Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

Diskutiere Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Nein, keine Parkbank und auch nicht was derzeit aktuell zum globalen Finanzwesen in aller Munde ist. Sondern ganz profan. Schlicht ein wie ich...

  1. #1 carkoch, 18.10.2011
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.020
    Nein, keine Parkbank und auch nicht was derzeit aktuell zum globalen Finanzwesen in aller Munde ist. Sondern ganz profan.

    Schlicht ein wie ich finde etwas schräges Erlebnis:

    Ich wollte / musste die Tage noch eben mal schnell etwas auf´s Konto bei einer großen Deutschen Bank einzahlen.

    Wochenende, also ran an die Einzahlmaschine. Gut -die Karte war schon etwas angebrochen, kurz voher also nochmal Tesa rüber- wird schon gehen. Tja, ging nicht. Egal, Wochenende, also Montag Morgen kurz vorm Job an den Schalter.

    ...erstmal Wochenende...

    Montag Morgen, selbe Filiale, am Schalter:
    Hallo, ich hätte gern ´ne neue Karte bestellt, die hier ist Schrott.
    -Kein Problem, bestell ich ihnen gleich- (...noch ist alles gut...)
    Und dann würde ich gern das hier schnell bar einzahlen wollen.
    -Das geht leider nicht ohne Karte, wir haben hier keine Kasse und kein Bargeld mehr...................................-
    Ähmm, das Bargeld hatte ich dabei, aber das die Bank keine Kasse mehr hat?????
    Ich hab warscheinlich gar nicht so blöd aus der Wäsche geguckt wie ich es eigentlich hätte tun sollen.
    Ähh, sorry, ich muss heute für eine Abbuchung noch eben mal was bei Ihnen, dieser großen Deutschen Bank einzahlen, wenn nicht bei Ihnen - warum auch immer- wo dann?
    -Zwei Visitenkarten von Investement und Finanzcentern -je 1-2 Stadtteile weiter- immerhin sehr freundlich und sogar mit kleinem Stadtplan auf der Rückseite überreicht bekommen. Sie schaut noch auf den Monitor: Sie haben aber noch eine weitere gültige Karte-
    O.K.?, vieleicht finde ich die ja noch. Danke, Tschüss....

    Gesucht, gefunden. Haha! Ich also Stunden später bei passender Gelegenheit wieder rüber zur großen Deutschen Bank, neue Karte in die Einzahlmaschine, Bares reingeworfen, toll Geld in Thermodruckpapierquittung umgetauscht. Geht doch! Braver Blöder Kunde denkt sich - kannste gleich am Schalter die alte Karte auf sicher wieder abgeben.

    Vor mir noch ein Typ: Gesprächsfetzten; Karte gesperrt, will aber Bargeld einzahlen..... na, was soll ich sagen - "wir haben aber keine Kasse und kein Bargeld mehr hier". Gut das Bargeld hatte auch er dabei.... zwei bis drei Visitenkarten zwei bis drei Stadtteile.... der Rest ist ja klar...

    Bin ich jetz blöd oder die?

    Ich rede hier von einer grossen Deuten Bank in ein nordeutschen Großstadt, Hamburg wie ich finde recht zentral gelegen, zumindest innerhalb des Ring zwei.

    Ich bin etwas fassungslos, klar auf dem Land brauch ich auch nicht Herr Ackermann, da reich für´s Geld das Kopfkissen und der wohlsortierte Waffenschrank. Aber das die von ihren Kunden in der Großstadt nur noch unter bestimmten Umständen Geld annehmen...

    Car.
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.624
    Zustimmungen:
    6.484
    You made my day!

    Fassungslose Grüße blu
    - mobil geschrieben -
     
  3. #3 andi1179, 18.10.2011
    andi1179

    andi1179 Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Klasse geschrieben. Danke für die Info/Geschichte!
    Der Trend geht anscheinend immer mehr zur Direkt Bank. Ich bin echt am überlegen, ob ich nicht zu einer Wechsel... Mal schauen

    LG Andi
     
  4. #4 langbein, 18.10.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    8.832
    Ich brauche keine Bank vor Ort. Bei meiner Bank hebe ich weltweit kostenlos Geld ab, und wenn ich mal einzahlen oder einen großen Betrag abheben will, muss ich halt zum Bahnhof...zur Reisebank, die der Partner meiner Bank für diese Vorgänge ist. Mehr brauche ICH jedenfalls nicht.
     
  5. #5 emjay2812, 18.10.2011
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Mein Bruder wollte mal von Bank A nach Bank B eine Überweisung tätigen. Es war einfacher bei Bank A das Geld abzuheben und nach Bank B zu bringen (und auch billiger) als eine Überweisung zu tätigen.

    Unverschämt finde ich auch die Praxis der Kontogebühren. Nur weil ich als Hartz IV Empfänger zu niedrige Eingänge auf meinem Konto habe darf ich jeden Monat 1,50€ abdrücken.
     
  6. #6 silverhour, 18.10.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.410
    Zustimmungen:
    11.708
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Es gab Zeiten, da gab es auch andere Beispiele...

    Ich war z.B. immer Fan der kleinen Spaßkassenfiliale bei mir früher ums Eck, einer Genossenschaftssiedlung in einer deutschen Großstadt.

    Der damals noch studierende silverhour hat sein Geld immer lieber an der Kasse abgehoben als am Automaten. Einmal wies mich der Kassierer darauf hin: "Wir haben da eine Aktion - für jede Abhebung am Automaten kriegen Sie soundsoviel Pfennig gutgeschrieben." Ich erwiederte nur freundlich "Danke, aber ich will Sie nicht arbeitslos machen. Außerdem sagt die Maschine nicht so freundlich >Guten Morgen< ."
    Ab diesem Tag wurde ich von diesem Bankmenschen wie ein VIP Kunde behandelt :-D

    Gleicher Ort, anderer Tag:
    Mutter hatte wohl zuviel Geld auf dem Girokonto und wurde zur Beratung in die Filiale bestellt. Der Sohn kam zur Sicherheit mit. Der Sohn war aber selber schon weit über 70 ...
    Der Bankangestellte erklärte dem Sohn den Unterschied zwischen Giro- und Sparkonto, der Sohn brüllt der betagten Mutter die Kursversion davon ins Ohr und der Bankangestellte bleibt ruhig und geduldig.

    Die Filiale wurde inzwischen leider geschlossen, ich habe aber immer noch ein Konto bei der Bank.

    Grüße, Olli
     
  7. #7 ergojuer, 18.10.2011
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    1.446
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Uns hat die Bank einmal an die 20€ für eine Überweisung an die Niederlande abgeknöpft. Ich hab dann erbost angerufen und denen mitgeteilt, dass ich mit einer Bank mit solchen Geschäftsgebahren keine Geschäfte machen will. Entweder erstatten die mir das Geld sofort, oder ich kündige das Konto, nebst Sparkonto etc. Und das wir mir völlig ernst!

    Meine Frage: Ja schicken Sie da einen berittenen Boten hin?
    Antwort: Nee, aber das ist ja so umständlich im internationalen Geschäft. Das muss händisch eingegeben und kontrolliert werden etc. blabla...
    Ich: Beim nächsten Mal schicke ich einfach ein Wertpaket, versichert mit 500€ per Post an den Empfänger. Das wird persönlich überbracht, geht schneller und kostet mich nicht mal die Hälfte von Ihren Gebühren.
    Bank: Äh.... Ich muss mal mit meinem Vorgesetzten reden und melde mich bei Ihnen.:oops:

    Am nächsten Tag der Rückruf von der Bank: Unser Konto sei umgestellt worden. Wir bekämen jetzt Geschäftskonditionen für Auslandsüberweisungen und die seien ab jetzt somit kostenlos. Die berechneten Gebühren hat man rücküberwiesen
     
  8. #8 silverhour, 18.10.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.410
    Zustimmungen:
    11.708
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Das muß aber schon ettliche Jahre her sein, innereuropäische Überweisungen dürfen schon seit geraumer Zeit nicht mehr kosten als inländische Überweisungen.
    Und Dank IBAN und Swift muß da auch nix mehr manuell nachverfolgt werden, das Geld ist ruckzuck transferiert.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 imprezza, 18.10.2011
    imprezza

    imprezza Händler

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    420
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Ich war auch lange Fan meiner kleinen Sprakassenfiliale bei meiner kleinen Sparkasse.

    Dann ist meine kleine Sparkasse mit anderen Sparkassen zusammengewachsen.
    Auf einmal kostet Geldwechseln 50 cent die Rolle.
    Bargeldverkehr in der Bank? sowas gibts nicht.
    Dispo und Kreditorganisation auf einmal zentral ca. 25 km von hier.
    Ansprechpartner wechselt im Monatstakt.
    Und der Abschuß, freundliche Dame in meiner Filiale: "ich bin keine Bankkauffrau, ich bin auch nur am Schalter, vom Geldverkehr weiß ich nix..."

    Inzwischen bin ich (Privat & Geschäft) bei einer anderen kleinen Filiale einer anderen kleinen Bank - Mit Anschluß an die Raifeissen... und wieder glücklich.

    (da is zwar auch alles voll mit automaten, aber Wochentags gibts so ne Art begehbaren Tresor, mit dicker Panzerglassscheibe, und nettem Lächeln durch die dicke Scheibe - da kann man wieder was mit Scheinen anfangen)
     
  10. #10 KölnerJung, 18.10.2011
    KölnerJung

    KölnerJung Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Ich habe letztes Jahr zur bekannten direkt Bank mit dem i gewechselt. Vorteil für mich, keine gebühren mehr und kostenlos Bargeld abheben mit der kostenlosen Visa Karte.

    Unser gemeinschaftskonto haben wir auch kostenlos bei einer Raiffeisenbank und über das Konto kann ich auch kostenlos auf mein Konto Geld schicken bei bedarf.

    Durch den kontowechsel habe ich gute 200 Euro im Jahr gespart.
     
  11. Fiore

    Fiore Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    nun mal direkt vom banker. habe gerade nen kunden der bar noch was aufzahlen wollte. ich also zum schalter mit der bitte um einzahlung. die kollegin macht die einzahlung über den einzahlungsautomaten im foyer, da es keine bargeldeinzahlungen mehr gibt. :shock:

    bin hinten den tresen gefallen. sowas habe ich noch nie gehört. hammer
     
  12. burnt

    burnt Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    49
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Die Postbank nimmt zwar glücklicherweise noch Bareinzahlungen entgegen, dafür ist der Service grottenschlecht (liegt am System, nicht an den armen Mitarbeitern!) und man muss ewig anstehen, da in besagter Bank immer viele Leute sind, die Päckchen und Briefe verschicken wollen und denen nebenher ein Girokonto aufgeschwatzt werden soll. Die Gebühren, die ich bezahle sind unübersichtlich gestaltet und landen am Ende wahrscheinlich bei Herrn Ackermann, weswegen ich seit langem zu einer Direktbank wechseln will (nur doof dass ich so bequem/faul bin:oops:).
     
  13. #13 Ranger Kevin, 18.10.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Das ist ja schont teilweise harter Tobak...
    also ich muss sagen da ist die Situation im Beschaulichen Rade noch geradezu paradiesisch.
    Ich kann bei meiner Bank nach wie vor persönlich und bar Geld einzahlen, Finanzgeschäfte abwickeln und habe auch seit Jahren den gleichen Ansprechpartner. Und wenn der Geldautomat zum Abheben mal streikt geh ich einfach 500m weiter - vom Volk zum Raiffeisen sozusagen - und kann da meine Scheine ziehen
     
  14. #14 carkoch, 19.10.2011
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.020
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    @all, chapeau - soviele Reaktionen hätte ich nie und nimmer erwartet!

    Ja, Deinen vielleicht schon... Mir in Zusammenhang mit der Bank war da irgendwie anders zu Mute. Dennoch danke für die Blumen.

    Schön für Dich. Na, dann probier das doch mal mit einer geschrotteten Karte. Muss ja nicht mal weltweit - in Deutschlandweit würde mir ja auch schon reichen. In diesem Sinne Glück auf!

    Wahrlich paradiesische Zustände, quasi wie bis vorgerstern - bin ja bisher auch immer davon ausgeganen - Bank - Geld - rein - raus - normal halt, damals als die Welt noch in Ordnung war.

    ---

    Wenn das alles so weiter geht, fahr ich dann quasi wie immer morgens beim Bäcker rum, sage welche zwei Brötchen ich gern hätte, gut -Bächereifachfrau legt mir dann auch immer meine Tageszeitung mit auf die Theke- Hoppla- heute (übermorgen) plötzlich nicht mehr. Stattdessen erscheint im Kassendisplay wie immer 2,1x. Ich zahle und bekomme ungewohnter Weise eine Chipkarte freundlich über die Theke gereicht. Ich schaue wie ein Autobus - und bekomme noch zwei Visitenkarten von zweit Tankautomaten auf meiner Route nebst Wegskizze auf der Rückseite. Hier würde dann neuerdings direkt im Durchfahrtsbereich ein Backwarenautomat stehen in den ich dann bequem meine gelöste Chipkarte einführen könne und meine Bestellung aus der bisherigen Bäckerei promt entnehmen könne...

    Gut, vielleicht etwas weit gesponnen, vielleicht auch nicht, aber was soll all dieser Schxxx. Es wird für mich als Kunden zumeist gar nicht oder wenn überhaupt nur kurzfristiger günstiger - aber ich muss mich auf allen Scheixx einstellen und immer mehr selber machen.

    Sorry, auch wenn es so klingt - ich bin noch keine 100 aber wenn es so weiter geht würde ich dieses merkwürdige möchtegern modern generve auch keine paar Jahrzehnt mehr ertragen wollen, schon gar nicht zumeist zugunsten anderer die ich damit bezahlen und auch noch indirekt deren Arbeit mitmache.

    Fassungslose Grüße in die drohende Zukunft,
    Car.
     
  15. gets26

    gets26 Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    3
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Girokonto überzogen? Kann ja mal passieren. Sollte es nicht, ja aber....man hängt eben drin? Ist nun einmal so passiert. Dauerauftrag...Miete, Autokredit oder Abzahlung Eigentumswohnung oder der ultimative Zweikreiser treiben die Kosten über das Limit?
    Dann: Überweisungsaufträge werden nicht mehr erfüllt, Rückbuchungen berechnet... zwischen fünf und zehn Euro Gebühren. Gebühren für´s Nichtstun und absolut rechtswidrig laut BGH. Das ist seit Jahren bekannt.
    Die Banken haben Ihre AGB´s nicht geändert und verweisen darauf.Zivile Forderungen lassen sich dennoch innerhalb drei Jahren nachträglich vom Kunden eintreiben.Das wurde mir jedenfalls so erzählt.
    Aber: Strafanzeigen gegen die Vorstände der Banken werden wegen Geringfügigkeit eingestellt. Wo leben wir denn? Da wird auf ausdrückliche Anweisung von oben der Kunde rechtswidrig abgezockt. Und keiner wird dafür zur Rechenschaft gezogen? Es fängt klein an........
     
  16. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.624
    Zustimmungen:
    6.484
    Hi,
    mich würde noch interessieren was die Bank mit potentiellen Neukunden macht, die mit einem Köfferchen voll Geld kommen. Die können eigentlich gar nicht Kunde werden, da noch keine Karte für den Einzahlautomaten...

    LG blu
    - mobil geschrieben -
     
  17. #17 plempel, 19.10.2011
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.779
    Zustimmungen:
    14.355
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Mein Vertrauen in die Dienstleistungsbereitschaft der Banken wurde schon vor langer Zeit, quasi "vorgestern", erschüttert: Als ich wieder einmal mein Sparschwein geschlachtet hatte und einen monströsen Betrag einzahlen wollte, wurde ich mit einem Stapel Münzeinwickelpapier wieder nach Hause geschickt: "Des müssen's selber zählen und einwickeln." (ich war immerhin schon ein "Sie" damals :)).

    Meine Anfrage: "Aber Sie ham doch immer so eine Münzzählmaschine gehabt..." wurde ruckzuck abgeschmettert: "Des mach ma nimmer!" :-(

    Soviel zu "Vorgestern - oder wie die Bankenkrise wirklich entstand..." :-D

    Gruss
    Plempel
     
  18. #18 KölnerJung, 19.10.2011
    KölnerJung

    KölnerJung Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Service Wüste Deutschland ...

    Oder

    Was Unternehmensberater im Stande sind einzusparen ...
     
  19. #19 danielp, 19.10.2011
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    49
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Moin,

    Banken mit Filialen sind überflüssig wie der Blinddarm. Am Ende kriegen die von 10 Problemen am Schalter doch nur 3 gelöst, und dumm stundenlang anstehen tut man trotzdem. Das Onlinebanking ist dann eh löchrig, jeder 3. Mausklick führt zu "da beraten wir sie gern in der Filiale" oder man muss Faxen machen.

    Außerdem ruft ständig so ein Dödel an, wenn man mehr als 1000,- EUR auf dem Konto hat und fragt nach ob man heute abend schon was mit dem "vielen Geld" vor hat. (Interessanterweise haben sie bei knapp 100.000,- auf dem Girokonto nicht mehr angerufen...hihi)

    Bei einer modernen Direktbank wie z.B. der DKB hat man nicht nur EC- und Kreditkarte kostenlos, sondern kann an ALLEN Automaten in ganz Europa Geld kostenlos abheben. Das Onlinebanking ist zwangsläufig so gemacht, dass man ALLES online machen kann. Wie sollte man es auch sonst bei einer Direktbank tun? ;-)

    Die größte Frechheit finde ich ja, wenn Banken für a) das Konto selbst, b) für die dazugehörige Kreditkarte und c) dann auch noch für die Verfügungen am Automaten kassieren. Das ist moderne Wegelagerei.

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  20. LuxorN

    LuxorN Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    4
    AW: Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

    Awatt: weltweit. Und das mit besten Umrechnungskursen. :D
     
Thema:

Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich...

Die Seite wird geladen...

Bank - das Wesen der, und was macht die eigentlich... - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung für Werkbank

    Empfehlung für Werkbank: Hallo, ich würde gern im Keller eine kleine Werkbank einrichten. Nichts professionelles aber trotzdem solide. Hauptanwendungsbereich ist für’s...
  2. Espressodatenbank?

    Espressodatenbank?: Liebe Mitforenten, ich meinte, vor Kurzem über eine Art Datenbank gestolpert zu sein, in der man nicht nur Name und Adresse von Röstern sondern...
  3. Cimbali sucht Drehbank

    Cimbali sucht Drehbank: Bei der Restaurierung zweier hydraulischer Cimbalis bin ich jetzt an einem absehbaren Knackpunkt angelangt: Es geht um eine Verschraubung aus...
  4. Datenbank o.ä.

    Datenbank o.ä.: Nachdem ich mich als Neuling mit den Grundbegriffen der Espressozubereitung etwas vertraut gemacht habe und das Getränk, was aus meiner Maschine...
  5. Mahl-Geschwindigkeit Datenbank

    Mahl-Geschwindigkeit Datenbank: Gibt es eine Datenbank über die Mahlgeschwindigkeiten verschiedener elektrischer Mühlen?