Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock)

Diskutiere Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, nach sehr langem recherchieren bin ich nun seit kurzem stolzer Besitzer einer Ascaso Steel Uno Pro mit Thermoblock (neue...

Schlagworte:
  1. #1 espressomo, 19.12.2016
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Hallo liebes Forum,

    nach sehr langem recherchieren bin ich nun seit kurzem stolzer Besitzer einer Ascaso Steel Uno Pro mit Thermoblock (neue Version ab 11/2016). Da diese Maschinen hier ja nicht ganz so verbreitet sind habe ich mir gedacht, dass ein Sammelthread vielleicht Sinn machen würde (egal ob UNO, DUO oder die Version mit PID) um sich austauschen zu können und die Themen/Fragen/Erfahrungen zur Steel zu bündeln.

    Daher habe ich folgend einfach mal meine bisherigen Erfahrungen und Eindrücke zusammengefasst:
     
  2. #2 espressomo, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Design:
    Mir ist das Aussehen bei den meisten Produkten die ich kaufe u.a. sehr wichtig, daher war ich mir etwas unsicher, da die Steel in Online-Shops meist immer nur ganz "plump" von vorne abgebildet wird und sich so nicht gerade als „Designikone“ darstellt. Obwohl es in der Siebträgerwelt natürlich ganz andere super tolle Maschine gibt - wenn sie dann aber erstmal real in der Küche steht, sieht sie wirklich ganz gut aus und wirkt ganz anders wie auf den meisten Bildern.

    Ausstattung:
    Steel UNO Pro, wie oben bereits erwähnt neue Version mit Thermoblock. Ausstattung: Ein Thermoblock mit Edelstahlleitungen, professioneller Siebträger, professionelle 360 Grad drehbare Dampflanze, 3-Vegeventil für einen trockenen Kaffeepuck, 2 Liter Wassertank

    Verarbeitung:
    Die Verarbeitung finde ich gut, nichts wackelt oder ist locker, habe hier nichts zu bemängeln.

    Einsatzbereit...:
    Tatsächlich hat der Thermoblock in zwei Minuten hoch geheizt und meldet "Einsatzbereitschaft" und man könnte loslegen. Damit der eingespannte Siebträger auch richtig heiß ist, dauert es aber ca. 10 Minuten, dann hat man auch ein besseres Resultat in der Tasse.

    Bedienung:
    Sehr einfach, es gibt vier Kippschalter (An/Aus, Kaffee, Heißwasser, Dampf) und ein Drehventil für die Dampfdüse. Also eigentlich selbsterklärend, denke ich. Der Wassertank lässt sich seitlich rechts entnehmen was gerade bei Überbauschränken in vielen Küchen ein Vorteil sein kann. Für Cappu oder ähnliches macht man den Espresso, betätigt dann gleich den Kippschalter für Dampf, die Maschine heizt für ca. 40 Sekunden hoch, die Dampfdüse beginnt zu pumpen, man lässt etwas Dampf bzw. das Kondenswasser ab und kann dann loslegen. Laut Hersteller bleibt die Dampfpower ununterbrochen konstant, bis theoretisch der Wassertank leer wäre. Kann ich bis jetzt bestätigten, obwohl ich bestimmt noch nie länger als 40 Sekunden Dampf benötigt habe. Anschließend braucht der Thermoblock 3-4 Minuten bis die Temperatur wieder für Espresso herunter gekühlt ist. Wenn man beim Spüldurchlauf zur Entlüftung etwas mehr Wasser durchlaufen lässt, kann man diesen Prozess auch noch spürbar beschleunigen. Für die Reinigung kann man das Duschsieb wie bei einer E61-Brühgruppe abmachen und abwaschen/reinigen. Ich benutze mit dem bwt-Pengiun gefiltertes Wasser, für eine Entkalkung füllt man einen Beutel Ascaso Coffee-Washer mit einen Liter Wasser in den Tank, lässt diesen in einem Zug durch die Maschine laufen, wiederholt das Ganze dann nochmal mit klarem Wasser - fertig, mehr ist eigentlich nicht zu machen.

    Espresso:
    Mit den Espressi bin ich sehr zufrieden, habe relativ schnell sehr leckere Ergebnisse mit voller Crema, oft auch mit schönen Tigerstreifen hinbekommen. Kein Vergleich zu den Espressi aus meinem vorhergehenden Vollautomaten (bei dem ich alle möglichen Parameter für bestmöglichen Espresso eingestellt hatte). Zudem stelle ich nach dieser kurzen Zeit schon fest, dass ich in der Gastronomie schon gar keinen Espresso mehr bestellen möchte, weil die im Vergleich schon gar nicht mehr schmecken ;):D. Ich nutze bis jetzt aber nur das Zweier-Sieb und habe meine Mühle etc. darauf eingestellt. Ein Shotglas hat mit Anfang geholfen, dass Menge-,Zeitverhältnis zu prüfen. Ich bekomme die Resultate auch relativ konstant hin, ich kann keine großen Unterschiede in der Tasse feststellen (die auf die Maschine zurückzuführen wären). Bevor ich den Siebträger einspanne, lasse ich ca. drei Sekunden Wasser durchlaufen damit sich kein zu heißes Wasser gestaut hat. Es ist nach Bezug immer ein fester, trockener Puck im Siebträger.

    Milchschaum:
    Hier hatte ich am Anfang auch bedenken, da ich von den langen Aufschäumzeiten bei manchen Maschinen mit Thermoblock gelesen hatte. Ich brauche für ein Kännchen für zwei Cappus zwischen 20-30 Sekunden um einen für Latteart kompatiblen Milchschaum zu schäumen. Das ist für mich völlig ok.

    Was mir sonst noch gefällt:
    Als ich hier im Forum auf das Thema Bei, Schwermetalle etc. bei Siebträgermaschinen gestoßen bin, hatte ich das Thema Siebträger für mich eigentlich schon wieder abgeschlossen. Nach einiger Recherche, habe ich bei der Ascaso für mich persönlich ein gutes Gefühl. Das Wasser läuft durch Edelstahlleitungen, die Brühgruppe ist aus bleifreiem Messing und das Duschsieb/Dusche ist aus Edelstahl AISI 304 und das Wasser kommt nicht mit Alu in Kontakt. Das habe ich mir zudem von Ascaso direkt bestätigen lassen, die Maschinen werden daraufhin auch von einem deutschen Institut geprüft. Die Temperatur der Maschine könnte man in 2-Grad Schritten einstellen, dazu müsste man oben den Deckel abnehmen, und kann das an einer Platine einstellen (kam für mich bis jetzt aber nicht in Frage). Was ich sonst noch sehr erwähnenswert finde – wenn man die Maschine bei einem Pool-Händler vom Deutschlandimporteur (Espressopool; Händlerliste kann man online ansehen) kauft/bestellt erhält man kostenlos eine 5-Jahres-Garantie auf für Maschine dazu!!

    Fazit:
    Ich bin bis jetzt sehr zufrieden - wenn man einfach und ohne großen Aufwand zu Hause einen guten Espresso oder Milchschaumgetränke haben möchte oder einfach mal ein Einsteigergerät in der Siebträgerwelt sucht kann man bei dieser Maschine für rund 599 € meiner Ansicht nach nicht viel falsch machen. Die beiliegenden Anleitungen könnten (in Deutsch) etwas besser sein, bei mir waren zwei Versionen dabei und eine davon war meiner Ansicht nach noch für die alte Version mit Kessel, was bei mir Anfangs schon für Verwirrung gesorgt hat. Die Tassenablage macht die Tassen zwar warm, aber meiner Meinung nach (bauartbedingt, wie glaube ich bei allen Thermoblockmachinen) nicht heiß genug, daher spüle ich die Tassen davor immer kurz mit heißen Wasser aus. Die Maschine ist auch mit PID erhältlich, für Nutzer die viel Milchschaumgetränke machen möchten würde ich die DUO mit zwei Thermoblocks empfehlen.
     
    Pappi gefällt das.
  3. #3 HansWurst, 19.12.2016
    HansWurst

    HansWurst Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    313
    Dann zeig doch mal eigene Bilder :)
     
  4. #4 espressomo, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Stell ich bei Gelegenheit noch bei den Kaffee-Ecken ein und verlinke es dann hier... ;)
     
    iPablo und HansWurst gefällt das.
  5. #5 kaffeefink, 03.01.2017
    kaffeefink

    kaffeefink Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Schöner und ausführlicher Bericht zur Ascaso Steel! Da die Maschine mich auch interessiert habe ich folgende Fragen:

    - Wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du die Pro EL-Version ohne PID. Hast Du Dir schon einmal angeschaut, ob man die Temperatur wirklich in 2-Grad-Schritten anpassen kann?
    - Ist eine Einstellmöglichkeit für den Brühdruck vorgesehen?
    - Verwendet Ascaso inzwischen Filterhalter für 'normale' 58er Siebe?

    Danke vorab! :)
     
  6. #6 espressomo, 03.01.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    ... Danke :)

    - Genau, ich habe die Steel UNO PRO ohne PID. Ich habe es mir noch nicht angesehen, aber man kann mittels einer Platine im inneren die Temparatur in 2-Grad Schritten von 90 bis 106 Grad einstellen. Das soll laut Ascaso in fünf Minten erledigt sein. Wie man das genau macht müsste man eventuell nochmal bei Espressopool nachfragen... Da ich wahrscheinlich einer der ersten war, die diese Version in Deutschland ausgeliefert bekommen hat, gab es noch keine genaue Beschreibung zu diesem Thema. Da für mich bisher noch nicht relevant, habe ich mich nicht weiter erkundigt. Wenn man die Temparatur öfters verstellen und ausprobieren will, würde ich die Version mit PID wählen.

    - Angeblich ja:
    http://www.ascaso.com/div-espresso-coffee-machines-grinders/steel-3.html

    Hab mich damit aber auch noch nicht beschäftigt, da ich mit den bisherigen Ergebnissen mehr als zufrieden bin

    - Da bin ich überfragt, ich hab mich zwar mehrere Monate über das Siebträgermaschinen informiert, dieses Thema war für mich (vielleicht auch aus Unwissenheit) nie relevant. Es werden jedenfalls genau die gleichen Siebträger und Filter bei der Steel verwendet, die Ascaso auch bei den professionellen Maschinen für die Gastronomie verwendet.

    ...sorry das ich dir bei deinen Fragen jetzt wahrscheinlich nicht so weiterhelfen konnte. Ich kann dir aber nur empfehlen eine Mail an espressopool zu senden oder (Englisch) direkt an Ascaso - die Antworten meist innerhalb von 2-3 Stunden auf Fragen!

    VG
     
  7. #7 LoopTroop, 28.01.2017
    LoopTroop

    LoopTroop Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    4
    Wegen eines Umzugs kam ich bis jetzt auch noch nicht zu meinem ST. (Auswahl QM 3000/3004 oder Ascaso Steel Uno/duo oder ...?)
    Auf jeden Fall habe ich gerade nochmal Espressopool angeschrieben da ich auch einige Fragen hatte.

    Temperaturverstellung:
    Den Link von espressomo anklicken und ganz unten rechts das Bild mit "Electronic technology" anklicken. Auf der dort abgebildeten Platine sind gut die kleinen Schalter (1234) zu erkennen mit denen man die Grad-Einstellung vornehmen kann. In meiner Mail habe ich auch mal nach einer Anleitung gefragt, die ich dann gerne nachreichen kann. Eine alte Mail von Ascaso ergab außerdem dies: "It´s like a pid, without display. Internally have an electronic card with the possibility to change the temperature. Small blue box with 4 positions"

    Brühdruck:
    Wie schon in dem Link gezeigt wird dort wohl im innern eine Stellschraube sein. Ich habe in der Mail allerdings auch gefragt ob man dort auch von außen dran kommt.

    Siebträger 58mm?:
    Ich meine gelesen zu haben, dass dies zutrifft, weiß aber nichtmehr wo (habs aber auch in der Mail gefragt).

    @espressomo
    1) Wo bleiben die Bilder ? :):p
    2) Konntest du zufällig schon einen Vergleich mit den QM 3000/3004 ziehen (oder sogar "besseren" ST ohne TB?)
    3) Kennst du den Preis für die Duo (falls ich diesen nicht durch die Mail herausfinde). 599€ finde ich für die Uno sehr fair. Dank des OPV + mögliche Gradzahlvarrierung würde dies auch die QM's aus dem Rennen werfen.
    4) Welche Bohnen verwendest du (und welche Mühle)?
    5) Wie siehts mit der Reinigung bis jetzt aus?

    Danke ;)
     
  8. #8 espressomo, 28.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Hallo LoopTroop,

    1) Habe es schon mal versucht, weis aber nicht wie ich die Bilder hochlade. Da ich derzeit sehr im Stress bin, habe ich mich noch nicht informiert wie man das macht - hole ich aber auf jeden Fall noch nach ;)
    2) Nein, einen direkten Vergleich zu Quickmill 3000/3004 habe ich noch nicht gemacht, aber es gab ein paar Dinge die mir bei Steel eben mehr zugesagt haben, deshalb hatte ich mich für diese entschieden. Andere ST konnte ich schon vergleichen, mal hat es mir sehr gut geschmeckt, mal weniger. Hängt immer eben immer vom "Bediener", Geschmack und der Bohne ab ;).
    3) Wie schon erwähnt, finde ich den Preis auch sehr fair, da kann man meiner Meinung eben nicht viel falsch machen.
    Klick mal bei Espressopool auf Shop, die dort aufgeführten Preise sind eigentlich sehr identisch mit den gängigen Preisen bei den Händlern.
    3) Meist den Glory Halleluja und den Formoso von der Kaffeemanufaktur Martermühle. Als Mühle habe ich eine Lelit PL044.
    4) Total einfach, geht schnell. Wie ganz oben beschrieben.

    Brühdruck und Temparatur habe ich bis jetzt noch nicht verstellt, da ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden bin.

    Die Anleitung für die Temparaturverstellung:

    Just in advance to the information you need:


    1. To remove the shower, use a screwdriver and pull it downwards. It is the same shower we use in our commercial coffee machines (Barista) which is a standard of the coffee industry. You will have the shower and the sealing gasket out together.


    2. Before Ivan sends the information to you, please note the temperature according to the position of the levers is as follows:


    LEVER

    2

    3

    4

    OFF

    OFF

    OFF

    90 ºC

    OFF

    OFF

    ON

    92 ºC

    OFF

    ON

    OFF

    95 ºC

    OFF

    ON

    ON

    98 ºC

    ON

    OFF

    OFF

    100 ºC

    ON

    OFF

    ON

    102 ºC

    ON

    ON

    OFF

    104 ºC

    ON

    ON

    ON

    106 ºC


    The temperatures showed in the table are the equivalent to the bimetallic thermostat measurement, I mean, for example with the 98ºC position you’ll get the same temperature as using a 98ºC bimetallic thermostat.


    Just take care not modifying the position of the lever 1, it activates the volumetric control of the pump, which only works with a flow-meter installed on the machine, otherwise you’ll get an alarm.


    The standard temperature is 100ºC.

    P.S. Punkt 1. bezieht sich auf das Wechseln des Duschsiebes...
     
  9. #9 LoopTroop, 06.02.2017
    LoopTroop

    LoopTroop Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    4
    Ich konnte meinen Beitrag leider nichtmehr editieren, deshalb gibts hier die Antworten der Espressopool Mail.

    UVP (geht sicher etwas günstiger):
    Uno Pro 699€
    Uno Pro PID 949€
    Duo Pro 999€ (PID erst ab Mai verfügbar, noch kein Preis bekannt)

    Temperaturstabilität:
    Auf der Ascaso HP steht "electronic thermostat (optional)". Das optional war für mich etwas irrerführend. Alle neuen Maschinen haben auch die neue Elektronik verbaut mit der eine Temperaturstabilität von 1,5 °C erreicht wird und die Temperatur in 2°C Schritten verstellt werden kann.

    Temperatureinstellung ohne PID:

    Einfach Schrauben am Deckel lösen, abnehmen und über die 1234 Regler an der Elektronik verstellen. Sollte daher recht flott gehen falls man ab und zu auch mal etwas mit der Temperatur spielen will.

    Brühdruckeinstellung:
    Wird von aussen eingestellt. Links neben der Brühgruppe befindet sich eine Stellschraube.

    Siebträgergrösse:
    58mm -> alle gängigen E61 Siebträger passen

    DUO
    Die Duo besitzt kein Drehknopf für den Dampf sondern wird direkt über den Kippschalter bedient. Der Heisswasserbezug wird über den Thermoblock für den Kaffeebezug realisiert.

    Grüsse
    Loop
     
  10. #10 espressomo, 08.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Habe heute zum ersten mal die Temparatur eingestellt, geht echt einfach, dauert zwei Minuten. Wer grundsätzlich mit der Temparatur spielen will, sollte natürlich die Version mit PID kaufen, aber die Möglichkeit die Temparatur hin und wieder mal anzupassen ist schon toll.
     
  11. theflx

    theflx Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    ich habe mir die Ascaso mit PID bestellt, leider die falsche geliefert bekommen (also ohne PID).

    Habe mir gedacht, ist ja nicht so schlimm, laut eurer Beschreibung lässt sich die Temperatur ja sowieso intern verstellen.

    Also habe ich die Maschine geöffnet um mir das anzusehen und bei mir ist die Standardplatine verbaut, es gibt also keine Schalter um die Temperatur zu verstellen.
    Evtl. Habt ihr das Glück gehabt und die ersten Versionen waren mit der "besseren" Elektronik ausgestattet, meine hat das Herstellungsdatum 01/2017 und da ist eine einfache Platine verbaut (siehe Foto).
    https://1drv.ms/i/s!AthqJfybYertnzpt35SCdp1sqBc0

    Evtl. will Ascaso damit den Unterschied zur PID Maschine größer machen, für mich stellt sich jetzt nur die Frage ob es sonst noch Nachteile gibt durch die simplere Steuerung. [​IMG]
     
  12. #12 espressomo, 23.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Die Platine zum verstellen ist bei mir seitlich hinter einer Blende versteckt. Die musst du abschrauben (geht per Hand) und darunter ist die große Platine. Wenn du öfter mit der Temparatur spielen willst, würde ich eine mit PID wählen.
     
  13. #13 espressomo, 23.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    ...wobei, wenn ich mir das Bild so ansehe ist links das Drehrad für den Dampf, oder? Daneben ist bei mir eben diese Abdeckung.
    Da würde ich bei deinem Händler oder Espressopool mal nachhaken, auf ihrer Homepage wirbt Ascaso noch damit.
     
  14. theflx

    theflx Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
  15. #15 espressomo, 23.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Das kann ich dir leider nicht sagen, hab die Packung nicht mehr. Sieht bei anders aus, links neben dem Dampfhahn ist die Platine hinter einem Gehäuse. Ich habe einfach die neue UNO PROF mit Thermoblock bestellt... Bin mal gespannt was du für ein Feedback von denen bekommst...
     
  16. #16 LoopTroop, 23.02.2017
    LoopTroop

    LoopTroop Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    4
    Also da muss irgendwas schief gegangen sein. Hatte damals in meiner Mail zu Espressopool diese Frage gestellt:

    Frage: "Ascaso gibt auf der Homepage eine Temperaturdifferenz beim Bezug von maximal 1,5°C an. Allerdings steht auf der Seite auch "electronic thermostat (optional)". In welchen Modellen ist diese Elektronik verbaut oder muss diese gesondert dazubestellt werden oder wie genau ist dies zu verstehen?"

    Antwort: "Es gibt nur noch den elektronischen Thermostaten mit der genannten Differenz. Wir haben mit der Einführung der neuen Modelle nur diese mit elektronischen Thermostaten ausgeliefert."

    Edit: Hast du die Ascaso Steel Uno (Ohne Pro!) ? Diese hat eine Preisdifferenz von 100€ zur Pro, die sich ja irgendwie begründen lassen muss. Ich meine die Dampflanze ist da noch anders aber die ist ja keine 100€ Mehrpreis wert
     
  17. #17 theflx, 23.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2017
    theflx

    theflx Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Oder es gibt verschiedene Versionen und Espressopool hat die Modelle ohne diese Elektronik nicht im Sortiment.

    Edit:
    Ich glaube bei den neuen Maschinen gibt es diese Version nicht mehr, aber wie gesagt ich habe eine Maschine erhalten die ich nicht bestellt habe. Auf jeden Fall habe ich aber die Prof Dampflanze.
    Der Importeur in Österreich ist leider nicht sonderlich auf Zack.
     
  18. #18 espressomo, 24.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Sehr seltsam, vielleicht wird nach Österreich auch eine "einfache" Version importiert?! Ich würde die Maschine auf jeden Fall umtauschen da du dadurch definitiv Nachteile hast. Die Temparaturstabilität von 1,5 Grad dürfte ja dann bei dieser Version nicht gewährleistet sein. Zudem hast du ja dann garkeine Möglichkeit die Temparatur zu verstellen (gibt's ja bei vielen anderen Maschinen auch nicht, war aber durch die Bestellung mit PID ja mal dein Ansinnen)! Sonst ärgerst du dich am Ende in ein paar Wochen vielleicht nur...
     
  19. theflx

    theflx Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Folgende Aufstellung habe ich gefunden, das elektronische Thermostat ist also tatsächlich optional, auch wenn Espressopool anscheinend nur die UNO.12 verkauft, ich habe die UNO.3 erhalten. (Österreich)
    Diese Bezeichnung steht, glaube ich, allerdings nur auf der Plakette auf dem Karton.

    Ich habe jetzt die UNO 16 bestellt

    UNO..1:
    Solo Monodosis
    UNO..7: Solo Monodosis / Tronic
    UNO..3: Versátil (Café y Monodosis) / Grupo PROF.
    UNO..12: Versátil (Café y Monodosis) / Grupo PROF + Termostato Electrónico Opcional
    UNO..5: Versátil (Café y Monodosis) / Grupo PM.
    UNO..21: Versátil (Café y Monodosis) / Grupo PROF. / Tronic
    UNO..16: Versátil (Café y Monodosis) / Grupo PROF. / PID
     
    LoopTroop gefällt das.
  20. #20 espressomo, 26.02.2017
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    75
    Das spannende ist, auf meiner Maschine steht UNO 3 und auch auf der Homepage von Espressopool (Shop) wird meine Steel als UNO 3 bezeichnet - aber egal, es ist die Maschine die ich wollte. Ich denke du hast die richtige Entscheidung getroffen!
     
Thema:

Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock)

Die Seite wird geladen...

Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock) - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur neuen ECM Classika II Pid

    Fragen zur neuen ECM Classika II Pid: Hallo in die große Runde, ich habe mir zu Weihnachten einen kleinen Traum erfüllt und meine Gaggia Classic gegen eine ECM Classika II mit PID...
  2. E61-Brühgruppe: Druck im HX baut sich nicht ab

    E61-Brühgruppe: Druck im HX baut sich nicht ab: Liebe Leute, ich bin auf Entzug. Heute Morgen nach dem Kaffee habe ich "schnell mal" meine Maschine komplett zerlegt, um a) die Brühgruppe mit...
  3. [Verkaufe] La Cimbali M21 Junior S/1 - wie NEU! TOP ZUSTAND!

    La Cimbali M21 Junior S/1 - wie NEU! TOP ZUSTAND!: La Cimbali M21 Junior S/1 - wie NEU! TOP ZUSTAND! Angeboten wird eine top erhaltene La Cimbali M21 Junior S/1 mit Tankbetrieb, also der absolute...
  4. [Erledigt] La Marzocco Siebe original & neu

    La Marzocco Siebe original & neu: Verkaufe originale La Marzocco Siebe: 1x LM 1 2x 7 Gramm (das neue 1er Sieb von LM) 1x 14 Gramm 2x 17 Gramm Alle Siebe sind neu und unbenutzt...
  5. Neu oder Reparatur?

    Neu oder Reparatur?: Hallo, ich bin ewig nicht mehr hier im Forum aktiv. Nachdem ich damals meine La San Marco restauriert hatte habe ich mich nicht mehr so intensiv...