Ascaso Steel Duo PID (2017) vs Quickmill Evolution 70 (3140/45)

Diskutiere Ascaso Steel Duo PID (2017) vs Quickmill Evolution 70 (3140/45) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Zwischenschritt ernst janee. ich betreib das glaub ziemlich ernst. ernster als mir lieb ist. ein boiler kommt mir nicht ins haus. der ascaso...

  1. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    1.025
    janee. ich betreib das glaub ziemlich ernst. ernster als mir lieb ist. ein boiler kommt mir nicht ins haus. der ascaso nadel mod ist -verzeihung, eigenlob- der hammer. einfach zu installieren. der einzig sinnvolle finale schritt, da hast du natürlich recht, ist das mutterschiff, die turing-maschine: ne decent. alles andere finde ich nicht attraktiv. ich fürchte aber, dass der unterschied nicht sehr groß sein wird, effektiv, deswegen isses auch noch nicht passiert.
     
    coffeepixel, JSCoffee und cbr-ps gefällt das.
  2. Chrissl

    Chrissl Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5

    Dann ist die. Richtung doch klar .

    Mit dem Nadel Mod hab ich mich noch nicht beschäftigt. Gibts da nen guten Link zu?
     
  3. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    1.025
    DIY Flow-Mod
    #178

    Und der Einstieg ist von cafillo, die Luxusvariante :)
     
    coffeepixel, Chrissl und 2und4zig gefällt das.
  4. #1644 KallePelle, 17.10.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    119
    Hi,
    die aktuellen Steel-Modelle haben kein Brühlgruppen-Ventil. Das Manometer zeigt da also den Druck an, der auch im Siebträger anliegt.
    Viele Grüße
     
    Zuvca und Chrissl gefällt das.
  5. #1645 coffeepixel, 17.10.2020
    coffeepixel

    coffeepixel Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin eher ein Thermoblock-Fan, da ich das schnellere Aufheizen und den niedrigeren Energieverbrauch gut finde. Auch mag ich die Technik mit den Kesseln nicht so bei dem Gedanken, dass da ständig Wasser drin ist und vor sich her gammelt.

    Die Decent kannte ich bisher noch nicht... aber WOW, was ein geiles Teil!! Hab mir ein gutes Video mit der Maschine angesehen und bin schwer begeistert, was es da an Möglichkeiten bei den Einstellungen gibt. Leider liegt auch der Preis dementsprechend hoch und ich muss passen.
     
  6. Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Hätte eine Frage zum Manometer an der Ascaso-Steel Duo. Und zwar ist mir folgendes aufgefallen: Bei vielen Maschinen mit Manometer liegt beim Bezug ein konstanter Druck an, z.B. bei der Linea Mini ab Werk exakt 9,0 Bar. Nun ist es wohl Geschmacks- und Glaubenssache, ob bei den "heiligen 9 Bar" oder mit mehr oder weniger extrahiert wird. Bei meiner Duo liegt beim Bezug nie ein exakter Druck an. Bei derzeitiger Einstellung startet es nach dem Druckaufbau bei 11 Bar und sinkt im Laufe des Bezugs auch unter 8,0 Bar. Jetzt ist meine Frage, ob das normal ist? Misst die Ascaso den Druck, der direkt am Puck anliegt und ist das bei anderen Modellen einfach der Pumpendruck? Vielen Dank für Eure Hilfe <3 Bleibt gesund :)
     
  7. spr_1

    spr_1 Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    15
    Bei meiner Steel Duo bleibt der Druck konstant während des Bezugs. Meines Wissens wird der Druck in der Brühgruppe gemessen. Bei mir ist ein Unterschied im angezeigten Druck zwischen Blindsieb (10.5 bar) und Kaffebezug (ca. 9.5 bar).
     
  8. Chrissl

    Chrissl Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Mal mit Blindsieb probieren. Wenn der Druck da auch abfällt, arbeitet das OPV nicht richtig.
     
