Autoecke

Diskutiere Autoecke im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Die ganze Energiewende wird sich nur europäisch lösen können, national eher weniger. Warum nicht in den Mittelmeerländern verstärkt Solarenergie,...

  1. #1961 turriga, 24.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2022
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.749
    Zustimmungen:
    22.363
    Wäre sicher sinnvoll und auch zielführend, dauert dann aber viel zu lange, insbesondere bis da eine annähernd ähnliche Sicht sich bilden könnte, aktuell sehr anschaulich etwa bei unseren französischen Nachbarn zu sehen, die ja sogar nun für Atomstrom Öko-Einstufung mit entsprechender Föderung erwirken möchten.
     
  2. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.128
    Zustimmungen:
    4.189
    Ich frage mich halt, ob es auch noch Autos für Leute geben wird, die nicht mal schnell 40 oder 50k€ aus der Tasche ziehen.
    Die Hersteller ziehen sich wohl derzeit verstärkt aus dem Kleinwagensegment zurück, da die Dinger zu teuer und damit schwer verkäuflich werden. Mit Geld bekommt man alles, ich hab einen Haufen Porsche Taycan an den Ladesäulen gesehen. Ist halt keine Massenlösung.
     
  3. #1963 silverhour, 24.06.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.197
    Zustimmungen:
    11.186
    Die ziehen sich aus dem Segment zurück weil sie schlichtundergreifend nicht genug dran verdienen. An so einer 10.000€-Karre bleibt kaum was hängen, Fiat hätte es fast die Existenz gekostet. Verkaufen lassen sich preiswerte Autos ja, Dacia z.B. verkauft sich wie geschnitten Brot.
     
    cbr-ps und Augschburger gefällt das.
  4. #1964 S.Bresseau, 24.06.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.032
    Verbrenner-Autos waren anfangs auch teurer als Eselskarren und Pferdefuhrwerke, und nur Spielzeug für Reiche. Potenziell ist die E-Technik eher billiger, wäre da nicht der teure Akku. LiPo ist vermutlich nicht die letzte und billigste Evolutionsstufe. Und abgeschrieben ist H2 & Brennstoffzelle auch noch nicht, vor allem wenn es mal eine H2 Infrastruktur für die Industrie gibt.
     
    cbr-ps und Augschburger gefällt das.
  5. #1965 Benjammin, 24.06.2022
    Benjammin

    Benjammin Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    131
    Marchionne vs. 500 Elektro

    so viele wie heute unterwegs sind, dürfte sich das hoffentlich geändert haben…
     
  6. #1966 Roadrunner, 24.06.2022
    Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    161
    @Barista Kommt drauf an, was Du für das Geld haben willst. Renault Clio, Kia Rio, Hyundai i20, Honda Jazz, VW-Konzern (Polo, Ibiza, Fabia), Toyota Yaris... Neu teilweise für unter 20 k €.
    Oder meinst Du E-Autos?
     
  7. #1967 elwetritsch, 26.06.2022
    elwetritsch

    elwetritsch Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    661
    Das sind auch genau meine Überlegungen und deshalb habe ich mich nach langem Überlegen für einen vollelektrischen Firmenwagen entschieden, ein Skoda Enyaq IV.
    Meine weitesten Strecken sind ~500km an die belgische See, weitere Strecken in den Urlaub fliege ich lieber.
    Spätestens nach 3 Stunden mache ich auch im Verbrenner eh eine Pause.
    Die Veränderung wäre also nur marginal, auf den Rest bin ich schon sehr gespannt.
     
    Lancer gefällt das.
  8. carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.512
    Zustimmungen:
    991
    Mit Verlaub, irgendwie müssen die armen Helikoptereltern ihre zukünftigen Thunberg und Neubauer Gören ja zumindest unbeschadet zum Hort oder Kindergarten bringen können. Wer soll sich denn sonst später auf der Hauptverkehrsachse am Asphalt festkleben um die Welt zu retten, mit dem Coffee-to-go-Becher und dem Iphone in der Hand.

    Gut, früher sind wir schlicht selber zu Fuß zu Schule gelaufen oder aber mit den Fahrrad ohne Helm. Das scheint heute aus sicherheitsrelevanten Gründen jedoch nicht mehr möglich zu sein oder es ist schlicht nicht mehr en vogue.
     
    Pappi und Augschburger gefällt das.
  9. wagner

    wagner Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2019
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    502
    Eine sehr gewagte Argumentationskette. o_O
    Wer früher ohne Helm gefahren ist: gut
    Wer für Klimaschutz ist: Gören

    Zur Einordnung: Auf der Straße festkleben halte ich für hirnrissig.
     
    Coffeetoffi gefällt das.
  10. #1970 elwetritsch, 26.06.2022
    elwetritsch

    elwetritsch Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    661
    Früher haben wir auch Hexen verbrannt, ging auch.
     
  11. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.418
    Zustimmungen:
    13.340
    Früher sind wir mit der Eisenbahn in die Ferien gefahren. Oder gar nicht, ging auch.
     
    Lancer, P72, janosch und 2 anderen gefällt das.
  12. #1972 S.Bresseau, 26.06.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.032
    Mit dem Rad und mit Zelt. Zum Bodensee. Als 14jähriger. Ernährt haben wir uns zu 90% von Wurstsemmeln.

    Das ist das Boomer-Äquvalent zu "Oppa erzählt vom Krieg". :)
     
    wiegehtlasanmarco gefällt das.
  13. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.128
    Zustimmungen:
    4.189
    Und die Generation Z wird mal erzählen, dass sie noch Handys hatten, die man mit einer Tastatur und nicht mit Gedanken steuern musste!
     
  14. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.418
    Zustimmungen:
    13.340
    Hauptsache, sie kann nicht vom Krieg erzählen.
     
    dottorecafe, Barista, jasonmaier und 7 anderen gefällt das.
  15. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    1.443
    Hat schonmal jemand von euch die Wasserpumpe an einem Mazda 5 CR 2,0 Benziner gewechselt und kann einen Tipp zum Ausbau geben?
    Ich hoffe, es gibt einen Trick dafür, auf den ich nicht komme. Falls nicht, muss man wahrscheinlich den Motor anheben :mad:
     
  16. #1976 Augschburger, 27.06.2022
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    17.926
    Zustimmungen:
    16.657
  17. #1977 S.Bresseau, 27.06.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.032
    Youtube?
    Riemen lockern

    Pumpe von unten ausbauen
    Ab ca. 15' wird's interessant

    Ist allerdings für CX 5
     
  18. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    1.443
    Danke, aber das hilft nicht. Die Pumpe stößt am Längsträger an, das ist wahrscheinlich bei MX und CX anders. Die Pumpe sieht auch anders aus.
     
  19. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    1.443
    Die Lösung: Suchen mit englischen Begriffen hat geholfen. Es geht nicht ohne den Motor anzuheben o_O
     
  20. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    3.456
    Zustimmungen:
    2.722
    Hauptsache keine Zundschlösser mehr:

    gestern beim Unwetter, Meine Frau mußte noch nach REWE mit dem Mazda 2 (BJ 2021) und mir zum ...(ich musste halt mit). Meine Frau stellt den Wagen ab, ich warte draußen. Nachdem meine GG alles erledigt hatte, ich alles verladen wollten wir eigentlich zurück düsen. Ja Pustekuchen. Der Wage wollte nicht anspringen. Den Zündbutton gedrückt und dabei die Bremse getreten....Anlasser meldet sich das er da ist...aber die Software hattet kein Bock. ADAC gerufen.....der arme Kerl kriegte auch schon ein "anne" Nerven. Abschleppdienst gerufen, der kam nach knapp 3 Stunden (naja Großstadt halt). Inder Zwischenzeit ich nach Hause, meinen ALTEN aus der Garge geholt. Was eine Freude für mich war, da ich den am letzten Samstag erst gepflegt hattet (Handwäsche etc.), bei dem Unwetter.
    Abschleppaktion durchgeführt und zum guten Schluß völlig durchnäst nach Hause auf ein Stauder-Bierchen. Heute Morgen bei Mazda der Zahnarzt-Effekt. Auto sprang wieder an. Gut das wir das Ausleseprotokoll vom ADAC hatten...;)Naja die checken wohl erst Mal die Software etc.
     
Thema:

Autoecke