Ascaso Dream pid entkalken

Diskutiere Ascaso Dream pid entkalken im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Die Bedienungsanleitung schreibt, man soll 2 mal mit Blindsieb 10 sec auf on gehen. Was mit restlichen 1,5 ltr Reinigungswasser mit Ascaso Orginal...

  1. #1 Gewenobohn, 05.07.2020
    Gewenobohn

    Gewenobohn Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die Bedienungsanleitung schreibt, man soll 2 mal mit Blindsieb 10 sec auf on gehen. Was mit restlichen 1,5 ltr Reinigungswasser mit Ascaso Orginal Reinigungspulver geschehen soll steht da nicht! Auf der Verpackung ist der Reinigungsvorgang auch ohne Blindsieb beschrieben! Wer weiß wie es richtig geht, wobei ich die Dampfdüse bisher nicht verwendet habe und auch nicht reinigen oder entkalken muss!??
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.736
    Zustimmungen:
    24.060
    Kann es sein, dass Du reinigen (also Rückspülen mit Blindsieb) und entkalken vermischst? Das sind zwei völlig unterschiedliche Prozesse mit unterschiedlichen Mitteln.
     
    CasuaL gefällt das.
  3. #3 FRAC42, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Bei der bescheidenen Bedienungsanleitung ist das auch kein Wunder. Ascaso bietet wohl einen kombinierten Reiniger / Entkalker an, beschreibt aber in der Anleitung nur das Rückspülen. Zum Entkalken kein Wort, außer das der Reiniger dafür auch geeignet sei. Dachte bislang, Ascaso würde hochwertige Maschinen bauen. Diese Anleitung passt jedoch nicht zu einer hochwertigen Maschine.

    Die Lösung ist zum Glück einfach. Die Reinigungbrühe bei abgenommen Siebträger einfach durchlaufen lassen und in einem entsprechenden großen Gefäß auffangen. Das ganze zum Nachspülen anschließend mit klarem Wasser ein paar Mal wiederholen.

    Das weiß sogar Ascaso und verrät es in einem netten Video.

     
    Silas gefällt das.
  4. #4 Dietmar Dosenpfand, 05.07.2020
    Dietmar Dosenpfand

    Dietmar Dosenpfand Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    91
    Mal eine Frage: ich dachte bislang Rückspülen macht man bei Boilern, bei TB hingegen Entkalken?
     
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Das hat mir TB vs. Boiler nichts zu tun. Entkalken und Entfetten fällt bei allen Maschinen an. Bei TBs ist das Entkalken jedoch um Klassen einfacher als bei Boilern.

    Entfettet werden muss alles, was mit Kaffee in Berührung kommt. Die meisten Teile spült man einfach. Viele Maschinen haben jedoch ein Dreiwegeventil, über das nach dem Bezug der Druck aus der Brühgruppe abgelassen wird. Um die Wege, über die dann Wasser und Kaffeereste in die Tropfschale laufen zu entfetten muss man Rückspülen.
     
    CasuaL und Dietmar Dosenpfand gefällt das.
  6. #6 haegar33, 07.07.2020
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Man sollte den Entkalker auch durch die Dampflanze laufen lassen damit das (berühmt empfindliche) Dampfventil ebenfalls entkalkt wird!
    Ich schalte nach dem Durchlauf von 5-10 sec die Maschine immer ein paar Minuten aus damit die Säure auch etwas Zeit hat den Kalk aufzulösen.
     
    CasuaL gefällt das.
  7. #7 Gewenobohn, 28.07.2020
    Gewenobohn

    Gewenobohn Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos! Habe noch eine alte Mühle von Simonelli Nueva Grinta ca 10 Jahre alt und bekomme mit der neuen Ascaso Dream pid (93 Grad C, 10 Bar)!einfach keinen Espresso mit guter Crema und nicht bitter, hin, was kann ich tun?? Neue Mahlscheiben? Teste morgen frisch gemahlenen Espresso vom Kaffeeshop. Wenn der auch nichts wird bin ich ratlos!??
     
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Die Chancen, dass das was bringt, sind extrem gering! Der Mahlgrad muss immer auf deine Maschine, deine Siebe, deine Bohnen und das Klima in deiner Küche abgestimmt sein - da hat ein vorgemahlener Kaffee keine Chance.

    Schau dich mal hier in Forum ein wenig um. "Hilfe, ich bekomme keinen guten Espresso hin" Threads gibt's wie Sand am Meer.

    Meist taugen da die Bohnen nichts. Supermarktware aus industrieller Röstung, Bohnen älter als 3 Monate nach Röstung oder gar vorgemahlener Bohnen sind die gängigsten Fehler. Problematische Mühlen folgen dem mit etwas Abstand, dicht gefolgt von Fehlern im Workflow. Maschinenprobleme sind es eher selten. Druck und Crema werden von Anfängern oft krass überbewertet.

    Wichtig zu wissen um dir helfen zu können wäre:

    • Welche Bohnen nutzt du?
    • Wann wurden die geröstet?
    • Welches Sieb nutz du (Einer oder Zweier)? Tipp: Arbeite erst mal nur mit dem Zweier, die meisten Einer taugen leider nicht viel.
    • Wieviel Gramm Kaffeemehl packst du da rein (aufs 1/10 Gramm genau)?
    • Wie lange läuft dein Bezug?
    • Wieviel Gramm (!!) Kaffee landen dabei in der Tasse (wieder aufs 1/10 Gramm genau, und nein, Milliliterangaben helfen rein gar nichts)
    Wenn du dich jetzt fragst "Warum denn das alles?" lies dich erst mal in das Thema ein, hier in Forum und im Kaffee Wiki. Einen Barista Kurs zu machen ist auch nicht falsch.

    Und gräm dich nicht. Es wird viel Mist über Espresso erzählt, über Crema, Druck, wie wichtig eine gute Maschine sei, wie toll Plastikkästen für wenig Geld auf Knopfdruck Espresso machen. Mit deiner Ascaso bist du schon mal gut aufgestellt. Der Rest wird schon, fang mit dem Lesen an, besorgt die gute Bohnen und eine Feinwaage, und spiel mit Kaffeemenge, Mahlgrad, Bezugszeit und Menge in der Tasse, dann wird das schon. Ob deine Mühle Zuwendung braucht wird sich dabei ergeben.
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 haegar33, 05.08.2020
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Bin auch noch auf der Suche nach dem perfekten Espresso mit meiner Dream PID. Allerdings habe ich schon etwas Erfahrung und glaube nicht an die „Wissenschaft“ Wasser und Kaffemehl auf 0,1 gramm kennen zu müssen. Nach etwas Erfahrung weiss man wieviel Mehl im ST ist und wieviel Kaffee in meine immer gleichen Espressotassen fliesst.
    Schwieriger ist es Mahlgrad, Temperatur und Brühdruck zu kontrollieren und zu beurteilen.
     
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Die Temperatur stellt man bei einer Maschine mit PID doch einfach ein. Was ist daran schwierig? Der Brühdruck ergibt sich aus Mahlgrad, Kaffeemenge und Fluss - eine intakte Pumpe und ein vernünftig eingestelltes OPV mal vorausgesetzt. Da mache ich mir gar keinen Kopf drum.

    Den Mahlgrad kann ich nur beurteilen, wenn ich weiß aus wie viel Gramm Kaffeepulver ich in welcher Zeit wie viel Gramm Espresso gezaubert habe. Und da macht leider ein halbes Gramm beim Kaffeemehl schon einen großen Unterschied.

    Entscheidend ist aber letztendlich ob es schmeckt. Und ob man den einmal erreichten gute Geschmack konsistent immer wieder erreicht. Wenn das ohne genaues Abwiegen gelingt spricht nichts dagegen, und die Suche nach dem perfekten Espresso ist beendet.
     
    CasuaL und cbr-ps gefällt das.
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.736
    Zustimmungen:
    24.060
    Das ist ein Widerspruch. Perfektion erreichst Du nur durch Präzision, bei Kaffee wie anderswo. Natürlich kann man auch nach Gefühl beziehen und das kann auch schmecken. Der „perfekte“ Bezug wäre dann aber ein Zufallstreffer und nicht reproduzierbar. Hilfe im Forum wirst Du bei deiner Gefühlsoptimierung dann auch nicht kriegen können, denn im Gegensatz zu Zeit und Gewicht kann dein Gefühl niemand beurteilen.
    Die Frage ist, ob man die Perfektion anstrebt oder mit brauchbaren Ergebnissen mit einer gewissen Varianz zufrieden ist.
     
    FRAC42 und CasuaL gefällt das.
  12. #12 haegar33, 06.08.2020
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Wenn ich für den „perfekten“ Espresso 1 Stunde messen, wiegen und brühen muss dann pfeife ich auf diese Prezission. Kaffee ist für mich Genuss und keine Wissenschaft. Ich habe eine Mühle mit Timer, eine Maschine die mir Druck und Durchlaufzeit anzeigt. Wenn ich das einmal pro Kaffeesorte einstelle (ja, auch ich habe eine kleine Küchenwaage ;)) dann reicht das normalerweise.
     
    Fränk B. gefällt das.
  13. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Wer braucht denn eine Stunde um ein paar Gramm Kaffee abzuwiegen?

    Wie gesagt: Wenns für dich PI mal Daumen passt spricht da nichts gegen.

    Wenn andere einmalig 12 Euro für eine Feinwaage und pro Bezug vielleicht 30 Sekunden Zeit fürs Wiegen investieren ist das auch OK. Das hat mit Wissenschaft nichts zu tun und dauert auch keine Stunden.

    Lasst uns locker bleiben und leckeren Kaffee machen, jeder so, wie's persönlich gefällt. Hauptsache, es schmeckt!
     
    Warmhalteplatte, haegar33 und cbr-ps gefällt das.
  14. #14 haegar33, 07.08.2020
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Es gibt ja nur eine(!) Mühle mit eingebauter Waage. Ansonsten: Auffangbecher auf die Waage, tarieren, unter Mühle halten, wiegen, umschütten in ST.. dabei noch kleckern ;) Becher wieder säubern.... dauert sicher mehr als 30 sec. Aber vielleicht bist du ja Profi ;)
     
  15. #15 cbr-ps, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.736
    Zustimmungen:
    24.060
    Nein, mindestens drei
    Das dauert bei dir eine Stunde? Das kann man mit Single Dosing auch abkürzen, indem man die Bohnen abwiegt und eine geeignete Mühle gibt.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Tamperstation auf die Waage, Siebträger rein, Tara Taste drücken, Mahlen, wiegen, fertig.

    Dann das ganze mit der Tasse wiederholen.

    Dauert, aber sicherlich keine Stunde, selbst die genannten 30 Sekunden sind eher großzügig geschätzt.
     
  17. #17 haegar33, 08.08.2020
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Habe ich das Ironie Smiley vergessen? 1h war natürlich leicht übertrieben ;) Es hängt sicher auch von der Ausrüstung ab. Eine Tamperstation habe ich nicht dafür aber ein Trichter passend für den ST damit man nicht so mit dem Kaffee rumsaut. Wie gesagt, ich wiege auch, aber nur bei einer neuen Bohnensorte aber nicht jeden Tag bem Frühstück oder als "Showmaster" wenn Gäste meinen Espresso trinken wollen ;)
     
Thema:

Ascaso Dream pid entkalken

Die Seite wird geladen...

Ascaso Dream pid entkalken - Ähnliche Themen

  1. Ascaso Steel (Uno/Duo) / Dream PID entkalken

    Ascaso Steel (Uno/Duo) / Dream PID entkalken: Hallo, ich denke wegen wegen Platzmangel (bzgl. Tiefe der Maschine) über ein Downgrade von einem E61 Dualboiler auf eine Ascaso mit Thermoblock...
  2. Ascaso Dream - entkalken, reinigen etc.

    Ascaso Dream - entkalken, reinigen etc.: Espressomaschine entkalken, reinigen etc. Hallo liebes Forum, wie oft und wie reinigt ihr eure Espressomaschine?
  3. Ascaso Big Dream T

    Ascaso Big Dream T: Auf Instagram gibts ein erstes Bild der neuen Big Dream T, welche an der Host in Mailand gezeigt wird. Falls das schon irgendwo erwähnt wurde,...
  4. Ascaso Dream 2012 Mahlgutsiebe

    Ascaso Dream 2012 Mahlgutsiebe: Hallo ihr alle, ich bin neu bei Kaffe-Netz und melde mich mal direkt mit einer Frage. Ich habe mir vor einigen Tagen eine gebrauchte Ascaso...
  5. Ascaso Dream Boiler - Rätsel

    Ascaso Dream Boiler - Rätsel: Ich habe von meiner Schwester ihre Ascaso Dream zum Reparieren bekommen, weil sie „tropft“ Laut Aufkleber ist es eine 02/2010 beim zerlegen ist...