Ascaso PID Duo Steel vs. Lelit Mara X

Diskutiere Ascaso PID Duo Steel vs. Lelit Mara X im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich stand vor der gleichen Entscheidung und bin bei der Mara gelandet. Für mich die Vorteile: nur 22 breit, Betätigung des Dampfventils, E61 Hebel.

  1. #21 höfbert, 03.07.2020
    höfbert

    höfbert Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    15
    Ich stand vor der gleichen Entscheidung und bin bei der Mara gelandet. Für mich die Vorteile: nur 22 breit, Betätigung des Dampfventils, E61 Hebel.
     
  2. #22 höfbert, 03.07.2020
    höfbert

    höfbert Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    15
    Und die WLAN Steckdose ist auch eine tolle neue Spielerei. Auf dem Weg nach Hause: schauen ob die Maschine schon an ist und einschalten:)
     
  3. #23 Neurotensin, 29.10.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Hallo zusammen,

    diesen Thread muss ich mal wieder nach oben holen - denn ich stehe quasi vor dem gleichen Problem (vielleicht mit etwas anderen Vorzeichen).
    Seit mehr als 10 Jahren lese ich in diesem Forum mit. Schon damals sollte es eine "richtige" Espressomaschine werden - aber Platz und finanzielle Möglichkeiten haben mich da noch abgeholten. Nun soll es aber soweit sein.
    Seit ca. einem Monate beschäftige ich mich mit dem Thema intensiver und - ohne nun auf den Fragebogen im Detail zurückzukommen - stehen die Lelit Mara X und die Ascaso Duo Steel PID in der engeren Auswahl.
    Zwei grundverschiedene Systeme, deren Vor- und Nachteile die hier, aber auch schon an anderen Stelle breit diskutiert wurden.

    Meine Entscheidung hängt eigentlich nur noch an zwei Punkten:

    Thermoblock vs. E61: Technik, die begeistert ... das ist für mich die E61. Das Prinzip dieser Brühgruppe finde ich einfach interessant und unübertroffen gut. Aber die langen Aufheizzeiten........
    Demgegenüber wecken Thermoblock-Maschinen eher böse Assoziationen zu Vollautomaten - und den möchte ich ja gerade nicht. Damit meine ich vor allem die Dampfdüse. Die Qualität des Bohnenextrakts halte ich für vergleichbar. Die kürzeren Aufheizzeiten und den Gedanken, dass nicht gleich ein ganzer Boiler aufgewärmt werden muss - das hat natürlich dennoch auch etwas für sich.

    Zweiter Punkt - und eigentlich der entscheidende: Reinigung, Wartung, Reparatur und Verschleiß.
    Hier steige ich noch nicht 100%ig durch. Thermoblock scheint weniger reinigungsintensiv zu sein als ein Zweikreiser - liege ich da richtig? Eine Werkstatt für Lelit-Maschinen habe ich in der Nähe. Bei Ascaso wüsste ich nicht, wohin ich mit der Maschine sollte. Das Netz an Vertriebspartner scheint in Deutschland eher dünn gesät zu sein - oder werden Reparaturen auch von anderen Werkstätten durchgeführt?
    Bei 2-3 Tassen verteilt über den Tag scheint man mit einer Thermoblock-Maschine - aus reinigungstechnischer Sicht - besser bedient zu sein als mit einem Zweikreiser, da z.B. weniger Wasser im System verbleibt? Liege ich da richtig?

    Über den ersten Punkt kann man sicherlich viel diskutieren. Und ich finde die E61-Maschinen auch einfach ganz nett anzuschauen. Beim zweiten Punkt würde ich mich noch über etwas Erleuchtung von euch freuen...

    Viele Grüße auf jeden Fall!

    Zu guter Letzt noch der obligatorische Fragebogen:

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino, ab und an auch mal einen Americano

    Budget für die Espressomaschine : ca. 1500 Euro

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke pro Tag unter der Woche, eher 5 Getränke pro Tag am Wochenende

    Anteil Milchgetränke in %: ca. 33-50 %
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) Eher nein.

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Was Bohnen angeht eher konservativ.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Private Nutzung, vermutlich ausschließlich durch mich, außer meine Partnerin ließe sich durch diese Maschine nun endlich zum Kaffeetrinken bekehren.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? ca. 45 Minuten entfernt
    Ist das für Dich relevant? Jein - blöd find ich's nicht.
    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Prinzipiell ja, und ansonsten ließe sich der Konsum ja auch etwas planen (Zeitschaltuhr).

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID) - Benötige ich nicht unbedingt..
    [ ] Energieeffizient / stromsparend - Ja, aber eher ein sekundäres Kriterium.
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [x] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x] Aufheizzeiten relevant? - Klar, kurze Aufheizzeit ist nett... aber andererseits... siehe oben).
    [x] Mengenautomatik (Volumenmessung) - Nice to have.
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano - untergeordnetes Kriterium
    [x] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) - ca. 60 cm in der Breite (sollte auch der Mühle Platz bieten)
    [ ] Wassertankentnahme wichtig?
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [x] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist
     
  4. #24 Ainex, 29.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2020
    Ainex

    Ainex Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    25
    Auch ich hatte mit der Ascaso Duo Steel geliebäugelt, habe mich jedoch dann für die Xenia entschieden. Leider muss ich bis Februar/März 2021 auf sie warten. (Dank Corona hoffentlich nicht noch länger....)
    Darum habe ich mir für die Übergangszeit die Mara X besorgt und bin bisher sehr angetan von dem Maschinchen.

    Mit einer WLAN-Steckdose wird diese eine halbe Stunde vor Tagesbeginn hochgefahren und läuft 10Std/Tag bei mehreren Bezügen zwischendurch.
    Bei längeren Bezugspausen geht sie in Standby und ist dabei recht sparsam und trotzdem schnell(1-2min) aus dem Standby einsatzbereit.

    Dank Energiemonitor der Steckdose kann ich sagen, das sie in den 10Std/Tag ca. 1,3kWh verbraucht. Das ist völlig OK.

    Also, die Aufheitzzeiten können bei der Mara nicht der Grund sein, diese nicht zu nehmen. Denn die Mara X ist HX.

    Auch die regelmäßige Reinigung und Pflege ist ebenso kein Problem und ist schnell erledigt.

    Die Mara X ist in der Preisklasse unschlagbar, deutlich günstiger als die Ascaso und updatefähig, wobei man dann auch gleich zur Bianca greifen könnte.

    Die Xenia ist für mich u.a. wegen ihrer Konfigurierbarkeit, ihrer cleanen Optik und natürlich ihrer tollen Technik doch noch interessanter.
    Aber auch die Mara x ist ein Schmuckstück ;)
     
    Neurotensin gefällt das.
  5. #25 Neurotensin, 29.10.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Danke für deine Reaktion erstmal ;). Die Xenia habe ich mir auch angeschaut und sie kam auch in die engere Wahl. Allerdings möchte ich nun wirklich jetzt möglichst bald den Umstieg auf eine Siebträgermaschine machen und nicht erst in einem halben Jahr (oder länger). Das Design ist eleganter und die Konfigurationsmöglichkeiten sind natürlich auch spannend und lassen viele Freiheiten ;). Für den Anfang, fühle ich mich glaube ich bei der Mara dann aber irgendwie sicherer aufgehoben. Ist aber auch mehr nur so ein Bauchgefühl.

    Was ist denn für dich updatefähig? Ich hatte mir jedenfalls überlegt - wenn ich mich für die Mara entscheide - unbedingt die Drehknöpfe auszutauschen. Meintest du das und hast zufällig eine gute Empfehlung oder Quelle parat? :)
     
    macchiatone gefällt das.
  6. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    888
    Mit Reinigung meinst du vermutlich eher die Wartung und hier vor allem Entkalkung, oder? Einen TB kann man halt super durchlaufentkalken, eine Boilermaschine muss/sollte man zerlegen.

    Die Vorteile der E61 sind mir allerdings nach wie vor ein Rätsel. Klar, aus Sicht der Hersteller schon (Patent abgelaufen, verbreitet und damit vermutlich trotz Materialeinsatzes recht billig), aber als Kunde? Scheint halt optisch den Geschmack vieler zu treffen. Die PI? Haben auch andere. Höchstens vielleicht die Nachrüstbarkeit eines Paddles, das gibts in der Preisklasse sonst nicht so einfach.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. Ainex

    Ainex Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    25
    Sorry, ich meinte nicht Updatefähigkeit sondern Upgradefähigkeit wie...

    - Holzapplikationen
    - Brühkopfthermometer
    - Brühkopfdruckmesser
    - Paddeldrucksteuerung

    was bei der Bianca schon alles vorhanden und diese ein klassisches 2-Boiler-System ist.

    Bei den Holz-Elementen gibts offensichtlich was in "teuer" und in "günstig".
    Wenn ich das richtig sehe liegt der Hauptunterschied im Innengewinde: Metall <-> Holz
     
  8. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    279
    Dieser Tipp wurde/wird ignoriert. Oder gleich wieder aussortiert?
     
    Abarth gefällt das.
  9. #29 Neurotensin, 01.11.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Ne, den Tipp habe ich noch nicht gesehen - jedenfalls hatte ich mich noch nicht näher mit diesem Modell beschäftigt. Stattdessen hatte ich die Bianca auch mal im Blick - die liegt aber natürlich noch eine Preisklasse höher. Zweckmäßig wäre die Elizabeth dem Anschein nach vermutlich aber auch. Bin zwar der Überzeugung, dass so eine Maschine in allererster Linie guten Espresso zaubern soll, aber so im Design-Vergleich liegt die Mara dann für mich doch noch ein ganzes großes Stück weiter vorne. Naja, und wie gesagt: interessanter fände ich auch eine E61 - trotz der längeren Aufheizzeit.
    Aber in jedem Fall auch nochmal danke für den Tipp - hatte diese Maschine wirklich nicht auf dem Schirm.
     
  10. #30 Neurotensin, 02.11.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Vielleicht aber noch eins dazu: das Geräusch des Dampfbezugs der Ascaso erinnert mich an den Dampf diverser KVA, von denen ich ja unbedingt wegkommen wollte ;). Da mag ich der Dampfqualität der Ascaso unrecht tun - auch wenn's vielleicht nicht mit einem ZK vergleichbar sein mag.
    Das wäre übrigens auch ein Punkt, der absolut für die Elizabeth sprechen würde... hier scheint mehr "Dampf dahinter zu sein".

    Und noch ein letztes (und vielleicht schon etwas Off-topic): gibt es eigentlich die Kombi aus Dualboiler mit Thermoblock + PID für Kaffeebezug und herkömmlichen Boiler für Dampfbezug?
     
  11. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    279
    Mir fällt nur die (wie ich finde überteuerte) ascaso Baby t ein.
     
    Silas gefällt das.
  12. Abarth

    Abarth Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2016
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    93
    Der Tip ist aus meiner Sicht noch gewichtiger, da die Elizabeth ja nun auch leiser wurde. Wenn ich ganz alleine entschieden hätte, wäre es die Elizabeth geworden. Aber ich bin nicht alleine und nun ist es die Bianca geworden. Tolle Maschine, aber 1.5x teurer...
     
  13. #33 Arb3000, 03.11.2020
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    76
    Hallo,
    auch wenn die Entscheidung in Richtung Lelit gefallen zu sein scheint, möchte ich noch kurz auf den Dampf der Steel Duo PID eingehen.
    Die Dampfqualität ist auf jeden Fall genauso gut wie bei einer Kesselmaschine, die Dampfquantität ist deutlich weniger. Das hat aber aus meiner Erfahrung nur Auswirkungen auf den Faktor Zeit, also die Steel ist gemütlicher. Mir persönlich gefällt das sogar inzwischen besser(hatte vorher die Bezzera Magica mit 2 L Kessel).
    Beim Dampfbezug geht eine zweite Vibrationspumpe an, das ist natürlich unsexy... Insgesamt finde ich die Maschine während der Arbeitsphase als nicht besonders leise.
    Bzgl. Reparatur kann man die Maschine einschicken nach HH zu Espressopool, habe(musste) da schon gute Erfahrungen gemacht. Versand ist kein Problem, da die Maschine relativ leicht ist.

    Viel Spaß beim Entscheiden;)
     
    honsl, Christiantar, Silas und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #34 Neurotensin, 03.11.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Ja, in Richtung Lelit eigentlich schon, aber je länger ich hier lese, desto mehr schwanke ich ja schon zwischen der Mara und der Bianca :D. Aber das ist vielleicht auch ein bisschen hochgegriffen für den Anfang ;).

    Danke für die Rückmeldung! - Das bestätigt auch meinen Eindruck aus der Ferne. Die Ascaso ist davon abgesehen aber auch vom Design her wirklich sehr gelungen.
     
    Arb3000 gefällt das.
  15. #35 Arb3000, 03.11.2020
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    76
    Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre dass dein erster Siebträger, oder?
    Wenn ja, würde ich an deiner Stelle die Mara nehmen und im Hinterkopf behalten, dass du evtl. in ein paar Jahren ein Upgrade machst. Dann weißt du genauer, was dir wichtig ist und was nicht. Und vielleicht bist du ja mit der Mara so zufrieden, dass du gar nicht upgraden willst.

    Was ich so lese scheint die Mara solide zu sein und man kann sicher jahrelang Spaß mit ihr haben.
     
  16. #36 Neurotensin, 03.11.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Dank für's Auf-den-Boden-zurückholen ;) - das braucht es ja auch mal.
     
  17. #37 Neurotensin, 09.11.2020
    Neurotensin

    Neurotensin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Heureka! Nun ist es also heute tatsächlich eine Lelit Mara X zusammen mit einer Eureka Specialita - vermutlich bin ich nun der 247. User in diesem Forum mit diesem Setup ;). Ist mein erster Siebträger und ich bin total gespannt darauf - muss mich allerdings bis zur Inbetriebnahme noch 2-4 Wochen bis zum Einzug in unsere neuen Räumlichkeiten gedulden. Aber: endlich kein KVA mehr!! :)

    Vor Ort und Stelle hatte ich dann doch noch mit der Bianca geliebäugelt, aber ich habe mich dann am Ende doch an den Rat von Arb3000 gehalten. Upgrade geht auch später noch. Vollständig versöhnt mit der Mara X hat mich am Ende noch das Angebot, die Regler und den Gruppenhebel gegen Holz auszutauschen.

    Danke für die Rückmeldungen bis hierher und vor allem für die vielen Infos, die man hier auf den Seiten und im Kaffeewiki zum Thema so findet!
     
    Arb3000 und Christiantar gefällt das.
  18. #38 Arb3000, 09.11.2020
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    76
    Viel Spaß mit den Beiden!

    Achso, Wartezeit ist die schönste Zeit:rolleyes:
     
    Neurotensin gefällt das.
Thema:

Ascaso PID Duo Steel vs. Lelit Mara X

Die Seite wird geladen...

Ascaso PID Duo Steel vs. Lelit Mara X - Ähnliche Themen

  1. Quamar M80E vs. Baratza Sette 270Wi

    Quamar M80E vs. Baratza Sette 270Wi: Hallo Kaffee-Netzler! Nach langjährigem Forenlesen (und weiterempfehlen) heute eine Frage von mir. Ich bin auf der Suche nach einem Upgrade für...
  2. Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia

    Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia: Hallo Leute, ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue Espressomaschine und Mühle zu gönnen. Aktuell habe ich eine Bezzera BZ99 und eine Demoka...
  3. Nachfolger für eine Ascaso iMini gesucht

    Nachfolger für eine Ascaso iMini gesucht: Hallo zusammen, meine alte Silvia ist futsch gegangen und darum werd eich mir jetzt ein neue Espressomühle von Profitec, ECM oder Rocket holen....
  4. Frage zum Dichtungswechsel Lelit pl41

    Frage zum Dichtungswechsel Lelit pl41: Hallo, ich habe bei meiner PL41 die Brühgruppen-Dichtung gewechselt. Nun stelle ich fest, dass ich den Siebträger erst bei ca "4 Uhr" fest und...
  5. Lelit PL41 EM Frage bez. Barangabe

    Lelit PL41 EM Frage bez. Barangabe: Hallo, bin neu hier und Besitzer einer Lelit PL41 EM in Kombi mit einer Lelit PL043. Ich bin noch immer beim ausprobieren bezüglich der Menge und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden