ariete retro / tcm retro

Diskutiere ariete retro / tcm retro im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; hallo ich habe schon gelesen das mit dieser maschine nicht der beste espresso gelingt, aber ich möchte doch den bestmöglichen rausholen können...

  1. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    hallo

    ich habe schon gelesen das mit dieser maschine nicht der beste espresso gelingt, aber ich möchte doch den bestmöglichen rausholen können
    und deshalb auf eure erfahrungen zurückgreifen....

    nach studium hier im forum und sonstwo im netzt bleibt für mich folgendes offen:

    1) anscheinend ist das beigelegte sieb eher für 2portionen espresso ausgelegt, wenn ich nur eine portion kaffepulver reingeben entsteht nach dem durchlassen des wassers kein puck sondern es verbleibt viel wasser im sieb. - gibt es auch einen single filter für die ariete? (innendurchmesser des siebes ist 60mm, is das untypisch?)

    2) gibt es andere kompatible siebträger und siebe anderer maschinen?

    3) ich habe mir die tcm scheibenmühle gekauft (auch da ist mir bewußt das es besseres gibt) habe das pulver auf feinster stufe gemahlen (scheint wirklich extrem fein zu sein, da sich schon solche klumpen bilden die als hinweis von zu feinem mehl gelten)
    trotzdem rinnt in ca 25 sekunden und bei zugabe von 14g kaffemehl (da ja anscheinend das sieb eher ein doppelportionssieb ist) und bei extrem fester stampfung mehr als 50ML kaffe durch.

    zumindest ein ordendlich ausgedrückter puck entsteht bei 14g mehl.
    wenn ich die maschine vorher ausschalte, damit ich nicht über die 50ml komme dann wird mir der kaffee zu sauer....

    was könnte ich noch probieren?

    hat sonst jemand nützliche hinweise zu dieser maschine?

    vielen dank
     
  2. alder

    alder Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Da hast Du Dir ja ein optisch schönes Maschinchen zugelegt. Wenn mich nicht alles täuscht, hab ich die vor nicht allzulanger Zeit sogar mal in einer Möbelhauskette rumstehen sehen.
    Zu Deiner Maschine kann ich Dir nix weiteres sagen. Um festzustellen, ob andere Siebe passen, solltest Du einen Maschinenhändler in Deiner Nähe aufsuchen und dir dort mal verschiedene Siebe zur "Anprobe" zeigen lassen.

    Zu Deiner Mühle kann ich nur sagen, dass sie für Kaffeemehl definitiv nicht geeignet ist. Die Klumpen, von denen Du sprichst, deuten nicht auf zu feines Mehl hin, sondern entstehen durch statische Aufladungen, da die Mühle sehr hoch dreht.
    Um das Pulver feiner zu bekommen, solltest Du die Mühle tunen. Eine Anleitung dazu findest Du hier
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=7516&highlight=tchibo

    und vielleicht ein paar weitere Tips hier
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=10649&highlight=

    Versuch erst mal, die Mühle aufzubohren. Dann wird das mit der Stopferei auch wieder einfacher, da Du nicht mehr so fest drücken musst. Mir tat vor dem Tuning auch der Handballen weh, da ich mich voll draufstützen musste.

    Das mit der Durchlaufzeit von 25 Sekunden bei einem 2er-Sieb ist auch okay (hier wurde ich letztens auch eines besseren belehrt :D )
    Schau mal hier vorbei, da wird ein bisschen was darüber beschrieben:
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=11358
     
  3. #3 MichaelV, 24.10.2006
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    Enttäuschung Nummer 1:
    Das beigelegte Sieb ist ein Fake-Sieb, da es nicht ordentlich perforiert ist, sondern nur ein Loch hat. Neue Siebe müssen also her. Erkundige dich mal bei den einschlägigen Zulieferern, etwa espressoxxl.

    Enttäuschung Nummer 2:
    Mit der Tschibo-Mühle wirst du nicht viel weiter kommen - zu grob und ungleichmäßig. Aber das werden dir meine Nachposter sicher noch detaillierter erklären ... :)

    Was die Mühle betrifft, spreche ich übrigens aus eigener Erfahrung, die Maschine kenne ich von meinem Bruder.

    Michael
     
  4. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Hi!

    damit ist eigentlich schon alles gesagt.

    Stichwort sauer vielleicht noch: Das kann auch an der zu niedirgen Temperatur der Maschine liegen und da schließt sich der Kreis auch wieder: Es gibt so eine Summe x unter der lohnt sich der Einstieg in die Espresso Welt nicht wirklich. Mit Deiner Kombi liegst Du preislich zwar so ungefähr drin (wird neu wohl um die 300 Euro gekostet haben) hast Dir aber die falschen Geräte ausgesucht - es ist also fraglich ob Du mit dem Equipment je in den Bereich kommst, den Du Dir so vorstellst. Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg!

    Gruß
    Peter
     
  5. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    hallo

    danke erstmal

    zum beigelegten sieb:
    hatte ich auch vorher schon gelesen, nach genauerer durchsicht sieht man aber das es ein doppelwandiges sieb ist, zuerst das sieb mit allen löchern, dann etwas zwischenraum und dann das sieb mit nur einem loch drinn..
    sieht man ganz deutlich das im sieb ein sieb hineingepresst wurde....
    kann natülich trotzdem sein das im endeffekt alles nur durch das mittlere fließt, aber doppelwandig ist es definitiv.

    kennt jemand ein fertig gemahlenes pulver das eventuell fein genug ist?

    wo fangen preislich vernünftige mühlen an?
     
  6. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Nein, die Espresso Pulver sind i.d.R. für die Herdkannen optimiert, also zu grob für eine Espresso Maschine. Andere Möglichkeit: Du suchst Dir einen Röster in Deiner Nähe und lässt Dir dort das Pulver entsprechend fein mahlen - das ist aber dann:

    a. Glücksache ob der Mahlgrad passt und
    b. verliert gemahlenes Pulver innerhalb von ein paar Stunden an Frische

    also keine wirklich praktikable Lösung.

    Demoka 203 ist da die Standardantwort - ab etwa 170 Euro neu. Vielleicht kannst Du Deine Maschine ja gut auf Ebay verkaufen und gegen eine Gaggia Evolution eintauschen - die macht optisch nicht soviel her - mit der Kombi 203/Evolution sollten Dir aber auf jeden Fall wesentlich bessere Ergebnisse gelingen, als mit Deiner jetzigen Ausstattung. Alternativ kannst Du Dich natürlich auch nach Gebrauchtgeräten umsehen, bei einer Mühle kann da i.d.R. nicht allzuviel kaputt sein.

    Gruß
    Peter
     
  7. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    hat auch noch jemand das mit dem doppelwandigen sieb nachvollziehen können?

    nachdem ich mit allen versuchen bis jetzt mit dem pulver "zu grob" war

    (selbst die "geschulten tchibo laydies" haben mir zu grob gemahlenen kaffe "für espresso super geeignet" untergejubelt (auf deren mahlwerk war das stufe 5 - feiner meinte sie bräuchte mans nur für "filterkaffee" - was wiederum allen wiedersprach, was ich im internet in erfahrung bringen konnte)

    kann ich viel falsch machen wenn ich den umgekehrten weg gehe, und zu testzwecken einfach den kaffe bei denen in der feinsten einstellung mahlen lasse? (bitter ist mir auf jedenfall lieber als sauer ;o)) )

    auf diesem weg könnte ich vielleicht feststellen ob ich überhaupt mit der richtigen mühle in die richtige geschmacksrichtung käme.


    wollte eingentlich auch eine schöne deko haben, deshalb kommen die meißten anderen maschinen nicht in frage - außer ELEKTRA, nur da werde ich noch ein bischen sparen, damits nicht so brennt in der geldtasche ;o)) - ist da eigentlich die handhebel besser als die automatische siebträgermaschine?


    wie sieht eigentlich mit der francis francis aus, ist die wesentlich besser als ariete? (wobei mir die francis nicht so gut gefällt wie die ariete in gold)

    danke wiedermal ;o))
     
  8. #8 nobbi-4711, 24.10.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Die Francis ist auch nicht viel besser, aber immerhin gibts (gegen einen gesalzenen Aufpreis) einen "klassischen" Siebträger für loses Pulver.

    Das doppelwandige Sieb ist ein "Crema-Sieb". Der Espresso wird erst durch das "normale" Sieb gepresst, dann wird durch das Einzellochsieb die Strömungsgeschwindigkeit so sehr erhöht, dass es einfach aufschäumt. Also brutal gesagt eine Fake-Crema.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  9. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    soll das heißen, wenn ich ein "normales" sieb finde, welches in den ariete siebträger passen würde, gar keine chrema hätte?

    oder trickst dieses sieb nur bei UNGEEIGNETEM pulver eine chrema hinzu?

    kennt jemand zugällig siebe mit durchmesser 60mm?
     
  10. alder

    alder Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Bevor Du jetzt anfängst, Dich überall mit Pulverkaffee einzukaufen, würde ich Dir wirklich empfehlen, die Mühle zu zerlegen und die Mahlscheiben enger zu stellen.
    Das ist kein Riesenaufwand. Ich schätze mal so ca. 1 Stunde, dann ist das erledigt. Und wenn Du nicht gerade 3 linke Hände hast, kann da auch nix schief gehen.
    Dann kannst Du zumindest Deine Mühle erst mal weiter nutzten. Auch, wenns nicht das Gelbe vom Ei ist.

    Gruß, Daniel
     
  11. #11 MichaelV, 24.10.2006
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
  12. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    hallo

    hab gerade die tchibo kaffeemühle nach der anleitung "frisiert"

    beachtlich, geht um ne ganze ecke feiner jetzt.

    jetzt erreiche ich auch eine ordentliche durchlaufzeit....

    wobei, wie schon von euch angekündigt, der geschmack noch nicht mit einer profimaschine vergleichbar ist.

    ich muß der ariete aber eines zugute halten -

    ich lebe hier in graz (ca 240.000 einwohner) und bin extrem viel am kaffeetrinken aber die plätze an denen ich (schwarzen) espresso meines geschmacks finden kann, kann ich an einer hand abzählen.

    die meißten cafes schaffen es trotz bester maschinen nicht, einen guten espresso zu bereiten.

    da schaffe ich lt meinen erfahrungen zumindest einen überdurchschnittlichen espresso...

    ich werds in absehbarer zeit noch mit einer besseren mühle versuchen und so sehen, was man noch rauskitzeln kann...
    vielleicht finde ich auch noch ein besseres sieb.

    vielleicht in den nächsten jahren dann eine echte "elektra"

    ......................
     
  13. #13 Gomez147, 24.10.2006
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich bin vor Kurzem auch mal mit einer TCM Retro angefangen. Auch ich mußte bei allem Optimismus und Wohlwollen ob der netten Optik der Maschine letzten Endes eingestehen, daß man damit keinen brauchbaren Espresso produzieren kann.

    Das mitgelieferte Sieb ist in der Tat ein Fake-Sieb für Extra-Crema (=Schaumhaube).

    Das allerschlimmste sind jedoch der Siebträger und die Brühgruppe: Billigstes Aluminium. Damit läßt sich kein halbwegs heißer Espresso zubereiten.

    Der Boiler dürfte gar nicht mal so übel sein, immerhin hatte ich mit der TCM mehr Dampfvolumen als mit meiner jetzigen Gaggia Evo.

    Die Gaggia ist sozusagen das genaue GEgenstück zur TCM: Lahme Optik in Kunststoff-Tristesse (wobei die Verarbeitung durchaus OK ist), dafür hochwertige Brühgruppe und Siebträger aus Messing.

    Leider gibt es für die TCM keinen Alternativ-Siebträger. Ich hatte schonmal bei espressoxxl nachgefragt. Die haben sich echt Mühe gegeben und sich die Maße genau notiert etc., doch haben nichts passsendes gefunden

    Da ich nur 60 EUR für die TCM gezahlt hatte via ebay war das nicht so tragisch. Hätte ich den vollen Neupreis für die TCM gezahlt, wäre ich ernsthaft enttäuscht.

    Gruß,
    Gomez
     
  14. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Schick' doch mal walter1958 eine PM - der wohnt auch in Graz und kann Dir vielleicht vor Ort helfen?

    Wenn Dich die Optik anspricht, gibt's wahrscheinlich keine Alternative. Also sparen und zum anfixen mal auf coffeegeek und home-barista lesen. Meine steht im kaffeewiki.

    Gruss,

    Goglo
     
  15. falke

    falke Gast

    Hallo Leute,

    scheint ja doch einige "Einsteiger" zu geben, die auf die Tschibo (TCM)- Kombi Ariete + Mühle gesetzt haben.
    Ca. 1 Jahr habe ich damit herumgewerkelt und (wie ich glaubte) brauchbare Ergebnisse produziert.
    Bei einem Besuch in Wien schaute ich mal bei tasteit (einem Espressomaschinegeschäft) vorbei und nach einer Vorführung und Verkostung eines Espresso aus einer LA Scala Butterfly wurde mir bewußt, das dies eine andere (Geschmaks)welt offenbarte.
    Kurzum, nach 4 Monatiger Nachdenkpause fuhr ich die 200km nach Wien, kaufte eine Isomac Zaffiro + Eureka Mühle und seither habe ich die TCM Ausrüstung nur mehr 1x benutzt.
    Da liegen wirklich Welten dazwischen !
    Insbesondere die Tatsache, dass der Kaffee bei der TCM fast immer sauer wird und auch nicht wirklich eine Crema sondern eine Art Schaum produziert wird, fällt bei direkten Vergleich natürlich auf.
    Da die TCM Ausrüstung auch an die 230 EUR gekostet hat, überlege ich nun ob ich mir nicht einen Cialden Siebträger für die Ariete besorge (ca. 40 EUR und mein Glück im Büro versuche, wo es ohnehin nur ungeniessbaren VA-Sud gibt.
    Hat jemand von euch die Ariete mit Cialden ST in Betrieb ?
    Weiss jemand wo ich so einen ST herbekommen könnte ?

    Ansonsten noch viel Erfolg mit der Ariete, für Capuccino hats immer noch gereicht - mehr allerdings (rückwirkend gesagt) war damit nicht drinnen

    Gerhard
     
  16. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    habe jetzt mit mühe ein relativ gut passendes sieb auftreiben können
    (relativ weil es einen etwas höheren rand oben hat, dadurch lässt sich der hebel nicht ganz soweit nach rechts drehen, stört aber nicht weils auf jeden fall dicht ist)

    siehe da, nicht mehr bitter, nicht mehr sauer.... ein unterschied wie 1000 zu 1

    rückblickend scheint sich durch das falsche chrema sieb und die tatsache das da der kaffee letztendlich durch ein einziges kleines loch gepresst wird, ein zu hoher druck im sieb aufgebaut zu haben, der den kaffee scheuslich schmecken lässt

    jetzt mit dem sieb mit "vielen löchern" kann ich auch das pulver wieder feiner mahlen (beim fake sieb ist bei zu feiner mahlung gar nichts mehr geronnen weils das einzige loch anscheinend verstopft hatte)

    der espresso schmeckt jetzt wirklich nicht schlecht
     
  17. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    lustig an dieser stelle auch das

    eine 70% arabica und 30% robusta mischung den espresso besser schmecken lässt als eine 100% arabica.

    (bei 100% arabica schmeckt der espresso noch immer relativ sauer)

    hat da jemand noch erfahrungen ?
     
  18. #18 Nikopol, 12.12.2006
    Nikopol

    Nikopol Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Zwischenfrage an die Ariete Retro Besitzer (genauer die Tchibo TCM Version):

    Könnt Ihr die Brühdusche demontieren und wenn ja, wie? Bei meiner ist wohl Kalk in vielen Löchern der Brühdusche und verstopft diese. Jetzt kommt aus den wenigen offenen Löchern jeweils ein scharfer Wasserstrahl, der den Puck zusätzlich noch durchlöchert. Ich würde das Teil gerne mal abschrauben und gescheit entkalken, die bisherigen Versuche waren erfolglos oder haben die Situation vielleicht sogar verschlimmert. Dort, wo sich normalerweise eine normale Schraube in der Mitte der Brühdusche befindet, ist nur ein schraubenähnliches Teil mit zwei Löchern. Ist das eine Schraube für Spezialwerkzeug?

    Ich hatte auch zwei Jahre lang versucht, mit dem Gerät Espresso zuzubereiten, bis ich das Forum hier gefunden habe. Seitdem steht sie nur noch in der Ecke. Meine Bezzera Siebträger würden wohl passen, daher möchte ich nochmal einen Versuch machen, um sie vielleicht im Büro zu verwenden oder um sie zumindest ohne schlechtes Gewissen verkaufen zu können.

    Cheers
    Robert
     
  19. #19 Sprungwunder, 12.12.2006
    Sprungwunder

    Sprungwunder Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    @ApB1

    Ich hatte zwar nie die Ariete, aber mit meiner damaligen TCM/Saeco Gran Crema habe ich ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Am besten waren hochwertige Mischungen mit Robusta-Anteil.
    Versuch mal bei 100% Arabica vor der Pumpe die Dampftaste (soweit hoffentlich vorhanden) eine weile laufen zu lassen. Durch diese "Temperatursurfen" kann man normalerweise erreichen, dass das Wasser so heiß wird, dass die Säure nicht mehr so stark zum Tragen kommt.
    Vielleicht liegt es aber schlichtweg auch am (schlechten/für ST falsch gerösteten) Kaffee. Ich habe schon mehrere Arabicas versucht, die trotz aller Versuche mehr nach Zitrone als nach Kaffee geschmeckt haben.
    Auf der anderen Seite hab ich selbst mit einer Fif/Delonghi fantastisches Gebräu ohne störende Säure aus Arabica Kaffee erzeugt. (Monsooned Malabar aus Hamburger Speicherstadtrösterei)
     
  20. ApB1

    ApB1 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    69
    hallo

    könntest du mal probieren ob deine Bezzera siebträger+sieb wirklich passen?

    würde mir gerne edelstahlsiebträger mit einem schönen auslauf zulegen, anstatt des aluminiums, welches bei der ariete dabei ist
     
Thema:

ariete retro / tcm retro

Die Seite wird geladen...

ariete retro / tcm retro - Ähnliche Themen

  1. “Knacken” bei ausgeschalteter Quick Mill Retro 835

    “Knacken” bei ausgeschalteter Quick Mill Retro 835: Hallo zusammen, ich habe mir vor ca. eineinhalb Monaten eine Quick Mill Retro gekauft. Bin echt super zufrieden damit! Allerdings gibt es zwei...
  2. Quickmill Retro alte Lagerware?

    Quickmill Retro alte Lagerware?: Guten morgen liebe Kaffee Gemeinde, wir haben uns am WE eine Quickmill Retro gekauft. Da ist ein Abnahmeschein vom Werk mit dabei, der sagt, das...
  3. [Verkaufe] ELWE ( Piccolobar )

    ELWE ( Piccolobar ): [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Servus, ich verkaufe hier meine...
  4. Quickmill Retro 0835 - Kaffeepulver im Wassertank

    Quickmill Retro 0835 - Kaffeepulver im Wassertank: Hallo Forum, ich habe derzeit ein Problem mit meiner Maschine. Es findet sich nämlich regelmäßig Kaffeepulver im Wassertank. Bei dieser Maschine...
  5. Thermoplan Tiger TCM

    Thermoplan Tiger TCM: Hallo, kann mir jemand bitte hier helfen? Wir haben eine gebrauchte Thermoplan Tiger TCM übernommen. Nach einer gründlichen Reinigung steht nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden