Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

Diskutiere Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Im Forum ist ja eine Menge zu lesen über die Folgen eines zu hohen Brühdrucks, wie offenbar bei vielen Maschinen "serienmäßig" vorhanden, und...

  1. biomil

    biomil Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Im Forum ist ja eine Menge zu lesen über die Folgen eines zu hohen Brühdrucks, wie offenbar bei vielen Maschinen "serienmäßig" vorhanden, und Empfehlungen zum Brühdrucktuning nach unten.

    Ich habe nun das entgegengesetzte Problem: meine alte Gastro-ST habe ich nach Überarbeitung in Betrieb genommen; die Einstellungen an der Procon-Pumpe habe ich zunächst unverändert gelassen. Auffällig ist: das Brühdruckmanometer hat einen farbig markierten "Zielbereich", der von 6-9 bar reicht. Beim Brühvorgang wird ein Druck von rund 7,5 bar aufgebaut, so dass das Manometer genau in der Mitte des "Zielbereichs" steht. Bezugsdauer, Bezugsmenge usw. sind in Ordnung, das Ergebnis scheint mir aber etwas unterextrahiert zu sein; Crema könnte auch besser ausfallen. Bezugstemperatur ist jedenfalls nicht zu niedrig.

    Zu meinem Verständnis: wenn ich den Brühdruck erhöhte, müßte ich, um die Bezugsdauer bei gleicher Menge konstant zu halten, den Mahlgrad erhöhen und / oder fester Tampern. Beides könnte aber möglicherweise zu einer (erwünschten) stärkeren Extraktion führen, oder? Würde sich auch die Crema verbessern?

    Und: gibt es Gründe, warum der Brühdruck bei meiner Maschine "original" so niedrig eingestellt ist?

    Klaus
     
  2. #2 Bubikopf, 23.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    Unterextraktion und wenig Crema kann gut durch den zu niedrigen Brühdruck verursacht sein. Vielleicht war die Maschine vorher an einem höheren Leitungsdruck betrieben worden, der wird bei Rotationspumpen nämlich " durchgereicht ", dito Druckschwankungen.
    Gruss Roger
     
  3. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    Ich hatte es jetzt aber auch schon andersrum. Als ich mal versehentlich (Ventil am Entkalker war beim einstellen nicht ganz offen) 12Bar eingestellt hatte habe ich sogut wie keine Crema bekommen. Wie wäre das zu Erklaeren?

    Grüsse
    -Dario
     
  4. #4 Bubikopf, 23.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    Um die Fette des Kaffees zu emulgieren, braucht es Druck, 7,5 Bar können da zu wenig sein. Wenn mit 12 Bar gebrüht wird, sollte eigentlich einiges an Crema entstehen, sind die sonstigen Parameter in Richtung Überextraktion, kann ein zus. erhöhter Brühdruck endgültig eine Überextraktion mit mangelhafter Crema verursachen. Vielleicht war aber auch die Flussrate zu niedrig.
    Gruss Roger
     
  5. biomil

    biomil Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    Dann werd' ich mal an der Pumpe drehen...

    Am besten mißt sich der Brühdruck vermutlich mit Blindsieb??
     
  6. #6 meister eder, 23.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    mit dem blindsieb steigt der druck nach ein paar sek richtung 12, musst also den punkt nehmen an dem der druck kurz stagniert. bei mir steht der druck im stillstand auf 13, sobald ich den schalter drücke zuckt er auf 8, bis das blindsieb voll ist, dann geht er auf 9,x - den eigentlichen brühdruck - und steigt dann weiter bis er wieder bei 13 ist. bei rotationspumpen kannst du auch einfach den druck beim bezug ablesen. ganz grob sogar beim leerbezug...
    gruß, max
     
  7. #7 gunnar0815, 23.01.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

    Hatte eigentlich kaum Mahlgradunterschiede bei anderen Brühdrücken. Der Kaffee schmeckt bei zu niedrigem Druck genauso wenig wie bei zu hohem. Für Entkoff. (Langen, Oliver) ist 8 Bar nicht schlecht.

    Gunnar
     
Thema:

Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ?

Die Seite wird geladen...

Auswirkungen (zu) niedrigen Brühdrucks ? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica (Tank) Brühdruck zu niedrig

    Bezzera Mitica (Tank) Brühdruck zu niedrig: Hallo Zusammen, bei meiner Mitica (ca. 5 Jahre) war während eines Kaffeebezuges ein lauteres Geräusch (Zischen / Puffen) vernehmbar. Vermutete...
  2. Quickmill 3135 Temperatur zu niedrig?

    Quickmill 3135 Temperatur zu niedrig?: Hallo zusammen, ich habe heute mal direkt unterhalb vom Siebträger (in einem der Ausläufe) die Temperatur des Wassers/Kaffee's gemessen. Gemessen...
  3. Astoria Gloria SAE 2 Gr - Brühtemperatur zu niedrig

    Astoria Gloria SAE 2 Gr - Brühtemperatur zu niedrig: Hallo Zusammen, wir haben uns eine zweigruppige Astoria Gloria geschossen, haben diese gereinigt die Gruppen entkalkt und soweit alle Drücke...
  4. Espressoneuling: Brühdruck zu gering

    Espressoneuling: Brühdruck zu gering: Hallo an alle! Vor ein paar Tagen haben mein Freund und ich uns eine Lelit Mara PL62S zugelegt und sind auch schon fleissig am Einstellen. Durch...
  5. Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar

    Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar: Hallo Zusammen, Seit gestern Abend habe ich Probleme mit dem Brühdruck meiner Cimbali Junior. Dieser war immer auf 10 Bar eingestellt.. Nach ca....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden