Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock)

Diskutiere Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; @Dr.Octagonapus Mein OPV schaut so aus. Kunststoffschraube und Messinggehäuse. Habe mal das Bild aus Beitrag #336 genommen. Einziger Unterschied...

Schlagworte:
  1. baralu

    baralu Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    @Dr.Octagonapus Mein OPV schaut so aus. Kunststoffschraube und Messinggehäuse.
    Habe mal das Bild aus Beitrag #336 genommen. Einziger Unterschied ist bei mir das Spaltmaß.
    Das ist nicht so groß. Auf Bezeichnungen oder sonstiges habe ich tatsächlich nicht geachtet.

    [​IMG]
     
    Dr.Octagonapus gefällt das.
  2. #942 Apollo30, 07.04.2021
    Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    224
    Diese beiden: LELIT WASSERFILTER, 9,19 €
    Ich nehm jetzt immer den großen und lass den 3 Monate drauf. Passt auf den Schlauch der Ascaso (wie auch grad in der PN) - kaufe immer vor Ort, der Link ist nur der erste Suchtreffer.
    Die Filter stell ich einfach in den Tank, bislang nie umgefallen.
     
    Coffeetoffi und MrBean gefällt das.
  3. #943 Espresso25, 08.04.2021
    Espresso25

    Espresso25 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,
    Ich habe seit kurzem meine Uno PID und die Espressi sind tendenziell noch etwas zu sauer. Kurz die Rahmenbedingungen:
    20 in, 50 Out, 2 Sek PI, ~27 auf dem Timer am Ende, Druck im gewünschten Bereich.
    Keine Anzeichen für Channeling (bodenloser ST)

    —> Röstung vom 29.03., „Bitterschokolade mit fruchtiger Süße“, 100% Arabica
    —> eine frische Mischung (70/30) kam ebenfalls sehr säuerlich raus
    —> kenne die aktuelle Bohne bereits. Aus der Herdkanne kam die Süße deutlich schöner durch

    Habe bereits mit Mahlgraden und Ratios gespielt, aber noch keinen Erfolg gehabt.

    nun hab ich ein wenig die Temperatur im Verdacht. Das PID ist auf 96 (aus dem Temperatur Thread entnommen), ich gebe der Maschine meist 10 Minuten mit Flush, Siebträger ist sehr heiß.

    Irgendwelche Tipps oder Gedanken?

    danke :)

    fruchtiger
     
  4. wilcox

    wilcox Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    84
    Stelle die PI mal aus und versuche ca. 30 Sekunden Durchlaufzeit zu erreichen oder eventuell eine Woche noch lagern, der ist noch sehr jung.
    @Temperatur Wenn die zu heiss ist, wird der Kaffee zu bitter aber niemals sauer.
     
    Zuvca gefällt das.
  5. #945 Espresso25, 08.04.2021
    Espresso25

    Espresso25 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    9
    —> ich bin eben so verunsichert, da ich gefühlt scjon sehr heiß bin. Der Offset zwischen PID (96) Anzeige und tatsächlicher Temperatur (unter 92) wäre dann ja schon über 4 Grad und sehr groß m.M.n... aber ich teste es
     
  6. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    196
    Ich würde als erstes mit der Temperatur runter gehen. Die Beschreibung des Kaffees hört sich nach Medium+ bis dunkler Röstung an. Dafür wärst du mit 96 viel zu heiß, ich würde 3-4 Grad runter gehen. Sauer und Bitter werden gerne verwechselt(Wenn alle geimpft sind, steht bei mir auch mal ein Sensorik Training auf dem Plan:oops:).

    Mehr PI beeinflusst in meiner Wahrnehmung die Süße. Ich würde aber wie @wilcox die erstmal ausmachen. Ich finde, je dunkler die Röstung, desto weniger PI.

    Viel Erfolg!

    Edit: Achso, der Kaffee ist in der Tat sehr frisch, kann sein, dass er sich in den nächsten Tagen geschmacklich verändert und eine Anpassung der Parameter notwendig ist.
     
  7. wilcox

    wilcox Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    84
    Wenn Sauer & Bitter verwexelt wird ist das doppelt Bitter, weil dann alle Ratschlaege in die verkehrte Richtung gehen. Oder doppelt Sauer, man weiss es nicht... ;)

    Nochmals zur Temperatur: Ich hab meine auf 94 gestellt, das ist aber immer sehr individuell und von Maschine zu Maschine verscheiden.
    Wenn du zu heiss bist, dann wird der Kaffe Bitter!

    Ich wuerde aber jetzt nicht alle Parameter auf einmal verstellen, sondern strukturiert einen nach dem anderen.
     
    Arb3000 gefällt das.
  8. #948 Espresso25, 08.04.2021
    Espresso25

    Espresso25 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    9
    So, drei Shorts später: Ich bin nun ein Grad hochgegangen und war ohne PI bei 31 Sekunden 20in/50out
    Definitiv Runder als davor. Danke für den Hinweis erst mal ohne PI zu arbeiten.


    dann ist die Maschine definitiv zu kalt bei mir. Dann ist die Säure beißend (und Ja: Säure :D).

    zum Thema Säure/Bitterkeit: ich denke scjon, dass ich das in meinem Spektrum gut erkenne. Wir sprechen in diesem Fall von Nuancen, vermutlich liegt’s echt zum einen an der Bohne und zum anderen an der ewigen Suche nach dem God-Shot... aber Geschmack ist und bleibt subjektiv

    danke für den Austausch :)
     
    Arb3000 gefällt das.
  9. MrBean

    MrBean Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    424
    Was hast Du denn für einen Druck eingestellt, bzw. was ist im gewünschten Bereich?
     
  10. BandX

    BandX Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe seit ein paar Tagen eine Ascaso Uno ohne PID, die ich gerne sowohl vom Brühdruck als auch von der Brühtemperatur einstellen würde, sofern nötig. Sind die Maschinen werksseitig auf optimalen Brühdruck, also zwischen 9-10 Bar eingestellt oder gibt es Varianz? Bei dem Modell ist ja kein Manometer verbaut, das ich auch nicht vermissen würde, wenn der Druck einmal richtig eingestellt wäre.
    Beim Bezug mit feinem Mehl und knappem Durchfluss plätschert es hinten über ein Ventil zurück in den Tank. Blöd wäre es, wenn das Heißwasser wäre, das durch den Thermoblock geflossen ist, denn das ginge ja sicher auf Kosten der Temperaturkonstanz während des Bezugs. Dann würde ich das gut erreichbare Ventil ein bisschen zudrehen. Egal wäre es, wenn es im Kaltwasserbereich abginge. Weiß das jemand?
    Stimmt es, dass man bei diesem Modell die Brühtemperatur (nach Aufschrauben der Maschine) gezielt verstellen kann, im Sinne eines PID ohne Zugriff über die Außenhülle? Für die Optimierung meines Espressos scheint mir eine Erhöhung der Temperatur sinnvoll, wenn ich auch an anderen Parametern noch ein bisschen schrauben kann.
    Toll wäre ein Quelle mit technischen Infos zu der Maschine mit Explosionszeichnung etc. Das Beiheft ist doch recht mager. Dabei macht die Maschine einen tollen Eindruck. Ich würdenur gerne die Parameter systematisch bearbeiten können.
    Gruß von
    BandX
     
  11. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    5.965
    Bin immer noch treuer Xenia Besitzer :D

    Frage aber mal für einen Freund:D

    Hat jemand von euch einen Trichter in Verwendung mit der Baratza Sette?

    Ich habe ihm mal mein Trichter gegeben aber irgendwie ist der Siebhalter höher wie meiner so bekommt der diesen nicht unter die sette o_O

    2.
    wandert die Tasse unter der Maschine beim
    Bezug ( durch starke Vibrationen. Hat hier jemand eine Lösung an was das hängt? Die Maschine steht eben, haben wir mit der Wasserwaage überprüft.

    3. wie startet man an der Maschine den Bezug ohne zeit Bezug?

    Oder ist es so das man Taste hoch und runter jeweils Zeitsteuern kann und eine davon unendlich einstellen muss/ kann

    Viele Grüße
     
  12. wilcox

    wilcox Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    84
    1) Ja, ich verwende einen Trichter. Der war in seinen frueheren Leben mal ein Erdbeerjogurtbecher.
    2) nein, bei mir wandert nix. Kann sein das sich im Innenleben etwas geloest hat und jetzt Vibrationen produziert.
    3) Gar nicht. Taster hoch/runter ist zeitgesteuert. ggf musst du halt eine Position waehlen, die du dann auf "sehr lange" stellst. Unendlich geht nicht.
     
  13. phoenix0_4

    phoenix0_4 Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    33
    Ich hab die Sette 270w (also die erste Version mit Waage). Da ich es nicht hinkriege, die Mühle direkt mit dem Siebträger zu nutzen, mahle ich einfach in den Plastikbehälter und fülle dann mit Trichter in den Siebträger um. Hat den Vorteil(?), das Mahlgut einmal durchschütteln zu können, bevor es in den Siebträger kommt. Und ich kann natürlich besser schauen, dass nichts daneben geht. :D

    Bei mir wandert die Tasse auf der Waage, mit einer zusätzlichen Unterlage zwischen Waage und Tasse passiert das nicht. Bei großen Tassen wandert es nicht.

    Und man kann die Volumetrik nicht ausschalten. Du kannst aber eine der beiden Positionen "länger" halten, um eine hohe Menge einzustellen und beim nächsten Bezug passend abbrechen. Die Maschine merkt sich die Menge, wenn Du den Schalter die ganze Zeit gedrückt hältst und verstellt sich nicht, wenn ein Bezug frühzeitig abgebrochen wird.
     
    Cairns gefällt das.
  14. Gaston16

    Gaston16 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    6
    Hi, hast du die Maschine inzwischen mal geöffnet? Bei mir hatte ich dieses Phänomen auch schon, aber nicht regelmäßig. Scheint wirklich mit der Füllhöhe in der Abtropfschale zusammen zu hängen.
     
  15. wilcox

    wilcox Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    84
    Ich habe die Sette 270W (ohne i) und bei mir funktioniert das Direktmahlen mit dem originalen ST schon. Hast du einen anderen ST?
     
  16. phoenix0_4

    phoenix0_4 Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    33
    ich hab 2 weitere Siebträger (einen mit nem 1er-Auslauf und einen bodenlosen). Ich hab es mit allen mal ausprobiert und nachdem ich immer nur falsche Mahlungen hatte und ca. 100 Gramm Bohnen verbraucht hab, hab ich es aufgegeben, direkt in den Siebträger zu mahlen.
     
Thema:

Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock)

Die Seite wird geladen...

Ascaso Steel Sammelthread/Erfahrungsbericht (neue Version ab Ende 2016 Thermoblock) - Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen Ascaso Dream PID oder Steel Pid

    Unterschied zwischen Ascaso Dream PID oder Steel Pid: Hallo in die Runde, ganz kurz: was unterscheidet eigentlich die Ascaso Dream PID und Steel Pid. Außer das die Steel, die Schönere ist.
  2. [Maschinen] Reserviert Ascaso Steel Duo PID edelstahl mit Zubehör 1070€

    Reserviert Ascaso Steel Duo PID edelstahl mit Zubehör 1070€: Ich trenne mich von meiner Ascaso Steel Duo PID aufgrund einer Neuanschaffung. Die Maschine hat viele tolle Eigenschaften, kurz zusammengefasst:...
  3. Kaufberatung: Ascaso Steel, Bezzera Crema oder...

    Kaufberatung: Ascaso Steel, Bezzera Crema oder...: Hallo liebe KaffeefreundInnen, Ich habe mir hier zwar schon viele Threads durchgelesen aber eine individuelle Kaufberatung wäre vielleicht...
  4. Ascaso Steel Uno wird zu Ascaso Uno

    Ascaso Steel Uno wird zu Ascaso Uno: Hallo zusammen, bei der Wahl einer neuen Einkreisermaschine ist meine Wahl auf die Ascaso (Steel) Uno ohne PID gefallen. Was mich nun wundert,...
  5. Scace / Ascaso Steel PID / Temperatur messen in Berlin

    Scace / Ascaso Steel PID / Temperatur messen in Berlin: Hallo Kaffe Netz Community, ich bin schon länger in der Welt des Kaffees unterwegs, allerdings bis vor kurzem vornehmlich im Bereich French Press...