Austausch des Kesselwassers beim Zweikreiser

Diskutiere Austausch des Kesselwassers beim Zweikreiser im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, bekanntermaßen wird beim Zweikreiser das Kesselwasser ja nur für den Dampf und die Heißwasserentnahme (kann man aber eigentlich nicht...

  1. #1 Barista, 26.02.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Hallo,


    bekanntermaßen wird beim Zweikreiser das Kesselwasser ja nur für den Dampf und die Heißwasserentnahme (kann man aber eigentlich nicht als Teewasser nehmen) verwendet.
    Ich entnehme eigentlich nie Teewasser, weshalb letztlich nur die Dampffunktion als Entnahmestelle bleibt. Insofern wird dem Kessel sehr wenig Wasser entnommen, d.h. das Kesselwasser wird sehr alt. Manchmal hatte ich beim Aufschäumen auch schon das Gefühl gehabt, dass der Dampf keinen so tollen Geruch hat.
    Wie ist das denn mit dem Kesselwasser. Sollte man regelmäßig Heißwasser entnehmen, damit das auch ausgetauscht wird oder ist das nicht nötig, da es durch die regelmäßig Erhitzung eh steril ist?
    Wie haltet Ihr das?


    René
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Verkeimt ist das Wasser mit Sicherheit nicht, es wird ja auf über 100°C erhitzt. Aber im Lauf der Zeit würden sich die im Wasser gelösten Salze aufkonzentrieren, das ist richtig. (Bei Dampfentnahme wird das als Dampf entnommene Wasser wieder aufgefüllt, dadurch konzentrieren sich im Lauf der Zeit die im Kesselwasser gelösten Stoffe). Wenn es dich stört, dann laß doch gelegentlich mal etwas Wasser ab.

    Wie man allerdings auf die schräge Idee kommen kann, diese Kesselbrühe in der Werbung als Teewasser zu bezeichnen, das ist in der Tat ein Unding.

    Martin
     
  3. #3 milch.bube, 26.02.2006
    milch.bube

    milch.bube Gast

    naiv gefragt: für espressi ist sie geeignet, aber für tee nicht?
     
  4. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    Nein, für Espresso auch nicht. Dafür bezieht der Zweikreiser das Wasser aus dem Wärmetauscher.

    @Barista: Warum nutzt Du das Kesselwasser nicht zum Tassenvorheizen?

    Grüsse,
    Sebastian.
     
  5. #5 milch.bube, 26.02.2006
    milch.bube

    milch.bube Gast

    oje, mein grundwissen stellt nicht mal jenes dar!

    und ich dachte, das kesselwasser wird durch wärmetauschung mit einem heizelement erwärmt...

    jetzt wundert mich auch nicht mehr, weshalb ich mit 15 minuti-espresso zufrieden bin! 8)
     
  6. #6 lukaslokomo, 26.02.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    4
    Das wäre auch mein Vorschlag. Allerdings dauert das der vollständige Austausch natürlich schon eine Weile.

    Bei den im Trinkwasser vorhandenen Mineralen dauert das aber schon eine ganze Weile. Kenne zwar nicht die genauen Konzentrationen nicht, aber so viel kann das nicht sein.


    Habe ich noch nicht gemacht, aber was spräche eigentlich gegen gelegentliches vollständiges (so weit es eben geht) entleeren des Kessels und wieder neu auffüllen?

    Grüße

    Lukas
     
  7. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Warum sollte man? Die Tassen, die ich unter einem Geschirrtuch auf der Maschine habe, sind knallheiß. Wozu also noch mehr Gefuddel?


    Wenn Du monatelang kein Wasser entnimmst, dann konzentriert sich das schon auf. Mir persönlich ist's egal, ich will das Zeug ja nicht saufen. Über geschmackliche Besonderheiten meines Zentralheizungswassers mach ich mir ja auch keine Gedanken.

    Martin
     
  8. #8 old harry, 26.02.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    was aber nicht für alle maschinen gilt. knallheisse tassen habe ich erst mit der cimbali. meine alten gaggia cc und zaffiro brachte die tassen bestenfalls auf lauwärme. hängt eventuell mit den unterschiedlichen temperaturen im boiler zusammen...


    macht ja nix. bis zum ureinwohner hast du ja noch gut neunhundert beiträge zu pinkeln... äh, zu schreiben... :lol:
     
  9. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Richtig. Bei meiner Bezzi mußte ich auch das Lochblech entfernen und muß die Tassen abdecken, sonst wird das nichts.
     
  10. #10 lukaslokomo, 26.02.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    4
    ...und du sprichst beim kurzen Anwärmen der Tasse mit Kesselwasser, was nichts weiter ist als kurz einen Knopf zu drücken oder ein Ventil aufzudrehen von "gefuddel". ;)

    Grüße

    Lukas
     
  11. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    ...und dann halt noch auskippen und trockenwischen... Ist schon ein bisschen mehr als "warme Tasse nehmen", oder?
     
  12. #12 gunnar0815, 26.02.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Spüle immer den Siebträger mit dem Wasser. So hab ich einen Regelmäßigen Austausch und der Siebträger ist auch wieder sauber.
    Hab ich mir von Marcus abgeschaut.
    Gunnar
     
  13. #13 Chaosqueen, 26.02.2006
    Chaosqueen

    Chaosqueen Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht, ob ich hier die einzig Unwissende bin, aber ich denke, jeder fängt irgendwann mal an, zu lernen :).

    Habe ich das richtig verstanden, daß meine 2-Kreis-Maschine an 2 Stellen ....wie soll ich das laienhaft ausdrücken....einen Wassertank hat: einmal im Kessel und einmal da, wo ich Wasser für Espresso bzw. Milchaufschäumung nachfülle?

    Gibt es irgendwo Bilder, auf denen ich die Innereien einer 2-Kreis-Maschine sehen kann?

    Habe ich das richtig verstanden, daß das Wasser für den heißen Tee aus dem Kessel kommen würde und ich somit froh sein kann, daß ich noch nie Teewasser benötigt habe, da das Wasser jetzt abgestanden sein wird?

    Das Wasser im Kessel wird also nur ausgetauscht, wenn ich heißes Wasser für Tee entnehmen würde? (was ich bisher nie tat).

    Falls ja, wird dann das Kesselwasser nach Teewasserentnahme aus dem anderen Wasserbehälter nachgefüllt, und wie genau sind die beiden miteinander verbunden?
     
  14. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Chaosqueen,

    Deine Maschine hat einen Kessel. In diesem wird Wasser erwärmt und der Druck steigt an. Dieses Wasser findet seinen Weg nach draußen an zwei Stellen:
    - Dampfrohr
    - Wasserhahn (ich weigere mich das Ding Teeauslass zu nennen)

    Das Wasser im Kessel wird auf den optimalen Wert von der Pumpe nachgefüllt, wenn der Pegel im Kessel zu stark sinkt, d.h. Du sehr viel Dampf entnommen hast oder eben Heißwasser. Dann wird frisches Wasser aus dem tank in den Kessel gepumpt.

    Das Wasser, das für die Espressozubereitung verwendet wird kommt direkt aus dem Tank. Das Wasser wird durch einen schmales Rohr geleitet, das durch den Kessel läuft (Durchlauferhitzer) . Dabei wird es auf 92 bis 95 Grad erwärmt.

    D.h. bei der Espressozubereitung hast Du immer frisches Wasser; das Wasser aus dem Kessel wird selten oder nie erneuert.

    Hoffe Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

    Viele Grüße
    Hari
     
  15. #15 gunnar0815, 26.02.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Zweikreismaschinen haben zwei Kessel einen Großen für Dampf und Teewasser. Dieses Wasser wird durch den Heizstab beheizt. Und einen kleinen Kessel der im dem großen liegt und durch wärmetauschtechnik beheizt wird. Der ist für den Espresso da.
    Gunnar
     
  16. #16 koffeinschock, 26.02.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    eine vollständige entleerung des kessels ist ja bekanntermaßen nicht ohne weiteres möglich, weswegen es ja auch als "kompliziert" angesehen wird, die kessel zu entkalken.

    ich lasse in regelmässigen abständen das wasser ab, aber das müsste eigentlich die verkalkung beschleunigen ;)

    @ chaosqueen

    dein boiler hat nen wasserzugang und nen wasserabfluß, sowie oben einen abgriff für den dampf
    im boiler ist noch ein rohr oder eine rohrschlange montiert, durch die frisches, kaltes, tankwasser gefördert wird, um auf espressotemperatur erhitzt zu werden und durch die brühgruppe geleitet wird

    auf der poccino-homepage wird das eigentlich wunderbar beschrieben inclusive der passenden bilder ;)

    wärmetauschermaschine

    handhebel mit wärmetauscher

    thermoblock mit durchlauferhitzer (quickmill)

    vollautomat
     
  17. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Haargenau. Und deswegen mache ich das auch nicht.
     
  18. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Ja, genau. Your mileage may vary.
     
  19. #19 Barista, 26.02.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Für die Tassenvorheizung brauche ich das Wasser nicht, da mir die Temperatur meiner Livia eigentlich reicht (wenn man die Tassen mit Geschirrtuch abdeckt). Der Dampf ist temperaturbedingt ja steril, weshalb da nix schlechtes dran sein kann.
    Unter den Umständen sehe ich eigentlich keinen Grund mehr, das Kesselwasser regelmäßig zu erneuern. Einzig die Verkalkung würde dadurch erhöht.
    Ein Austausch des Kesselwassers hat daher wohl primär "psychologische" Gründe, da man das Gefühl nicht los wird, dass da ab und zu einfach mal frisches Wasser rein muss.

    Das Verwenden des Kesselwassers für Tee grenzt an Körperverletzung. Unter den Umständen verstehe ich eigentlich nicht, warum fast alle Hersteller eine solche Heißwasserentnahme an der Maschine dranhaben (N.S. hat das bei der Oskar wohl begriffen und gleich darauf verzichtet).
    Für die Heißwasserentnahme wäre es doch wesentlich sinnvoller, ebenfalls Wasser aus dem Durchlauferhitzer zu nehmen, da das wenigstens frisch ist. Gibt es Hersteller, die so etwas anbieten?
     
  20. #20 mrblucher, 26.02.2006
    mrblucher

    mrblucher Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Servus Barista,

    San Marino CXKE oder die Wega Mininova dürften das haben. Aber die sind ja praktisch eh baugleich.

    ciao,

    Mr Blucher
     
Thema:

Austausch des Kesselwassers beim Zweikreiser

Die Seite wird geladen...

Austausch des Kesselwassers beim Zweikreiser - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-

    kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-: Hallo zusammen, ich suche für einen Freund, der in die Espressowelt einsteigen will, einen kleinen Zweikreiser oder DB bis maximal 500.- Euro....
  2. Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser

    Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser: Hallo zusammen, gestern war mein Geburtstag, ich hatte frei und so bin ich nach einem schönen, wenn auch späten Frühstück losgezogen und wollte...
  3. Problem beim Milch aufschäumen

    Problem beim Milch aufschäumen: Moin zusammen, ich bin von H-Milch auf Vollmilch aus Flaschen (3,8%) umgestiegen. Ich bekomme ums Verrecken nix anderes als H-Milch ordentlich...
  4. Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz

    Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz: Hallo in die Runde, ich bin Neu hier, danke für die Aufnahme. Ich bin auf der Suche nach einer zweikreisigen Doppelsiebträgermaschine mit...
  5. Austausch Immersion Dripper

    Austausch Immersion Dripper: Ich bin ja noch nicht so lange hier aktiv, habe mich aber schnell von der Begeisterung für die Bohne anstecken lassen. Hauptsächlich nutze ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden