Aus aktuellen Anlass: Stammzellenspender gesucht!

Diskutiere Aus aktuellen Anlass: Stammzellenspender gesucht! im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Aus aktuellem Anlass (ein Verwandter ist akut erkrankt und braucht dringend einen Knochenmarkpender. Die Leukämie schien besiegt und jetzt ist sie...

  1. #1 espressionistin, 11.10.2018
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    5.007
    Aus aktuellem Anlass (ein Verwandter ist akut erkrankt und braucht dringend einen Knochenmarkpender. Die Leukämie schien besiegt und jetzt ist sie mit großer Wucht zurückgekehrt):

    DKMS

    Wer einem 13jährigen Jungen, seiner Familie oder sonst vielen Menschen helfen will, bitte registrieren! Viele kennen es garantiert schon und etliche sind sicher schon typisiert (gab vor ein paar Jahren schonmal einen Aufruf von einem Member..) aber man kann es nicht oft genug sagen finde ich..
     
    Pasque, cup29, Dale B. Cooper und 11 anderen gefällt das.
  2. #2 Vanhalen72, 16.10.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    35
    Ich habe mich bereits vor vielen Jahren typisieren lassen, meine Frau vor kurzem auch. Wattestäbchen in den Mund und das wars, das dauert keine 2 Minuten und kann Leben retten.
     
    espressionistin, Alias, donchris und 2 anderen gefällt das.
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.864
    Zustimmungen:
    3.352
    Und vielleicht noch wichtig: es lässt sich alles per Post erledigen!
    LG, blu
     
    cup29 gefällt das.
  4. #4 mcblubb, 17.10.2018
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.428
    Zustimmungen:
    1.079
    Wenn man als Verwandte, Freunde etc. Aktiv etwas tun will: man kann auch eine Typisierungsaktion auf die Beine stellen.

    Wenn man ein Organisationsteam von 4-5 Leuten auf die Beine stellt, bekommt man sehr gute Unterstützung und Hilfestellung von der DKMS.

    Es kostet etwas Zeit über einen Zeitraum von etwa 4 Wochen, ist aber gut leistbar. Und am Ende macht es sogar Spaß zu helfen.
     
    espressionistin gefällt das.
  5. #5 beaniebaby, 21.10.2018
    beaniebaby

    beaniebaby Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    151
    Leider bin ich ausgeschlossen als Spender. Rheuma ist anscheinend ein Kriterium
    Spende ich halt weiter Blut
     
  6. #6 mcblubb, 22.10.2018
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.428
    Zustimmungen:
    1.079
    Ja, das ist eine Autoimmunerkrankung.

    Bei einer Stammzellentransplantation, wird das Immunsystem des Patienten zerstört und durch ein "neues" ersetzt. Die Patienten sind zu diesem Zeitpunkt derart geschwächt, dass jeder Fehler zum Tod führen kann. In der SItuation eine weitere "Immunstörung" zu implantieren wäre fatal.
     
  7. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    335
    Bin dauerhaft von Blut- oder Stammzellspenden ausgeschlossen. Meine Frau ist typisiert. Unterstütze von Herzen einen solchen Aufruf!
     
    Labormaus3 gefällt das.
  8. #8 Holger Schmitz, 27.10.2018
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.190
    Zustimmungen:
    1.601
    Dummerweise kam bei mir die Diagnose Hirntumor 2 Tage bevor das Testpäckchen von der DKMS ankam, entsprechend bin ich aus dem Rennen wobei die Übertragung eines Glioblastoms nach derzeitigem Stand der Wissenschaft nahezu ausgeschlossen ist...
    Grüße
    Holger (ich drücke die Daumen dass sich jemand findet und kann nur ermuntern die DKMS mit einer Spende zu unterstützen da die Untersuchen nicht billig sind)
     
    Alias und Jova gefällt das.
  9. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    384
    Ich bin leider aus ähnlichem Grund raus,kann aber jeden nur dazu ermuntern hier zu helfen. Die Typisierung dauert keine 5 Minuten und rettet unter Umständen leben.
    Und Typisierungsaktionen gibt es mehrmals im Jahr in nahezu jeder Stadt.
    Einfach mal die Zeit nehmen und hingehen.

    VG
    Jo
     
    Alias gefällt das.
  10. #10 Dale B. Cooper, 09.11.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.885
    Zustimmungen:
    1.827
    gute Sache, hab mich registriert und mir das Zeug zuschicken lassen, werde berichten, ob ich mich mit dem Wattestäbchen verletzt habe oder so ähnlich.. :D
     
    espressionistin, Jova, Alias und 2 anderen gefällt das.
  11. #11 pastajunkie, 10.11.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    1.275
    Das schaffst du schon verletzungsfrei! Hab ich auch hinbekommen, is ganz einfach! :cool:
     
    Jova, Dale B. Cooper und Alias gefällt das.
  12. #12 espressionistin, 10.11.2018
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    5.007
    Ich sage schonmal ganz herzliches Danke an alle, die sich bereits haben typisieren lassen oder noch den Kampf mit dem Wattestäbchen antreten! (Nicht ins Ohr damit :))

    Morgen hat der Fußballverein zusammen mit der Kirchengemeinde eine Typisierungsaktion organisiert. Wenn die Spender so zahlreich sind wie die helfenden Hände, die die Aktion auf die Beine gestellt haben, dann wird das ziemlich gut werden.
    Ansonsten heißt es weiter „warten und hoffen“.
     
    Alias, Vanhalen72, pastajunkie und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 espressionistin, 13.11.2018
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    5.007
    Ein Spender ist gefunden :).

    Jetzt werden beide vorbereitet und dann kann’s losgehen.
     
    risotto, fanthomas, cup29 und 17 anderen gefällt das.
  14. #14 Vanhalen72, 13.11.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    35
    Spitzennachricht. So was liest man gerne :)
     
    Alias, pastajunkie, blu und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    384
    Gute Nachrichten! Dann alles Gute, wir drücken hier die Daumen :)

    Und halten den Thread aktiv, damit jeder daran denkt, wie wichtig eine möglichst große Spenderdatenbank ist!

    VG
    Jo
     
    Alias, Ingo und espressionistin gefällt das.
  16. #16 pastajunkie, 14.11.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    1.275
    Das freut mich zu hören!
    Da drücke ich die Dauemn, das alles gut geht!
     
    Alias und espressionistin gefällt das.
  17. #17 mcblubb, 15.11.2018
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.428
    Zustimmungen:
    1.079
    Ich freue mich auch sehr, dass ein Spender gefunden wurde. Das kann der Schlüssel zur Heilung sein.
    Ich drücke die Daumen.

    Aber der Weg durch die Transplantation ist verdammt hart und risikoreich.
    Die Chemotherapien bisher waren im Vergleich dazu nicht so belastend.

    Wenn der Spender gut passt (Hohe Übereinstimmung der HLA), es optimalerweise ein junger Mann ist (ältere Menschen und Frauen, die schon Kinder haben sind weniger gut geeignet), dann sind die Chance ziemlich gut. Zumindest deutlich höher als die Statistik.

    Wichtig ist: Mut machen!

    oder wie eine Krankenschwester so schön sagte:

    "Der Besuch muss immer besser gelaunt sein, als der Patient. Weinen kann man auch zu Hause."

    Und absolute Disziplin, wenn es um Hygiene geht. Keinerlei Infektionsrisiken eingehen. Wenn man erkältet ist, muss man Distanz zum Patienten haben. Gerade in der "heißen" Phase kann ein Schnupfen zum Tod führen.
     
    adam23, espressionistin, blu und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    335
    Da können einem die Tränen kommen. Gute Nachricht. Schöne Nachricht.

    Das kann/muss ich unterschreiben! Man spürt nicht dass das eigene Immunsystem quasi abgeschalten ist. Erst dann, wenn man plötzlich ins Umkehrisozimmer muss. Bei dem was hier aber dem Jungen bevorsteht, ist es nochmal ne ganz andere Nummer. Er ist Jung, er schafft das!

    Aber, häufig merkt ein Erkrankter aus dem Umfeld erst zuspät dass er erkrankt und infektiös ist. In sofern hatte ich in meiner "gefährlichen" Zeit pro aktiv Mundschutz getragen und wie "bekloppt" auf Hygiene im Umfeld, auch zu Hause geachtet. Man langt überall an und greift sich unbemerkt ins Gesicht... Der normale Mundschutz schütz also mehr davor sich selbst ins Gesicht zu fassen als vor Viren/Bakterien in der Luft. Hier wäre dann ne andere (Atemschutz-)Maske notwendig. Ständig Hände waschen/desinfizieren ist enorm wichtig. Zahnbürste häufig wechseln. ÖPNV ist tabu etc. etc..

    Das Schlafzimmer war mein Patientenzimmer in den KH Pausen. Mein Frau schlief dann im Gästezimmer und nutzte nur noch das Gästebad. Vor dem Schlafzimmer standen Mundschutz, Desinfektion und Handschuhe bereit. Zusätzlich hatten wir einen Luftreiniger angeschafft. Kein Besuch!

    Im KH muss man selbst ebenfalls sehr sehr wachsam sein und auch auf die dringend notwendige Hygiene des med. Personal achten. Sind auch nur Menschen und manchmal einfach derart überlastet. Muss einem aber egal sein! Ich habe im KH mal nem Arzt die Hände weg geschlagen, da er eine OP Wunde bei mir anfassen/kontrollieren wollte, obwohl er gerade beim Patienten neben mir in der Mundhöhle rumfummelte. Er erschrak selbst und entschuldigte sich mehrfach. Bei stark geschwächtem Immunsystem braucht man das nicht.
     
    eifelelch, risotto, adam23 und 4 anderen gefällt das.
  19. #19 espressionistin, 17.11.2018
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    5.007
    @Alias: klingt, als wenn du auch schon eine „Ochsentour“ hinter dir hast. Respekt und Danke, dass du hier so (zumindest äußerlich) entspannt berichtest!
     
  20. #20 Vanhalen72, 20.11.2018
    Vanhalen72

    Vanhalen72 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    35
Thema:

Aus aktuellen Anlass: Stammzellenspender gesucht!

Die Seite wird geladen...

Aus aktuellen Anlass: Stammzellenspender gesucht! - Ähnliche Themen

  1. Kaffeeröster gesucht

    Kaffeeröster gesucht: ich möchte in meinem Landcafe eine Kaffeerösterei errichten und suche dafür Fachkräftige Unterstützung. Weiß jemand wo ich die beste Hilfe in...
  2. Doppelauslauf für Single Espresso gesucht

    Doppelauslauf für Single Espresso gesucht: Hallo Forum, Ich bin auf der Suche nach einem Auslauf für den Siebträger, um ein Single Espresso zu beziehen, der aber stabil genug auf einer...
  3. Quelle in Augsburg gesucht

    Quelle in Augsburg gesucht: liebe Gemeinde, Außer dem Baum finde ich in Augsburg keinen weiteren Kaffee Anbieter mit gewissem Anspruch. Kennt ihr Quellen mit 2nd wave...
  4. Krups Typ 886 - Duschsieb/Brühdusche gesucht - Ersatzteile

    Krups Typ 886 - Duschsieb/Brühdusche gesucht - Ersatzteile: Hallo zusammen, ich bin auf dieses tolle Forum hier gestoßen und habe aber leider nur einen Thread zur Krups 886 Espressomaschine gefunden. Ich...
  5. Defekte Domobar gesucht

    Defekte Domobar gesucht: Hallo, ich suche für meinen Wohnwagen noch einen einkreiser. Am liebsten eine Domobar. Da ich die ohnehin überhole am besten defekt. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden