Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

Diskutiere Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt" im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Guten Abend liebe Freunde des guten Kaffees. Damit dieser auch wirklich zum Genuss wird, ist für manche Zeitgenossen, zu denen ich mich auch...

  1. #1 Capriccio, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    Guten Abend liebe Freunde des guten Kaffees. Damit dieser auch wirklich zum Genuss wird, ist für manche Zeitgenossen, zu denen ich mich auch zähle, die Umgebung in welcher man dieses Genussmittel genießt nicht völlig unwichtig.
    Viele von uns haben sich eine schöne Kaffeebar gebaut, oder eine schöne Ecke in der Küche dafür hergerichtet.
    Im Hause K. stehen, seit die drei Kinder ausgezogen sind nun größere Renovierungs- und Umbauarbeiten an. Eine Mauer zwischen den ehemaligen Kinderzimmern soll fallen, Terrassentüren und Stockfenstern durch eine große Fensterfront zur Dachterrasse ersetzt werden.
    Tapeten sind seit heute runter, kommende Woche ist die Mauer dran...
    Nun stehe ich vor den nackten Wänden, die wie meist üblich mit Gipsputz versehen sind.
    Rauhfaser kann ich nach Jahrzehnten nicht mehr ertragen, sonstige Tapeten überfordern mich bereits bei der Auswahl mit ihren zahllosen Mustern, eigentlich möchte ich es schlicht und weiß. Den vorhandenen Gipsputz überstreichen ergäbe eine für mein Empfinden unschöne Oberfläche, ich mag diese Gipsputze überhaupt nicht, ihre "Anfassqualität" ist schrecklich. Fühlt sich nasskalt an, obwohl furztrocken und akustisch eine Katastrophe für jeden spärlich möblierten Raum. Also hätte ich gerne einen Kalk-Zement- oder Lehmputz, nicht zu fein, nicht zu rauh. Kann man so einen Putz auf den vorhandenen Putz aufbringen, oder muss der Gipsputz runter?
    Im Baumarkt meines Vertrauens sagt der eine ja und auf der heutigen Bau- & Renovierungsmesse in Bremen sagt der einzige Aussteller dazu nein, konnte also dazu keine wirkliche Antwort finden, weil sich momentan kaum jemand mit Innenputzen "alter Art" beschäftigt, sondern alle Welt sich lieber mit zum Teil halbmeterdicken Styroporblöcken sowie irgendwelchen Kunststoffmaterialen von innen und außen zuklebt. Ein mir unangenehmer Gedanke, weil ich nicht in einer Tupperdose wohnen möchte. Im Ergebnis geht es mir in erster Linie um Raumklima, Akustik und Wohlbefinden, möchte aber die Kosten nicht unnötig in die Höhe treiben. Weiß jemand Rat, bzw hat Erfahrung damit?
     
  2. #2 betateilchen, 19.01.2014
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Tipp 1: Schau Dich mal in einem Baustoffzentrum für ökologische Baustoffe um
    Tipp 2: Frag einen örtlichen Gipser-/Stukkateurmeister
    TIpp 3: Vergiß den Allerweltsbaumarkt für Dein Vorhaben
     
  3. #3 Fischers Panda, 19.01.2014
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    458
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Vom Gefühl her würde ich sagen Gipsputz und Lehmputz vertragen sich nicht. Lehmputz ist diffusionsoffen. Gipsputz zieht Feuchtigkeit. Wenn der Lehmputz die Feuchtigkeit (Wasserdampf) aufnimmt und an den darunterliegenden Gipsputz abgibt sind Schäden absehbar. Es sei denn du kannst eine konstante niedrige Luftfeuchtigkeit sicherstellen;-)
    Vielleicht wäre eine Lehmfarbe eine Alternative. Ich würde da kaum baubiologische Vorteile sehen aber vielleicht gefällt die Struktur.


    Hatte vor ein paar Jahren 6m³ Lehm verarbeitet, allerdings nicht als Lehmputz sondern mit 13m³ Blähton als Dämmung...
     
  4. #4 S.Bresseau, 19.01.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Was bei vergipsten Wänden keinesfalls funktioniert sind Silikatfarben, die man gerne als ökologischere Variante zu Dispersionsfarben bekommt. Ansonsten bin ich, was Wände angeht, ziemlich konservativ: Glatt und weiß mit Dispersionsfarben. Das passt zu allen Möbeln, gibt ein gutes Licht, und mit Bildern hat man auch keine Probleme.

    Ich habe gerade ein Zimmer renoviert, vielleicht hilft Dir diese Erfahrung: Ich habe die Unebenheiten mit klassischem Moltofill geglättet, das lässt sich im Vergleich zu Konkurrenzprodukten imho immer noch am besten verarbeiten. Vorher die relevanten Stellen und Bohrlöcher abbürsten und mit etwas Wasser einsprühen und einziehen lassen: Subjektiv fand ich, dass dann das Moltofil besser haftet und es bessere Übergänge gibt. Abschließend habe ich vor dem Weißeln die Unebenheiten großflächig mit einem Kaindl-Schleifteller, 80er Scheibe und kleiner Bohrmaschine glattgeschliffen. Das geht sehr gut und superschnell, aber: Die Staubentwicklung ist nicht unerheblich und der Staub hat meinen Staubsaugerbeutel verstopft. Ich habe dann den Großteil einfach nass aufgewischt.
     
  5. #5 nenni 2.0, 19.01.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.878
    Zustimmungen:
    14.683
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Ich hab gute Erfahrungen mit den Farben von Kreidezeit gemacht, benutz die nur noch. Z. B. kasein-Marmormehlfarbe, Streich- und rollputz. Sind in Pulverform und werden einfach mit Wasser angerührt. Kein Mief durch Ausdünstungen etc. Einziger Nachteil: Wenn man sie nach Anrühren zu lange stehen läßt, (z. B.Reste), kommt der Duft von Schweißfüßen auf ;-).
    Kann man aber verhindern, indem man immer nur soviel Pulver anrührt wie benötigt.
     
  6. #6 Capriccio, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Danke für die Tipps, die Idee mit dem verschleifen klingt gar nicht übel. ich werde einmal an einer Stelle einen Versuch starten. Allerdings fürchte ich, dass das Ergebnis immer noch viel zu glatt wird. Einen Streich oder Rollputz könnte man notfalls selber machen, richtig verputzen kann ich sicher nicht.
    Bei der Gelegenheit fällt mir auch noch auf, dass der Fenstersturz und die Laibungen ja ggf auch isoliert werden sollten. (Bj.83) Rolladenkästen sind keine vorhanden, in dem Fall sicher ein Vorteil.
     
  7. #7 manno02, 19.01.2014
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Ich hab damals Quarzsand in die Farbe gemischt und direkt auf den Putz gestrichen, wenn du das mehrmals machst, hat die wand eine schöne Struktur.
    Vg
    Manno02
     
  8. #8 S.Bresseau, 19.01.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    ja, glatt wird es auf jeden Fall :) Wenn Du richtige Strukturen haben willst, ist so eine Scheibe völlig ungeeignet. Ich war nur erstaunt darüber, wie gut und schnell man damit größere Flächen glatt bekommt. Wichtig ist nur, dass die Scheibe nicht verkantet. Der Kaindl-Teller, den ich bisher nur für Holz verwendet habe, ist flexibel aufgehängt, er gibt bei schräger Belastung auf einer Seite nach.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich zusammen mit meinen Eltern mühsam mit Bimssteinen die Wände geglättet habe ...
     
  9. #9 Capriccio, 19.01.2014
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Das mit dem Quarzsand ist eine tolle Idee, auch das werde ich einmal testen.
     
  10. #10 Capriccio, 19.01.2014
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Ja das erinnert mich spontan daran, wie ich mit meinem Vater Renovierungsarbeiten in den 70ern gemacht habe und alles und jedes mit einfach Schltzschrauben befestigt war, das ganze auch ohne Akkuschrauber...
     
  11. #11 carkoch, 19.01.2014
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    634
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Das mit der Raufaser und den Putzen haben wir bei unserem Umbauprojekt auch gerade durch.

    http://www.kaffee-netz.de/ich-unbedingt-noch-sagen-wollte/78361-kaffee-ecken-k-chen-bau-umbau-3.html

    Wir haben mit Hagalith A verputzt. Ein Gips-Kalkputz (Gips Kalk Sand Basis) der für mein Empfinden nicht zu fein ist und noch etwas Körnung hat. Je nach Zeitpunkt und Art der Nachbearbeitung mit dem nassen Schwammbrett kann man noch etwas Wischstruktur einarbeiten wenn man mag.

    Carsten
     
  12. dieBea

    dieBea Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    12
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Moin, ich lese hier gerade schmunzelnd rein - an DER Baustelle hängen wir auch gerade: Kinder (3) ausgezogen, Wand zwischen zwei Zimmern raus, Wände, Decke, Boden neu.

    Wir bleiben bei verputzten Wänden, die dann gestrichen werden. Lehmputz finde ich auch sehr schön, habe vor einiger Zeit mal einen Workshop von Lesando mitgemacht, die haben Dekorputze, die auf jedem Untergrund funktionieren. Haben Bekannte von mir kürzlich auch verarbeitet (und das sind eher ungeübte Heimwerker).

    Wir quälten uns zuletzt mit den Resten eines vollflächig verklebten Teppichbodens vom Vorbesitzer. Im Schleifen ist mein Eheherr jetzt Meister :)

    Was plant Ihr für den Boden?


    Gruß
    Bea
     
  13. #13 Capriccio, 22.01.2014
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    So, die Mauer ist gefallen, der Staub verzeiht sich langsam.

    [​IMG]

    Den Gipsputz am Fenstersturz hau ich auch weg. Diese obligatorische Altbaukältebrücke will ich beseitgen. Mir schwebt da im Moment eine Art L-förmige Isolierung vor. Von der Außenwand, die ich auch gleich dämmen möchte (Nur wenige qm) bis unter den Fenstersturz.

    Achso, für den Boden haben wir Parkett vorgesehen
     
  14. dieBea

    dieBea Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    12
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    So sah das bei uns auch aus. Ich glaube, der Staub sitzt immer noch in vielen Ecken, obwohl es nun schon drei Monate her ist.

    Ich lege auch Parkett, aber erstmal sind die Wände dran. Gespachtelt und geschliffen und nochmal gespachtelt und wieder geschliffen ...
    Aber jetzt nähert sich dieses Thema dem Ende.

    Behaltet Ihr die Heizkörper?

    Balkon ist natürlich schön, oder ist das eine Terrasse? Dämmen ist auch schön schlau.

    lg
    Bea
     
  15. #15 Fraenky, 06.02.2014
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    66
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Hallo Peter,

    also eine komplette Lage mit Kalkzement /oder Lehmputz auf Gipsputz zu bringen, würde mit diversen Untergrundvorbereitungen schon gehen. Aber das ist eine sehr aufwendige Sache.
    Allein die Kalkulationswerte für den neuen Putz in 15 - 20 mm liegen bei 0,5 h / m². Die Hochbaufacharbeiterstunde liegt um 45 € netto + MWST. Dazu kommt Material und Zulagen für Ecken usw.

    Was Architketen oft waehlen wenn eine strukturierte Wandfläche gefragt wird ist ein Dünnschichtputz darauf zu ziehen. Hier gibt es div. fertige Oberputze für den Innenbereich. Diese sind aber meist nicht ganz billig (um 50 euro / sack).

    Die feinste Variante (von der Struktur gesehen) ist Streichputz. Dies ist nix anderes als das was einige Vorredner selber gemixt haben, nämlich feiner Quarzsand+ Farbe. Fertige Produkte haben noch etwas Kunststoff drin und Stabilisatoren, damit das Zeugs nicht so schnell absetzt. Wenn man öfters durchrührt geht sowas aber auch im DIY Verfahren.

    Eine sehr oft gewählte Variante und vergleichsweise günstig ist das Auftragen eines Haftputzgipses, den man dann strukturiert.

    Vorgehensweise :

    - Vorh. Gipsputz kurz anschleifen, Tiefengrund steichen, vorher Löcher zuspachteln
    - Haftputzgips (zB Knauf ROTBAND) ca. 3-5 mm stark auftragen, kurz warten und dann mit
    nassem Schwammbrett (orange) abreiben. Muster nach belieben (rund , senkrecht, waagerecht)
    - Als Laie kannst du ca. einen Baueimer voll anmachen und auftragen. Bei grossen Flächen am besten zu zweit, weil da einer nur reibt, wegen der Übergänge.
    - Im Treppenhaus und in mechanisch belasteten Bereichen kannst du Haftputzgips durch zB. Marmorit SM700 ersetzen. Struktur ähnlich aber festere Oberfläche.
    - Wenn du Risse in den Wänden hast (Altbau, Dachgeschoß) kannst du eine Lage Armierungsgewebe 4x4 mm einlegen, dann muß du das Gewebe vorher kurz überspachteln. Geht frisch in frisch.

    - nach Trocknung kann gestrichen werden, evtl. Grundierung nötig.

    Wenn Du das selber machen willst und unsicher bist, kannst du weitere Details bei mir via mail bekommen.



    @ S.Bresseau
    Das mit der Silikatfarbe (= ungeeignet) habe ich nicht verstanden, eigentlich sagt man da eher das Gegenteil. Woher kommt diese Erkenntnis ?


    Gruss

    fraenky
     
  16. #16 der_erfurter, 06.02.2014
    der_erfurter

    der_erfurter Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    21
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Das würde mich aber auch Interessieren warum Silkatfarbe da ungeeignet sein soll.
     
  17. #17 S.Bresseau, 06.02.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    ich habe nach entsprechender Warnung eines Freundes mal nach
    silikat gips
    gegoogelt. Ist nicht sooo schwer ... ;-)
     
  18. #18 Fraenky, 06.02.2014
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    66
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Ich bemühe mal noch das wikipedia , da findet man zB:

    kann da nix schlechtes erkennen. Wäre dann auch entgegen der gängigen Lehrmeinung und entgegen der Praxis.

    F.
     
  19. #19 Fraenky, 06.02.2014
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    66
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    @ S.Bresseau

    okay GEFUNDEN,

    ja scheint wirklich da Probleme zugeben. Chemische Geschichte.
    Wieder was gelernt !

    Danke und Sorry

    Gruss F.
     
  20. #20 S.Bresseau, 06.02.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
    AW: Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

    Hab ich geschrieben, dass ich Silikatfarbe schlecht finde? Im Gegenteil. Ich hatte, weil ich Allergiker bin und der Raum schimmelgefährdet ist, hier einen Eimer voll rumstehen, für iirc 50 Euro. Als ich das einem Freund erzählt habe, hat er mich nach Rigips, Dübellöchern und mit Gips ausgeglichenen Wandunebenheiten gefragt.

    Dann habe ich wie gesagt gegoogelt. Das kann ich nur empfehlen ;-) Stichwort ist "Verkieselung".

    ed
    kein Problem!
     
Thema:

Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt"

Die Seite wird geladen...

Bauherrn & Heimwerker oder "Männer im Baumarkt" - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL62T - Mann, bin ich zufrieden:)

    Lelit PL62T - Mann, bin ich zufrieden:): So sehr, dass ich das hier verewigen möchte. Aber warum geht es? Nach vielen Jahren des Kaffee-"Genusses" vermittels diverser teurer Vollautomaten...
  2. Tach die Damen und Männer...und Danke!

    Tach die Damen und Männer...und Danke!: Tach auch :) nachdem ich nun schon ein ziemliches Weilchen länger hier immer als passiv lesender Gast Euer Wissen dankend aufgesaugt habe, dachte...
  3. Espresso und Baumarkt

    Espresso und Baumarkt: Ich muß demnächst mal was im hiesigen Baumarkt kaufen, und da ist mir die ins Auge gefallen. Vielleicht als Zweitgerät ;)? Ariete...
  4. Schwul und Espressomaschinenschrauber?

    Schwul und Espressomaschinenschrauber?: Gibt es sowas? Randgruppe der Randgruppe? ;-) Oder einfach auch nur welche die auch eine Espressoleidenschaft haben? ;) Lese hier schon ganz...
  5. Nichtkaffeetrinkerin stellt die Bohnenkultur ihres Mannes um :-)

    Nichtkaffeetrinkerin stellt die Bohnenkultur ihres Mannes um :-): Hallo, als erstes möchte ich mich vorstellen.. ich bin "Handgebrüht".. verheiratet, Familie. .. und durch ganz viele Kreuzungen hier gelandet....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden