. Knöpfchen drücken ist einfacher. :)
     
  9. #9 cbr-ps, 24.05.2020 um 07:05 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 07:16 Uhr
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.971
    Zustimmungen:
    13.966
    Nein, natürlich nicht. Was willst Du mit einer Espressomaschine, wenn Espresso dir nicht schmeckt.
    Liest sich alles, als wolltest Du einfach nur einen KVA. Die gute Nachricht: Da reicht ein Bruchteil deines Budgets :)

    btw: Die Marke die dein Kollege vertickt würde ich meiden, denn die ist mit der fest verbauten Brühgruppe nicht sehr wartungsfreundlich.
     
    CasuaL und joost gefällt das.
  10. #10 joost, 24.05.2020 um 07:23 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 07:37 Uhr
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    5.396
    dachte ich auch zunächst. Aber: wenn das wirklich ein Servomat Steigler Cino ist, dann kann es sein, dass da gar kein natürlicher Kaffee mehr mitspielt, sondern verschiedenste zeigenössische Convenience-Chemiepülverchenmischungen :oops:
    Das wird eine Herausforderung

    @Garturi : sag mal... wenn da dein Friseur ein kaffeeartiges Getränk zapft - hörst Du da irgendwie eine Mühle mahlen? Falls nicht, könnte ein Heisswasserkocher und sowas -> klick vielleicht in die Richtung gehen.
     
    CasuaL, Silas und cbr-ps gefällt das.
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.971
    Zustimmungen:
    13.966
    OT
    Da schleichen sich bei mir schon wieder paranoide Gedanken ein - schon krass, was diese „Social Media Kultur“ so macht mit einem...:confused:
     
  12. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    2.147
    Wie soll das o.g. Budget für diese Kombi ausreichend sein?

    Ansonsten werden zwei simple KVA genannt.
    Ich bezweifle gerade, dass das überhaupt ernst gemeint sein könnte. ;)
    Aber eure Versuche in allen Ehren.
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. Simme05

    Simme05 Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    12
    Wenn man auf das Fachgeschäft verzichten kann und online bestellt ist das durchaus möglich. Wie gut oder schlecht der Weg ist, ist eine andere Frage


    Bin erstmal gutgläubig an die Sache rangegangen.
     
    CasuaL gefällt das.
  14. Garturi

    Garturi Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    In meinen Augen waren Cappucino, Latte und Americano immer Espresso basierte Getränke, deswegen auch die Frage nach der Espressomaschine. Welchen KVA würdest du den persönlich empfehlen?

    Der Männerbereich ist ziemlich weit weg bzw. in nem 2ten Stock...da kann man nix hören...er spricht aber von Bohnen, die er mir auch zeigen könnte.

    Wieso sollte es die Kombi nicht geben für die Summe (+ 0-200€)? Habe ich als Kombiangebot schon öfter gesehen, auch von Seiten die hier empfohlen werden.

    Der nächste Fachhandel ist gute 50km weg, da ists doch im Prinzip gleich ob ich Online bestell oder es Vor-Ort kaufen würden oder?
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    5.396
    aber du hast inzwischen schon verstanden, dass jenseits der Marketingsprüche ein Schümli aus dem KVA ein anderes Getränk ist als echter Espresso aus dem Siebträger, der Dir ja auch gar nicht schmeckt?

    ok, das ist gut. Denn dann böte sich tatsächlich ein KVA an. Wesentliche Kriterien: eine stabile, entnehmbare Brühgruppe, Wassermenge, Kaffemenge und Mahlgrad einstellbar. Das schaffen bereits Saeco- oder Melitta- KVA in der 450€-Klasse. Milchschaum machst Du dort mit der Dampflanze. Ich persönlich ziehe analoge Drehregler dem Knöpfchenrumgedrücke vor, aber das ist Geschmackssache. Und wie @Sirrah schon schrub:
    Genau. Viel Blingbling macht nicht automatisch guten Kaffee, ist aber anfälliger (und nervt oft auch, weil solche Maschinen zum Diskutieren neigen).
     
    CasuaL und cbr-ps gefällt das.
  16. #16 cbr-ps, 24.05.2020 um 08:53 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 09:08 Uhr
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.971
    Zustimmungen:
    13.966
    Das ist im Prinzip korrekt, wobei vieles was als solches verkauft wird eben nicht auf „richtigen“ Espresso basiert, sondern aus irgenwelchen Automaten kommt, die bestenfalls espressoartige Getränke hervorbringen. Basierend auf dieser Erfahrung ist vielen „richtiger“ Espresso und darauf basierende Getränke zu heftig, vorausgesetzt es ist überhaupt die Bereitschaft vorhanden die erforderliche Zeit zu investieren sich da einzuarbeiten.
    Zu Milchmixgetränken kann ich als Schwarztrinker nicht viel sagen, Americano habe ich in erster Technikbegeisterung nach Anschaffung der Espressomaschine mal eine Weile getrunken, habe dann aber zu Brühkaffee gewechselt, welcher mir deutlich besser schmeckt. Seitdem gibt es aus der Espressomaschine nur noch Espresso und ganz selten mal Cappucino für meine Frau oder Gäste, die aber entgegen meiner ursprünglichen Erwartung meist auch Espresso pur nehmen.

    Da ich KVA Getränke nicht mag, würde ich keinen wirklich empfehlen. Meine Frau hat für ihren schnellen Milchmix einen Nivona, der tut verhältnismässig leise und zuverlässig was er soll. Hier im KN werden regelmässig einfache Melitta oder Saeco Maschinen empfohlen, die sicher auch keine schlechteren Ergebnisse in die Tasse bringen als teurere Geräte. Die Brühtechnik ist bei den meisten ja weitestgehend gleich.
     
    joost gefällt das.
  17. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    1.097
    Immer wieder werden die Quickmill 5000 als besonders langlebig, mit vielen robusten Komponenten ausgestattet, einfach in Unterhalt und Wartung und vor allem beim Ergebnis mit 9bar Brühdruck als sehr guter Espresso beschrieben.
    Sie scheinen ähnlich gut zu funktionieren, wie die erwähnten Nivona Geräte.
     
  18. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    5.396
    ... den er aber vielleicht gar nicht mag. :rolleyes:

    siehe hier ->
    @Garturi : wenn du sowas schreibst - meinst Du da auch Espresso, wie Du ihn beim Italiener oder in Italien bekommst? Aus diesen großen dicken Maschinen mit den separaten Mühlen und mit den Siebträgern, die man danach ausklopft? Sowas z.B.?
    upload_2020-5-24_9-12-2.png
     
    umi und cbr-ps gefällt das.
  19. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    1.097
    Bleibt noch "robust" und "langlebig" als Argumente für die Maschine. :)
    Und bei Americano, Cappuccino, und den anderen verdünnten Getränken des TE würde er immer noch eine solide Ausgangsbasis haben.
     
    joost gefällt das.
  20. Luke92

    Luke92 Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    39
    @Garturi
    Vielleicht hilft dir mein Beitrag, vielleicht auch nicht, es wird lang!

    Bei mir stand auch mal vor Jahren der Gedanke KVA im Raum.
    Im Endeffekt wurde es aber dann eine kleine einkreisige Siebträgermaschine, die nun durch einen ausgewachsenen Dualboiler ersetzt wird.
    Dem Gedanken, einen KVA anzuschaffen, wirkte allerdings schon bevor ich einen Siebträger auf dem Schirm hatte, der Reinigungsaufwand und das innere Vergammeln eines KVA entgegen.

    Ein Arbeitskollege hat eine Rancilio Silvia zuhause, das ist eine einkreisige Siebträgermaschine.
    Nun lud er mich vor wenigen Jahren explizit ein um sich das Maschinchen und die Nutzung dessen anzuschauen und einen Einblick in den workflow zu bekommen.
    Er machte vor meinen Augen 2 wunderbare Cappus. Mir schmeckte es so gut, dass für mich im gleichen Moment die Entscheidung gefällt war: Siebträger, was anderes kommt mir nicht ins Haus.
    Und diese Entscheidung war richtig denn das Ergebnis, was ich heute regelmäßig in der Tasse habe, spricht für sich und die Zubereitung macht mir auch Spaß, ein nettes Ritual, welches man auch gerne mehrfach täglich genießt. Mit etwas Routine geht's nach der Aufheizphase auch recht zügig.
    Wenn du dich selbst alleine in das Thema einarbeiten musst, dann dauert es natürlich eine Weile bis du mit deinen Ergebnissen zufrieden bist, vorrausgesetzt du hast einen gewissen Anspruch ans Getränk.
    Wenn es dann passt, ist es aber eine Wucht und das regelmäßig.
    Ob purer Espresso, Cappuccino, Affogato... Herrlich! Und das bekommt man, wie du schon richtig feststellst, nur aus einer Siebträgermaschine.
    Ich möchte anmerken, dass es kaum Reinigungsaufwand gibt, wenn du die Brühgruppe immer brav nach dem Bezug für 2 Sekunden spülst und ab und zu eine Rückspülung laufen lässt.

    Jetzt noch das Entscheidende:
    Ich hatte zu dem Zeitpunkt des Kaufes meiner ersten Siebträgermaschine noch nie Espresso im Café etc getrunken.
    Wohl aber regelmäßig schwarzen Kaffee aus der frenchpress, aus frischen Bohnen vom Röster.
    Der Besuch beim Kollegen war ausschlaggebend. Auch falls mir purer Espresso nicht munden würde, so wäre doch mit dem tollen Cappu die Sache schon gebongt.
    Zu meinem Überraschen schmeckte mir der Espresso aber so gut zuhause nachdem die Maschine da war, dass ich anfangs kaum Milchgetränke bezog und erstmal mein Verlangen nach Espresso stillen musste.
    Umso größer der Schock, als ich wenig später zum ersten mal im Restaurant das Angebot annahm, einen Espresso nach dem Essen zu trinken. Widerlich! Einfach nur sauer und fies.
    Diese Erfahrung machte ich dann noch 2-3 mal und bestellte nie wieder welchen.
    Ich lehne solche Angebote nun grundsätzlich ab und freue mich stattdessen auf einen leckeren Espresso zuhause, denn da schmeckt er garantiert!
    In einem Café habe ich hingegen schon mehrfach Espresso getrunken, der mir gut gefallen hat.
    Das Gegenbeispiel wäre wohl der extrem bittere, super dunkel geröstete, verbrannte Espresso.
    Sicher, dass du keins dieser Getränke erwischt hast?

    Mir ging es bereits beim Filterkaffee und Frenchpresskaffee so.
    Beides fand ich ein Leben lang einfach nur ungenießbar, bis ich es einmal von jemandem serviert bekam, der gute frische Bohnen vom Kleinröster verwendete und sich um die korrekte Zubereitung bemühte.
    Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Es kann also durchaus sein, dass dir ein guter (!) Espresso pur ohne jegliche Zugaben wirklich fabelhaft mundet, du aber diesen guten Espresso noch nie erwischt hast.
    Das gilt es rauszufinden.
     
    CasuaL, Detonatione, Tigr und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Anschaffung eines neuen Kaffeesystems

Die Seite wird geladen...

Anschaffung eines neuen Kaffeesystems - Ähnliche Themen

  1. Neue Eureka Mühlen 2020

    Neue Eureka Mühlen 2020: In diesem Jahr sollen drei neue Mühlen von Eureka auf dem Markt kommen. Alle drei zusammengefast unter den Namen "Eureka ORO" was übersetzt...
  2. Channeling seit neuer Eureka Specialità

    Channeling seit neuer Eureka Specialità: Grüß euch Ich hab seit 2 Jahren eine QuickMill Rubino 0981 mit Kipphebel. Eine einfacher, einstiegs Zweikreiser mit E61 Brühgruppe. Grundstäzlich...
  3. [Verkaufe] Motta Tamper für Ponte Vecchio neu

    Motta Tamper für Ponte Vecchio neu: Hallo, heute kamen einige Sachen aus Italien bei mir an. Da ja einige eine PV am Anfang des Jahres gekauft haben, bei der nur der...
  4. Grindie: Neue Highend-Mühle mit DRM-Mahlwerk?

    Grindie: Neue Highend-Mühle mit DRM-Mahlwerk?: Bin über einen FB-Post von @Terranova auf die Mühlenmarke GRINDIE und die Mühle SOLO aufmerksam geworden. Sie hat ein Hybridmahlwerk á la Versalab...
  5. Neu und unerfahren

    Neu und unerfahren: Hallo Forum Habe mich gerade angemeldet nachdem ich bereits einige Threads durchgelesen habe. Allerdings habe ich bisher nichts zu den Fragen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden