Ascaso Steel Dual Pid - Dream Pid - Mini Vivaldi

Diskutiere Ascaso Steel Dual Pid - Dream Pid - Mini Vivaldi im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nach langer Abwesenheit hier, aber absolute Genervtheit von Vollautomaten will ich wieder zurück zum Siebträger. Hab ja leider schlechte...

  1. #1 Chappel, 18.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Nach langer Abwesenheit hier, aber absolute Genervtheit von Vollautomaten will ich wieder zurück zum Siebträger. Hab ja leider schlechte Erfahrungen mit meine Bezzi 13 gemacht, da mir einfach das technische Grundverständnis fehlt. Aber ich will wieder einen Siebträger...
    Warum nun die Auswahl?
    - Die Ascaso Dream ist ein TB den man total einfach pflegen kann (Durchlaufentkalkung), sieht nett aus und mit Pid läßt sich auch gut experimentieren. Außerdem für 1000€ kann man meiner Meinung nach nix falsch machen. Ist sie eigentlich nun vom Innenleben gleich wie die Steel Uno? Was mich (vielleicht) stört, ist das Milchaufschäumen, da man erst warten muss. Händler für den Support ist in der Nachbarstadt, wo ich sie auch kaufen könnte.
    - Die Steel Dual hat die gleichen Argumente wie die Dream, sieht natürlich anders aus, und der TB für die Milch soll sogar etwas schlechter sein als bei der Dream/Uno, dafür aber keine Wartezeit. Das Schätzchen kostet dann allerdings auch 1500€ womit wir bei Kandidat 3 wären...
    - Die Mini Vivaldi für nen Hunni mehr. Alles drin, Milchschaummonster, und in meinen Augen auch die perfekteste Maschine von allen. Wenn da das Thema Pflege nicht wäre.... Also nix leicht entkalken (ohne die auseiander zu nehmen), kein Support ohne sie irgendwo hinzuschicken, wenn dann mal was ist.

    Ich trinke Morgens und Abends jeweils 2 Cappuchino, am Wochenende auch mehr.

    Frage an die Ascaso-Besitzer: macht die Duo Sinn, oder Reicht auch die Uno/Dream?!

    Man man man ich muss weg vom Vollautomat

    Beste Grüße
    Andreas aus Dortmund
     
  2. #2 espressomo, 18.03.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    502
    Also, die Frage stellt sich ja nicht speziell über Ascaso Steel DUO PID vs. UNO / DREAM PID sondern Einkreiser vs. Zweikreiser/Dualboiler.

    Wenn man keine Cappuccinos direkt hintereinander machen will, reicht ein Einkreiser. Wenn man auch mal zwei, drei hintereinander machen möchte, z.B. wenn Gäste da sind würde ich immer einen Zweikreiser/Dualboiler nehmen.

    Ich hatte erst einen Einkreiser (Ascaso Steel UNO) und habe jetzt eine Ascaso Steel DUO PID. Ich persönlich würde alleine schon aus dem Grund das man den Espresso beziehen und nebenbei die Milch schäumen kann, immer einen Zweikreiser nehmen. Ging mit dem Einkreiser auch, war irgendwann aber echt nervig.
     
    Zuvca und Chappel gefällt das.
  3. #3 Chappel, 18.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Danke dir.
    Ich denke, es wird auf die Duo mit PID hinauslaufen. Auch wenn ich Träume von der Vivaldi, sagt die Vernunft mir das ich mit der Duo dann doch auf der sicheren Seite bin. Das aktuelle Modell soll ja sogar ein Entkalkungsprogramm haben.

    Kennt jemand denn im Raum Dortmund +30KM einen Support für die LA Spaziale Maschinen, dann würde ich nochmal Grübeln?!
     
  4. #4 higgs_muc, 18.03.2019
    higgs_muc

    higgs_muc Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    332
    Nur so als Hinweis. Die Vivaldi hat keinen HX, der ja gerne bei Zweikreisern verkalkt. Es zirkuliert auch kein Wasser in der Brühgruppe, weil kein Thermosyphon.

    Meine ist jetzt 3,5 Jahre und Entkalkung stand noch nicht an.
     
    leappuccino, michhi und Chappel gefällt das.
  5. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1.100
    ...ich möchte niemandem zu nahe treten, die geschmäcker sind verschieden, sagte der affe, als er in die seife biss, aber was, außer besser schäumen, komplizierter auch im täglichen betrieb und deutlich unansehnlicher zu sein, wäre denn an der vivaldi besser? und kein VST sieb möglich so wie ich das sehe. schau dir auch mal die details und das innenleben der ascaso an. das ist schon eine feine sache. und bei kauf über espressopool händler wird garantie bundesweit stellvertetend im händlernetz 5 jahre gewährt.
    ich habe, wie die signatur verrät, die uno. am anfang haben mich die 1:30 minuten warten genervt, jetzt ist es im workflow. aber die DUO ist auch fein.
     
  6. #6 Kaspar Hauser, 19.03.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    1.605
    Hast du vor daran etwas zu ändern?

    Die Maschinenwahl bringt sonst nix.
     
    joost gefällt das.
  7. #7 Hennes78, 19.03.2019
    Hennes78

    Hennes78 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Würde gerne eine Frage zur Dream PID anschließen.
    Verschiebt sich die Maschine beim Einsetzen des Siebträgers aufgrund des geringen Gewichtes? Oder muß man sie immer dabei festhalten. Danke
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    20.146
    Nichts von dem trifft aus meiner Sicht zu...
     
    Gandalph, Zuvca und higgs_muc gefällt das.
  9. #9 Chappel, 19.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Nach schlafloser Nacht (mehrere) denke ich, nun doch in Richtung Steel Duo mit PID zu gehen. Bei der Vivaldi sehe ich mich schon Volvic-Flaschen schleppen um auch ja der Verkalkung zu entgehen. Zu deiner Frage Kasper Hauser, ich bin echt nicht so ein Technikfreak und will das eigentlich auch nicht werden. Was das Experimentieren mit Espresso angeht, bin ich aber schon vorne dabei (nicht das hier der falsche Eindruck entsteht).
    Mit der Ascason hab ich das Gefühl, mit der Entkalkung zumindest den Zustand mich in das Thema "Maschine auseinander zu nehmen" weit hinauszuzögern.
    Bei Meiner Bezzi damals hatte ich einfach zuviel Respeckt vor der Maschine und die Garantie hat mich gerettet.

    Ich hab hier im Forum die Combo Steel in weiß mit Eureka Mignon in weiß gesehen, ich denke da wird der Weg letztlich hingehen, dann gibts auch kein gemecker mit der Herrin des Hauses. Die macht drei Kreuze wenn ich mich gegen die Vivaldi entscheide (wegen der Optik). Obwohl ich denke das die gerade für Experimente alles zu bieten hat.

    Danke trotzdem hier für die Antworten, die ich in meinem tiefsten Inneren schon wußte aber einfach nicht wahrhaben wollte, aber so isses ja immer....

    Adieu Mini Vivaldi, irgendwann....
     
    eifelelch, Zuvca und espressomo gefällt das.
  10. #10 Gandalph, 19.03.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    11.182
    Hast du dir auch die neueren Maschinen von Quickmill angesehen? Modell 3140 und 3240?
    Die EVO 3240 DualTB kostet etwa nur 2/3 der Ascaso, aber optisch liegt sie nahe an einem Vollautomaten-Design ...
    - hier eine Vorstellung von Angelo -
    Ohne Display gibt es als Dual-Thermoblock auch noch die vorgestellte QM-3140, die aber umständlich zu programmieren ist. Da sie keinen Display besitzt muss man sie mit leuchtenden Tasten einstellen - siehe Vorstellung von A.

    .
     
    Chappel gefällt das.
  11. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    308
    So leicht ist die doch gar nicht.
    Steht fest. Bei meiner verschiebt sich nichts.

    Gruß
    michhi
     
  12. #12 Chappel, 19.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Danke Gandalph, ich dachte ich wäre durch gewesen:mad: jetzt muss ich mir nochmal das 21 Seitenthema zum Vergleich durchlesen.
    Ist die Dampfleistung der beiden Geräte denn vergleichbar?
     
    Gandalph gefällt das.
  13. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1.100
    ich habe sowohl die QM als auch die uno (jeweils als singleTB). wenn das geld da ist: aus meiner sicht: kauf die ascaso. alles was die qm kann, kann die ascaso besser. verarbeitung ist auch höherwertiger. damals war die QM halt die erste ihrer art. mit der ascaso kannst du außerdem (je nachdem wie experimentierfreudig du bist : )) mit dem druck auf 6 oder 5 bar gehen, mit der QM "nur" auf etwas über 8 (was faktisch wahrscheinlich etwas weniger ist, dennoch, man merkt den unterschied). außerdem: großer faktor für mich: mit der ascaso kannst du alle möglichen siebe der stadardgröße verwenden (VST, IMS etcpp), mit der QM musst du die siebe immer umarbeiten (lassen). geht auch, ist aber wieder ein schritt mehr. und, wie gesagt, affe, seife: die QM ist eine recht unhübsche ente. mindestens so unhübsch wie die vivaldi :rolleyes:;) jm2c.
     
    Chappel gefällt das.
  14. #14 Chappel, 20.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Ja, danke Zuvca für die Empfehlung.
    Ich denke geau so werde ich es machen. Die Ascaso spricht mich auch deutlich mehr an.
    Wahrscheinlich wird meine Göttergattin mich dafür lieben ihre Küche nicht zu sehr zu verschandeln, bis spätestens zu dem Moment, wenn es ums Milchaufschäumen geht.
    Nicht wegen der geringeren Power zur Bezzi, sondern dieses pulsierende Geräusch dabei. Da werden Erinnerungen wach aus der Siebträger Anfangszeit:eek: Wir hatten als erstes mal eine Gräf S90 oder so, das Ding war die Hölle (oder wir einfach noch zu doof dafür um ihr kein Unrecht zu tun). Diese Maschine machte genau die gleichen Geräusche beim Milchaufschäumen, was nicht wundert, ist ja auch ein TB gewesen, aber andere Geschichte.
    Jetzt heißt es die Finanzen sortieren, am Ende liege ich mit Mühle ja doch dann wieder bei 2000€, aber vielleicht werde ich den VO ja hier an einen Interessierten los, stell ich heute Abend mal ein.
    Ist vom Start weg der Tamper und die Siebe erstmal ok, oder besser gleich dazu kaufen?
    Ach und eines noch, hab gesehen das auch ein ESE-Pad Sieb dabei ist, taugt das was, ich hab ja auf der Arbeit meine Cecilia, und wenn das Frauchen wegen dem Mahlen rumzickt, drück ich ihr eine Paar ESE-Pads in die Hand:D
     
  15. #15 Gandalph, 20.03.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    11.182
    Da wäre es halt auch interessant, welche QM Zuvca denn hat, denn laut Angelo sind die alten QM-Modelle mit den Neuen nicht zu vergleichen, auch, was das Aufschäumen anbelangt.
     
  16. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1.100
    wenn du "normalen" espresso trinkst, sind die siebe tip top und du musst nichts tun (ese kann ich nicht sagen), wenn du hellen trinkst (nordic/3rd wave), solltest du/könntest du, wie mit jeder anderen maschine auch, zb VST kaufen. aber ich vermute, dass das bei dir nicht der fall ist. also kein handlungsbedarf : )
    @Gandalph : siehe signatur : )
    und davor hatte ich zwei "alte" : )
     
    Gandalph und Chappel gefällt das.
  17. #17 Chappel, 20.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Ich geniese seit Jahren schon den Parrottacaffe Gran Crema von Rimprezza (sogar im VO war der besser als alles ausm Supermarkt), der ist mir seit der Bezzi als einziges aus der Baristazeit geblieben.
    Ich bin schon sehr gespannt auf die PI und die Möglichkeit, den Brühdruck zu verändern, werde aber erstmal mit 11 starten bis ich was trinkbares in die Tasse bekomme. Danke hier nochmal für die Unterstützung.
     
    Gandalph und Zuvca gefällt das.
  18. #18 Chappel, 21.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Wenn man mal nen Toaster kauft...
    Stehe gestern mit der Frau beim Einzelhändler, Toaster kaufen. Pllötlich strahlt meine Frau mich an, weil sie einen Siebträger der blitzt und funkelt sieht.
    Ich schaue ohhh eine Handhebelmaschine, neee nee keine Boiler-Maschine mehr.

    Der Händler, nicht dumm, sieht den Blick meiner Frau und steigt sofort drauf ein, tolle Maschine, blabla. Dann nach meinem Einwand wegen Boiler und kalk und so kommt die Erläuchtung, das Ding hat 3 Thermoblöcke, nix mit stehendem Wasser und so.....
    Das es keine wirkliche Handhebel is war dann auch schnell klar, aber jetzt kommts, vorne fett drauf gedruckt "GRAEF".

    Wieder zuhause dacht ich mir schau mal was es im Netz dazu so gibt, aber nix ausser Werbetests, hier im Kaffee-Netz pure Zerfleischung über die Art wie die Maschine hier präsentiert wurde, aber auch kaum was zu irgendwelchen Erfahrungen.

    Mich hat es gepackt, Maschine sieht echt super aus, hat ausser Brühdruckeinstellung alles was die Ascaso hat, und der Händler hat sie natürlich auch schon seit nem Jahr ohne Probleme zuhause im Betrieb. Und dann so schön den Hebel nach oben und wunderbar läuft der Espresso unten raus.:rolleyes:

    Heute Morgen dann im Zug hab ich mir nochmal das Thema SE 90 durchgelesen, daanach war ich irgendwie wieder geheilt, es bleibt bei der Ascaso.

    Aber das Graef-Marketing funktioniert super, ich war schon fast soweit;)
     
    espressomo und Gandalph gefällt das.
  19. #19 eifelelch, 21.03.2019
    eifelelch

    eifelelch Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    9
    Welcher Hersteller steckt denn wirklich dahinter, ist ja ganz interessant mit 3TB'en?
     
  20. #20 Chappel, 21.03.2019
    Chappel

    Chappel Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    53
    Ich glaube es ist wieder ein Chinabomber, allerdings hat die Entwicklung/Regie zum Gerät Grauf selbst geführt. Sprich nicht einfach ein gelabeltes Gerät.

    Ich bin zum Thema Graef trotzdem total verbrannt, und solange es keine guten Erfahrungsberichte (Langzeit) gibt wird sich das nicht ändern. Die SE 90 war auch erst ein Knaller, dann kamen die Probleme.
     
Thema:

Ascaso Steel Dual Pid - Dream Pid - Mini Vivaldi

Die Seite wird geladen...

Ascaso Steel Dual Pid - Dream Pid - Mini Vivaldi - Ähnliche Themen

  1. Espresso schmeckt mir nicht - Fragen zu ascaso dual steel PID

    Espresso schmeckt mir nicht - Fragen zu ascaso dual steel PID: Hallo zusammen, ich bin jetzt seit einigen Wochen auf eine ascaso dual steel PID umgestiegen (vorher hatte ich eine "namenlose" einfache...
  2. Einkreiser (Ascaso Steel PID) oder Dualboiler (La Spaziale Mini Vivaldi S1)

    Einkreiser (Ascaso Steel PID) oder Dualboiler (La Spaziale Mini Vivaldi S1): Hallo allseits! Ich habe die letzten Tage stundenlang in diesem Forum gelesen - unglaublich, wie viele Infos hier zu finden sind! Allerdings...
  3. Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade

    Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade: Hallo! Seit einigen Tagen wühle ich mich hier durchs Forum, erst einmal danke an alle, wirklich eine Tolle Informationsquelle! Die...
  4. Ascaso i-Steel (i-1) gibt keinen Kaffee aus

    Ascaso i-Steel (i-1) gibt keinen Kaffee aus: Wir mussten heute unsere Ascaso i-Steel etwas zerlegen, weil sie plötzlich gar nichts mehr getan hat - war wohl ein Problem mit der Verkabelung,...
  5. Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Mara X (PL62X)

    Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Mara X (PL62X): Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, ich habe mich die letzten x-Tage bis teilweise spät in die Nacht durch zahllose Forumsbeiträge, Shops und Videos...