  9. Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    198
    Der reale (gemessene und angezeigte) Druck richtet sich nachdem, was die Wasserpumpe so treibt sowie dem Wiederstand des Pucks (hängt hauptsächlich von Mahlgrad und Menge) – und wenn man ein Überdruckventil hat, dann entspricht die Obergrenze natürlich der Ventileinstellung. Würde man den Druck jetzt bis auf X Kommastellen genau messen, würde man feststellen, dass der immer leicht unterschiedlich ist – das wäre aber Unsinn. So kommt man bei relativ konstanter Puckerstellung auf ziemlich konstante Druckverhältnisse. Bei meiner Steel plätscherts bei jedem Espresso, sprich das Überdruckventil macht immer auf und lässt etwas Wasser wieder zurück in den Tank. Soweit also alles normal.

    Wenn sich während des Bezugs der Druck leicht verändert, ist das auch nichts schlimmes, denn durch den Bezug ändert sich ja auch die Beschaffenheit des Pucks leicht – solange der Espresso schmeckt ist eh alles erlaubt.
    Wenn mir beim Bezug der Druck deutlich zu niedrig ist, dann ist entweder das Überdruckventil teilweise offen oder defekt, oder ich hab kaum Kaffeepulver drin und das Wasser scheißt viel zu schnell und leicht durch.
     
  10. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    56
    Ich würde aufgrund der Schwankungen von 3 Bar auf Channeling tippen. Ich benutze ausschließlich bodenlose Siebträger und bei mir ist es bei so großen Schwankungen immer Channeling mit entsprechenden Spratzeln.
    Ein sauberer Bezug startet bei mir bei eingestellten 10 Bar und endet bei 9 Bar.
     
  11. Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ok, dann scheint bei mir ein Problem vorzuliegen, das ich nicht zuordnen kann.
    Ich arbeite mit VST-Sieb und einer Niche Zero. Vor dem Bezug kommt WDT, dann ein Distribution Tool, dann der Tamper zum Einsatz. Der Druck während des Bezugs schwankt wirklich stark. Es dauert einige Sekunden, dann liegen 11-12 Bar an, die dann im Laufe der ca. 30 Sekunden auf unter 8, teils bis auf 6 konstant abfallen.
    Mit Blindsieb ist der Druck konstant.
    Überdruckventil springt an, das Plätschern ist zu hören.

    Nun bin ich ratlos, woran es liegt? :-(
     
  12. spy0r

    spy0r Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    275
    Wenn der Druck gegen das Blindsieb konstant ist - Wie hoch ist er denn dort?
    Wenn du im Bezug bis zu 12bar schaffst scheint mir das einfach zu hoch, evtl. zerschießt du dir hiermit auch den Puck.

    Stell doch mal den Druck gegen das Blindsieb auf etwa 10bar ein, dann solltest du im Bezug nicht mehr so hoch steigen. Wie sieht dann der Druckverlauf beim Bezug aus?
     
    Zuvca gefällt das.
  13. #1653 KallePelle, 19.10.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    119
    Hi,
    und wie viel Gramm in welchem VST-Sieb? Wie alt ist der Kaffee? Bei anderem Espresso das gleiche Verhalten? Und wie schmeckt's? :)
    Viele Grüße
     
    Gandalph gefällt das.
  14. Chrissl

    Chrissl Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    ... hmm. Also wenn der Druck im Blindsiebs passt, ist mir ein technisches Problem schwer vorstellbar. Eigenartig. Mit dem Dem Equipment gehe ich ja mal davon aus, dass du dich mit dem Thema im Sieb ausreichend beschäftigt hast. Da unterstell ich mal, dass du weißt, wie es läuft.
    Kaffeemenge erhöhen und zusehen, ob man das Sieb quasi dicht kriegt und dann langsam die Menge runter nehmen, wäre das Einzige, was mir einfällt.

    Echt komisch...
     
  15. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    56
    Wobei das eigentlich die spannendste Frage ist. Wenn es geschmacklich passt und das Ergebnis in der Tasse den eigenen Ansprüchen genügt, dann würde ich das mit dem Druck einfach nur interessiert zur Kenntnis nehmen. Hauptsache Lecker ;)
     
  16. #1656 dottorecafe, 19.10.2020
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    67
     
  17. #1657 dottorecafe, 19.10.2020
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    67
    Meine info ist, dass auch im 2019 Modell Edelstahlrohre im Thermoblock verbaut sind, damals auch so auf der Herstellerseite beworben, was stimmt jetzt?? Das war für mich 2019 mit Kaufentscheidend!! Weis jemand mehr??

    Danke, Martin

    Das Zitat war schneller weg....;)
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.871
    Zustimmungen:
    17.444
    In so eine Maschine sind noch mehr Rohre als nur im TB.

    Das kannst Du noch 24h lang editieren.
     
  19. #1659 dottorecafe, 19.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2020
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    67
    Das Verkaufsargument von Ascaso war Wasserkontakt nur mit Silikonschläuchen und Edelstahrohren... Deiner Antwort entnehme ich allerdings, daß Du leider auch nichts genaueres weißt...Soweit ich das Innenleben kenne, gibt es auch nur Silikonschläuche und das Rohr im Thermoblock, keine sonstigen Rohre. Weiß jemand was anderes? Ich wäre sehr dankbar für eine relevante Antwort.

    Danke, Martin

    Ps.: Die Dampflanze könnte noch verchromtes Kupfer sein, wäre aber egal, da wg. "No-Burn" eh ein Silikoninnenleben eingebaut ist...
     
  20. #1660 coffeepixel, 20.10.2020
    coffeepixel

    coffeepixel Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wie sind eure Erfahrungen mit der Qualität und Reinigung der schwarzen Lackierung so? Hält der Lack auch noch nach 1-2 Jahren auf dem Abtropfgitter oder nutzt er sich ab und man hat irgendwann lauter Kratzer wo darunter das Stahl silbrig hervorblitzt? Sind die schwarzen Gehäuse eigentlich auch aus Edelstahl wie die Polierten?
     
Thema:

Ascaso Steel Duo PID (2017) vs Quickmill Evolution 70 (3140/45)

Die Seite wird geladen...

Ascaso Steel Duo PID (2017) vs Quickmill Evolution 70 (3140/45) - Ähnliche Themen

  1. Rocket R58 PID Steuergerät

    Rocket R58 PID Steuergerät: Hallo Zusammen! Mal ne schnelle Frage: Worin besteht der Unterschied der PID Einstellgeräte der Rocket R58 V2? Ich habe bis jetzt zwei Versionen...
  2. Ascaso Steel Uno 2020

    Ascaso Steel Uno 2020: Guten Tag allerseits, nach langem und stillem Mitlesen ist bei mir heute die Entscheidung auf eine Ascaso Uno 2020 gefallen. Ich habe sie heute...
  3. QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?

    QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?: Hallo liebe Coffee Community, habe nagelneue QM3145 aber wundere mich ob der Druck auch ausreichend ist? Angezeigt an der Skala werden beim...
  4. Carimali KD3 vs. Macap M7D Mühle

    Carimali KD3 vs. Macap M7D Mühle: Liebe Kaffeegemeinde, Carimali stellt mit der KD3 eine fast identisch aussehende Mühle zur Macap M7D her. Nur dass die Daten variieren (480 bw...
  5. Simonelli Personal 1 VS Handhebel ?

    Simonelli Personal 1 VS Handhebel ?: Hallo miteinander, Nachdem ich jetzt schon viele Jahre mit meiner damal restaurierten Personal 1 sehr zufrieden bin spiele ich gerade mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden