Autoecke

Diskutiere Autoecke im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich hab auch schon geschaut, ob ich ne "öffentliche" Ladesäule in meinen Vorgarten stelle, aber die Vorkriegsdrähte, die hier von Dach zu Dach...

  1. #341 Augschburger, 20.01.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.928
    Zustimmungen:
    8.256
    Ich hab auch schon geschaut, ob ich ne "öffentliche" Ladesäule in meinen Vorgarten stelle, aber die Vorkriegsdrähte, die hier von Dach zu Dach gespannt sind, bringen das niemals her... :(
     
  2. #342 S.Bresseau, 20.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.453
    Zustimmungen:
    6.328
    Im Presseclub gestern war die Rede davon, dass 20% der aktuellen Stromproduktion ausreichen würden, um alle Autos zu betreiben. Das scheint mir machbar zu sein. Aber einfach mal den Teufel an die Wand zu malen ist viel einfacher.
     
  3. #343 S.Bresseau, 20.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.453
    Zustimmungen:
    6.328
    Nochmal nachgeschaut: E Autos wie Model 3 oder Zoe brauchen lt ADAC etwas über 20kwh pro 100km. Laut KBA betrug 2018 die durchschnittliche Fahrleistung eines PKW 13700km. Das sind rein rechnerisch unter 3000kWh p.a. bzw 250 kWh pro Monat oder 350w Dauerleistung. Klar, das Auto wird nicht permanent geladen und es gibt Verlustleistung, aber der Wert zeigt doch, dass die genannten mindestens 29kW Reserve eigentlich locker ausreichen müssten. Natürlich mit begrenztem Ladestrom und wieder mal im ungeliebten Durchschnitt, aber ich kann mir wie gesagt nicht vorstellen, dass es daran scheitert.
     
  4. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.628
    Zustimmungen:
    2.320
    Gestern bin ich einem Fahrzeug hinterher gefahren, das Nutznießer des Elektromobiltätsgesetzes (EmoG) ist.
    Ich meine, es war ein Audi Q5 und das schräge an der Sache war, dass er ein Nummernschild mit einem "E" (für Elektrofahrzeuge) hatte und darunter links und rechts zwei fette Auspuffrohre herausragten. Dieses Bild wirkt dann schon befremdlich. Sollte man sich bei Audi mal anschauen, ob diese Message so richtig gut rüberkommt.

    Hier mal ein Bild: Audi Q5 Plug-in-Hybrid im Test

    Plug-In-Hybride dürfen wohl auch ein "E" im Nummernschild tragen, auch wenn es richtige Säufer sein sollten. Hauptsache es besteht die Möglichkeit, elektrisch zu fahren. Was man am Ende dann macht, bleibt jedem selbst überlassen.
     
    jasonmaier und blu gefällt das.
  5. #345 Tschörgen, 22.01.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.113
    Zustimmungen:
    11.296
    Sie müssen nur 40 km rein elektrisch fahren können. Finde ich ok. Im Berufsverkehr oder im Stadtverkehr können viele das ganze Jahr theoretisch elektrisch bewältigen, und wenn es mal in den Urlaub geht, dann eben mit Sprit.
    So spart man sich auch unter Umständen einen Zweitwagen.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  6. #346 nenni 2.0, 22.01.2020
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.190
    Zustimmungen:
    15.208
    Heute im WK - © Tim Mette

    Mette.jpg
     
    Tschörgen, blu und silverhour gefällt das.
  7. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.628
    Zustimmungen:
    2.320
    Ich meine, beim Q5 wird der Verbrauch mit 2,7 Litern auf 100 km angegeben ( da liegt diese spezielle Berechnungsweise für Hybride zugrunde). Da muss man dann schon kräftig elektrisch tanken, um das zu erreichen. Tut man das nicht, fährt man einen Turbo-Benziner mit 252 PS. Trotz Hybrid-Technik wird man dan eher das dreifache verbrauchen.
     
  8. Mitchko

    Mitchko Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    32
    Ohne über das Für und Wider sprechen zu wollen sind die kleinen Endrohrstümmelchen doch quasi nicht zu sehen. Ich schätze du hast die (verschlossene) Chromblende mit dem Auspuff verwechselt...
     
  9. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.858
    Zustimmungen:
    5.549
    Wahrscheinlich kommt da der verbrauchte Strom raus. :)
     
    Caruso, elwetritsch, carkoch und 2 anderen gefällt das.
  10. #350 kaizerzoze, 23.01.2020
    kaizerzoze

    kaizerzoze Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    282
    Schaut euch mal bei VOLVO die Fahrzeuge an. Dort gibt es 303 PS Diesel + 86 PS elektrisch mit E-Kennzeichen. Werbeslogan "Nachhaltigkeit auf Schwedisch". Der ein oder tut so als hätte das etwas mit Nachhaltigkeit zu tun. Die meisten stehen dazu: 400 PS mit nur 0,5% Steuern als Dienstwagen.
     
    jasonmaier, blu und elwetritsch gefällt das.
  11. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    1.885
    ... ich tue ab jetzt was für die umwelt und fahre öffter mal bus :

    [​IMG]

    heute gekauft von jemandem aus meiner straße ... ansonsten : 5zly turbodiesel, allrad, sperre hinten, also die wichtigen sachen :D


    Grüße
     
    Pappi, infusione, nenni 2.0 und 5 anderen gefällt das.
  12. #352 Largomops, 24.01.2020
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.863
    Zustimmungen:
    5.762
    Wie weit ist denn eigentlich die Reparatur der Volvofehlkonstruktion gediehen? Wenn ich nochmal ein Auto kaufe, wird es ein 190E Automatik :)
     
  13. #353 coffee_newcomer, 29.01.2020
    coffee_newcomer

    coffee_newcomer Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ist aber ein 2L aufgeladener Benziner. Joar, sehe ich anders. Da ist die 0,5 % Besteuerung im Vordergrund. Durch das zusätzliche Gewicht des E-Motor + Batterie in einem ohnehin 2T Fahrzeug fallen die knapp 400PS Systemleistung nicht soo üppig aus. Der E-Motor schaltet sich dann auch noch bei 160km/h ab...

    Alle regen sich über die Plug ins auf. Bei geeignetem Fahrprofil, z.B. elektrisch in der Stadt unterwegs, fallen doch die ganzen lokalen Emissionen und Feinstaub weg...die 300PS vom Verbrenner halte ich auch für völlig übertrieben. Es ist aber ein Anfang! Für Langstrecke ist da ein kultivierter 6 Zylinder Diesel die bessere Wahl:)
     
  14. #354 elwetritsch, 30.01.2020
    elwetritsch

    elwetritsch Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    517
    Für einen 190E 2,6 könnte ich mich ja auch begeistern.
     
    Largomops gefällt das.
  15. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.628
    Zustimmungen:
    2.320
    Da bist Du halt wahrscheinlich nicht der einzige!:p

    Beim W201 habe ich keine Vorstellung, wie die Rostproblematik aussieht. Mein Vater hatte einen und der hatte ziemlich Rost. Man sieht aber auch immer wieder sehr gut erhaltene Modelle.
     
  16. #356 elwetritsch, 30.01.2020
    elwetritsch

    elwetritsch Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    517
    Naja, im Prinzip siehts da wie beim 124er auch aus, die üblichen Schwachstellen wie Wagenheberaufnahmen,Achsaufnahmen hi usw. teilen sich beide Baureihen und nach im Schnitt >30Jahren pilzt es eben hier und dort mal.
     
  17. #357 Holger Schmitz, 30.01.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.378
    Zustimmungen:
    1.896
    Den Preis kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, Kupplung steht bei meinem Anfang Februar bei 250tkm an, die Teile habe ich grob bei Skandix überflogen und komme mit Ausrücklager, Motorkurbelwellendichtung und Getriebeeingangsdichtung auf ca. 230€ fürs Material, mein Schrauber meinte um die 200-250€ für den Einbau. Oder meint er dass das Getriebe defekt ist ? Dann könnten 2,2 k€ hinhauen, wobei defekte Getriebe selten bis gar nicht vorkommen (außer nicht gewartete Automatikgetriebe im Anhängerbetrieb, auch bei Automatikgetrieben sollte man das Öl wechseln, auch wenn die Hersteller behaupten dass es nicht getauscht werden muss weil es ein Autoleben lang hält - nur wenn das Getriebe hinüber ist ist das Auto aus wirtschaftlicher Sicht tot)


    Edit : hatte das mit dem Zweimassenschwungrad nicht gesehen, sowas hat meiner nicht :) )

    Schau doch demnächst bei Skandix nach, die haben sehr oft Originalteile unter deren eigenem Label, so waren die Zündkabel original mit Bougicord bzw. Volvo bedruckt. Hätte ich sie als "Volvo" gekauft wären sie doppelt so teuer gewesen
     
  18. #358 Holger Schmitz, 31.01.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.378
    Zustimmungen:
    1.896
    @blu : Falls Dein Tacho mal kaputt gehen sollte : www.ets1.nl Erich ist darauf spezialisiert, nur halb so teuer wie die meisten Firmen in Deutschland, bezahlt wird nur wenn er die Reparatur hinbekommen hat. Anfang April werde ich ihn mit meinem Tacho besuchen (mache 1,5h entfernt ein paar Tage Kurzurlaub und gehe so kein Risiko des postalischen Versandes ein).
    Grüße
    Holger
     
  19. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    1.885
    ... wie immer ist auch hier die theorie grau :rolleyes:

    beispiel :
    ich hab im dezember für unseren geschäftsführer einen nagelneuen Passat GTE besorgt. plug-in hybrid, e-kennzeichen usw

    hier mal der ADAC-Test zum fahrzeug :
    VW Passat TDI und GTE: Test, Bilder, Verbrauch, Motoren, Preis | ADAC

    netterweise hat mein schwiegervater den im test geprüften diesel so das ich beide fahrzeuge sehr gut aus dem alltag kenne

    zum GTE :

    aktuell (also im winter) schafft das fahrzeug nie mehr als 30km elektrisch, mein chef pendelt täglich knapp 40km und wollte das eben per e-antrieb erledigen, klappt aber nicht. der verbrauch vom benziner auf langen strecken geht über 7l , grade wenn der akku komplett leer ist und man diese dann im hybridmodus beim fahren läd.
    die 1,4l/100km nach WLTP sind ein witz, sowas ist aus meiner sicht verarsche.
    nach gut 1500km hat sich der verbrauch beim unserem geschäftsführer bei 5,6l benzin und 15kwh strom je 100km eingependelt, zusammen also etwa 208g Co2 je km (und damit Co2-technisch überm diesel!) ... in euro : etwa 12€ / 100km :eek:

    zum Diesel :

    aus meiner sicht ganz klar das bessere auto, verbrauch stimmt zwar auch hier nicht, aber der unterschied ist wesentlich kleiner ... mein schwiegervater pendelt täglich 60km one-way, das meiste autobahn ... er liegt bei knapp 6l/100km, das finde ich für ein so großes auto mit der gebotenen ausstattung und fahrleistung ok ... in euro : etwa 7,26€ / 100km

    nette story vom händler der unsere fahrzeuge betreut (ich bin aktuell etwa 1x die woche da weil der GTE diverse macken hat) :

    70% der geleasten plug-in hybride von geschäftskunden kommen mit originalverpacktem ladekabel zurück :D


    Grüße
     
  20. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    1.885
    ... willst du jetzt ernsthaft deinen volvo mit dem von @blu vergleichen ? o_O

    ums besser zu verstehen :

    bei meinem golf 1 kostet der kupplungswechsel fast nix, getriebe ist in 30min draußen, kupplung kostet 80€ ... bei dem V6 diesel audi von meinem bruder kostet die selbe arbeit 3000€ :rolleyes: ... warum ? der audi hat allrad, ist sehr viel aufwendiger konstruiert und damit auch entsprechend aufwendiger zu zerlegen, zweimassen-schwungrad, viel größere kupplung ... etc pp

    die preise die Blu´s werkstatt aufruft sind fair, bis auf die ersatzteilpreise ... aber evtl ist der markt in Italien so, dazu kann ich nix sagen

    Grüße
     
Thema:

Autoecke

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden