Ascaso i-mini / Iberital Challenge

Diskutiere Ascaso i-mini / Iberital Challenge im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, nachdem mir meine Arme langsam abfallen, möchte ich mich nun doch dazu durchringen, das Geld für eine Mühle aufzubringen. Da ich...

  1. #1 supernils, 15.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2008
    supernils

    supernils Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Leute,

    nachdem mir meine Arme langsam abfallen, möchte ich mich nun doch dazu durchringen, das Geld für eine Mühle aufzubringen.
    Da ich Student bin, und anfangs dachte, dass es mit einer Maschine soweit getan ist, sind meine finanziellen Mittel leider begrenzt.

    Nichts desto trotz, möchte ich kein Müll kaufen - wäre ja rausgeschmissenes Geld. Grenze liegt daher bei ca. 200€, weswegen ich mich jetzt auf die beiden Mühlen Ascaso i-mini und Iberital Challenge fokussiert habe. Ich weiß, dass die Boardies hier gerne preislich dann noch etwas nach oben tendieren..aber das Geld ist leider einfach nicht ganz so reichhaltig vorhanden :(

    Die Demoka ist für mich aus dem Rennen, weil ich zu viel schlechtes über die Sauerein gelesen habe... :p Wobei das jetzt auch nicht weiter zur Diskussion werden soll.

    Ich hatte mich eigentlich schon auf die Ascaso eingeschossen, diese ist allerdings nun bei Marcus ausverkauft ;) Nichts desto trotz, kann man die ja ggfs. auch noch woanders kaufen. Über Marcus bin ich nun auf die Iberital Challenge gestoßen.
    Nachdem ich nun etwas gelesen habe, scheint der Timer nun ja nicht ganz das Wahre zu sein. Somit bleibt für mich in erster Linie nur noch der Preisvorteil von ca. 50€ gegenüber der Ascaso. Ist nicht die Welt, aber wenig ists ja auch nicht.

    Die Verarbeitung/Optik scheint mir bei der Iberital doch etwas minderwertiger als bei der Ascaso zu sein. Aber nunja, manchmal muss man ja Kompromisse eingehen. Das Mahlergebnis ist ja nichts desto trotz recht gut, oder sehe ich das falsch? Hat da evtl jemand ein direkten Vergleich zur Ascaso?

    Würde mich über eure Meinungen freuen, ob die 50€ Unterschied für die Ascaso investiert werden sollten, oder die Challenge eigentlich vollkommen ausreicht.
    Ich habe übrigens als Maschine eine Gaggia Classic. (Bin auch mächtig stolz drauf :D)

    Wenn evtl doch noch eine ganz andere Maschine in Frage kommt, lasst es mich wissen. Aber bitte aufpassen, ich bin mangels Neuling recht leicht beeinflussbar :)

    Vielen Dank schonmal an alle!
    Das Board hier ist echt super :)

    Gruß,
    Nils
     
  2. #2 ralf d., 15.02.2008
    ralf d.

    ralf d. Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    129
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    moin,

    hab die iberital grad zum probieren da. hab sie nur ausgepackt und noch nicht probiert.
    das mahlwerk sieht "verdächtig" nach dem in der ascaso aus.
    verarbeitung ist auf den ersten blick o.k., wenn auch die ascaso schlüssiger designed und durch das einteilige gehäuse stabiler wirkt.

    wenn meine vermutung stimmt, bekommst die quasi ne i-mini/i-2 in anderer verpackung, dafür mit timer (ob der taugt, werde ich noch rauskriegen).

    näheres in ein paar tagen.

    gruß

    ralf
     
  3. #3 supernils, 15.02.2008
    supernils

    supernils Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    8
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Super, danke für die ersten Infos :)
    Bin gespannt!
     
  4. #4 ergojuer, 15.02.2008
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    348
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Das Problem, das ich damals mit dem Timer hatte, beruhte darauf, dass nicht selten die Bohnen nicht nachrutschten. Irgendwer hatte dann auch mal berichtet, dass das Problem bei ihm nicht aufgetreten sei.

    Da bin ich ja auch sehr gespannt. Statt der Iberital hatte ich mir damals dann doch die Casadio zugelegt...
    Das Mahlgut der Iberital war auf jeden Fall sehr gut. Eben diese typisch feinen Körnchen einer Konischen.
     
  5. #5 cryonix, 15.02.2008
    cryonix

    cryonix Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Die Ascaso ist lt. Hpmepage bei EMT verfügbar - und das zu einem guten Preis.

    Was mir persönlich beim Lesen der Daten aber nicht gefällt, ist die etwas schwache Leistung ( 140 W ) und besonders die m.E. recht hohe Drehzahl (1200/min ). Hohe Drehzahlen gehen meist immer mit einer starken thermischen Belastung des Mahlgutes einher.

    Cryonix
     
  6. #6 supernils, 15.02.2008
    supernils

    supernils Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    8
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Die Iberital hat auch nur 140W, allerdings auch nur eine 600er Drehzahl.

    Was den Timer angeht.. Solange er nicht 100% verlässlich ist, bringts ja nichts. Manchmal gehts, manchmal gehts nicht... hat das Resultat, dass ich der Menge doch nicht traue und jedsmal nachwiegen muss. Sofern man zumindest die Genauigkeit vom Timer haben will...
     
  7. #7 ralf d., 16.02.2008
    ralf d.

    ralf d. Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    129
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    moin,

    erster eindruck, teil 2:
    ich denke, meine vermutung, daß man eine weniger schicke i-mini mit timer bekommt, stimmt.

    1. timer: funktioniert gut. abweichung +/- 0,2 g. das ist nicht sensationell, aber o.k. hab etwa 10 portionen mit der feinwaage gewogen.
    voraussetzung ist natürlich (wie immer), daß der bohnenbehälter wenigstens zu 1/4 gefüllt ist (naja, so in etwa, um mal ne hausnummer zu nennen).
    2. mahlgradverstellung geht ziemlich "stramm". wie bei den ascasos muß man ordentlich drehen, bis sich was tut. das hat den vorteil, daß man immer (!) den richtigen mahlgrad finden kann und den nachteil, daß sortenwechsel anstrengend sein kann...
    3. krach: naja, das typische düsenjetgeräusch der ascasos halt...
    (klingt schlimmer als es ist: meine frau wollte sich nach etwa 15 mahlungen quasi am stück noch nicht scheiden lassen)
    4. mahlgut (nur mal schnell 2 caffes mit der sorte gemacht, die ich gestern noch in der mazzer hatte): der caffe schmeckt. man erkennt den charakter der bohnen - allzu differenziert ist der geschmack nicht.
    aber das ist wirklich nur ein erster eindruck...
    5. sauerei: meine spaziale hat kleine (53 mm) siebträger. selbst damit saut`s kaum rum.
    6. sonstnoch:
    - die haltegabel für den siebträger ist aus dünnem plastik & wird nicht ewig halten.
    - der bohnenbehälter wird mit etwas kraft einfach aufgesteckt.
    - timerverstellung über ein minpoti an der seite (unbeschriftet) - sehr angenehm. nicht zu viel drehen...
    - die plastikfußplatte ist völlig hirnrissig designed/dimensioniert (hinten und an der seite viel zu breit, vorne könnt sie länger sein.
    - die i-mini ist deutlich hübscher, die iberital in chrom aber durchaus o.k.

    schnellfazit: gute einsteigermühle. timer ist garnicht schlecht, mahlgut auch o.k.

    gruß

    ralf
     
  8. #8 ralf d., 17.02.2008
    ralf d.

    ralf d. Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    129
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    moin,

    ...und der dritte teil:

    1. hab den deckel mal aufgemacht. das mahlwerk kenne ich. wenn da nicht einer ganz dreist nachgebaut hat, ist`s das ascaso mahlwerk.

    2. hab mal gemessen, was sich an "altem" mehl in der mühle sammelt.
    das vorgehen: bohnen raus bis auf 4 oder 5, die schon im mahlwerk hängen.
    dann mahlen und mehl auffangen. dann mit einem pfeifenreiniger (hatte grad nix anderes) alles aus der "nase" gepfriemelt. wieder gemahlen.
    dann das ganze ding schräg gestellt, gemahlen und draufrum geklopft.
    viel kann da nicht mehr drin geblieben sein.
    das ergebnis 5,1 g - weniger als eine portion ist ziemlich gut.

    etwas relativeren möchte ich das ganze noch: wenn man bereits viel gemahlt hat und einen extrem fein gemahlenen caffe hat, kann sich sicherlich auch etwas mehr ansammeln.
    so find ich`s recht erfreulich.

    gruß

    ralf
     
  9. #9 supernils, 17.02.2008
    supernils

    supernils Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    8
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Hi Ralf,

    danke für Deine Tests! Ich habe sie gespannt gelesen!
    Heute habe ich mir bei Marcus eine bestellt. Freu mich schon drauf :)

    Wenn jemand sonst noch Infos oder Erfahrungen hat.. ich bin gespannt.

    Ich werde mich auf jedenfall nochmal melden, wenn ich meine in Aktion genommen habe. Da es meine erste Mühle ist, wirds wohl kein allzu kritischer Beitrag werden ;)

    Gruß,
    Nils
     
  10. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Hallo Ralf,

    ich finde die Fußplatte einfach genial: endlich mal eine Haushaltsmühle, die man mit dem Siebträger nicht umwerfen kann (durch den Überstand des Fusses nach hinten).

    Ansonsten kann ich mich nur Ralph anschließen. Die Iberital ist eine ordentliche Einsteigermühle.

    Viele Grüße
    Hari
     
  11. #11 rafiffi, 19.02.2008
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Hi ,

    Letzte Woche wurde ich beglückt mit einer kostenlosen Iberital Challenge direkt von Spanien an mich gesandt. Das ganze war infolge einer kurzen Stipvisite auf der SIC letzten Oktober. Ein überaschender Anruf vor kurzem und heute nach Ende meiens Skiurlaubs hab ich testen können. Witzig ist das Geräusch ohne Bohnen, erinnerte mich an unseren alten Hoover Bürsten Klopfsauger aus meiner Kindheit. Mit Bohnen befüllt mucho bien, wobei auffällt, das es ein paar Sekunden dauert bis die volle Geschwindigkeit von Nominal 650 U/min erreicht wird. Nicht so leise wie eine Eureka , jedoch mit Bohnen im Behälter wirklich akzeptabel. Es folgte ein endloses Feinerstellen des Schneckengetriebes. Gut zu verstellen nur unglaublich viele Umdrehungen bis man beim richtigen Mahlgrad anlangt. Da natürlich super genau justierbar ! Bei häufigem Bohnenwechsel kann das unter Umständen sogar lästig werden wenn man allzuviel schrauben muß um wieder den richtigen Mahlgrad zu treffen .Beim richtigen Mahlgrad kommt es wirklich gut fein verteilt runter und 99% direkt in den Siebträger. Diese Mühle saut sehr wenig. Der Timer ist auch ok. Die Verstellung ist gleich vorn rechts. Nicht so maximal feinfühlig wie die Mahlgradverstellung , mit einem Schraubenzieher gings dann genauer als mit dem Rändelrand per Daumen& Zeigefinger.

    Geschmacklich möchte ich noch die ersten Kilo Bohnen abwarten bevor ich in den conical versus flat Eiertanz gerate. Für den Verkaufspreis denke ich wäre die Iberital mein klarer Favorit gegenüber allen Demokas. Die Plastikauflagegabel find ich nach erstem Gewöhnen recht praktisch. Es paßt sich gut an unterschiedliche Siebträger an.

    Mit der Bodenhartkunstoffplatte hätte ich von der Größe auch kein Problem. Jeder gewiffte Heimwerker kann sich mit Stichsäge und Kantenfeile problemlos auch die Rückseite kürzen, wenn Platznot herrschen sollte.

    Den Geschmacksendtest werde ich wohl Walter machen lassen. Mit seiner Robur kann er dann 71mm conical gegen Iberital Challenge conical verkosten. Bin gespannt , ob sich unsere Meinungen decken werden !

    Reinhold;-)
     
  12. #12 ergojuer, 19.02.2008
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    348
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Wenn die Challenge sich tatsächlich nicht mehr "verschluckt", also beim Mahlen auf einmal keine Bohnen mehr greifen sollte, dann wäre sie meines Erachtens eine fantastisch gute Mühle für den Preis.
    siehe auch:
    http://www.kaffee-netz.de/muehlen/1...berital-mc2.html?highlight=iberital+challenge

    Gomez147 berichtet dort ja auch von den nicht nachrutschenden Bohnen. Habt ihr, die ihr die Mühle nun ausprobiert habt, dieses Problem so wie Ralf allesamt nicht gehabt?!
    Hintergrund: Ich habe die Mühle damals ja an Ersatzteile für Espressomaschinen und Mühlen - Home zurückgeschickt. Dem Chef meine Erfahrungen mitgeteilt und auch den Bericht hier im Board genannt. Er meinte, er sehe die Herren von Iberital eh demnächst und würden die mal auf das Problem ansprechen....
    Eventuell hat man ja auch die Mahlwerksaufnahme vergrössert, so dass nichts mehr stocken kann?
    Vielleicht hatte ich auch ne Montagsmühle?
    Vielleicht war ich damals zu blöd um die Mühle korrekt zu füllen?

    Ist auf jeden Fall interessant, wie eine Mühle, die hier schon lange bekannt ist, auf einmal von diversen bestens ausgerüsteteten Boardies entdeckt wird.:roll:
     
  13. #13 Walter_, 19.02.2008
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Also ich bin wirklich schon neugierig auf die Mühle. Ich wollte sie mir vor mehr als zwei Jahren schon bestellen, damals hat der Webshop der "Lounge" nicht mitgespielt. Vor über einem Jahr hab ich's dann nochmal probiert, da hat der Shop dann mitgespielt, ich wurde dann per mail nach meiner USt-ID gefragt, die hab ich denen dann mitgeteilt und dann hab ich nix mehr gehört. Monate später kam dann eine letzte Mahnung mit Zahlungsaufforderung, bloß Mühle ist nie eine angekommen ... und lt. Webshop auch nie versandt worden ... merkwürdiges Unternehmen...

    Aber wenn ich jetzt die von Reinhold bekomme werde ich sie natürlich ausgiebig testen und in erster Linie mit meiner Ascaso I2 (die seit ein paar Monaten ein Schattendasein führt und in der Rösterei neben der Butterfliege langsam aber sicher Staub ansetzt) - aber aus Neugierde natürlich auch mit der Kony und der Robur vergleichen. Geschmacklich gefiel mir die I2 ja immer schon besser als I1, Mazzer Mini (E) und Mahlkönig K30...
     
  14. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    ich bin seit etwa einem Jahr zufrieden mit der Iberital (Die in meinem Fall Cafe Santa Maria heisst, aber ausser diesem Aufkleber istt sie absolut identisch).

    Dass die Bohnen hängen bleiben kommt bei mir ab und an schon mal vor, bei ausreichendem Füllstand aber selten; ich denke auch, dass das Loch zum Mahlwerk besser etwas größer wäre, auch ein gleichmäßig konischer Bohnenbehälter brächte vielleicht eine Verbesserung.

    Einmal hatten sich Bohnen sogar so verhakt, dass sie einfach nicht nachrutschen wollten. Da die Sucht mich ungeduldig nach meinem doppelten Frühstückscappu lechzen liess, bin ich Dumpfbacke unvorsichtig mit nem Löffelstiel ins Mahlwerk gekommen...

    Immerhin weiss ich jetzt, dass man auch Ersatzteile kriegt.

    Nicht geeignet ist sie für häufigen Bohnenwechsel, zum einen wegen der schon beschriebenen "langsamen" Mahlwerksverstellung, zum anderen, weil kleine Mengen einfach im Bohnenbehälter rumspringen, statt im Mahlwerk zu Pulver verarbeitet zu werden.

    Die Plastikteile bewirken eine etwas billige Optik und Haptik.

    Viele Grüße

    pipe
     
  15. #15 rafiffi, 19.02.2008
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Hab heute noch ein paar Details klären können in einem Telefonat mit Jael von Iberital.

    1. Das Mahlwerk ist kein Ascaso sondern Eigenbau. Nur 650 U/min ! Trotzdem nur ca. 11s für einen Single Bezug. Mahlscheiben kommen wahrscheinlich vom gleichen Lieferanten wie Ascaso. Ist aber bei den Italienischen Mühlen ähnlich: Es gibt in Italien nur 3 Lieferanten für Mahlscheiben, die sowohl Mazzer,Eureka, etc. beliefern)

    2.Der Kunststoffbügel wurde verändert und ist jetzt deutlich belastbarer und elastischer als früher.

    3. Die Öffnung zum Mahlwerk wurde verändert. Ich hatte nie ein Problem mit steckenden Bohnen.

    4. Die Verpackung ist jetzt mit guten Füllstoffen ausgepolstert .

    Reinhold;-)
     
  16. #16 ralf d., 20.02.2008
    ralf d.

    ralf d. Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    129
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    moin,

    ich habe trotzdem zweifel.
    genau das selbe schwarze plastik, aus dem die mahlkammer ist bzw. das die scheiben hält - das ist typisch für die i-2/i-mini. aber hauptsache sie mahlt gut.

    stimmt. verpackung ist gut.

    gruß

    ralf
     
  17. #17 rafiffi, 21.02.2008
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Jedoch dreht die Ascaso mit 38mm Conicals hoch bis 1200 U/min . Die Iberital Challenge hat nur 600 U/min. Da muß schon ein gewisser, konstruktiver Unterschied sein !

    Reinhold
     
  18. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Bisher bin ich immer davon ausgegangen, daß die alle das Mahlwerk von Trespade einbauen.

    Hat die Iberital eigentlich ein Getriebe? Wenn nicht, glaube ich noch nicht so recht an die 600 U/min.

    Gruß, Hämmi
     
  19. #19 rafiffi, 21.02.2008
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Nobbi schreibt, das das nur auf unterschiedlichen Drehzahlangaben Leerlauf versus Last beruhen soll . Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Drehzahl unter Last auf die Hälfte einbricht !!!!

    Es gibt auch nicht den großartig hörbaren Drehzahlunterschied zwischen Leerlauf und dem Mahlvorgang .....

    Reinhold;-)
     
  20. #20 nobbi-4711, 21.02.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Ascaso i-mini / Iberital Challenge

    Hör Dir mal eine völlig frei laufende Iberital an, die ist zu wahren Höhenflügen fähig ...Das ist durchaus die doppelte Drehzahl ggü der letztendlichen Mahldrehzahl.

    Greetings \\//

    Marcus
     
Thema:

Ascaso i-mini / Iberital Challenge

Die Seite wird geladen...

Ascaso i-mini / Iberital Challenge - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche eine Ascaso Steel Duo PID

    Suche eine Ascaso Steel Duo PID: Hallo Zusammen, ich suche eine Ascaso Steel Duo PID in silber. Falls sich jemand von seiner Ascaso trennen möchte freue ich mich über eine PN.
  2. [Maschinen] La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig

    La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig: Suche eine La Marzocco fur Zuhause. Kann auch eine 1 gruppige Linea sein. Aja verhältnismäßig günstig wäre ein Kriterium.
  3. La Marzocco Swift Mini

    La Marzocco Swift Mini: Moin, weiß jemand schon mehr darüber ? Habe sie nur gerade auf Instagram gesichtet bei der Host ?
  4. [Verkaufe] DallaCorte Mini EX4plus

    DallaCorte Mini EX4plus: Hallo zusammen, da ich seit einiger Zeit keinen Espresso mehr trinken kann, muss ich mich schweren Herzens von meiner DC Mini trennen. Ich habe...
  5. [Maschinen] Dalla Corte Mini Dampfboiler

    Dalla Corte Mini Dampfboiler: Hallo Forum, ich suche einen Dampfboiler für eine Dalla Corte Mini. Mit oder ohne Heizung.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden