Autoecke

Diskutiere Autoecke im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hört man oft als Argument, halte ich aber für nicht tragfähig, wenn ich sehe wieviele Milliarden Euro plötzlich immer für irgendwelche...

  1. #2781 Pitkaffee, 22.04.2024
    Pitkaffee

    Pitkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2024
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    224

    Hier in NRW kannst du um jeden km froh sein wenn du nicht in ein Schlagloch fährst und mit Achsschaden in die nächste Werkstatt musst. Es wäre total Utopisch zu glauben, das wir hier Induktive Ladeflächen verbauen könnten. Weder finanzielle Mittel noch die Arbeitskräfte dafür hätten wir.
     
    Pappi gefällt das.
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    4.023
    Zustimmungen:
    3.414
    Leider so wahr. :(
     
  3. #2783 silverhour, 22.04.2024
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    12.957
    Mal eine ganz andere Frage an die erfahrenen E-Fahrer: Was macht eigentlich der Akku bei längerer Nichtnutzung? Gibt es eine Selbstentladung wenn die Karre mal 2 Wochen nur rumsteht?
     
  4. yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    6.245
    Nicht nenneswert. Evtl. Mal 1%, das kann aber auch an Messungenauigkeiten liegen.
     
    silverhour gefällt das.
  5. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.866
    Zustimmungen:
    4.644
    Die Elektroautos sind einfach noch zu teuer. In der Tagesschau wurde im Dezember 23 ein Durchschnittspreis in Höhe von € 52.700 gemeldet.

    Durchschnittspreis neuer E-Autos deutlich gestiegen.

    Wenn die preislich mal in finanzierbaren Höhe angekommen sind, wird sich auch bei den Verkäufen was tun. Viele können sich die Fahrzeuge einfach nicht leisten und ein gescheiter Gebrauchtmarkt existiert wohl noch nicht.
     
    blu gefällt das.
  6. #2786 wurzelwaerk, 22.04.2024
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    6.218
    Nicht wirklich, denn die Kisten haben so einen riesen Wertverlust, daß große Autovermieter sie wieder aus ihren Flotten werfen und private oder gewerbliche Kunden sich den Verkauf 2 x überlegen.
     
  7. #2787 wurzelwaerk, 22.04.2024
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    6.218
    Nun, das ist der status quo, aber dann müsste man doch weiterdenken, wie kommt man raus aus der Misere?
    Infrastruktur generell zur Bundessache erklären (wir konnten schließlich auch Banken und EU-Länder retten)?
    Eine Maschine entwickeln, die die alte Piste aufnimmt und hinten die neue gleich ausspuckt und hinlegt, ev. gar keinen Asphalt sondern irgendwas anderes?
    Zur Ladetechnik gleich noch Steuerleitungen verlegen, mit dem man das autonome Fahren unterstützen könnte (mit Blick hin zu Schwarm-Autos on-demand statt eigenen privaten, die die meiste Zeit rumstehen und Geld kosten)?

    Ich hör jetzt auf zu spinnen und geh lieber arbeiten...
     
  8. #2788 silverhour, 22.04.2024
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    12.957
    Auch wenn der hohe Kaufpreis gefühlt erstmal eine Bremse ist - am Ende zählen die Gesamtkosten über Laufzeit. Der unsichere / schwer zu kalkulierende Wertverlust ist da sicher die höhere Hemmschwelle.
    Bei Leasingautos ist noch einfacher: Monatliche Raten vs Sprit-/Stromkosten.
     
    yoshi005 gefällt das.
  9. #2789 Benjammin, 22.04.2024
    Benjammin

    Benjammin Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    163
    Gibts schon… wird nur wegen xyz nicht in DE genutzt…
     
  10. #2790 S.Bresseau, 22.04.2024
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.410
    Zustimmungen:
    14.320
    Ja leider.
    Bei z.B. der Zoe hat man versucht, dem durch das Leasingmodell der Batterie entgegenzuwirken.
    Was aber nach meiner Meinung wirklich helfen würde wäre eine herstellerunabhängige, auf Kreislauf und Recycling basierende Batteriewirtschaft, leicht austauschbare Module und vor allem Normen, vergleichbar dem Reifenhandel.
    So kocht halt jeder Hersteller sein eigenes Süppchen, und man hat als Käufer keine genaue Vorstellung davon, was einem in ein paar Jahren blühen kann.
     
  11. #2791 Benjammin, 23.04.2024
    Benjammin

    Benjammin Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    163
    Das würde aber auch bedeuten, dass jeder Hersteller den Platz für die Batterie identisch konstruieren muss…
    Meine Vorstellung davon, welche Autoformen wir bekommen, würde weder mir noch dir gefallen.
    Dennoch halte ich dass als eine notwendige Voraussetzung, um Kosten und Akzeptanz zu verbessern.
     
  12. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    20.608
    Meine nicht.
    Die Traktionsbatterien sind doch eh alle schon "ähnlich" gebaut.
     
  13. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    16.542
    Zustimmungen:
    17.281
    "ähnlich gebaut" ist nicht gleich universell passend...
    - das gibt`s ja nicht einmal bei Handwerkergeräten, wie Akkuschrauber, Flex, Rasenmäher, Kettensäge ect. pepe ...
    - auch da kocht jeder Hersteller sein eigenes Süpplein

    lg ...
     
    Benjammin gefällt das.
  14. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    20.608
    Ja, jetzt denk mal nicht so kleinteilig.
    Ging mir nur darum.
    Soviel Unterschiede sind da nicht, und trotzdem sehen die Autos komplett unterschiedlich aus.
     
  15. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    16.542
    Zustimmungen:
    17.281
    - ich denke ja nicht, das Kompatibilität nicht möglich wäre, eher nicht gewollt.
    - autom. Wechselsysteme mit geladenen, geprüften Akkus, und Unterbodenmontage, wurden ja schon vorgestellt, es hat meines Wissens nur noch kein Hersteller aufgegriffen ...
    - lange Ladezeiten wären so auch passe ...

    lg ...
     
  16. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    20.608
    Natürlich nicht.
    Dazu müssen die alle erst mal wieder gezwungen werden, wie immer.
    Aber, dazu bräuchte es eine Regierung, eine EU, die mal Rückgrat hätte.
     
    Gandalph gefällt das.
  17. #2797 Tschörgen, 23.04.2024
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    14.310
    Zustimmungen:
    15.052
    Eher eine EU. Diese Bürokratischen Mühlen mahlen noch langsamer als meine Mazzer Mini. :D
     
  18. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    15.873
    Zustimmungen:
    16.807
    War ja alles schon mal da, hieß nur früher "Pferdewechsel", siehe Postkutschen, Pony-Express etc. :)
     
  19. yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    6.245
    NIO bietet so etwas ja an, allerdings mit recht dünnem Netz von Wechselstationen.
     
    Gandalph und Lancer gefällt das.
  20. #2800 S.Bresseau, 29.04.2024
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.410
    Zustimmungen:
    14.320
    Jubiläum!
    Heute vor 125 Jahren hat erstmals ein Automobil die 100 km/h-Marke überschritten:
    [​IMG]
    La Jamais Contente – Wikipedia
    Einen Auspuff sucht man vergebens :cool:
     
    Oldenborough und Tschörgen gefällt das.
Thema:

Autoecke