Barista aubildung

Diskutiere Barista aubildung im Webseiten mit Informationen zum Thema Forum im Bereich Informationsquellen (Bücher, Web, Events, etc.); Hallo erstmal! (bin ja schließlich neu hier) Bin zu diesem Board gekommen weil man unweigerlich auf www.kaffee-netz.de stößt wenn man sich ein...

  1. comjoe

    comjoe Gast

    Hallo erstmal! (bin ja schließlich neu hier)

    Bin zu diesem Board gekommen weil man unweigerlich auf www.kaffee-netz.de stößt wenn man sich ein bisschen über kaffee im internet informiert. Ich durchsuche schon des längeren das netz um mir alles über Kaffee zu geben, was man so finden kann (gibt ja leider auf viel unbrauchbares zeug).
    na gut, das eigentliche thema meines threads:
    ich würde gerne so ne barista ausbildung machen, weiß aber nicht so recht wie ich das angehen soll.
    so weit ich das mitbekommen hab gibt es da zwei möglichkeiten:
    1.) in österreich gibts in wien die ausbildung zum kaffee somelier (somelier=verkoster, kenner). die kann man unter http://www.kaffee-experten.at/ buchen.
    2.) wenn man ne international zertifizierte ausbilung will dann muss man zur scae (scae.com) gehen. die bieten diverse kurse zur barista ausbildung an.

    meine frage: hat jemand schon mal erfahrung mit einer der beiden institute gesammelt. wenn ja, wie wars? und:
    Gibts noch andere möglichkeiten zum kaffeeexperten aufzusteigen? wenn ja, wie schauen diese aus?

    Freue mich über jeden beitrag (sofern er vernünftig is)

    liebe grüße
    johannes
     
  2. #2 nobbi-4711, 12.12.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    1.134
    Das "Insitut" unter kaffee-experten.at wurde hier schon mal als recht unseriös bezeichnet. Wenn ich mich recht erinnere, propagiert der "Professor", der dort tätig ist und laut Rechereche eines Boardmitglieds lediglich Kurse an einer Volkshochschule gibt, ausschließlich die Karlsbader Kanne und hat mit Espresso rein gar nichts am Hut. Für ihn ist ne Espressomaschine ne Vergewaltigung des Kaffees.

    Ob ein Zertifikat der SCAE was wert ist, weiss ich nicht; die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man sich sein "Kaffee-Diplom" hinterher auf den A.... nageln kann, weil die blonde Studentin sowieso viel hübscher hinter der Theke anzuschauen ist. Die Qualität des Kaffees ist vielerorts schlicht egal, wenn man sich nicht irgendwann sowieso einen Vollautomaten anschafft.

    Eine Location, in der die Kaffeequalität unwichtig ist, wird auch auf Dein Dipl. nix geben. Und ein ernstzunehmendes Kaffeehaus wird Dich probearbeiten lassen. Wenn Du dann zeigst, dass Du was kannst, dann passt's eh.

    Mein Vorschlag: Wenn Du lernen willst, wie man wirklich guten Espresso macht, dann versuch, über einen längeren Zeitraum in einer anerkannt guten Adresse zu arbeiten. Als erstes würde ich da mal in die Erlebnisberichte im Board schauen. Evtl kennst Du ja den einen oder anderen Coffee-Shop, in dem der Kaffee/Espresso wirklich schmeckt. Versuch's da einfach mal. Und mach Dich darauf gefasst, dass Du genausoviel Drecksarbeit machen wirst wie Espresso.

    Greetings \\//

    Marcus



    Edited By nobbi-4711 on 1134419293
     
  3. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    [quote:post_uid0]Barista Zertifikat:

    Level 1: Certified Basic Barista.
    Voraussetzung ist eine mindestens 6-monatige belegte Arbeitserfahrung im Kaffeegewerbe, entweder in einem Café / einer Coffeebar oder bei einem Röster / Händler. Der Barista muss eine schriftliche Prüfung aus 3 Abschnitten bestehen:
    1. Grundlegende Kaffeekenntnisse, einschließlich Anbau, Verarbeitung, Klassifizierung, Röstverfahren und Verkostung.
    2. Grundlegende Zubereitungskenntnisse, einschließlich Extraktionstheorie und elementare Aufgussverfahren.
    3. Grundlegende Espresso-Kenntnisse, einschließlich Maschine und Mühle sowie deren Anwendung, Kaffee, Brühmethoden und verschiedene Getränke.
    Zusätzlich werden einige leichtere praktische Tests abgehalten.

    Level 2: Certified Barista.
    Voraussetzung ist eine mindestens 1-jährige belegte Branchenerfahrung und das Bestehen von Level 1.
    Die schriftliche Prüfung enthält dieselben Elemente wie bei Level 1, aber auf einer höheren Schwierigkeitsstufe.
    Es wird insgesamt tiefer gehender und auch mündlich geprüft.

    Level 3: Certified Master Barista.
    Voraussetzung ist eine mindestens 2-jährige belegte Branchenerfahrung sowie das Bestehen von Level 1 und 2.
    Die Prüfung, bestehend aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil, erfordert Meisterniveau. Kandidaten müssen zusätzlich eine Verkostung bestehen.
    Das erste Barista-Programm findet statt in Triest. Kandidaten können in Workshops die nötige Theorie für Level Eins erlernen und auch gleichzeitig die schriftlichen und praktischen Prüfungen ablegen. Wer besteht, erhält innerhalb von zwei Wochen sein Certified Basic Diploma.

    Die SCAE bietet alle 3 Prüfungsstufen auch das restliche Jahr über an.[/quote:post_uid0]

    soviel zu den anforderungen der scae - denke du wirst nicht drumherum kommen einen job (ausbildungsstelle) zu suchen. eine eigene gastromaschine mit mühle zum üben ist natürlich auch immer von vorteil. :;):
    ob das zertifikat was bringt kann ich dir allerdings nicht sagen - denke berufserfahrung in einer anerkannten bar zählt mehr als jeder din a4 wisch!

    gruß joscha :)
     
  4. #4 old harry, 13.12.2005
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0="bamf"]ob das zertifikat was bringt kann ich dir allerdings nicht sagen - denke berufserfahrung in einer anerkannten bar zählt mehr als jeder din a4 wisch!

    gruß joscha :)[/quote:post_uid0]
    zumal in unseren breitengraden schon jener bewerber um den job des barista im künftigen chef höchstes misstrauen hervorrufen würde, der das kaffeemehl ordentlich tampert und die espressotasse nicht bis an den tassenrand füllt... :p
     
  5. Matera

    Matera Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Zieh für ein für halbes Jahr nach Neapel und versuch dort einen Job in einer guten Bar zu bekommen.
    Und davon gibt es viele dort.

    Dann hast du eine Top Ausbildung.

    Grüße

    Claudio
     
  6. comjoe

    comjoe Gast

    danke für die beiträge, die meinungen hier im board sind mir sehr wichtig, da (glaube ich) schon viele hier wissen, wovon sie reden.

    Die idee bei einer anerkannten bar zu arbeiten halte ich für gut, ich werd mal gucken ob sich da was finden lässt, was mir spaß machen würde.

    danke für eure beiträge!
    schöne grüße
    johannes
     
  7. #7 thomkap, 14.12.2005
    thomkap

    thomkap Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
  8. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    dabei handelt es sich um einen kurs, welcher in dieser form wenn ich das richtig sehe auch von der scae angeboten wird. zufälligerweise ist der chef von coffee-store ja auch der scae vorsitzende, insofern vielleicht keine schlechte idee mal mit denen zu reden.
     
  9. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    51
    Meines Wissens veranstaltet die SCAE selbst keine Schulungen, sondern bietet nur Zertifizierungen an.

    Wie gut das bei Coffee Store geht, wissen wir nicht. Unsere beiden Teilnehmer haben Ende Mai dort mit einigen anderen an einer Zertifizierung teilgenommen. Trotz wiederholter Beteuerung sich darum zu kümmern, hat zwischenzeitlich noch niemand ein Zertifikat erhalten. Zuletzt wurde auf der Tea & Coffee im September verkündet, dass alle Teilnehmer bestanden haben und die Zertifikate so gut wie unterwegs seien.

    Jutta
     
  10. Unico

    Unico Gast

    Also, ich dachte immer, ich könne fast alles an der Maschine (20 Jahre Gastronomie).
    Nach meinem SCAE - Kurs "Barista A & B" (ohne Zertifikat) bei Ingo Rogalla, weiß ich, in der Vergangenheit fast alles verkehrt gemacht zu haben.
    Nun stellt sich die Espresso & Co. - Welt für mich völlig neu dar....:p
    Matthias
     
  11. #11 Apollon, 03.01.2006
    Apollon

    Apollon Gast

    [quote:post_uid0="bamf"]dabei handelt es sich um einen kurs, welcher in dieser form wenn ich das richtig sehe auch von der scae angeboten wird. zufälligerweise ist der chef von coffee-store ja auch der scae vorsitzende,[/quote:post_uid0]
    Hallo,

    so wie ich das sehe ist das wirklich ein Ausbildungsberuf, das steht ja auch direkt auf der Titelseite der Homepage und was ich hier schon im Board gelesen habe verstehen die Jungs schon was von ihrem Handwerk- schaut euch doch mal die ganzen Titel an, das muss ja irgendwas zu bedeuten haben, oder nicht? ???

    Wenn du in der Nähe von so nem Shop wohnst fahr doch einfach mal vorbei und informier dich.

    Barista und alle möglichen anderen Schulungen gibt es übrigens auch unter diesem Link:
    Coffee Consulate

    Berichte doch mal wo du dann arbeitest und wie deine Erfahrungen sind.

    Schöne Grüße
     
  12. #12 Holger Schmitz, 04.01.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.192
    Zustimmungen:
    1.612
    @unico : ist leider oft so, gerade der Austausch mit Profis und guten Kursen ist immer ein Kenntnisgewinn, genau wie das kaffee-Boardtreff letztes Jahr. Auf jeden Fall toll daß jemand in der Gastronomie bereit und willens ist zu lernen und zu investieren.
    Gruß
    Holger
     
  13. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    51
    Als Nachtrag zu meinem Posting vom 16. Dez.:

    Zwischenzeitlich - wenn auch zeitlich versetzt (Grund?) - haben unsere Teilnehmer Ihre Zertifikate erhalten. Immerhin knapp 8 Monate nach der Veranstaltung! Aber trotzdem besser als nie.

    Jutta
     
  14. #14 linkheu, 08.04.2006
    linkheu

    linkheu Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Barista aubildung

Die Seite wird geladen...

Barista aubildung - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Pavoni Europicola Barista Doppelmanometer PP-Kit

    Pavoni Europicola Barista Doppelmanometer PP-Kit: 500€ von ca 2001. Großes VHB BG 60mm Frisch überholt: Neuer Kolben aus Metall Neue Brühkopfdichtungen alle Druckmannometer für die Überprüfung des...
  2. [Verkaufe] Barista Milchkännchen

    Barista Milchkännchen: Ich verkaufe hier 9 gebrauchte Milchkännchen für den Einsatz in einem Café, Bäckerei, Rösterei etc. Unterschiedliche Größen, alle aus Edelstahl in...
  3. [Zubehör] Suche Barista Hustle Milchkännchen

    Suche Barista Hustle Milchkännchen: Moin liebes Kaffeenetz! Ich möchte mir das 400ml Barista Hustle Kännchen in Space Black zulegen und wollte nun vor einem Neukauf erst mal sehen,...
  4. Melitta Barista,kein Milchschaum,kein Heißwasser

    Melitta Barista,kein Milchschaum,kein Heißwasser: Moinmoin, meine Barista von 2016 serviert mir Kaffee, aber keinen Milchschaum mehr ( z.B. beim Latte ) und heißes Wasser landet in der...
  5. [Verkaufe] La Marzocco Linea Mini

    La Marzocco Linea Mini: Hallo Caffè-Liebhaber, ich verkaufe privat meine knapp 3 Jahre junge und äußerst liebgewonnene La Marzocco Linea Mini in Edelstahl mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden