Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

Diskutiere Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Allseits Frohes Fest! Was gibt es schöneres als basteln zwischen den Jahren... Ich habe folgendes Schmuckstück erstanden (gibts meist günstiger...

  1. #1 mr_bean, 25.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Allseits Frohes Fest!
    Was gibt es schöneres als basteln zwischen den Jahren...
    Ich habe folgendes Schmuckstück erstanden (gibts meist günstiger als die Silvia, sieht aber mächtiger aus):

    [​IMG]

    Baujahr 2000.
    Wurde vom Vorbesitzer eine Weile mit gefülltem Tank stehen gelassen. Das Gehäuse sieht eigentlich perfekt aus, etwas Edelstahlpolitur kann nicht schaden, aber im Prinzip perfekt.

    Innen drin sieht es leider nicht perfekt aus:
    [​IMG]

    Ein paar Details:
    Zulauf von Pumpe:
    [​IMG]

    Von Ulka zu Kessel:
    [​IMG]

    Anschluss Dampfhahn:
    [​IMG]

    Dampfhahn von oben:
    [​IMG]

    Nochmal Anschluss Dampfhahn:
    [​IMG]

    Kessel von oben:
    [​IMG]

    Ansonsten sauber im Innern:
    [​IMG]

    Das Magnetventil istschwer zu erreichen mit der Kamera, sieht aber gut aus.

    Wie ist die Lage einzuschätzen? Sollte ich das ganze mal per Durchlauf entkalken oder den Kessel gleich auseinandernehmen? Dampfventil tauschen finde ich ja noch zu verkraften, ab der Übergang zum Kessel sieht schon leicht korrodiert aus. Rückgespült wurde offenbar nicht regelmäßig.

    [​IMG]

    Wobei die Dichtung eigentlich noch OK aussieht (also in Anbetracht dessen).

    Ich brauche irgendwie eine Wartungsstrategie, irgendwie ist das hier nicht so einfach wie bei Gaggia. Kann mir jemand etwas Input geben?
     
  2. #2 t-rex500, 25.12.2009
    t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Sieht aus als wäre das Wasser oder wenn ein Filter davor war,zu agresiv eingestellt gewesen.Wenn du es richtig machen willst dann komplett restauration,sonst ist das nur ne halbe Sache.Lass dir doch Zeit,dann gibts keine Probleme.So gross ist der Aufwand nicht.
     
  3. #3 mr_bean, 25.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    ok, dem bin ich nicht abgeneigt. Es eilt auch nicht.

    Also mache ich folgendes:
    - Kabel und Anschlüsse beschriften
    - Kabel entfernen
    - Dampfhahn, Zulauf mit Manomenter abschrauben
    - Kessel herausholen
    - Kessel öffnen?
    - Alle Teile in Zitronensäure baden, BG-Unterteil in Fettlöser baden
    - Dichtungen nachbestellen
    - wieder zusammenbauen

    Brauche ich noch andere Ersatzteile? Und wie seht ihr die Korrosion am Übergang von Kessel zu Dampfhanverschraubung (Bild 5)? Und was sind die "don't"s beim Restaurieren?

    Was Ersatzteile angeht, ist das die
    - Bazzar Stella GEM oder
    - Bazzar Venus ISO

    Laut Etikett ist es eine Futurema Bazzar Venere.

    Zudem steht auf dem Etikett 1000 Watt, aber nochmal 40 Euro für eine 1200 Watt Heizung ausgeben würde ich ungern. Immerhin sieht die Heizung an der Verschraubung noch ok aus.
     
  4. #4 t-rex500, 25.12.2009
    t-rex500

    t-rex500 Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Die Maschine scheint von 2001 zu sein?Das mit dem Rost mh,würde ich mal mit der Drahtbürste entfernen,natürlich sieht ne neue schöner aus,aber wie oft schaut man da rein?Ansonst ist ja nicht viel dran.Mir fällt auch grade nicht mehr dazu ein.
     
  5. #5 mr_bean, 25.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Auf dem Etikett steht BJ 2000. Kann ich mal fotografieren, wenn jemand die Maschine hält. Ich bin halt etwas vorsichtig, seit ich ein paar Gaggia Chrom-teile in Zitronensäure gelegt habe.

    In der Anleitung steht 1200 Watt, dort heißt die Maschine aber auch Bazzar Venus. Das klärt dann auch die relevanten Ersatzteile.
     
  6. #6 gunnar0815, 25.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Würde auch in den Kessel mal reinschauen und dann Entkalken. Siebträgerdichtung und Kesseldichtung brauchst du auf jeden Fall. Und wenn du schon dabei bist kannst du die anderen Teile gleich mit auseinander bauen und Entkalken. Ist ja nicht viel. Ist ja nur ein Einkreiser.
    Gunnar
     
  7. #7 mr_bean, 26.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
  8. #8 gunnar0815, 26.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Ja Teflonband bei der Pumpe ist Flüssigdichtung drin. (Harzig) Bei der Pumpe musst du aufpassen das Endstück mit dem Gewinde ist aus Plastik kannst du auch mit Teflonband dichten aber bloß nicht zu viel da du sonst das Plastikstück sprengst.
    An den Quetschverschraubungen (z.B. Manometer) brauchst du nicht zu dichten. Könntest dir noch überlegen ob du die Manometerdruckschläuche auch erneuerst. Sollen im Heizbereich auch nicht ewig halten. Ach so weit ich sehen ist es so wie so nur das Stück von der Pumpe zum Kessel. Das wird wohl nicht so extrem heiß.
    Gunnar
     
  9. #9 mr_bean, 26.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Was nimmt man da als Flüssigdichtung? Dieses PTFE?

    Hatte das Gefühl, dass das harzige eher beim Dampfventilanschluss verwendet wurde. Wobei es äußerlich wie eine Quetschdichtung aussieht.

    Hat jemand mal einen Schaltplan bevor ich loslege? Sonst muss ich mal einen zeichnen.

    Habe außerdem nach tassenweise durchgespültem Kessel die Maschine mal getestet. Funktioniert... Ok, die Mühle muss anders eingestellt werden, denn die Pucks sind trocken, aber etwas gechannelt (sieht aus wie'n Acker). Am Anfang war die Mühle zu fein, sodass die Vibra in Schüben gepumpt hat, das Manometer ging immer so bis 15-16 hoch zwischendurch. Ist ein ganz anderes Gefühl als mit einer Gaggia.

    Was mir noch aufgefallen ist: den ST kann man fast 35° zu weit nach rechts festmachen ... Braucht man da Distanzscheiben oder ist der einfach auch schon vorher dicht genug?
     
  10. #10 gunnar0815, 26.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Flüssigdichtung hab ich nicht gekauft ist ziemlich teuer und blöd wieder auf zu bekommen. Wird aber häufig im Kessel und Pumpenbereich eingesetzt.
    Frag mal bei XXL espressoXXL - Espresso Maschinen Ersatzteilshop rund um die Uhr für Jedermann !! - nach die haben auf jeden Fall ein passendes.
    Mit neuer Siebträgerdichtung kann das schon wieder anders aussehen. Normal bestellt man die Distanzscheiben mit um das dann auszugleichen. Solange es nicht an der Seite tropft ist es egal wie der Griff steht. Sieht eben aber besser aus wenn er grade ist.
    Würde innen alles gut Fotografieren (hast du ja schon mehr oder weniger) dann bekommst du es auch wieder zusammen.
    Schaltplan: Hab leider nur diese diesen hier von meinen Umbau. Ist aber eigentlich recht simpel.
    Zwei Temperaturfühler der eine wird für den Dampf überbrückt. (wahrscheinlich noch ein Sicherheitsthermofühler )
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/24782-preinfusion-f-r-tankmaschinen-11.html

    Gunnar
     
  11. #11 mr_bean, 27.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    zunächst nochmal zum BJ:
    [​IMG]

    Finde ich ganz interessant, da ja lt. Bazzar-HP bis 2001 durch Isomac gefertigt worden ist. Das Etikett hier belegt aber, dass 2000 durch Futurema gebaut worden ist.

    Jetzt muss ich eh erst einmal warten, bis ich Dichtungen bestellen kann.

    Lohnt es sich eigentlich - wenn ich schon einmal bastele - das hier auch gleich probiere: http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/20283-isomac-venus-druckproblem-2.html#post222376 ?
     
  12. #12 gunnar0815, 27.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Wieso nicht schon mal alles entkalken bzw. in Kaffeefettlöser auskochen.
    Dann weißt du auch was du alles bestellen musst bzw. kannst direkt alles wieder zusammen bauen.
    Gunnar
     
  13. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    427
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Nach Meinung vieler hier - ja!

    Das Ventil kostet nicht so viel, und ein Manometer hat die Venus / Venere ja schon eingebaut. Ich bin froh, dass ich das gemacht habe, und viele andere sind das auch. Du musst sie ja nicht auf 8,5 bar herunterschrauben, wenn es dir besser schmeckt, kannst du auch mit 12 oder 13 bar beziehen. Auf jeden Fall wäre jetzt ein sehr geeigneter Zeitpunkt, das "Druckproblem" zu lösen, das von vielen als einziger Kritikpunkt an der Venus / Venere angeführt wird.
     
  14. #14 mr_bean, 28.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    ok, Geduld braucht man am meisten bei so einem Projekt.
    Lt. Bazzar müsste ich übrigens schon eine Stella haben ...

    @Caruso: Gibt es einen Link zu dem Teil? War mir da jetzt nicht so sicher.


    nächstes Problem
    [​IMG]
    Duschsieb (ist recht Dick das Teil) abgenommen und in Fettlöser gepackt. Darunter sieht es nun so aus. Irgendwie muss ich nun herausfinden, welche Dichtung ich brauche, da gab es wohl verschiedene. Wie kriege ich denn aber die Dichtung heraus?

    Und ist es die:
    http://www.bazzar.de/xt/product_info.php?info=p64_Br-hkopfdichtung-Bazzar-Stella-5mm.html

    oder die
    http://www.bazzar.de/xt/product_info.php?info=p63_Br-hkopfdichtung-Bazzar-Venus-6-5mm-konisch.html
     
  15. #15 mr_bean, 28.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Noch etwas:
    Zur Sicherung am Dampfventilanschluss verwendet Bazzar Loctite 272.
    loctite 272 - Google Produktsuche

    Ist mir irgendwie zu teuer ...
    Viel teurer als Loctite 542 ...
     
  16. #16 gunnar0815, 28.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    @Dichtung
    Bau sie doch mal aus dann müsstest du sie doch erkennen.
    Gunnar
     
  17. #17 mr_bean, 28.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    immerhin habe ich Duschsieb und Träger inzwischen trennen können... Dafür lag beides auch lange im Fettlöser.

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    Dieser Ring in der Trägerplatte finde ich nicht bei den Ersatzteilen auf der Bazzar-Seite. Könnte die 46 auf der Venus-Zeichnung sein, wobei gerade am Brühkopf die Stella, Venere und Venus nicht identisch sein müssen.

    [​IMG]
    Die Dichtung scheint nun die nicht-konische zu sein:
    http://www.bazzar.de/xt/product_info.php?info=p64_Br-hkopfdichtung-Bazzar-Stella-5mm.html

    Ging sehr schwer ab, offenbar war meinem Vorbesitzer "Rückspülen" ein Fremdwort - obwohl es in der knappen Anleitung steht...
     
  18. #18 mr_bean, 28.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
  19. #19 gunnar0815, 28.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.005
    Zustimmungen:
    821
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Dichtung sieht so aus. Ja es gibt ein paar Pumpen mit Metall. Eine Pumpe mit Plastik hab ich durch Teflonband auch schon gesprengt. Plastik ist wohl preiswerte.
    Kannst du die O-Ringdichtung nicht ausmessen und den Händler fragen welche bei dir passt?
    Ist Loctite 272 Lebensmittelecht? Eigentlich kannst du auch alles mit Teflon abdichten.
    Gunnar
     
  20. #20 mr_bean, 28.12.2009
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

    Gunnar, zunächst vielen Dank für deine schnellen Hinweise.

    Hab mit Bazzar telefoniert, demnach gibt es nur die 2 Dichtungstypen. Meine ist ja definitiv nicht konisch, daher müsste es die sein.

    Der Hinweis mit L272 kam von Bazzar. Ich weiß nicht ob es lebensmittelecht ist. Der geringe Anteil an aktiven Bazzar-Kunden im Forum wird aber nicht auf Vergiftung zurückzuführen sein, oder?



    hatte bei Bazzar wg. Teflon gefragt; das fanden die irgendwie nicht so gut. Ventil in Säure legen fanden die übrigens auch nicht gut.



    Habe mal die Problemstellen numeriert:
    [​IMG]

    5 aufbekommen ist gar nicht einfach. Da soll ja Loctite 272 drin sein. Das Ventil dreht sich ganz gut mit, ich krieg die Mutter aber kaum weiter aufgedreht. 6 dreht sich schon fast mit.

    Noch ein Hinweis kam von Bazzar "Da haben Sie aber viel zu tun" ... Naja, waren offenbar überrascht der Fragen, aber dennoch ganz nett.
     
Thema:

Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration

Die Seite wird geladen...

Bazzar Venere (wie Isomac Venus) Restauration - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Dichtungswechsel bei einer Isomac Relax

    Fragen zum Dichtungswechsel bei einer Isomac Relax: Bei meiner Isomac Relax hat es die neu eingesetzte Brühkopfdichtung sofort unterspült, so dass der Siebträger fast nicht mehr einzudrehen war....
  2. Isomac Tea: Nach Reinigung schaltet Heizung nicht mehr ab

    Isomac Tea: Nach Reinigung schaltet Heizung nicht mehr ab: Hallo Forum, ich habe kürzlich die Brühgruppe in bekannter Manier mit Blindsieb und Reinigungspulver gespült. Nachdem ich sie wieder in Betrieb...
  3. Reparatur Isomac im Sauerland - kein Druckaufbau!

    Reparatur Isomac im Sauerland - kein Druckaufbau!: Hallo zusammen, meine Millennium zickt und baut keinen Druck auf. Jemand ne Idee? Suche dementsprechend nach einer vertrauenswürdigen Werkstatt,...
  4. Isomac zaffiro baut keinen Druck auf.

    Isomac zaffiro baut keinen Druck auf.: Guten Tag. Heute morgen ging noch alles. Am Nachmittag baute meine isomac dann keine. Druck mehr auf über 2 bar. Um das Problem zu lokalisieren...
  5. Pasquini Livia 90 /// Wiederbelebung / Kurzschluss

    Pasquini Livia 90 /// Wiederbelebung / Kurzschluss: Liebes Kaffee Netz Forum, Nachdem ich schon eine ganze Weile stiller Mitleser bin und so zu einer Rancilio Silvia gekommen bin und die meisten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden