Aufwärmphase la scala butterfly - Richtige maschine für wenignutzer?

Diskutiere Aufwärmphase la scala butterfly - Richtige maschine für wenignutzer? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, Nach längerem Nachdenken habe ich mich in eine La Scala Butterfly verguckt und beabsichtige sie zu kaufen. Jetzt aber wurden in mir...

  1. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,
    Nach längerem Nachdenken habe ich mich in eine La Scala
    Butterfly verguckt und beabsichtige sie zu kaufen.
    Jetzt aber wurden in mir Zweifel laut, ob eine derartige
    Profimaschine für gelegentliche Nutzung , 4 Cappu/Espresso
    pro Tag nicht zu überkandiedelt ist.
    Ich bitte um Hilfestellung .
    Wie lange muß eine Maschine wie die LaScala aufgeheitzt werden, bevor sie einen perfekten Espresso zubereitet.
    Welche Maschine ist für meine Zwecke eventuell besser geeignet.
    Meine Mühle ist eine Mazzer Mini.
    Danke im Vorraus
     
  2. Skaara

    Skaara Gast

    Hi,

    ich habe zwar keine La Scala sondern eine Bezzera, ist aber auch eine zweikreisige Maschine. Aufwärmzeit sollte wohl so bei mindestens 20 Minuten liegen wenn man wirklich gute Ergebnisse haben möchte. (Erst dann ist der Siebträger und die Brühgruppe auch heiß). Bis das Wasser heiß genug ist dauert es wohl so ca. 5 min.
    Ob die Maschine "überspoilert" ist kann man nicht pauschal beantworten. Ich bereite mit meiner Bezzera auch nur 2-4 Espressi/Cappuccini pro Tag zu aber es macht halt wirklich Spaß damit. Ich hatte vorher 3 verschiedene "Einkreiser" und die waren auch ganz gut aber manchmal braucht man halt etwas mehr. Momentan hätte ich Lust mir eine ältere Barmaschine mit 2 Brühgruppen und Festwasser zuzulegen aber zur Zeit überwiegt noch die Vernunft. (und die Angst vor meiner Frau :p )

    Gruß
    Markus



    Edited By Skaara on 1063710477
     
  3. #3 padrino, 16.09.2003
    padrino

    padrino Gast

    technisch dürften sich die Zweikreiser (Ich nenne sie einfach mal ECM-Klone) in dieser Hinsicht ähneln. Meine Brico heizt technisch in ca. 7 Minuten auf. Den ersten Espresso trinke ich idR aber erst nach einer halben Stunde.

    Das mit dem übertriebenen Maschine ist immer so eine Sache. Letzlich kommt da auch besserer Kaffee raus als aus einer 200 Euro Saeco.

    Allerdings hab ich auch aus preiswerten Gaggias schon sehr guten Espresso getrunken (300 Euro). legst du auf Dampfvolumen wert, kommst du um die Anschaffung einer 2kreisigen, teueren Maschine wohl kaum herum.



    Und neben einer Mazzer Mühle muss schon was feines stehen...



    Edited By padrino on 1063710771
     
  4. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Als Butterflyrista kann ich ja auch meinen Senf dazugeben;)
    Nach 5-7 Minuten ist zumindest der Solldruck erreicht, Kaffee kann man nach etwa 20 Minuten beziehen der ist dann auch schön heiss und gut. Ich denke, dass auch eine Silvia oder andere grössere Einkreismaschine ihre Zeit braucht bis Siebträger Duschsieb etc. richtig warm sind um optimalen Espresso herzustellen, in der Praxis wirds nicht viele Unterschiede machen ob man eine grosse oder eine kleine Maschine hat. Warm sollten alle sein für guten Kaffee

    lg Michael
     
  5. #5 muenchenlaim, 17.09.2003
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    136
    Hier als Butterfly-Besitzer Nr. 2:
    Die „Hard-Facts“ von Michael kann ich nur bestätigen. Noch weitere Überlegungen:

    - Schon nach wenigen Minuten (wenn der Soll-Druck erreicht ist) langt es für einen passablen/guten Milchkaffee zum Aufwachen – meiner Erfahrung nach immer noch besser als das, was aus vielen „kleinen Maschinen“ rauskommt.

    - Auch andere Maschinen, die ich habe/hatte (LIVIA 90 – Oscar) bewegen sich im genannten Zeitrahmen.

    - Wer „perfekten“ Espresso will, der braucht eben etwas mehr Zeit (bei allen drei Maschinen), oder aber eine Schaltuhr für EUR 10 aus dem Baumarkt.

    - Auch wir trinken (wenn nicht gerade Festzeit ist) zu zweit maximal 8-10 Tassen pro Tag. Damit lastet man natürlich keine der genannten Maschinen aus. Aber wir reden ja von QUALITÄT. Und selbst meine Frau, die sonst das vernünftige Korrektiv für meine Spinnereien ist, ärgert sich jetzt in nahezu allen Cafes über die Qualität. Irgend jemand hier im Board hat mal die Parole ausgegeben „das Leben ist zu kurz für schlechten Espresso“ …

    Christoph
     
  6. #6 MünchenMaxvorstadt, 18.09.2003
    MünchenMaxvorstadt

    MünchenMaxvorstadt Gast

    Kann die Überlegungen meines Vorredners nur bestätigen: Ein Schnellschuß nach weniger als 10 Min ist trinkbar und besser als vieles in den ansonsten hochgelobten Cafés unserer Metropole. Man sollte halt auch noch eine Tasse heißen Wassers durch den Siebträger beziehen, aber das versteht sich ja von selbst.

    Übersimensioniert... sagen viele, halten einen für spinnert - bis sie den ersten Espesso bekommen... Nein, im Ernst: es gibt noch andere Hobbys, die kostspielig sind und weniger Nutzwert bieten (Briefmarken z.B.), warum sollte man sich dadurch von einem Traum distanzieren?

    Hier scheint es ja ein Nest von Butterflybesitzern zu geben... Kein Wunder, mit dem günstigen Händler um die Ecke :;):

    Allzeit guten Cafè!!

    O.
     
  7. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Dirk2"]...
    Jetzt aber wurden in mir Zweifel laut, ob eine derartige
    Profimaschine für gelegentliche Nutzung , 4 Cappu/Espresso
    pro Tag nicht zu überkandiedelt ist.
    ...[/quote:post_uid0]
    Ich denke weder die Butterfly, noch die Bezzeras oder ECM Technikas dieser Welt sind als Profimaschinen zu bezeichnen.
    Eher als vernünftig dimensionierte aber irgendwo wieder mit unprofihaften Details geschlagene Haushaltsmaschine.

    Grüße
    Horst (der seit Monaten genau 1 Espresso/Tag mit seiner Bezzera brüht, aber irgendwie doch eine eingruppige Festwasser-Handhebel-Barmaschine will :) )
     
  8. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    8
    Profigerät. Versuch einer Definition anhand artfremder Gegenstände:
    Als Besitzer einer Leica M (Photoapparat)kann ich nur sagen, daß der Begriff
    "Profi oder Profigerät" schwerlich auszumachen ist.
    Die Leica jedenfalls ist rein professionel. Sie ist nur mit Vorkenntnissen , Erfahrung und ausgiebigen Testphasen zu gebrauchen.
    Um alles rauszukitzeln braucht es hochwertiger externer Zusatzgeräte wie Belichtungsmesser(Muehle), Stativ(Espressotassen),etc. und viel Geduld(Mahlgrad,Tampern). Dann entsteht Kunst.
    Wenn man Sie in der Hand hält, merkt man wie empfindlich Sie ist. Und wundert sich über den Mythos.
    Wenn ich 8 Bilder pro Sekunde schießen will und keine Zeit habe nehme ich eine Nikon. Die macht auch gute und scharfe Fotos, ist mehr auf Zack. Und wiegt 4x so viel. Danach schlage ich mit Ihr einen Nagel in die Wand. Macht der nix.
    Ich sehe da Parallelen.
    Gruß
     
  9. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Wenn ich 8 Bilder pro Sekunde schießen will und keine Zeit habe nehme ich eine Nikon. Die macht auch gute und scharfe Fotos, ist mehr auf Zack. Und wiegt 4x so viel. Danach schlage ich mit Ihr einen Nagel in die Wand. Macht der nix.
    [/quote:post_uid0]
    *lol* das ist genial, ich denke du meinst die F2 mit Winder ;)

    Bei den Espressomaschinen scheinen mir die Kriterien eher in der Dimension des Boilers und evtl. eines Festwasseranschlusses zu sein die aus den Maschinen "Profimaschinen" macht. Dass die meisten "Profis" selbst damit nicht in der Lage sind, damit brauchbaren Kaffee zu machen ist eine andere Geschichte.

    lg Michael
     
  10. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    8
    Wir stimmen überein.
     
  11. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,
    vielleicht legen wir bei Espressomaschinen den Begriff Profigerät unterschiedlich aus. Profigerät bedeutet für mich z.B., - großer Boiler, auch bei heftigem Gebrauch temperaturstabile Brühgruppe, robuste Technik.
    Und Profidetails an einer Espressomaschine sind für mich z.B. ein 360°C schwenkbares Dampfrohr oder große, robuste Drehknöpfe für Dampf- und Heißwasserausgabe (wenn ich da an die niedlichen kleinen Puppenstubendrehknöpfe der Bezzera S99 denke...)
    Sprich, die Maschine muß den harten Barbetrieb klaglos aushalten und da würden die angesprochenen Haushaltsmaschinen bald Probleme bekommen.

    Grüße
    Horst
     
  12. Stuhli

    Stuhli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Autoindustrie bringt immer mehr Automobile auf den Markt - egal ob Sportwagen oder Limousine - die weit über 500PS und annährend 1000Nm Kraft besitzen...:p....Da redet auch keiner mehr von überkandidelt wenn er es sich leisten kann.
    Daher kann eine Espressomaschine, die ich mir leisten kann und an der ich Spass habe und nen Affen gefressen hab, auch bei einem Espresso täglich nicht gut genug und überspoilert (welch schönes Wort) sein.
    Selbst meine Rancilio Silvia ist bei den 5-10 Doppio am Tag unterfordert aber auf der Wunschliste steht ne S24 oder Bezzerra.

    Stuhli
     
Thema:

Aufwärmphase la scala butterfly - Richtige maschine für wenignutzer?

Die Seite wird geladen...

Aufwärmphase la scala butterfly - Richtige maschine für wenignutzer? - Ähnliche Themen

  1. La pavoni... aber was fürn Modell ?

    La pavoni... aber was fürn Modell ?: Hi , ihr kaffefreunde ich habe eine gebrauchte la pavoni bekommen kann mir jemand sagen um was für ein Modell es sich handelt ? Und mein 2tes...
  2. GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion

    GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion: Hallo zusammen, ich brauche Unterstützung... ich zweifle an mir und bin etwas ratlos. Bisher habe ich immer gute Problemlösungsansätze im Forum...
  3. [Maschinen] Decent Espresso Maschine

    Decent Espresso Maschine: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Decent Espresso Maschine. Bitte anbieten wer Interesse hat sein Modell zu verkaufen. Danke, Nils
  4. [Verkaufe] La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro

    La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro: Liebe Kaffee-Netzler, wir brauchen etwas mehr Platz im Laden. Daher kommt unsere schöne, von Claus generalüberholte, La San Marco LSM Practical-E...
  5. Wie entkalke ich eine Rocket R58 v2 richtig?

    Wie entkalke ich eine Rocket R58 v2 richtig?: Hallo Experten, ich habe eine Frage zur richtigen Entkalkung der Rocket R58. Die Bedienungsanleitung sagt ja ausdrücklich: Rocket rät von der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden