Astoria ckxe: plötzlich kein Kaffee mehr

Diskutiere Astoria ckxe: plötzlich kein Kaffee mehr im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen. Ich bin (bis vor kurzem stolzer) Besitzer einer älteren Maschine des o.g. Typs. Aber jetzt kommt aus der BG höchstens noch Dampf...

  1. #1 Nervioso, 03.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen.
    Ich bin (bis vor kurzem stolzer) Besitzer einer älteren Maschine des o.g. Typs. Aber jetzt kommt aus der BG höchstens noch Dampf raus. Habe das Teil schon komplett zerlegt und festgestellt, dass Wasser bis zum Kessel mit Druck fliesst, aber aus dem HX, der zur BG führt kommt nichts raus. Dampf und Heisswasser funktionieren. Habe auch die zwei HX entkalkt, aber der linke für den Kaffee scheint sich nicht mehr zu füllen. Ich konnte von aussen mit Taschenlampe auch nicht erkennen, woher er sich füllen könnte - dort würde dann wohl auch der Hase im Pfeffer liegen.
    Hilfe!
     
  2. #2 wiegehtlasanmarco, 03.04.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    387
    Hallo Nervioso, willkommen im KN.
    Wenn Du hier die Suchfunktion nutzt gibt es so manchen Thread zur CKX und CKXE.
    Da es anscheinend verschiedene Versionen gibt, solltest Du Bilder einstellen (z.B. über Picr.de)
    Wieso zwei HX? Die CKXE ist nach meinem Wissen eine kleine eingruppige Maschine und keine zweigruppige?
    Ist die Maschine mit Tank oder Festwasser?
    Funktioniert die Pumpe? (ich vermute nicht)
     
  3. #3 Nervioso, 03.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo wglsm

    Natürlich habe ich die Threads durchforstet. Deshalb habe ich das Thema eröffnet. Hier kommen ein paar Fotos zur Präzisierung:

    Auf dem ersten Bild (Kessel Draufsicht) hats in der linken Hälfte ein Rohr von ca. 4-5cm Durchmesser, und aus diesem Rohr das von heissem Kesselwasser umspült wird treten oben und unten am Kessel je ein Rohr von ca. 1cm Durchmesser aus, die beide zur BG führen. Diese 3 Rohre bleiben beim Pumpen trocken. Die Pumpe ist übrigens brandneu und pumpt wie wild. Auf der rechten Seite des Kessels hats auch ein umspültes Rohr gleicher Dicke. Dieses wird von unten mit Wasser von der Pumpe angespiesen und liefert das heisse Wasser für den Tee etc. Hier fliesst alles. Irgendwie muss doch das Wasser aus dem rechten Rohr ins linke und von dort zur BG gelangen.

    Auf dem zweiten Bild sieht man die Zuleitung zum rechten Rohr (ich nenn das jetzt Patrone). Bis hier fliesst das Wasser tadellos und mit Druck - habe ich alles auseinander genommen. Das passt ja dazu, dass oben das Heisswasser rauskommt.

    Das dritte Bild zeigt die linke Hälfte des Kessels mit den zwei fetten Rohren, die beide (von unten und von oben) zur BG führen.

    So, ich hoffe, diese Angaben sind präzise genug. Ich persönlich halte die zwei Patronen im Kessel für Wärmetauscher (will aber nicht darüber diskutieren). Und offensichtlich muss da irgendwo eine Verbindung bestehen, wo nichts mehr durchläuft. Ach ja: Maschine läuft mit Tank.

    Ich bin gespannt.

    Gruss, Raoul
     

    Anhänge:

  4. #4 wiegehtlasanmarco, 04.04.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    387
    Hallo Raoul,

    der linke Teil ist der eigentliche HX (Heat-Exchanger = Wärmetauscher) Funktion siehe hier: Redaktionelle Seite - Rimprezza.de

    Normalerweise ist in der Zuleitung von der Pumpe zum HX ein Magnetventil. Wenn das hängt/ nicht funktioniert /kein Strom bekommt kommt auch kein Wasser in der Brühgruppe an.

    Der rechte Teil ist der "Kessel" für Teewasser und Dampf. siehe auch hier: Zweikreismaschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
  5. #5 Nervioso, 04.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Grüss dich Wglsm
    Das sieht bei mir ein bischen anders aus: Die Zuleitung von der Pumpe teilt sich vor dem Exp.Ventil. Die eine Leitung läuft durch ein MV, aber befüllt den Kessel (keine der zwei Patronen) von oben (Das ist auf B.1 die dünne Leitung in der rechten untetren Ecke des Kessels). Die zweite Leitung hat kein MV - nur ein Rückschlagsventil - und mündet unten in die rechte Patrone (nicht den Kessel) genau unterhalb des HW-Auslasses, diese Patrone sieht innen genau gleich aus, wie die auf der linken Seite, und oben tritt das Heisswasser aus und geht zum Hahn. Das würde dann bedeuten, das HW ist Frischwasser. Der Dampf nämlich tritt aus der linken Hälfte des Kessels aus und zwar nicht aus der linken Patrone, sondern direkt aus dem Kessel (T-Stück am mittleren Anschluss, dort geht auch dar Rohr zum Tempfühler weg). Bis hierher führen alle oben beschriebenen Teile Wasser. Auch lassen sich die Leitungen mehr oder weniger leicht mit dem Mund durchblasen. Der springende Punkt ist nach wie vor: warum kriegt die linke Patrone kein Wasser. Da von der Pumpe nur zwei Leitungen zum Kessel (und zwar zur rechten Seite) führen, musse es von irgendwoher innerhalb der Kesselwände kommen, aber ich konnte keine Leitungen, Bohrungen oder dergleichen erkennen (von Auge mit Taschenlampe).

    Das ist vorerst der letzte Schluss meiner schwindenden Weisheit. Ich denke schon mal über heisse Schoggi als Kaffeeersatz nach.
    Gruss und schönen Abend.
     
  6. #6 wiegehtlasanmarco, 04.04.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    387
  7. #7 Nervioso, 04.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ja, die Seite kenn ich schon. Bei denen hab ich unnötigerweise die neue Pumpe bestellt. Eine zackige, empfehlenswerte Firma übrigens. Das ging mit Anfrage und allem ruck-zuck.
    Trotzdem vielen Dank, auch für die letzten Verweise - da hab ich wieder was dazulernen können.
    Ich lass halt mal noch nicht locker.
    Schönen Abend, Raoul
     
  8. #8 schraubohne, 05.04.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    546
    kalkkrümelverstopfung in der brühgruppe
     
  9. #9 Nervioso, 06.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die Ratschläge. Habe auf der Explosionszeichnung das Flowmeter gefunden und aus der Maschine ausgebaut. Beim Einlass fand sich ein kleiner Schlick auf dem Sieb. Nachdem ich dann das Teil verkehrt herum wieder eingebaut und noch einen Kurzschluss mit einem Kupferröhrchen gebastelt habe (ich bin halt alles andere als ein Profi - dafür hartnäckig), macht mein altes Schätzchen wieder richtigen Kaffee, Halleluja!
     
    cbr-ps und schraubohne gefällt das.
  10. #10 cantonada, 27.04.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    Ich schreibe mal in diesen nicht zu lang vergangen Thread, weil bei meiner frisch erworbenen CKXE auch kein Wasser aus der BG kommt. Die Pumpte läuft ganz normal um den Kessel zu befüllen, aber wenn ich einen Bezug machen will (durchgeheizt usw.) wurde die Pumpe erst ganz leise und macht jetzt gar kein Geräusch mehr. Die Taste für den Tassenbezug fängt dann auch noch an zu blinken.. Kann mir da jemand weiterhelfen, wo ich zuerst gucken sollte? Die Pumpe würde ich erst mal ausschließen, weil die BEfüllung des Kessels ja funktioniert.
     
  11. #11 Nervioso, 27.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Grüss dich, Cantonada
    Schau, ob Heisswasser und Dampf rauskommen. Wenn ja, hast du wohl auch unterwegs eine Verstopfung (ob Kalk oder Dreck). Dann würde ich - nach meiner Erfahrung - beim Flowmeter suchen. Das liegt übrigens von vorne an der rechten Aussenwand. Viel Glück.
     
  12. #12 cantonada, 27.04.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    Ja, Heißwasser und Dampf funktionieren. Die Steuerung macht auch keine Probleme. Kommt aber nicht vor dem Flowmeter noch das Magnetventil, das dicht machen könnte?
     
  13. #13 Nervioso, 27.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Schau am besten nach, was da alles kommt. Ich hab aktuell nichts anzufügen.
     
  14. #14 cantonada, 27.04.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
  15. #15 Nervioso, 28.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ich schlage vor, dass du in der Leitung von der Brühgruppe weg (Richtung Pumpe) eine Schraubverbindung nach der anderen löst oder ganz öffnest und dann jeweils einen Bezug machst (stell dazu die Maschine in eine Wanne oder ein Tablett, und halt dich vom Strom fern, gell!). Dann siehst du, bis wohin das Wasser von der Pumpe kommt. Ich selbst habe es bei meiner Bastelei fertig gebracht, das Ventil nach dem Flowmeter (das T-Stück rechts in deinem Bild) verkehrt herum zu montieren (war ganz einfach), dann ging auch nach dem Reinigen nichts.
     
  16. #16 cantonada, 29.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    Ja, das ist auch mein Plan. Das T-Stück hinter dem Flowmeter das du meinst ist doch ein Expansionsventil, oder? Das Teil sitzt so bombenfest am Flowmeter, dass ich es bisher nicht abbekomme.. Vielleicht liegt da die Blockade. Hat jemand einen Tipp, wie sich das lösen lässt? Sieht nach Kupferdichtung plus Klebezeugs aus.

    Edit: Nach einer weiteren Entkalkung des Flowmeters samt Expansionsventil konnte ich einen Teil des Ventils lösen. Dabei kam mir diese Feder entgegen. Könnte das das Problem sein?
     
  17. #17 Nervioso, 30.04.2018
    Nervioso

    Nervioso Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Das glaube ich weniger. Falls die Feder blockiert hat, wäre der Weg zum Überlauf versperrt gewesen. Allerdings kann man nie wissen. Und die Feder musst du ohnehin ersetzen. Ich tät weitersuchen wie geplant. Good luck!
     
  18. #18 cantonada, 30.04.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    Ich habe das Ventil vom Flowmeter abbekommen und ohne das Ventil kommt Wasser raus. Vielleicht liegt es doch am Ventil..? Ich probiere es morgen noch mal mit eingebautem Ventil ohne Feder aus. Mal sehen, ob ich die Feder überhaupt als einzelnes Ersatzteil bekomme. Danke für deine Unterstützung @Nervioso
    Ich hoffe es liegt am Ventil, weil danach kommt schon der Zulauf zum HX und ab da geht es richtig an den Kessel.. o_O
     
  19. #19 cantonada, 28.05.2018
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    So, jetzt habe ich das Ventil gewechselt und alles wieder zusammengebaut. Leider gab es die Feder nicht als einzelnes Ersatzteil.
    Aber endlich läuft die Maschine!
     
Thema:

Astoria ckxe: plötzlich kein Kaffee mehr

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden