Aromasichere Aufbewahrung der Bohnenvorräte

Diskutiere Aromasichere Aufbewahrung der Bohnenvorräte im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich werde mir demnächst ne 1kg airscape Dose Kaufen weiss Jemand ob die sich Lohnen ? Hab. Nur gutes darüber gehört sind aber echt Teuer Für ne Dose.

  1. Nenad31

    Nenad31 Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2022
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Ich werde mir demnächst ne 1kg airscape Dose Kaufen weiss Jemand ob die sich Lohnen ? Hab. Nur gutes darüber gehört sind aber echt Teuer Für ne Dose.
     
  2. #602 Ratatazonk, 05.07.2022
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    395
    Die Airscapes sind in meinen bescheidenen Augen vor allem sehr gut wenn man selbst röstet… Generell kommen die meisten guten Bohnen ja in einem vernünftigen Beutel der sich mit Klammer verschlossen sehr gut zur Lagerung eignet…
    Generell ist das ja (siehe allein 30 Seiten dieser Thread) ein sehr kontroverses Thema :)
    Ich persönlich finde die kleineren Airscapes sinniger da man natürlich mit jedem Öffnen erstmal wieder Luft in die Bohnen bringt. Je nach Verbrauchsgeschwindigkeit und Öffnungshäufigkeit wirst du bei 1 kg gen Ende vermutlich schon einen deutlichen Unterschied merken.
    Meine Meinung … :)
     
    Burny und züripresso gefällt das.
  3. #603 S.Bresseau, 06.07.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.031
    Ich finde sie umständlich, hab nur den unteren Deckel in Verwendung und nur für den oberen Rand. Das komplette Rein-und Rausgedrücke macht imho nicht viel Sinn, ich vermute(!), dass die Luft unnötig verwirbelt wird. Besser ist imho, man löffelt aus einem höheren Gefäß vorsichtig raus, unten bildet sich ja eine Schicht aus CO2.
     
  4. #604 cottec, 06.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2022
    cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    641
    finde bisher @Cappu_Tom 's lösung am idealsten...
    ich werde mal nen satz kleine gläser bestellen und platz im tiefkühler schaffen.
    ich muss mal ausschau nach 300ml halten, da sollte man ja so gerade eben 100g kaffee reinbringen, oder?
    Mein Tagesverbrauch liegt aktuell nur bei 50g


    Und ich wollte die halbkilo oder kilo pakete kaffee einfach so einfrieren wie sie sind und erst wenn ich eins öffne, dann fülle ich schnell in gläser um und friere die ohne vakuumieren wieder ein.


    anderer ansatz: angebrochene bohnen in große gläser umfüllen (damit man nicht so viel kleinkram im tiefkühler rumfliegen hat) und dann einfach nach und nach in 100g portionen aus dem glas nach oben ohne schütten entnehmen.


    wie handhabt die fraktion einfrieren das mit dem reifen des kaffees?
    bei manchen meiner aktuellen quijote bohnen schreiben sie 21tage reifezeit drauf.
     
  5. #605 cosmosoda, 06.07.2022
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    454
    Ich lasse die Bohnen außerhalb des Tiefkühlers ganz normal in der verschlossenen Verpackung reifen und fülle die Bohnen danach in kleinere Gläser für den Tiefkühler um.
     
    Zuvca gefällt das.
  6. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    641
    okay, macht sinn, hätte ich auch so gemacht, muss man halt dran denken :)

    hast du schon experimente gemacht in richtung ein großes glas vs viele kleine?
    ich kann mir höchstens vorstellen, dass das immer wieder öffnen auch jedes mal neue feuchtigkeit mit reinbringt, die dann wieder im glas gefriert und irgendwann hab ich ne schicht eis drin?
     
  7. #607 Cappu_Tom, 06.07.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    5.445
    Gar nicht ;)
    Reifen finde ich dazu einen ungeschickten Begriff, was soll da reifen? Ab der Röstung setzt eher ein 'Zerfallsprozess' ein, wenn auch mit unterschiedlichen Auswirkungen über die Zeit.
    Dazu gibt es hier aber schon einige Threads.
    Die Angaben auf der Packung sind zudem nicht zwingend verlässlich, dazu kommt: Röstdatum vs. Abfülldatum.
    Auch im gekühlten Zustand kommen die biologischen Prozesse nicht gestoppt, sondern nur verlangsamt.
    Dazu kommt der nicht quantifiziewrbare Einfluss der Bohnenqualität sowie der Röstung.​
    Daher im Zweifelsfall lieber zu frisch als zu alt, also nach Kauf sofort in die Kühlung.

    Nach meiner Beobachtung beschleunigt sich die Alterung nach Entnahme aus dem Kühler. Daher sind kleinere Gebinde von Vorteil, zumal man die Bohnen problemlos ohne Wartezeit im gefrorenen Zustand mahlen kann.
    Eigenröstungen (100g Chargen) werden bei mir ohnedies nicht gekühlt und ab dem Folgetag verwendet. Da kann man dann die Entwicklung schön verfolgen und sich das für zukünftige Röstungen individuell einteilen.
     
  8. #608 cosmosoda, 08.07.2022
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    454
    Ich nutze kleine Gläser für genau eine Portion (15-18g). Finde ich bequemer und ich verhindere, dass die Bohnen bei der Entnahme jedes Mal mit Luft in Kontakt kommen, was den Alterungsprozess beschleunigt. Anderseits finde ich es auch okay, größere Gebinde einzufrieren und die Bohnen vorsichtig mit einem Dosierlöffel zu entnehmen. Ich würde es davon abhängig machen, was für einen praktikabler ist. Geschmacklich gibt es mMn einen Unterschied (letzte Portion aus der Packung vs. letztes Glas), aber ob er auch groß genug ist, um den ganzen "Aufwand" des Abfüllens auf sich zu nehmen (was für mich z.B. nicht so schlimm ist) muss jeder für sich entscheiden ;) Ich finde, es macht auch schon einen Unterschied, wenn man die Bohnen mit einem Dosierlöffel entnimmt und nicht z.B. aus der Packung schüttet.

    Ich denke, das hier vor allem der Prozess des CO2 Entgasens gemeint ist. Ob das schon ein Zerfallsprozess ist oder doch ein "Reifeprozess" im Sinne einer Geschmacksreife wie z.B. bei Obst, darüber lässt sich sicher streiten ;) Nach meiner Erfahrung schmecken sehr frisch geröstete Bohnen in der Regel nicht sehr gut.
    Das stimmt auf jeden Fall. Ob man die Bohnen direkt nach Kauf/Röstung in den Tiefkühler schmeißt oder noch verfallen lässt ;) , hängt für mich davon ab, wann man die Bohnen verwerten will und wie so das Trinkverhalten ist. Wenn ich frische Bohnen so schnell wie möglich trinken möchte, lasse ich sie eher draußen verfallen/reifen als im Tiefkühler. Wenn ich die Bohnen erst einige Zeit später verwerten möchte, schmeiße ich sie direkt in den Tiefkühler.
     
    Zuvca und Cappu_Tom gefällt das.
  9. #609 Einencool, 13.07.2022
    Einencool

    Einencool Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2022
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    37
    Hab mir zwar recht viel von diesem Thread durchgelesen, aber irgendwie steh ich bei dieser Glaubensfrage noch auf dem Schlauch :)
    Vielleicht kann mir hier jemand noch ein paar Tips geben.
    Ich bin noch so ein wenig in der „welche Bohnen schmecken mir am Besten“ Findungsphase.
    Dementsprechend habe ich mehrere Bohnentüten dann auch mal offen, um mal einen Vergleich zu starten usw.

    Jetzt ist es so, dass ich diese 700+x ml Gläser habe, in die genau eine 250g Packung passt.
    Dafür habe ich direkte Absaugdeckel (mit integriertem Absaugventil), sodass ich nicht nur „das halbe Vakuum“ welches bei der LaVa Absaugglocke entsteht, sondern auch die vom Manometer angezeigten 0,85-0,9 bar rausgezogen.

    Vor ner Woche habe ich mir so einen Fellow Atmos Behälter mit 0,4l Volumen geholt, damit ich das ganze Absauggeraffel nicht immer auf der Arbeitsfläche habe. Da fülle ich so ca. 90g ein (6x15g Espresso) und habe das für die nächsten Tage auf der Platte.

    Sollen die Gläser noch eingefroren werden, oder reicht es, diese Vakuumiert im dunklen Küchenschrank stehen zu lassen?
    Habe noch ein paar 250ml Gläser, welche ich sonst eben auch noch nutzen kann, wenn ich je Sorte mal ein paar Proben außerhalb des Frosters stehen lassen möchte.

    Habe heute eine Lieferung von Supremo erhalten, die Bohnen sind erst letzte Woche geröstet worden.
    Ihr sagtet ja mal, dass „mal gefrorene Bohnen“ schneller an Aroma verlieren, also sollen die original Packungen in den Froster, oder erst noch warten? Und dann Vakuumiert oder in originaler Packung :rolleyes:

    Habe irgendwie den Faden verloren, bitte helft mir :rolleyes::D:)
     
  10. #610 Cappu_Tom, 13.07.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    5.445
    Das liegt nach meiner Interpretation nicht am Vorgang des Einfrierens an sich sondern die aufgetaute Bohne holt sozusagen den Verfallsprozess nach - bildlich gesprochen. So ist zumindest meine Beobachtung.
    Damit ist es jedenfalls vorteilhaft eher kleine Behältnisse zu verwenden die dann jeweils schnell verbraucht sind. Bei mir haben sich 212 ml bewährt - kleinere sind halt aufwändiger und brauchen mehr Platz.
    Ich würde mir da keinen Stress machen, das pendelt sich schon ein ;)
    Grundsätzlich ist es das Beste, möglichst frisch zu kaufen und zeitnah zu verbrauchen.
    Einfrieren nur dann, wenn die geschätzte Lagerzeit sonst zu groß wird.
    Ich habe auch gerne einige Sorten gefroren vorrätig, um mir spontan eine bestimmte Bohne aus dem Keller holen zu können. Da muss ich dann halt aufpassen, dass ich nicht übertreibe und die Übersicht verliere. ;)

    Seit ich in 100g Mengen selbst röste, hat sich das 'Problem' ohnedies entschärft. Bei solch kleinen Mengen ist es ja einfach, mehrere Sorten bei Raumtemperatur frisch bereit zu stellen.
    Der Tiefkühler übernimmt dann nur mehr allfällige Spontankäufe gerösteter Bohnen, ist ja auch immer wieder mal verlockend.
     
    Einencool gefällt das.
  11. #611 Einencool, 13.07.2022
    Einencool

    Einencool Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2022
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    37
    Setz mir jetzt nicht noch den Floh mit dem Selbströsten ins Ohr :) :) :)

    Bin jetzt auch grade erst mit dem Vakuum Thema angefangen (zumindest bei Kaffeebohnen, das LaVa300 habe ich schon seit 7 Jahren)

    Hatte mir letztens ne Kilo Packung von ner Sorte geholt, die mir soweit ganz gut geschmeckt hat.
    Die habe ich in 4x 250g aufgeteilt, wobei ich 3x 250g in Vakuumtüten gepackt habe und direkt in den Froster geworfen hab.
    Die anderen 250g hab ich dann direkt verwertet.

    Bisher habe ich die Tüten halt immer nach Entnahmen mit nem Löffel immer wieder oben zugerollt und mit ner Klammer verschlossen.
    Denke, dass ich da mit den Vakuumbehältern doch einen größeren Sprung mache…

    Habe noch ein paar 250ml Gläser, die ich auch mit diesen Vakuumdeckeln zumachen kann (die Deckel sind heute erst angekommen, aber machen schon einen guten Eindruck, hoffentlich hält der Eindruck (und das Vakuum) auch…
    Die kleineren könnte ich dann immer zum schnelleren Auffüllen nehmen, um nicht die großen Gläser immer aufmachen zu müssen.
    Das Vakuum in dem Fellow Behälter ist jedenfalls um Längen schlechter, aber ich denke mal, dass es bei der Füllmenge auch nicht mehr sooo viel ausmacht, immerhin ist so ein Behälter nach 2 Tagen wieder leer…
     
  12. #612 cosmosoda, 14.07.2022
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    454
    Wie lange lasst ihr die Bohnen eigentlich maximal im Tiefkühler?
     
  13. #613 EspressoDoc, 18.07.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    2.291
    Etwas OT aber ich stelle die Frage hier trotzdem: habt ihr mal anstatt dem RDT, um dem Mahlgut seine statische Aufladung zu entziehen versucht die Bohnen (vor portionierte Reagenzgläser) im Kühlschrank zu lagern und dann vor dem Gebrauch per Single dosing durch die Mühle zu jagen? Sollte doch auch funktionieren (bzgl. Homogenität, statischer Aufladung), oder?
     
  14. #614 Krillseeka, 18.07.2022
    Krillseeka

    Krillseeka Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    65
    Kühlschrank habe ich nie versucht, aber wenn ich die Bohnen direkt aus dem TK nehme funktioniert das für mich nicht. Ich muss mir bei niedriger Luftfeuchtigkeit immer noch mit RDT behelfen sonst ist der Kaffee überall nur nicht im Siebträger. Ich sehe auf den ersten Blick keinen Grund warum das aus dem Kühlschrank besser sein sollte.

    Wie sind denn deine Erfolge damit?
     
  15. #615 EspressoDoc, 18.07.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    2.291
    Habe ich nie versucht, war bloß eine Überlegung. Wie ist das eigentlich bei gefrorenen Bohnen, verklumpen die nicht? Dachte zumindest, dass das einfrieren das RDT überflüssig macht, da die Bohnen ja definitiv Feuchtigkeit aufnehmen, oder?
     
  16. #616 Cappu_Tom, 18.07.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    5.445
    Ich verwende allerdings größere und absolut dichte TO Gläser (212ml / 70g), vielleicht hilft das dennoch weiter:
    Direkt aus dem Tiefkühler zuerst in den Becher gewogen und dann in die SD Mühle - das funktioniert gut. Ich vermute mal, dass die Zeit zum Wiegen und Umfüllen reicht, die Bohnenfeuchtigkeit leicht anzuheben.
    Danach kommt das Glas dann in den Kühlschrank und ist rasch verbraucht. Auch da habe ich kaum Probleme mit der Elektrostatic.
    Alles natürlich ohne RDT ;)
    Und für alle Zweifler: Kondensation gibt es bei dieser Vorgangsweise keine!

    Edit:
    Die 100g Eigenröstungen lagern nur bei Raumtemperatur ebenfalls in TO Gläsern, wenn auch nur kurze Zeit, da schnell konsumiert. Da gibt es bisher auch kaum Elektrostatic, mag auch an der jahreszeitlichen Luftfeuchtigkeit liegen.
     
  17. #617 Krillseeka, 18.07.2022
    Krillseeka

    Krillseeka Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    65
    Verklumpen kann ich keins feststellen. Wenn Feuchtigkeit dazu kommen sollte, dann auf jeden Fall nicht genug.
     
    EspressoDoc gefällt das.
  18. #618 EspressoDoc, 19.07.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    2.291
    Habe gestern Abend zwei Gläser in den Kühlschrank gestellt und gerade ausprobiert, hast recht, RDT wird es nicht ersetzen können. Versuch war‘s wert. Habe bei der EK43s manchmal das Problem, dass die mit der Sprühflasche befeuchteten Bohnen neben der Förderschnecke liegen und somit nicht „vermahlen“ werden oder nur durch größere Anstrengung. Vor allem bei Single-Shots kann das ins Gewicht fallen. Aber mit mehr Aufmerksamkeit auch in den Griff zu bekommen.
     
  19. Ju_Kol

    Ju_Kol Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    105
    Ich meine zu dem ganzen Thema gibt es auch einen Beitrag von James Hoffmann.
    Gibt ja mittlerweile Cafés in denen der komplette Bohnenbehälter auf z.B. einer EK in einen Gefrierschrank eingebaut ist. Richtig wild!
    Angeblich sollen die gefrorenen Bohnen ein noch homogeneres Mahlgut ergeben. Probiert hab ich selbst allerdings auch noch nicht...

     
    Mickey gefällt das.
Thema:

Aromasichere Aufbewahrung der Bohnenvorräte

Die Seite wird geladen...

Aromasichere Aufbewahrung der Bohnenvorräte - Ähnliche Themen

  1. Aufbewahrung von Espressomaschinen - Flightcase?

    Aufbewahrung von Espressomaschinen - Flightcase?: Hallo zusammen, bei mir sammeln sich mittlerweile einige Espressomaschinen an und ich suche nach einer sinnvollen, praktischen und bezahlbaren...
  2. Siebträgerhalter, Aufbewahrung Kleinzeugs

    Siebträgerhalter, Aufbewahrung Kleinzeugs: Hi Leute, aktuell liegt bei mir alles neben der Maschine auf einem Geschirrtuch: 2x Siebträger Siebe Tamper Pinsel Reinigungsbürste Da ist der...
  3. Filterhalter / Aufbewahrung von Hario V60 Papierfiltern

    Filterhalter / Aufbewahrung von Hario V60 Papierfiltern: Hallo Kaffee-Netz, wie bewahrt ihr eigentlich eure Hario V60 Kaffeefilter auf? Die kommen ja immer in so einer Plastikverpackung geliefert, die...
  4. KS Aufbewahrung (ganze Bohnen) - Entgasungsventil zu oder auf (Bio Fach)

    KS Aufbewahrung (ganze Bohnen) - Entgasungsventil zu oder auf (Bio Fach): Hallo zusammen, ich hab mich durch etliche Beiträge gelesen und auch die Forenssuche ist mir bekannt ;) aber nirgends konnte ich Antworten auf...
  5. [Erledigt] Bohnenaufbewahrung single dosing

    Bohnenaufbewahrung single dosing: Ich biete meinen Holzständer mit Gläsern und Lamellenverschluss zum Kauf an. Die Lösung ist für single dosing sehr angenehm und erleichtert den...