Ausbildung Kaffeeröster

Diskutiere Ausbildung Kaffeeröster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, mich würde interessieren, ob es eine Ausbildung/ Seminare zum Röster gibt und wenn ja, ob Ihr Erfahrungen mit entsprechenden...

  1. #1 andreas 71, 30.09.2012
    andreas 71

    andreas 71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, ob es eine Ausbildung/ Seminare zum Röster gibt und wenn ja, ob Ihr Erfahrungen mit entsprechenden Einrichtungen habt bzw. welche empfehlen könnt. Hintergedanke dabei ist evtl. eine eigene kleine Rösterei zu eröffnen.
    Vielen Dank schon für Eure Infos


    Grüße A.
     
  2. #2 Baristova, 30.09.2012
    Baristova

    Baristova Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    362
  3. O.H.

    O.H. Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Hi Andreas,

    und diese Kurse sind erst der Anfang !!! Es folgt ein langer Weg zum Kaffeeröster, den du dir nicht so einfach vorstellen solltest. ;-)
    Schöne Grüße
    Oliver
     
  4. #4 andreas 71, 01.10.2012
    andreas 71

    andreas 71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Hallo,

    danke für Deine Einschätzung. Aller Anfang ist schwer, aber irgendwo muß mal ja mal beginnen. Denke das es auch sinnvoll ist mit dem Erlernten dann in einer Rösterei erst mal ne Zeit lang zu arbeiten, bevor man was eigenes macht.
     
  5. Kefi

    Kefi Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Hallo Andreas,

    lass dich nicht abschrecken.
    Als ich vor einenhalb Jahren mit der Heimrösterei anfing, wurde mir von Kaffeeprofis geraten, die Finger davon zu lassen. Mittlerweise trinken diese Leute ganz gern meinen Kaffee.

    Eine einfache Art, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, ist die Kaffeerösterei aber bestimmt nicht, und der geschäftliche Erfolg hängt auch nur zum Teil davon ab, wie gut du rösten kannst.

    Mir hat das Buch von Claus Fricke sehr geholfen.

    Neben den oben angegebenen Workshops gibt es in der Schweiz inzwischen eine Ausbildung für Kaffeefachwissen im Rahmen der Lebensmitteltechnologie. Hab den Link leider gerade nicht zur Hand. Könnte mir gut vorstellen, dass Zeit und Geld dort gut investiert wären.

    Vielleicht kann jemand darüber berichten.
     
  6. Smart

    Smart Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Na ja, so schwer ist es jetzt auch nicht...
    und ob Kurse dafür wirklich notwendig sind, finde ich sehr fraglich....
     
  7. O.H.

    O.H. Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    N'Abend,
    @Kefi: es soll Niemand abgeschreckt werden, aber es soll auch nichts verharmlost werden, so wie Smart es dargestellt hat ! Rösten von Kaffee ist nun mal ein Handwerk, und muß somit auch erlernt werden. Wenn man es den kann, beginnt das eigentliche Lernen durch sammeln von Erfahrung, so wie es bei jedem Handwerk ist !
    @Smart: wenn das Rösten so einfach ist, und diese Kurse so fraglich, warum haben wir dann nicht jede Menge Röstmeister und Unmengen von Super lecker geröstetem Kaffee ???
    Ich glaube du machst es dir ein wenig zu einfach !;-)
    Gruß
    Oliver
     
  8. #8 andreas 71, 01.10.2012
    andreas 71

    andreas 71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Hi!

    Da habe ich ja ne schöne Diskussion angeregt. Aber is ja auch der Sinn von einem Forum. Ich denke auch, das es schon wichtig ist Seminare oder Kurse zu besuchen, um ein gewisse Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen, aber danach heißts wie immer "Learning by doing". Nein, Nein Kefi so schnell laß ich mich nicht abschrecken.:lol:
     
  9. #9 Roger / KAFISCHMITTE, 02.10.2012
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    12
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Hmmm...
    Ich denke Learning by doing zuerst und dann mit gezielten Kursen in die Tiefe. Andersrum eher nicht.

    Wenn ich als Röster heute Jemanden einstellen möchte, dann würde ich Jemanden suchen, der Interesse an Kaffee hat, logisch denken kann und selbständig überall in der Rösterei einsetzbar ist. Erfahrung mit Cupping und internationale Verznetzung mit anderen Kaffeebegeisterten wäre ein grosses Plus. Das rösten lernt man schnell. Am Anfang machst Du eh nicht die teuersten Sorten. Alles andere kommt aus Interesse. Du brauchst nur einen Boss, der Dir eine Chance gibt einzusteigen.

    Gruss aus der Schweiz

    Roger
     
  10. #10 andreas 71, 02.10.2012
    andreas 71

    andreas 71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Guten Morgen,
    Vielen Dank erstmal für das tolle Feedback hier im Forum. Immer wieder schön hier. Was Roger schreibt klingt auch sehr gut. Ich bin schon mal froh, den Eindruck zu bekommen, das mein Vorhaben nicht ganz absurd ist. Ich werd mich jetzt mal bei uns in der Region umhören, was da so möglich ist.

    Grüße A.
     
  11. #11 Cartman, 03.10.2012
    Cartman

    Cartman Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Ich könnte da noch eine Kaffeeschule ergänzen, die u. A. Röstkurse anbietet:

    Kaffeeschule Hannover - Rsten

    Gruß Cartman
     
  12. #12 espresso-addict, 04.10.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Kaffeeröster ist kein Lehrberuf, so dass es keine offizielle Ausbildung dazu gibt. Wer dies jedoch professionell betreiben möchte, muss sehr wohl mehrere Jahre lernen und Erfahrung sammeln. Für den Privatgebrauch sind die genannten Kurse ein guter Einstieg, und im Netz wirst Du auch jede Menge wertvolle Informationen finden. Vielleicht kannst Du ja auch bei einem Kleinröster ein Praktikum machen. Danach heißt es dann, probieren geht über studieren.
     
  13. O.H.

    O.H. Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Bin ganz deiner Meinung, man muß sich schon mehrere Jahre durch viele Bohnensorten rösten, um ein guter Röster zu werden ! Völlig richtig, ein Lehrberuf ist der Kaffeeröster nicht, und auch eine normal verlaufende Ausbildung gibt es nicht, trotzdem gibt es Röster, die sich "Kaffee-Röstmeister" nennen ! Schon komisch, oder !?;-)
     
  14. #14 silverhour, 04.10.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.944
    Zustimmungen:
    5.526
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    *** Klugschreibmodus AN ***

    Fast richtig. Der Lehrberuf "Kaffeeröster" ist ausgestorben und wird so nicht mehr von der IHK geprüft. Ein zeitgemäßer Nachfolger ist aber gefunden, kommt aber alles andere als häufig vor: Fachkraft zum Lebensmitteltechniker mit Ausrichtung Kaffee.
    Tante Gugel erzählt ...
    Kaffee Hagen hat "Lebensmitteltechnik Kaffee" wohl vor ein paar Jahren bei der IHK probeweise angefahren, es wäre interessant zu hören, was draus geworden ist Kaffeeröster | azubi
    Tchibo bildet wohl auch aus Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w) - Ausbildungsberufe - Tchibo Corporate Website
    DEK ebenfalls http://www.dek.de/_pdf/RZ_Lebensmittelfachkraft_DIN_A6_2012_MO.pdf

    *** Klugschreibmodus AUS ***

    Grüße, Olli
     
  15. O.H.

    O.H. Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    O.K., man muß dem Kind nur einen neuen Namen geben ! War mir aber tatsächlich neu, diese Berufszweige der Kaffeebranche. Wenn man es aber genau nimmt, ist es tatsächlich aber nicht der eigentliche Kaffeeröster. Wobei ein selbstständiger Kaffeeröster heute viel mehr Sachen können und leisten muß, die über das Rösten hinausgehen ! Wie auch immer, eine Rückkehr zum Handwerk des Kaffeerösters kann man sich nur wünschen, wenn man gerne guten Kaffee trinkt. Aber Reichtümer kann man damit nicht verdienen, wie mit so vielen guten Ansätzen !
     
  16. #16 kailash, 05.10.2012
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    563
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    @ Fredersteller: nur Mut ! Wie Roger schon anmerkte : Rösten lernt man schnell ! Die Röster mit denen ich gesprochen habe , gehen von minimal 100-150 Chargen aus um ein Gefühl für die Materie zu entwickeln ..und lass dir keine faule Alchemie vorgaukeln , es wird wie überall nur mit Wasser gekocht ;-)
     
  17. Smart

    Smart Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    ..und lass dir keine faule Alchemie vorgaukeln , es wird wie überall nur mit Wasser gekocht ;-)[/QUOTE]

    Du sprichst mir aus der Seele;-)
     
  18. #18 Milchschaum, 05.10.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    2.017
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Gekocht ja, aber geröstet?
    Und beim Kaffeebrühen ist Wasser auch nicht gleich Wasser!

    ;-) Dirk
     
  19. #19 silverhour, 05.10.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.944
    Zustimmungen:
    5.526
    AW: Ausbildung Kaffeeröster

    Als ambitionierter Heimröster sage ich mal "jein".
    Ein Gefühl für die Materie bekommen geht wahrlich recht schnell, reproduzierbare Röstungen hinkriegen dauert dann schon ein wenig, leckeren Kaffee rösten ist kein Hexenwerk.
    Aber die Materie beherrschen, aus dem Effeff wissen, wie welche Bohnen behandelt werden wollen, Abschätzen mit welchen Anpassungen des Röstprofils welche Ergebnisse erziehlt werden können und mit feiner Sensorik die letzten Geschmacksfeinheiten aus der Bohne rauskitzeln, da reichen keine 150 Chargen im Gene und auch kein 3-Monats-Workshop. Da sind Erfahrungen gefragt, die erst mühsam und langwierig aufgebaut werden wollen.

    "Kochen" ist da schon der passende Vergleich: Ich kann kochen, ich kriege zumindest etwas leckeres auf den Tisch. Ein Koch nach 3,5 Jahre Lehre läßt mich aber ganz alt aussehen, denn der kann kochen, ich aber doch nicht. Ein erfahrener Sternekoch zeigt dann dem ausgelernten Jungkoch, daß er gerade am Anfang steht und eigentlich kaum etwas kann...
    Beim Rösten ist es nicht anders ...

    Grüße, Olli
     
  20. #20 Turbolito, 05.10.2012
    Turbolito

    Turbolito Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
Thema:

Ausbildung Kaffeeröster

Die Seite wird geladen...

Ausbildung Kaffeeröster - Ähnliche Themen

  1. Kaffeeröster 500g bis 2kg

    Kaffeeröster 500g bis 2kg: Hallo zusammen! Ich such nach einem größeren Heimröster für Chargen ab 500g bzw. bis 2kg. Über Angebote würde ich mich sehr freuen! Herzliche...
  2. Röster

    Röster: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem 2kg Röster. Kann mir hier jemand weiterhelfen. Ideal gebraucht. Vielen Dank.
  3. Kaffeeröster unter 100 Euro

    Kaffeeröster unter 100 Euro: Hallöchen, ich habe nun schon viele Röstverfahren gesehen, welche bei Popcornmaschinen anfangen bis hin zu einer Fritteuse. Nun bin ich bei...
  4. Kaldi New Wide , Erfahrung,Test,Alternative ?

    Kaldi New Wide , Erfahrung,Test,Alternative ?: Hallo Kaffee-Netz-Community, ich bin am Überlegen ob ich mir den neuen Röster von Kaldi bestellen soll. Link zur Prdoukt: KALDI New WIDE Coffee...
  5. Kaffeeröster gesucht

    Kaffeeröster gesucht: ich möchte in meinem Landcafe eine Kaffeerösterei errichten und suche dafür Fachkräftige Unterstützung. Weiß jemand wo ich die beste Hilfe in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden