Aufrüsten oder neu kaufen

Diskutiere Aufrüsten oder neu kaufen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, Ich bin seit ca 2 Jahren stolzer Besitzer einer Gaggia Milano (baugleich quickmill Andreja Premium). Klassischer E61 2-kreiser,...

  1. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    Ich bin seit ca 2 Jahren stolzer Besitzer einer Gaggia Milano (baugleich quickmill Andreja Premium).
    Klassischer E61 2-kreiser, mit stehendem 1,6l Kessel, Kessel- und Pumpenmanometer.
    Habe jetzt die üblichen Spirenzchen einmal durch (komplett zerlegt, ein paar Ventile ausgetauscht, die Brüggruppen Innereien erneuert....,)
    Mittlerweile würde ich auch sagen mein Espresso ist nicht ganz schlecht.
    Wie es halt so ist hab ich aber Bock auf was Neues.
    Gibt es coole Möglichkeiten meine Maschine zu pimpen (PID, automatischer Wasserstand Abschaltung, Rotationspumpe, etc) oder soll ich meine verkaufen und den nächst größeren Schritt mit einer neuen gebrauchten Maschine wagen? Freue mich über Tipps.

    Grüße
    Oskar
     
  2. #2 rebecmeer, 08.12.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    1.314
    Könnte der Espresso besser sein?
    In der Regel liegt es an dem Menschen vor der Maschine wen da Verbesserungsbedarf ist.

    Technisch bin ich jetzt nicht so versiert!

    Was soll eine Rota besser können als eine Vibra?
    Die Rota kostet viel Geld.
    In Verbindung mit einer E61 Brühgruppe spricht man einer Vibra Vorteile zu.
    Durch den langsamen Druckaufbau ist die Präinfusion verbessert.
    PID ist eher etwas für einen Einkreiser oder DB.
    Beim Zweikreiser ergibt sich der Sinn aufgrund anderer Konstruktion nicht.
    Zum Spielen könnte man ein Paddel verbauen.

    Falls Du eine Herausforderung suchst, bemühe Dich einen Handhebler zu bekommen.
    Wenn es da etwas vernünftiges sein soll und keine kleine Pavioni, dann wird es schon etwas kostspieliger.
    Das Maß aller Dinge beim modernen Espressobezug ist eine Decent.
    Vielleicht lohnt es sich da einfach mal einzulesen um die Funktionalität zu ergründen.
    Maschinen mit Profiling sind eh recht teuer, bieten aber für einen Kaffeenerd eine große Spuelwiese.

    Ob man den Schnickel Schnackel braucht muß jeder für sich entscheiden.

    Persönlich stehe ich auf dem Standpunkt, das der Barista mit den passenden Bohnen die Musik macht.
    Die Maschine ist erst mal nicht so ausschlaggebend.
    Ein ganz wichtiger Aspekt ist eine gute Mühle die ein perfektes Mahlergebnis liefert.
    Das fängt bei einer Niche an und hört bisher bei einer Titus auf.
    Fakt ist aber dass die Leute in der Regel mehr Geld in die Maschine investieren als in eine Mühle.
    Solange der Espresso mit dem vorhanden Equipment gut schmeckt, dann geht by es keinen Anlass etwas zu korrigieren.
    Wer Verbesserung sucht dem bleiben viele Verbesserungsmöglichkeiten offen.
    Wenn man tief ins Kaffeethema eintaucht wird es halt manchmal ziemlich teuer.

    Hier, Gastrozweikreiser mit ein paar Jahren auf dem Buckel und eine kleine Auswahl an Top Mühlen.:D:D:D

    80D53E3E-0571-4E1E-968A-E5172748D74C.jpeg
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.993
    Sinnvolle Möglichkeiten so einen klassischen Aufbau zu pimpen ausser irgend einem optischen Firlefanz aus Holz oder so sehe ich nicht. Das wird deine Lust auf Neues kaum befriedigen.
    Die Frage ist, was Du erreichen willst?
    Wobei ich mich Frage, ob nach nur zwei Jahren und der Investition in Zeit und Geld für die Revision es nicht besser wäre, an den Bezügen zu feilen, Kaffeesorten zu probieren oder einfach mal den Espresso zu geniessen. Oder hast Du einfach nur schon wieder Bastellust?
     
  4. #4 Chock full o’Nuts, 08.12.2020
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    152
    E61-Maschinen lassen sich nicht gut aufmotzen. Das Einzige, was man tun kann, ist, eine manuelle Durchflusskontrolle und vielleicht einen Temperatursensor hinzuzufügen. Sicherlich haben eine Reihe von E61 HX-Maschinen PIDs, aber es geht hier mehr um Marketing als um Funktion. HX-Maschinen verlangen eine Vorsteuerung und keine Temperaturregelung für ihre Boiler. Sicherlich stehen Druck und Temperatur in einem Zusammenhang, aber angesichts der Hysterese des Systems ist eine solche Regelung fast immer besser.

    [OT]Obwohl Sie die Maschine seit Jahren haben, nennen Sie sie immer noch eine Gaggia? Quickmill Milano ist ein Modell mit E61. Gaggia Milano ist der Name einer Firma. Gaggia bezog Mahlwerke von Quickmill, aber meines Wissens hat Gaggia Robecco Sul Naviglio nie eine E61 von Quickmill hergestellt oder verkauft. Anscheinend verkaufte ein deutscher Händler diese Modelle um das Jahr 2005 herum oder so, aber ich glaube, es war nur, um die vom Chromfieber geplagten Verbraucher mit E61 zu versorgen. Ich würde mich gerne korrigieren lassen, aber E61 ist eine Faema-Sache und niemals Gaggia Milano [ /OT].
     
  5. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Genau so ist es ich habe einfach verdammt Bock mal wieder eine andere Maschine aufzuschrauben und mich in die Finessen einzuarbeiten.
    Habe mir meine auch gebraucht, etwas runtergerockt gekauft und wieder flott gemacht. Sowas würde ich gerne wieder tun mit einer Größe größer!
    Mit meiner Mühle bin ich ganz zufrieden (Eureka Mignon) und auch mein Espresso schmeckt mir hervorragend.
    Bin halt ein Bastler
     
  6. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    @rebecmeer danke dir für deine Nachricht. Sehr schönes Set-up hast du da!
    Ja ich bin auch der Meinung, dass die Mühle das Wichtigste ist!
    Bei meiner Mühle (Eureka Mignon) ist noch reichlich Luft nach oben, aber für einen Einsteiger wie mich ist sie schon mehr als ausreichend.
    Die Decent ist der Hammer! Habe mir vor längerer Zeit das Video von den den Kaffeemachern dazu angeschaut und den Blog gelesen. Das eröffnet tatsächlich ganz neue Welten. Damit kann man sich tatsächlich zu Tode optimieren :)
    Handhebler habe ich irgendwie immer Angst vor weil ich glaube niemals reproduzierbare Ergebnisse zu bekommen. Oder wie siehst du das?
     
  7. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Cool das klingt spannend! Gibt es ein Projekt/ Thread hier im Forum den du zum Thema Vorsteuerung empfehlen kannst?
     
  8. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Ich bin mir um ehrlich zu sein immer noch nicht 100% sicher welche Maschine es ist :) Wie gesagt, ich habe sie gebraucht gekauft.
    Sie ist in jedem Fall im Inneren komplett identisch zur Quickmill Andreja Premium. Hier ein Bild
    20201208_230804.jpg 20201208_230823.jpg
     
    rebecmeer gefällt das.
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.993
    Unter der Voraussetzung hast Du deine Eingangsfrage eigentlich schon selbst beantwortet ;)

    Die ist genau das Gegenteil deines Bastelvorhaben. An so einem elektronikorientierten Teil kannst Du dich wenig bis gar nicht schraubend austoben, da geht es um Bezugstuning.

    Dazu gibt es zwei Antworten:
    1. Mit einem Federhandhebler geht das wunderbar, weil er durch die Federkennlinie ein fixes Druckprofil fährt. Ein abgerocktes Teil hat dann auch viel Potential für‘s Schrauberherz
    2. Beim federlosen Handhebler hast Du es im wörtlichen Sinn in der Hand. 100% reproduzierbar wird eine Herausforderung sein, dafür hast Du Variationsmöglichkeiten zum Experimentieren.
     
  10. #10 rebecmeer, 09.12.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    1.314
    @oskar

    Due Decent habe ich nur erwähnt damit du mal die technischen Möglichkeiten heutiger Maschinen feststellen kannst.

    Falls Du nicht nur Teile an einer Maschine tauschen möchtest, sondern auch optische Fehler beheben kannst, dann könnte eine alte Maschine interessant sein.

    Neben dem Austausch defekter Komponenten, käme je nach Zustand noch einiges mehr auf Dich zu.

    Zerlegen, alles entkalken, Rahmen sandstrahlen lassen und neu lackieren.
    Chromteile vorsichtig aufarbeiten.
    Bei gängigen Maschinen, wie eine Faema E61 sind nahezu alle Teile heute noch verfügbar.
    Bei manch anderen Maschinen kann es sein dass man Dichtungen sich selbst anfertigen (lassen) muß. Manche Teile müssen vielleicht überarbeitet oder anderweitig ersetzt werden.
    Interessant ist es hier sich mal einige Restaurierungsthreads anzuschauen.
    Falls Du gerne viel bastelst, Dich in die Materie eingearbeitet hast könnte es Dein Ding sein.
    Du solltest Dir aber im Klaren sein, dass Du nie weißt welche Kosten tatsächlich auf Dich zukommen.
    Es ist schön wenn man mit etwas Glück ein brauchbares Objekt zu einem akzeptablen Preis bekommt.
    Für viele Maschinen wird einfach ein zu hoher Preis gefordert.
    Aber es gibt einige Foristen hier die einiges wieder in einen benutzbaren Zustand bringen.
    Wenn man die Maschinen nicht sammeln möchte, dann macht es Sinn sie wieder abzugeben.
    Aber Geld wird dass unterm Strich nicht bringen.
    Den Aufwand bekommst Du in Geld nie bezahlt.
    Es ist dann Dein Hobby.
     
  11. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Hallo @rebecmeer ,
    Ja da hast du Recht, lohnen tut es sich unterm Strich nie. Darum geht es mir auch nicht. Ich will ja kein Geschäft aus meiner Bastelei machen.
    In der Tat ist es mein kostenspieliges Hobby was den positiven Nebeneffekt hat, dass ich mir den ein oder anderen soliden Espresso rauslassen kann. Von daher kann ich eigentlich nie mir einer Maschine anfangen, die ich erstmal ein halbes Jahr restaurieren muss bis ich endlich zu einem Espresso komme. Vor allem weil ich meine aktuelle Maschine verkaufen müsste, um mir eine neue kaufen zu können
    Ich werde mal auf die Suche nach inspirativen Threads gehen.
     
  12. #12 rebecmeer, 09.12.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    1.314
    Da hilft nur sparen.
    Jede neue Gebrauchte birgt ein Risiko.
    Eine Reserve die funktioniert ist nicht verkehrt.
    So kann man sich auch mit der Reparatur Zeit lassen und ist nicht im Zugzwang.

    Vielleicht findet sich ein sehr günstiges Objekt.
    Wenn dann nicht viel zu machen ist hast Du dann zwei. Welche Dir nicht so zusagt gibst Du weg.
    Man muß halt schauen einen Schnapper zu machen.
    Gibt es selten, aber die gibt es.
    Einfach viel Geduld beim Suchen.
     
    Chock full o’Nuts gefällt das.
  13. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Na dann mache ich mich mal auf die Suche! Vielleicht finde ich ja hier im Forum was schönes!
     
  14. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Noch eine Frage in die Runde. Was haltet ihr von einem Flow Control Kit für die E61er. Ist das wirklich nur zur Steuerung der Preinfusion oder was geht damit noch? Lohnt sich das?
     
  15. #15 rebecmeer, 11.12.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    1.314
    ECM/Profitec Flow Control

    Hier steht mehr darüber drin. Das ist ein aktueller Thread.
    Frage bitte dort stellen.

    Und bitte nicht verfolgt fühlen - sehe es als Hilfestellung.

    Flow Control ist zum Spielen nicht schlecht.
    Damit konnte ich meine Bezugszeiten gut in den 45 - 50 Sekundenbereich strecken. (Profitec Pro 600).
     
    oskar gefällt das.
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.993
    PI ist nur ein kleiner Nebeneffekt. Das Ist zur Steuerung des Flow während des Bezugs gedacht und liefert dir damit neben Mahlgrad, Bezugszeit und Temperatur einen weiteren Freiheitsgrad bei der Abstimmung eines Bezugs. Ist Chance und Risiko zugleich, da es die Möglichkeiten erweitert, zugleich aber auch die Komplexität erhöht. Die meisten werden es für dunkle Standard Bezüge nicht brauchen. Wer aber mit helleren Röstungen experimentieren will, findet hier eine weite Palette an Möglichkeiten.
     
    oskar gefällt das.
  17. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,
    konnte einer von euch mit den Bildern was anfangen oder soll ich noch ein paar mehr machen?
    Bin jetzt doch neugierig geworden um welche Maschine es sich da genau handelt. Wie gesagt das Innere ist identisch mit der Quickmill Andreja Premium.

    Grüße
    Oskar
    IM59B0~8.JPG IMG_20200126_140454.jpg
     
    rebecmeer gefällt das.
  18. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
  19. #19 bon2_de, 30.12.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    194
    Ich hab eine Quickmill Andreja und die ist vom Innenleben her identisch mit Deiner. Ich weiß auch, dass hier im Forum schon mal jemand Bilder seiner "Gaggia Milano" gepostet hat und die war auch baugleich.
     
  20. #20 oskar, 31.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2020
    oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Hallo bon2_de,

    Danke für den Hinweis. Mache mal einen neuen Thread auf und fasse es zusammen.
    Merci

    Hier noch der link:
    Gaggia Milano oder Quickmill Milano
     
Thema:

Aufrüsten oder neu kaufen

Die Seite wird geladen...

Aufrüsten oder neu kaufen - Ähnliche Themen

  1. Gaggia CC mit PID aufrüsten oder lieber was anderes kaufen?

    Gaggia CC mit PID aufrüsten oder lieber was anderes kaufen?: Hallo, wäre statt dem aufrüsten der Gaggia Classic (noch eine "gute" mit Rückspulung) mit einem Auber (Dank schlechtem € Kurs über 220.-!) ein...
  2. Ein Upgrade steht an: Gaggia CC weiter aufrüsten oder gleich eine Xenia nehmen?

    Ein Upgrade steht an: Gaggia CC weiter aufrüsten oder gleich eine Xenia nehmen?: Hallo zusammen! Ich hätte es tatsächlich nicht unbedingt gedacht, aber ich brauche doch mal eine Kaufberatung. Ich plane in naher Zukunft,...
  3. Vorhandene Gaggia CC modden oder Aufrüsten auf Dualboiler

    Vorhandene Gaggia CC modden oder Aufrüsten auf Dualboiler: Moin moin, ich habe eine Gaggia Classic (RI8161/40 - noch die gute ;)) mit Rancilio Silvia und Graef CM800 und erziele meistens gute Ergebnisse....
  4. Pavoni - Aufrüsten oder umsteigen?

    Pavoni - Aufrüsten oder umsteigen?: hallo, bin neu hier im forum und brauche Hilfe!!! hab zur zeit eine pavoni espresso + lusso, die ich mit gemahlenem Pulver betreibe. Ergebnis:...
  5. Ceado E37S mit Titan Mahlscheiben aufrüsten?

    Ceado E37S mit Titan Mahlscheiben aufrüsten?: Hallo zusammen, die E37SD & E37T werden mit Titan Mahlscheiben ausgeliefert. Gib es hier evtl. Erfahrungen, ob diese Titan-Scheiben auch für die...