Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000

Diskutiere Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, ich bin seit gestern als absoluter Anfänger in der Welt der Siebträger Maschinen angekommen. Gegönnt habe ich mir eine Quickmill...

  1. #1 Nulbus Winkler, 27.05.2020
    Nulbus Winkler

    Nulbus Winkler Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich bin seit gestern als absoluter Anfänger in der Welt der Siebträger Maschinen angekommen.

    Gegönnt habe ich mir eine Quickmill Orione 3000 und nach entsprechender Recherche für die Eureka Mignon Silenzio entschieden. Meine Ergerbnisse nach zwei Tagen reichen allerdings nur von ekelhaft bis zu widerlich (meist zu sauer) - Daher hoffe ich mit diesem kleinen "Hilfeschrei" nach etwas Unterstützung auf meine Fragen.

    1) Mahlgrad: Die Eureka Mignon Silenzia verfügt über eine kleine Schraube zur Verstellung des Mahlgrad (0-5). Das ganze ist allerdings ziemlich witzlos, da man diese Schraube auch mehrfach umdrehen kann. Daher war mein Vorgehen bisher solange in Richtung "fein" zu drehen, bis es schleift und keine Bohnen mehr gemahlen werden. Von da aus habe ich mich in kleinen Schritten zu einem gröberen Mahlgrad getastet. Hier habe ich schnell einen kleinen Spot zwischen 1,6 und 1,8 gefunden mit dem ich eine Durchlaufzeit von ca. 25 sec erreiche. Der Kaffee schmeckte allerdings absolut sauer und widerlich. Bei feinerem Mahlgrad kamen nur 3 Tropfen aus der Maschine. Bei gröberem Mahlgrad, läuft der Espresso in wenigen Sekunden durch (und schmeckt weiterhin sauer)

    2) Kaffeemenge: Ich nutze Bohnen von Coffee Circle (Yirga Santos). Empfohlen ist eine eine Kaffeemenge von 16-18 Gramm. Bei mehr als 16g, bekomme ich allerdings den Sieb nicht mehr in die Maschine gedreht, da er zu voll ist..

    3) Tampern: Aktuell nutze ich den mitgelieferten Tamper von Quickmill (aus Edelstahl). Vermutlich nicht die High-End Lösung, aber doch sicherlich nicht der Grund, wieso der Espresso so scheußlich schmeckt?

    Aus verschiedenen Kombitnationen der 3 Punkte kam bisher noch kein einziger Espresso aus der Quickmill, den man hätte trinken können. Der Espresso läuft meist in wenigen Sekunden durch und schmeckt sehr sauer. Vermutlich liegt es am Mahlgrad, oder? Was genau muss ich denn nun verändern, um einen genießbaren Espresso zu erstellen?

    Zuletzt eine Frage für die Zukunft (wenn mir der Espresso endlich gelingen sollte)
    Milchschaum: Zunächst lasse ich bisher die Düse für 15 Sekunden in einem leeren Glas laufen, da sie zu Beginn nicht ganz so viel Power hat. Dann mache ich den Schalter kurz aus, stelle das Kännchen drunter und schalte wieder an. Das ganze funktioniert dann so lala und bedarf sicherlich weiterer Übung. Wenn ich nun aber den Schalter wieder "aus" stelle, läuft noch für ca. 10 -15 weitere Sekunden der Dampf weiter. Nun muss ich mich entscheiden, ob ich entweder das Kännchen rausziehe unter der Gefahr, dass ich eine riesige Sauerei verursache oder eben, dass ich das Kännchen drin lasse und sich die Milch um weitere unerechenbare Sekunden erhitzt. Liegt die Lösung wirklich darin, die Maschine so gut zu kennen, um frühzeitig auf "Aus" zu klicken und diese 10-15 Sekunden miteinzukalkulieren?

    Das waren ganz schön viele Fragen und ich hoffe sehr, jemand findet kurz Zeit, mir hilfreiche Tipps zu geben!
    Danke euch vielmals!
     
  2. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    768
    Dann probier doch mal weniger als 16g und mahle entsprechend noch feiner.
    Säure könnte auch bedeuten, dass zu wenig aus dem Kaffeemehl herausextrahiert wird. Das kann vorkommen, wenn zu viel Mehl im Sieb ist.
    Oder wenn das Sieb zu voll ist, begünstigt dies auch Channeling. D.h. dass irgendwo der Kaffeepuk reißt oder sich feine Kanäle bilden und das Wasser dann den Weg des geringsten Widerstands nimmt. Somit würde dann auch zu saurer Espresso heraus kommen und der Strahl wäre unruhig und die Bezugszeit zu kurz.
    Dies kann mit einer guten Vorbereitung des Kaffeemehls im Sieb verhindert werden.
     
    Nulbus Winkler gefällt das.
  3. #3 benötigt, 27.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1.442
    Schau mal nicht auf die Zeit. Du willst keine Barista-Meisterschaft mit Standardanforderungen gewinnen.
    Wichtig ist, dass der Espresso in der gewünschten Geschwindigkeit bezogen wird. Die Orientierung ist dabei das "Mäuseschwänzchen".

    Hier findest Du eine hervorragende Anleitung für Einsteiger zum Espresso.
    Diskussion: Ein Erste-Hilfe-Kasten für Espresso

    Und auf YouTube Anleitungen für das Milchschäumen mit Thermoblocks. Alles kein Hexenwerk und was nach den ersten Kondensationstropfen kommt ist Dampf, keine "Riesensauerei".

    Also, das klappt schon. Aber mit den richtigen Ansprüchen starten und nicht von irgendwelchen Zahlen verrückt machen lassen.
     
  4. #4 Brewbie, 27.05.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    1.052
    Hallöchen und willkommen. Ich muss dringend das Kaffee-Netz-Mantra hinterfragen:

    Welche Bohnen verwendest Du und wann wurden diese geröstet?

    Edith meint, Teil 1 der Frage hättest Du schon angegeben. Und wie immer hat sie recht.
     
  5. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    768
    ..ich las aus dem Eingangsposting:
    2) Kaffeemenge: Ich nutze Bohnen von Coffee Circle (Yirga Santos). Empfohlen ist eine eine Kaffeemenge von 16-18 Gramm. Bei mehr als 16g, bekomme ich allerdings den Sieb nicht mehr in die Maschine gedreht, da er zu voll ist..

    würde bei dem Preis und der normalerweise verkauften kleinen Menge erst einmal eine ausreichende Frische unterstellen *grins*
     
  6. #6 Brewbie, 27.05.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    1.052
    Pferde?
    Vor der Apotheke?
    Konjunktiv?
     
  7. #7 cbr-ps, 27.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.699
    Zustimmungen:
    14.892
    Die CC Bohnen sind i.d.R. nicht so alt wenn sie erst vor Kurzem gekauft wurden, was bei einem Einsteiger wahrscheinlich ist. Aber der Hinweis auf die Frische ist natürlich berechtigt - ev. sogar noch zu frisch?
    Ein Yirgacheffe könnte vielleicht schon eine etwas hohe Herausforderung für den Anfang sein. Mein letzter CC ist zwar schon ne Weile her, aber so ein bisschen Säure hat die Bohne grundsätzlich schon.
    @Nulbus Winkler Was für Espresso magst Du denn grundsätzlich - eher so italienisch dunklen oder gern auch ein bisschen heller fruchtig? Deine Säure Bemerkung lässt auf ersteres schliessen.

    Zur Maschine: Du hast einen Einkreiser ohne PID. Ist dir Temperatursurfen ein Begriff? Wenn nein, könnte es sein, dass deine Brühtemperatur zu niedrig ist und Du die etwas pushen musst. Bei dem Thema bin ich aber kein Experte, da müssen andere ran.
     
  8. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    997
    Grundsätzlich würde ich den Quickmillsieben zwischen 14 und 16 Gramm gönnen (dem 2er Sieb natürlich)
    Dann war ich von deinem Post verwirrt:
    Was denn nun?

    Und: Der Tamper ist es nie schuld!
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 Sebastiano, 27.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    2.579
    Hallo @Nulbus Winkler,

    Hilfreiche Video-Tutorials. in folgenden Videos werden eigentlich alle Deine Fragen behandelt.
    Das dort gezeigte Modell 0820 ist in seinen Funktionen identisch mit Deinem Modell Orione 3000:


    1. Quickmill 0820 Erfahrung + Tipps – Espresso zubereiten, Milch aufschäumen, Reinigung
    Ab Minute 03:44: zu Deiner Frage zur Füllmenge des 2-er Filtersiebes sowie zum korrekten Tampen und des passenden Tamperdurchmessers


    2. Milch aufschäumen mit Quickmill 0820 / Orione 3000 – 11 häufige Fehler

    Beachte stets, dass Deine Maschine sowie Siebträger/Filtersieb und Tassen gut aufgeheizt sind. Auch 'schnelle' Thermoblockmaschinen brauchen dazu mindestens 10-15 Minuten…
    Zur Brühtemperatur. Wichtig ist bei Deiner Maschine der Startzeitpunkt des Caffè-Bezugs:
    Das Einsetzen des Siebträgers und der Caffèbezug sollte genau dann erfolgen, wenn die Heizkontroll-Leuchte soeben abgeschaltet hat, so kannst Du Deinen Bezug reproduzierbar mit der höchsten Standard-Temperatur starten (siehe auch im Video 1, ab Minute 05:00).
    Durch eine Erhöhung der Brühtemperatur. ist es möglich das Geschmacksprofil Deines Kaffees zu beeinflussen. Das ist speziell bei heller gerösteten Bohnen sinnvoll um unter anderem zum Beispiel den Säuregehalt zu beeinflussen. Durch Aktives Temperatursurfen kannst Du die Brühtemperatur Deiner Maschine auch ohne PID-Steuerung nahezu beliebig beeinflussen und damit auch das Geschmacksprofil Deines Caffès in der Tasse:
    Aktives Temperatursurfen mit dem Quickmill Mono-Thermoblock

    Zu Deinem Kaffee/Mahlwerk. vielleicht entspricht die gewählte Sorte einfach nicht Deinem Geschmack…?
    Wichtig ist auch die Trinkreife Deines Kaffees. Je Nach Sorte ist ein Zeitfenster ab ca. 10-14 Tagen nach Röstung (also nicht 'zu' frisch) oder bis etwa 2-3 Monate nach Röstung (also nicht zu 'alt') empfehlenswert. Ist er zu frisch, kann er ziemlich 'zickig' reagieren und geschmacklich einfach noch nicht 'trinkreif' sein – ist er zu alt, kann er er an Aroma verlieren, läuft eventuell zu schnell oder/und erfordert einen immer feineren Mahlgrad.
    Eine fabrikneue Mühle liefert mitunter übrigens erst nach etwa 500-1000g Durchsatz konstante Mahlergebnisse, bis die Mahlscheiben quasi 'eingemahlen' wurden. Bedenke auch, dass Mahlgradänderungen erst beim zweiten oder dritten Mahlvorgang im Filtersieb 'ankommen', denn Mühlen haben systembedingt einen 'Totraum', in dem eine gewisse Menge Kaffeemehl verbleibt (ausgenommen SingleDosing Mahlwerke).

    Ansonsten könnte dieser treffliche von @heli9 gestartete Thread für Dich hilfreich sein. Dort findest Du hilfreiche Tipps & Tricks sowie 'Hidden Features' die nicht in der Bedienungsanleitung stehen. Viele davon sind auch in die zuvor verlinkten Video-Tutorials eingeflossen. Falls Du dann noch Fragen haben solltest – nur zu… ;)
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht
    Das Modell 0820 ist im Inneren baugleich mit Deinem Modell Orione 3000

    Vielleicht könnte es auch für hilfsbereite, aber nicht aus eigener Erfahrung berichtende, 'Nichtkenner' der Quickmill-Thermoblockmaschinen bereichernd sein, diese vortrefflichen Video-Tutorials inhaltlich wahrzunehmen… ;)

    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
    nextpresso gefällt das.
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    331
    Wann beendet du denn den Bezug? Gehst du bis ins Blonding, d. h. auf der Crema ist ein kleiner, heller Fleck zu sehen?

    [​IMG]
     
  11. #11 Nulbus Winkler, 28.05.2020
    Nulbus Winkler

    Nulbus Winkler Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke euch soweit für die Tipps!

    Noch läuft der Espresso sehr schnell durch, aber ich sehe Fortschritte und arbeite mich nun durch alle eure Tipps.

    Noch eine kurze Frage: Ist es den normal, dass der Damp auch nach ausstellen noch ca 10-15 Sekunden weiterläuft und sich nicht direkt abschaltet?
    Danke euch!
     
  12. dvbt_

    dvbt_ Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    17
    Nein, das ist definitiv nicht normal. Zumindest war das bei meiner Orione 3000 nicht der Fall - Schalter umgelegt und der Dampf war weg.
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.699
    Zustimmungen:
    14.892
    vorausgesetzt er ist frisch genug: feiner mahlen
     
  14. #14 Nulbus Winkler, 28.05.2020
    Nulbus Winkler

    Nulbus Winkler Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Und gibt es eine Lösung dafür bzw. woran kann das liegen?
     
  15. dvbt_

    dvbt_ Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    17
    Das kann ich dir leider nicht beantworten. Ich kenne mich zu wenig mit dem Aufbau der Maschine aus, als dass ich eine belastbare Diagnose stellen könnte.. aber für mich klingt das jedenfalls nach einem Defekt. Ich würde mal mit dem Händler Kontakt aufnehmen, bei dem du die Maschine gekauft hast.
     
  16. #16 chrisrean, 30.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    6
    Ich kann das auch nur bestätigen - bei mir ist auch Schalter aus = Dampf weg.

    viele Grüße
    Chris
     
Thema:

Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000

Die Seite wird geladen...

Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000 - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und Frage zu Dedica (Brühdauer)

    Vorstellung und Frage zu Dedica (Brühdauer): Hallo zusammen ! Bin hier neu im Forum. Daher kurze Vorstellung: Mein Name ist Erhard, wohne in Paderborn und habe gerade mit dem Thema Espresso...
  2. QuickMill Apollo 060 Evo Gewinde sitzt fest

    QuickMill Apollo 060 Evo Gewinde sitzt fest: Hallo zusammen, heute habe ich meine o.g. Mühle gereinigt - nach dem zusammensetzen des Bohnenbehälters und einstellen des Mahlgrads hat sich das...
  3. [Verkaufe] Mühle Xenia X50 (Eureka Mignon Casa)

    Mühle Xenia X50 (Eureka Mignon Casa): Da wir wohl zu den wenigen Anbietern einer Eureka Mignon in Anthrazit gehören und gerade eine größere Lieferung bekommen haben, wollte ich die...
  4. Eureka Mignon MCI Timer defekt

    Eureka Mignon MCI Timer defekt: Hallo zusammen. Ich benutze nun seit fast 3 Jahren eine Eureka Mignon MCI. Seit ein paar Tagen nun bin ich mit der Timereinstellung am Anschlag....
  5. Quickmill Cassiopeia lässt sich nicht mehr entkalken

    Quickmill Cassiopeia lässt sich nicht mehr entkalken: Hallo Kaffee-Netzer! Ich besitze seit zwei, drei Jahren eine Quickmill Cassiopeia. Wie alt sie genau ist, kann ich nicht sagen, weil ich sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden