Behmor 1600 Erster Versuch

Diskutiere Behmor 1600 Erster Versuch im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo einen schönen Abend. Ich bin heute zufällig in den Besitz eines Behmor 1600 (Vorführgerät) gekommen. Mit dabei war noch 1 kg malabar...

  1. #1 erichlehner, 30.01.2012
    erichlehner

    erichlehner Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    11
    Hallo einen schönen Abend.
    Ich bin heute zufällig in den Besitz eines Behmor 1600 (Vorführgerät) gekommen. Mit dabei war noch 1 kg malabar monsooned und 1 kg tansania kilimanjaro. Jetzt habe ich mich mit der SUFU eingelesen und gesehen, daß man die besten Ergebisse mir größeren Mengen bekommt.
    Ich möchte aber nicht gleich am Anfang die Bohnen vernichten, wenn´s misslingen sollte.
    Morgen möchte ich die erste Röstung versuchen.
    Kann mir einer sagen, wie ich ein relativ sicheres Ergebnis mit max. 250 g bekomme, ohne eingreifen zu müssen. Möglicherweise kann ich den crack nicht hören - wie gesagt war noch nie bei einer Röstung dabei.
    Hoffe auf die Hilfe eines Behmor Besitzers.
    Danke
    erich
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    939
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/30457-erfahrungen-tipps-behmor-r-ster.html
    den obigen beitrag hast du durch?
    zu deiner frage:
    den ersten crack hörst du gut, solange du bei dem gerät bleibst und kannst dann nach geräuschkulisse arbeiten.
    du mußt sowieso mit auschuß rechnen, da jeder rohkaffee anders geröstet wird, aber es gibt schon viele beispiele, wo du dich einfach dran hängen kannst.
    viel erfolg... es wird klappen, bin mir da sicher.
     
  3. #3 leseselli, 30.01.2012
    leseselli

    leseselli Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    1.494
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    Guten Abend Erich,

    ich röste auch mit dem Behmor und kann dir sagen man macht bei dem Gerät wirklich die besten Ergebnisse mit 500 g. Wenn du die Beiträge vom Boardie Profil von martinspin - Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee gelesen hast, wird dir das schon geläufig sein.
    Ich röste z.B. meinen Malabar mit dem Programm 1 P4 A und drücke sofort die + Taste bis ich die komplette Zeit eingestellt habe.Meinen Behmor habe ich auf 220 V eingestellt und komme dann bei dieser Einstellung auf 25, 30 min.
    Ich starte den Röstvorgang und wenn ca. 19 min der Zeit heruntergelaufen ist setze ich mich direkt vors Gerät. Den 1.Crack kannst du bei Malabar nicht überhören- der dauert ca. 2 - 3 min danach drücke ich die "cool"-Taste und beende das rösten. Röste Malabar nicht in den 2.Crack dann ist er verbrannt und schmeckt nicht.
    Mit den voreingestellten Programmen habe ich noch kein vernünftiges Ergebniss hinbekommen.
    Man hat ja beim Behmor nicht all zu viele Möglichkeiten in den Röstprozeß einzugreifen. Mit den Variante von "Martinspin" bin ich bisher am besten gefahren - auch wenn viele die Meinung vertreten das die Röstzeit zu lang ist.
    Habe aber auch schon ander Tipps ausprobiert z.B. 1 lbs einstellen und nur 330 g Rohkaffee nehmen beim Programm P2A - aber der Kaffee war teilweise bitter oder fast ohne Körper und Geschmack.
    Die Crack hört man beim Behmor ziemlich gut- da musst du dir keine Sorgen machen.
    Malabar solltest du aber 1 - 2 Wochen liegen lassen - erst dann ist er wirklich gut.

    Den Tanzania mit dem gleichen Programm 1 P4A kompl. + Taste , der 1 Crack kommt auch da bei 19.30 bis 21.00 min je nach dem wie frisch der Rohkaffee ist und wo du röststet(drinnen oder draußen - Aussentemperatur ist natürlich auch entscheidend.

    Das Ding macht Spaß und man erzielt ziemlich gute Ergebnisse.

    Ich wünsch dir viel Spaß und wenn du noch fragen hast Mail mich einfach an.

    Gruß
    leseselli
     
  4. #4 erichlehner, 31.01.2012
    erichlehner

    erichlehner Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    11
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    Hallo zusammen.
    Also habe die ersten 2 Röstungen hinter mir:
    1. malabar, 120 g, P4 D -- Gesamtzeit 10.50 erster crack nach ca. 9.25 min fließend übergegangen in den 2. (hab ich zu spät bemerkt) abgebrochen mit 10.40 min. Ergebniss - Kohle.
    2. malabar, 120 g P4 C Gesamtzeit 10 min. erster crack nach ca. 9.20 min, voll ablaufen lassen. Ergebnis: nicht schlecht - vieleicht währen 10 sec. länger noch besser gewesen. 2. crack hat erst in der Abkühlfase begonnen.
    Mal schaun wie er schmeckt.
    Lege eine Zwangspause ein - Lampe der Innenbeläuchtung fehlt - wird nachgeliefert, röste derzeit also "blind".
    LG erich
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    939
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    120 gr. sind definitiv zu wenig. das kannst du im gene machen, aber im behmor eher nicht.
     
  6. #6 erichlehner, 31.01.2012
    erichlehner

    erichlehner Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    11
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    Hallo
    Ja der Verkäufer hat mir schon gesagt, daß ich mind. 250 g nehmen soll.
    LG erich
     
  7. #7 erichlehner, 01.02.2012
    erichlehner

    erichlehner Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    11
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    Hallo
    3. Versuch: Tansania Kilimanjaro, 225 g, 1/2, P4,D gesamt 15 min. ca. 1 min 40´ vorm Ende 1. crack habe dann 20´ vor Ende abgebrochen.
    Röstung fast ideal, praktisch kein Rauch. Wie er schmeckt dann in ein paar Tagen.
    Hat jemand Erfahrung wie lange man den rasten lassen muß?
    Übrigen war mein Röster auf 220 V eingestellt, habe jetzt auf 230 V umgestellt, geht besser. (Vorgegebene Zeiten passen besser) Und die Lampe hab ich auch schon eingebaut, mit Sicht fühlt man sioch sehr viel sicherer.
    Ich denk das werde ich gut in den Griff bekommen.
    Gruß erich
     
  8. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    939
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    by the way, interessant wäre noch, was netto aus dem röster rausgekommen ist, also z.B. 200 gr. rein, und 175 gr. raus. daran kann man auch einiges erkennen, aber das ist von bohne zu bohne sehr verschieden.
     
  9. #9 erichlehner, 01.02.2012
    erichlehner

    erichlehner Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    11
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    Hallo Rolf
    224 g rein, 188 g raus.
    Sagst du mir auch noch was man daran erkennen kann?
    Gruß erich
     
  10. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    939
    AW: Behmor 1600 Erster Versuch

    kennst du das buch von Claus Fricke, da wird es erläutert oder geh mal auf diese seite, Einbrand - Formel
    da bekommst du eine antwort sofort.
     
Thema:

Behmor 1600 Erster Versuch

Die Seite wird geladen...

Behmor 1600 Erster Versuch - Ähnliche Themen

  1. Faema Compact - Druckabfall nach erstem Bezug

    Faema Compact - Druckabfall nach erstem Bezug: Lieber Boardies, Nach etlichen Stunden unter Tage, was bedeutet unter der Spüle zum Installieren der Maschine war Premiere und ich konnte endlich...
  2. Unser Irrgarten - auf der Suche nach einem Siebträger (1600€ - 2300€)

    Unser Irrgarten - auf der Suche nach einem Siebträger (1600€ - 2300€): Guten Abend liebe Community, den Wunsch nach einem eigenen Siebträger gibt es bei meiner Frau und mir schon lange und nun sollte es endlich soweit...
  3. Erste Siebträger (inkl. Mühle) bis 700€

    Erste Siebträger (inkl. Mühle) bis 700€: Hallo zusammen, Nachdem ich mir zum Auszug aus dem Elternhaus mit Vollautomat eine French Press mit Handmühle von Tchibo gekauft habe, stelle ich...
  4. Kaufberatung für die erste ST

    Kaufberatung für die erste ST: Hallo in die Runde, zunächst meinen größten Respekt an dieses Forum, den regen und angenehmen Austausch und die vielen hilfsbereiten...
  5. Milchkaffee. Erste Hälfe der Tasse perfekt, zweite Hälfte zu wässrig

    Milchkaffee. Erste Hälfe der Tasse perfekt, zweite Hälfte zu wässrig: Hallo liebe Kaffeetrinkerinnen und Kaffeetrinker, seit fast einem Jahr bin ich stolzer besitzer der DeLonghi Dedica 685 mit einwändigen Sieben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden