Aussehen der aktuellen gaggia classic - Passendes finish und passende mühle

Diskutiere Aussehen der aktuellen gaggia classic - Passendes finish und passende mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, einen Gruß an das von mir neu entdeckte Forum. Genau das Richtige für meine beinahe schon verzweifelte Suche nach einer kleinen...

  1. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    einen Gruß an das von mir neu entdeckte Forum. Genau das Richtige für meine beinahe schon verzweifelte Suche nach einer kleinen Grundausstattung. Filterkaffee ist schon länger langweilig geworden, nach löslichem Nescafé "Espresso" schütte ich z.Zt. Brühe aus einem Alukännchen in meinen Milchkaffee.

    Ich werde wahrscheinlich eine Gaggia Classic nehmen. Aussehen tut sie ja nicht gerade gut, jedoch tröstet die vergleichsweise kurze Aufheizzeit etwas darüber hinweg. (Das wäre, neben dem Preis, ein Grund gegen die Rancilio Silvia.)
    Beim aktuellen Classic-Modell bleibt noch die Entscheidung zwischen Edelstahl matt (brushed) und poliert (polished). Die matte Variante scheint mir das kleinere Übel zu sein; Mein Eindruck ist, den nur bedingt aussagekräftigen Bildchen im Web nach zu urteilen, dass die polierte Variante nicht etwa wie eine Silvia wirkt, sondern eher gewöhnungsbedürftig (ein wenig wie Metallic-Folie). Ist dieser Eindruck richtig?

    Freuen würde ich mich, wenn Besitzer der aktuellen Gaggia Classic evtl. ein (etwas höher aufgelöstes) Foto ihres "Setups" zur Verfügung stellen könnten. Besonders interessiert mich auch das Zusammenpassen mit einer Mühle. Mein Eindruck ist, dass es hier ohne Stilbruch fast gar nicht geht, weil die Gaggia im Design eigenwillig ist. Passen blanke Stahlgehäuse (etwa Demoka 203/205, oder auch Rancilio Rocky) zur polierten Gaggia, passt die matte Demoka zur matten Gaggia?

    Wegen der hier genannten billigen Verarbeitung der Demoka interessiert mich allerdings noch mehr eine Innova i-1 ohne Dosierer. Passt hier das gebürstete Alu zur matten Gaggia. Passen andere Kombinationen, oder nimmt man lieber gleich eine anthrazit-lackierte Ausführung?

    Auch interessant wäre, ob sich eine Edelstahl-Basis (s. etwa Rancilio) mit einer der Gaggias verträgt.

    Viele Grüße,
    Herbert
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    122
    Ich habe eine Gaggia Classic in matt, dazu eine anthrazitfarbene Innova-Mühle, ich finde, das passt ganz gut zusammen. Habe mir das aber nicht unter ästhetischen Gesichtspunkten zusammengestellt. :)

    Ich habe das mal mit der Digitalkamera aufgenommen, schreib mir per Messenger Deine E-Mail-adresse, dann schicke ich Dir das Foto zu (4 Megapixel, etwa 1,5 MB Dateigröße)

    Die hochglanzpolierte Classic ist auch nicht mein Ding gewesen, das Aussehen gefällt mir nicht, und man muß noch mehr putzen als bei der gebürsteten Variante.

    Martin
     
  3. #3 Gaggia_User, 13.02.2004
    Gaggia_User

    Gaggia_User Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2003
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    2
    wenn das einzig argument gegen dir Silvia die Aufheizzeit ist
    nimm sie trotzdem ob du mit einer Heizleistung von 1200watt
    140ml aussenbeheizt oder 300ml mit innen liegender Heizung
    aufheizt spielt keine rolle die silvia denke ich spielt schon in einer ganz anderen Liega was die Kontinuität des Ergebnisses betrifft als die CC
     
  4. #4 rompiscatole, 13.02.2004
    rompiscatole

    rompiscatole Gast

    Nachdem meine Paros noch auf der Krankenstation liegt, habe ich mir für die Übergangszeit (und anschliessend für den Büroespresso) nach anfänglichem Zögern eine Krups Vivo gekauft. Gemahlen gekaufter Espresso kommt leider nicht so gut, also musste auch noch eine Mühle her. Des Preises wegen habe ich zu Tchibo gegriffen.
    Alles in Allem muss ich sagen, dass die Tchibo-Mühle erstaunlich gut mahlt, sehr fein, und gut dosiert.
    Die Qualität der Mühle scheint auch gut zu sein.
    Zur Maschine kann ich sagen, dass sie mit dem selbstgemahlenen Kaffee (nach etwas Übung) sehr guten Espresso kocht. Milchaufschäumen geht ebenfalls sehr gut.
    Ist eigentlich schon erstaunlich für eine Gesamtinvestition von ca. 100 Euronen.
    Bin aber trotzdem froh, wenn meine Paros wieder läuft.
     
  5. sarola

    sarola Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herbie
    Auch die Gaggia sollte vor Gebrauch gut durchgewärmt werden, ca 30min, das verbessert das Ergebnis wesentlich.
    Die Temperaturkonsistenz beim Brühen ist, bedingt durch den winzigen Kessel, was ganz anderes und leider miserabel.
    Verbessern lässt sie sich ein wenig wenn man auf fast leeren Tank 0,5l heißes Wasser zugibt und dieses durch Pumpe und Schläuche jagt, vor dem Brühen.
     
  6. #6 Dubking, 15.02.2004
    Dubking

    Dubking Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also meine Gaggia CC hat das gleiche matte Finish wie die Demoka 203. Passen sehr gut zueinander.
    Das mit der längeren Aufheizzeit stimmt. Nach 15-20 min ist das Ergebnis besser als nach 5 min.
    Ich kann die die CC in Kombination mit einer anständigen Mühle nur wärmstens empfehlen.

    Gruß Uli
     
  7. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    mittlerweile habe ich ein hilfreiches Foto zur Ausgangsfrage erhalten, Dank an Elbe.

    Zum Thema Gaggia vs. Silva: Bisher hatte ich aus zahlreichen Äußerungen (alt.coffee etc.) eigentlich gedacht herauszulesen, dass das Aufheizen bei der Silva ca. zwei- bis dreimal so lange dauert wie bei der Gaggia.

    Trotzdem schliesse ich mittlerweile auch Silvia + Rocky Doserless nicht mehr aus. Das wäre dann allerdings zugegebenermassen schon die Super-Luxus-Ausführung, aus meiner Sicht. Wenn ich wüsste, dass ich ernsthaft in das Thema Espresso einsteige, fände ich das nicht sooo schlimm - so ist es aber noch etwas ungewiss.

    Allgemein frage ich mich, ob die Silvia nicht aus dt. Sicht etwas überbewertet ist. Man darf wohl nicht übersehen, dass sie in den VS preislich fast auf einer Ebene mit der Gaggia Classic liegt (und trotzdem noch Gaggias verkauft werden), hier in Dtl. jedoch ganz erheblich darüber.

    Gruss,
    Herbert
     
Thema:

Aussehen der aktuellen gaggia classic - Passendes finish und passende mühle

Die Seite wird geladen...

Aussehen der aktuellen gaggia classic - Passendes finish und passende mühle - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] HG one

    HG one: Verkaufe wegen Neuanschaffung einer elektrischen Mühle meine HG one. Bei Fragen gerne telefonischen Kontakt. Die Mühle war Zweitmühle neben der...
  2. 'budget' Espresso mit Flair classic und 1zpresso jx pro möglich?

    'budget' Espresso mit Flair classic und 1zpresso jx pro möglich?: Moin allesamt, Ich bin recht neu in der Szene, und bin ziemlich vernarrt in espressos (und allerlei milch-Varianten die man daraus machen kann)....
  3. Carimali KD3 vs. Macap M7D Mühle

    Carimali KD3 vs. Macap M7D Mühle: Liebe Kaffeegemeinde, Carimali stellt mit der KD3 eine fast identisch aussehende Mühle zur Macap M7D her. Nur dass die Daten variieren (480 bw...
  4. Ist meine Mühle ausreichend oder "Wieviel Mühle braucht man?"

    Ist meine Mühle ausreichend oder "Wieviel Mühle braucht man?": Hallo, ich habe mal eine Frage zu (m)einer Espressomühle. Man könnte die Grundfrage mit dem Motto überschreiben „Wieviel Mühle braucht man...
  5. Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?

    Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?: Da ich im ganzen Forum auf keinen ausführlichen Beitrag zu dieser Mühle gestoßen bin, sie aber definitiv diskussionswürdig ist, würde ich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden