Ascaso oder Xenia?

Diskutiere Ascaso oder Xenia? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Warnung, der Text wird etwas länger :-) ich lese schon ein paar Tage hier mit, da ich aktuell auf der Suche nach einer neuen...

  1. dvi84

    dvi84 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    Warnung, der Text wird etwas länger :)

    ich lese schon ein paar Tage hier mit, da ich aktuell auf der Suche nach einer neuen Siebträgermaschine bin. Na ja eigentlich ist es die erste richtige, meine aktuelle DeLonghi (EC680M) ist wohl eher ein Möchtegern-Siebträger.
    Diese habe ich mir vor nicht ganz 3 Jahren zugelegt als ich einfach keine Lust mehr auf Kapseln oder KVA Kaffee hatte, dazu gabs noch eine Graef CM 800.

    Vor ein paar Monaten hab ich einen Barista Kurs gemacht, da mich das Thema einfach weiter interessierte und ich mich etwas intensiver damit befassen wollte. Da war natürlich der Drang zu einer ordentlichen Maschine wieder da, auch wenn die dort verwendete La Marzocco weit außerhalb meines Budgets liegt :-D

    Ich trinke überwiegend Flat White oder Americano, bzw. auch der Besuch der regelmäßig zum Kaffee trinken da ist. Espresso (noch) weniger, liegt aber eher daran, dass er mit der DeLonghi nicht so gut gelingt wie ich finde.
    Persönlich fände ich es wichtig, wenn die Maschine schnell aufheizt, weil ich morgens vor der Arbeit weder Zeit noch Nerven habe, da ewig drauf zu warten. Also über 15 min wäre schon fast ein no-go, da ich dann vermutlich eher die Plörre im Büro trinken würde (ja ich weiß, selbst schuld usw. aber morgens muss es bei mir einfach schnell gehen).

    Nun hatte ich mir als erstes die Rancilio Silvia angeguckt, aber trotz der vielen Positiven Bewertungen verworfen da ich den Eindruck habe, dass es eine Maschine für Bastler ist. Ich möchte schon gerne Experimentieren, mit anderen Sorten, anderen Temperaturen etc. aber die Maschine möchte ich nicht regelmäßig zerlegen.

    Also als nächstes die Bezerra BZ10... Hmm die reinen Chrom-Maschinen sind irgendwie optisch noch nicht so meins.

    Profitec 300 mit dem Vorteil des Dualboilers eigentlich aus Budgetgründen wieder verworfen.

    Dann bei einem Händler hier vor Ort mal geguckt was der so hat und dort auf die Ascaso Steel Duo PID aufmerksam geworden. Optisch einfach nur WOW (meine persönliche Meinung), aber kann die auch was? Der Händler (hat einen guten Ruf) sagt ja, und der Vorteil des Thermoblocks kommt mir natürlich gelegen. Budget gesprengt, aber na ja, so eine Maschine kauft man ja nicht jedes Jahr. Beunruhigt hat mich, dass ich vom Hersteller nie was gehört hatte, also hier im Forum wieder viel gelesen. Viel gutes (überwiegend neue Modelle) und viel schlechtes (überwiegend bei alten Modellen).

    Und dann hab ich dabei die Xenia gefunden. Optisch wieder WOW. Konfiguriert... und zack nochmal 300€ teurer als die Ascaso :-D

    Jetzt bin ich hin und her gerissen. Ascaso mit dem Vorteil des Thermoblocks, PID, Shotcount und recht einfachem Handling?

    Oder die Xenia als konfigurierbares Schmuckstück mit (besserem?) Zweikreiser anstatt Thermoblock?

    Dazu würd mich bei der Xenia natürlich das neue Mühlen-Projekt interessieren von dem @Iskanda im Xenia 2019 Thread geschrieben hat, da ich auch eine Eureka Mignion Magnifico ins Auge gefasst habe. Sieht neben der Ascaso super aus, daher neben der Xenia natürlich auch.

    Und auf der Xenia Website wird beworben dass die Maschine Upgrade-fähig sei, mit Dualblock oder PID zb., ist das wirklich so? Also wenn die Features dann kommen...

    So, lange Rede kurzer Sinn.... Ascaso oder Xenia? Ich kann mich einfach nicht entscheiden...
     
  2. #2 wurzelwaerk, 08.01.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    702
    Wir für Dich auch nicht :D

    Ich bin vorbelastet - hab eine Xenia.
     
  3. BKMimi

    BKMimi Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    32
    Ich z.B. auch gerade eine Xenia bestellt, meine Antwort ist somit auch eindeutig .
    Hier wird gerade eine nur 3 Wochen alte Maschine mit toller und teurer Ausstattung für 1450 verkauft, vielleicht wäre die was? In der Ausstattung hat die neu locker 300 bis 350 mehr gekostet.
     
  4. dvi84

    dvi84 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Mir war bewusst dass es hier eher Xenia-lastig wird :)
    Was hat euch zur Xenia gebracht?

    @BKMimi die ist leider schwarz, wenn soll es eine weiße werden aber trotzdem danke für den Hinweis.
     
  5. BKMimi

    BKMimi Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    32
    Ja, wäre die weiß gewesen hätte ich sie genommen :D

    Bei der Xenia hat mich erstens die Optik überzeugt und dann noch dass ich sehr einfach als Anfänger meinen Espresso bekomme. Ich hab mit 4 Kinden um mich rum echt so gar keine Lust auf Espresso zubereiten als Wissenschaft.
    Ich bin froh, wenn ich das in knöpfchrn drücken kann und der Rest programmiert ist.
     
  6. #6 Cafillo, 08.01.2019
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    342
    Ascaso.
    Bin vorbelastet.

    Oder dann gleich Profitec Pro300.
     
  7. #7 wurzelwaerk, 08.01.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    702
    Ich zitiere mich mal selber von der Xenia-Webseite:
    "Es hat Spaß gemacht, sie selber zu konfigurieren und das Schmuckstück dann aufzustellen – der WAF (women acceptance factor) ist extrem hoch ;-).
    Viele technische Details sind sinnvoll und liebevoll umgesetzt in 1A Verarbeitungsqualität.
    Hier merkt man sehr positiv, dass die Ingenieurskunst über dem Kostenzwang stand.
    Trotz ihrer geringen physischen Größe eine ganz Große – es macht einfach Freude, sie täglich zu nutzen und der Espresso daraus ist wirklich lecker!
    Danke an das Team und alle „Mitentwickler“ im KN."

    Ganz entscheidend für mich war u.a. auch die kurze Aufheizzeit - mit den 150W Patronen sind glaube ich 12min angegeben, das ist sehr realistisch.
    Dazu kam der seitliche Tank, ich will nicht immer die halbe Maschine abräumen, nur um Wasser nachzufüllen.
     
    BKMimi gefällt das.
  8. dvi84

    dvi84 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Verrätst du mir auch den Grund?
     
  9. #9 Cafillo, 08.01.2019
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    342
    Ergänze:
    Optisch Xenia natürlich sehr schön.

    Technisch bevorzuge ich saturierte Brühgruppen und einzelne Boiler (Dualboiler resp. Thermoblöcke).

    Glücklich wirst mit allen genannten. Bin mir ziemlich sicher - möchte aber keinen Wind aus den Segel nehmen.
     
    espressomo gefällt das.
  10. #10 espressomo, 08.01.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    168
    Ascaso Steel DUO PID. Bin vorbelastet ;)

    Spaß beiseite. Ich denke du machst bei beiden Maschinen nix falsch. Bei der Ascaso hast du halt ein paar Möglichkeiten mehr (Shottimer, volumetrische Dosierfunktion für ein und zwei Espressi, PID usw.) plus 5 Jahre Garantie.

    Grundsätzlich musst du die Entscheidung wahrscheinlich zwischen den „Systemen“ fällen.
    Sind beides tolle Maschinen.

    Hier noch ein aktueller Thread bei dem es dann um die Steel DUO PID geht, vielleicht auch ganz interessant:

    Kaufberatung für Espressomaschine mit flottem Bezug

    VG
     
  11. #11 espressomo, 08.01.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    168
    Ergänzend - ich habe genau die von dir angedachte Kombi (Ascaso weiß und Magnifico weiß) und bin echt sehr zufrieden. Quasi so (Bilder habe ich gerade bei Instagram gefunden):
     

    Anhänge:

  12. dvi84

    dvi84 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Aiaiai das sieht schon echt schick aus...
    Ach wenn ich sie doch nur beide haben könnte :D

    Hat wer ne Xenia mit Eureka Mühle zum Vergleich?
     
  13. BKMimi

    BKMimi Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    32
    Ich hoffe das ist ok wenn ich das zeige? Ist nicht mein Bild sondern ein Screenshot weil ich die Kombination so toll fand. Ansonsten lösch ich das wieder.
     

    Anhänge:

  14. #14 clickclack, 08.01.2019
    clickclack

    clickclack Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    79
    Ich bin sehr zu friedenen mit der Ascaso Dream PID weiß und Baratza Sette 270W. Die hat einen isolierten Thermoblock und ist in 10-15 min. aufgewärmt.

    Ich trinke fast ausschließlich Espressi bzw. 60 ml aus 24,3 gr. Espresso (25 gr. VST-Sieb, La Marzocco bodenloser Siebträger).

    Für mich würde ich die Wahl heute genauso treffen, jedoch die Sette 270 ohne Waage nehmen. Wiege immer 24,3 gr. Kaffeebohnen ab.

    Eine weiße Xenia gefällt mir sehr und wäre meine erste Wahl in ihrer Preisklasse, vor allem für Milchmix-Getränke. Der Dampf dürfte trockener und kräftiger sein.
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.575
    Zustimmungen:
    4.681
    Du könntest auch einfach auf die Quelle im KN verlinken...
     
  16. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    142
    Der guten Odnung halber: die Xenia hat auch einen Shottimer für Einer- und Zweierbezug . Einen PID benötigt die Xenia aufgrund ihrer Konstruktion nicht. Aber das steht ja alles auch schon in den Xeniathreads...
     
    rofl0815 und espressomo gefällt das.
  17. BKMimi

    BKMimi Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    32
    Wenn ich noch wüsste wo das war :(
    Ich hatte nur den Screenshot für mich gemacht weil ich ja auch noch auf der Suche nach ner Mühle zur Xenia bin
     
  18. #18 espressomo, 08.01.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    168
    Ok sorry - wusste ich nicht. Aber warum die Xenia kein PID „braucht“ verstehe ich nicht. Mal abgesehen von der Temperaturstabilität - mit PID kann man die Temperatur halt auf Knopfdruck verändern und anpassen wenn man will/muss... Das kann ich bei der Xenia dann nicht. Ob man das will/braucht ist die andere Frage. Wie hier unzählig oft oder auch in Kaffeebüchern lesen kann, soll man ja ein Grad schon durchaus schmecken können...!?
     
    Sebastiano gefällt das.
  19. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    142
    Nach meinem Kenntnisstand wurde PID zunächst für die Temperaturstabilität eingebaut.
    Mot ihm kann man auch recht einfach auf Knopfdruck die Kesseltemperatur verändern. Das ging natürlich auch schon vorher mit Anpassung am Pressostat. Nur nicht so komfortabel.
    Mittlerweile kann auch die Xenia im Umfang von 3 Grad die Brühtemp ändern.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.575
    Zustimmungen:
    4.681
    Die ist ein Zweikreiser, da kann man die Bezugstemperatur systembedingt nicht direkt regeln, sondern nur den Kesseldruck. Das Brühwasser wird indirekt über einen Wärmetauscher (HX) erhitzt. Ein punktgenaue Nachregelung dürfte bei so einem trägen System kaum möglich sein. Dazu hat die Xenia aber die BG Heizung, die gezielt pushen kann. Da könnte ggf. mit der zweiten Platine dann auch noch mehr gehen.

    Für Leute mit ausgeprägter Experimentierfreude scheint mir ein ZK eher weniger geeignet zu sein. Aber die meisten wollen ja eher einfach nur Espresso ziehen, da spielt die Parameterspielerei dann eine eher untergeordnete Rolle.
     
    espressomo gefällt das.
Thema:

Ascaso oder Xenia?

Die Seite wird geladen...

Ascaso oder Xenia? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Xenia X60 Mühle schwarz

    Xenia X60 Mühle schwarz: Verkaufe meine Xenia Espressomühle in schwarz mit knapp 970 Bezügen. Ich habe das gute Stück zusammen mit meiner Xenia Espressomaschine gekauft,...
  2. Ascaso Dream mit fixem Siebträger für ESE- Wie reinigen?

    Ascaso Dream mit fixem Siebträger für ESE- Wie reinigen?: Hey Leute, Habe mir kürzlich für den 2. Wohnsitz eine ältere Ascaso Dream gegönnt. Jetzt bin ich draufgekommen, dass ich keine Ahnung habe, wie...
  3. Xenia Mühle Auffangschale gesucht

    Xenia Mühle Auffangschale gesucht: Hi ich suche eine passende Schale wo man bei der Xenia Mühle anbringen kann. Das nicht immer alles auf den Tisch sabbert. Hat da jemand eine Idee?...
  4. [Zubehör] 1er Filterhalter für Xenia Softtouch oder Std.

    1er Filterhalter für Xenia Softtouch oder Std.: Ich suche den 1er Auslauf für die Xenia Bevorzugt mit dem Softtouchgriff, alternativ der Std. Kunststoffgriff
  5. [Erledigt] Xenia schwarz, Kipphebel, Isolierung, 3 Wochen alt, Preisanpassung

    Xenia schwarz, Kipphebel, Isolierung, 3 Wochen alt, Preisanpassung: Servus zusammen, ich werde einfach nicht warm mit ihr und darum muss sie wieder gehen: Meine am 10.12.18 gekaufte Xenia. Es stören mich nur ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden