[Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

Diskutiere [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; 1. versuch: 1/4 P4 C Leider viel zu kurz, am ende noch mal +++ hat aber nicht viel gerettet. Das Ergebins war sehr ungleichmäßig, einege bohnen...

  1. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    1. versuch:
    1/4 P4 C
    Leider viel zu kurz, am ende noch mal +++ hat aber nicht viel gerettet. Das Ergebins war sehr ungleichmäßig, einege bohnen Full City, die meißten eher hell, kurz nach dem 1. Crack.

    Für den Kaffee ist wohl eher P2 geeignet.
     
  2. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Neuer Anlauf:

    1/2 P2 C: bei 06:30 nochmal ++ dazu, Crack 1 bei 01:50 (also gerade noch im kühlen bereich), Crack 2 beginn bei 00:10, Manual Cooling.

    Fazit: Schmeckt Lecker, eventuell aber P2D nehmen, und notfalls früher auf manual cooling gehen. (das probiere ich als nächstes), oder P2C+ "full auto" könnte auch hinkommen ;-)
     
  3. #3 martinspin, 02.05.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hoi zäme

    Mit 500 g und P2 A plus 3'' gelingt mir der Sulawesi am Besten. Ideal für Espresso finde ich, wenn leicht in den 2nd Crack geröstet wird. Der Sulawesi ist körperbetont, hat recht wenig Säure und eignet sich imho super für Cappucino und Latte macchiato. In Espressomischungen ist er auch sehr zu empfehlen und gibt der Mischung Körper und eine schockoladige Note.
     
  4. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo zusammen,

    kaufe meinen Rohkaffee bei Fausto, leider hat dieser den Toraja Kalosi Celebes Sulawesi nicht im Angebot.
    Wo kauft Ihr diesen.
    Fausto hat den Vorteil, daß er den Rohkaffee erschwinglich verkauft, da traut man sich eher ein paar Röstversuche mehr zu.
    Wenn ich für Rohkaffee über 10 Euro zahlen muß, möchte ich eigentlich schon soviel Übung im Rösten haben, daß dieser nicht in der Biotonne landen muß.
    Das interesante am Sulawesi ist auch, daß dieser fast direkt nach dem Rösten verkostet werden kann.
    Und mit Martin´s empfohlenen Röstprofil könnte ich das vielleicht auch hinbekommen.

    Schöne Grüße
    Findus
     
  5. #5 martinspin, 16.05.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Schau mal hier nach :)
     
  6. mokele

    mokele Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    5
  7. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für Die Link´s.
    Habe heute schon meine Lieferung Rohkaffee Sulawesi erhalten.

    Martin,

    Du hast am Anfang nur den Sulawesi geröstet, bei Deinen letzten Röstungen war dann Sumatra angegeben.
    Verhalten diese sich vom Rösten identisch?

    Möchte diese Woche noch einen Röstversuch mit Sulawesi starten.
    Mit folgenden Einstellung: 500 g 1 P3 B+ 3Minuten

    Deine Empfehlung oben ist P2 A plus 3''(Sekunden?), diese ist allerdings Datumsbezogen älter.
    Das Diagramm (500 g 1 P3 B plus 3 Minuten) sieht meines Erachtens um einiges besser aus.
    Sobald ich den 2. Crack wahrnehme werde ich auf Cooling gehen (oder besser leicht in den 2nd Crack geröstet?, wie leicht? 5 Sekunden?)
    und mit geschlossener Tür das Programm zu Ende fahren.
    Wie würdest Du den Unterschied beschreiben
    a) Abbruch bei der ersten Wahrnehmung des 2 Crack
    b) leicht in den 2 Crack geröstet
    Vielen Dank.

    Grüße
    Findus
     
  8. #8 martinspin, 18.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hey Findus

    Aus heutiger Sicht würde ich auch P3 B + 3' für den Sulawesi wählen. Der Sulawesi ist imho eine Klasse höher wie der Sumatra. Das schokoladige Geschmackserlebnis finde ich einfach nur Klasse.

    Ich würde sofort nach dem ersten Knistern des 2nd Cracks das Cooling einleiten ohne die Türe zu öffnen.

    Die indonesichen Bohnen vom genannten Händler sind schon sehr ähnlich, da in der Grösse ziemlich identisch. Ich werde noch 500 g vom Sumatra verbraten und dann kommen andere indonesiche Schätzchen dran.

    Bei espressolutions.at bekam ich einen super Sulawesi. Ich werden den bei Gelegenheit wieder mal bestellen. Die Rohbohnen waren schon etwas grösser und der schokoladige Geschmack war einfach nur umwerfend.

    <OFFTOPIC>
    Ursprünglich wurde dieser Thread vonn -MM- erstellt. Dieser User hat sehr viel zum Behmor im Kaffeewiki beigetragen. Ich finde es schade, dass er letztlich wegen eines einzigen Offtopic-Beitrags momentan gesperrt ist. -MM- war und ist immer ein eher zurückhaltender KN-User und hat seine Beiträge immer mit Bedacht verfasst. Ich hab schon soviele Offtopic-Beiträge hier im Board gelesen, dass ich die Reaktion der Mods nicht nachvollziehen kann. Ich wünsche mir -MM- zurück ;-)
    </OFFTOPIC>
     
  9. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo zusammen,

    habe heute meine erste Charge Sulawesi geröstet.

    folgendes habe ich mir vorgenommen:

    500 gr., 220 V, 1 P3 +3' (Gesamtzeit: 24 min) --> Abbruch bei ersten Knistern des 2. Crack. Colling mit geschlossener Tür.

    Der 1. Crack kam 4:30 vor Endzeit, war erstaunlich leise, der Malabar macht sich deutlich bemerkbarer. Irgendwie konnte ich auch gar nicht das Ende des 1.Crack bestimmen, meine Vermutung 2:00 vor Ende.
    Wartete dann auf das erste Knistern des 2. Cracks, glaube ich habe dieses auch nicht sauber hinbekommen (war total leise) auf jedenfall habe ich dann bei einer Restzeit von 1:00 min. das Cooling begonnen, bis die Kühlung dann wirklich effektiv eingesetzt hat, begann es dann ordentlich zu knistern. Ist das bei Euch auch so?, oder hätte ich eine Idee früher beenden sollen.
    Dann habe ich bis zu Ende gewartet und die Bohnen dann in ein großes Sieb gekippt, war erstaunt wie warm diese noch waren. Habe diese dann so lange noch bewegt bis sie nur noch handwarm waren.
    Bei genauerer Betrachtung konnte ich schon ein paar sehr dunkel bis schwarze Bohnen heraussehen, die schwarzen fischte ich so gut wie gings heraus.
    Weiß zwar nicht wie weit sich diese geschmacklich durchsetzen könnten, aber sicher ist sicher.
    Bis dato habe ich auch nur max. 226 gr. geröstet, diese waren bei Ende der Cooling-Fase dann ziemlich heruntergekühlt.

    Auf jedenfall habe ich ab heute Küchen-Röstverbot. Muß in Zukunft unter freiem Himmel rösten. Bei den momentanen Temperaturen auch angenehmer.

    Na, ja soviel zu meiner Rösterfahrung mit einer Charge von 500 gr.

    Gruß
    Findus
     
  10. #10 martinspin, 11.06.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hey Findus

    Das volle Knistern des 2nd Cracks findet bei mir auch in der Abkühlphase statt. Das ist völlig normal. Auch dass einige Bohnen etwas dunkler geraten sind wie andere ist normal. Die Bohnen haben ja nicht alle das gleiche Volumen und so sind die kleinere etwas dunkler, was dem Endergebnis keinen Abbruch tut. Da P3 immer noch ziemlich Power hat, sind die Unterschiede in der Farbe noch etwas grösser wie mit P4. Andererseits finde ich schon beachtlich, dass es so lange bis zum 1st Crack gedauert hat. Du kannst den frisch gerösteten Kaffee ruhig schon beziehen. Ich finde, alles was über 20 Minuten bis zum Abbruch des Röstvorgangs dauert, ist schon sehr gut und der Kaffee schmeckt frisch geröstet schon ausgezeichnet. Wenn ich mit P4 A röste, ändert sich kaum mehr was während den nächsten Tagen und Wochen. Erzähl doch mal was über den Geschmack dieser Röstung. Ich steht total auf diese schokoladige Note des Sulawesi :)


     
  11. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Nach der Anleitung hättest Du evtl. 20 sec. früher auf Cool gehen müssen, da Du aber etwas mehr Gewicht als 1lbs drinne hattest, geht das wohl gerade richtig auf.

    Das entspricht ungefähr dem Wert den ich gestern mit einem Blend erzielt hatte, ich werde ihn das nächste Mal noch mal um 15 Sekunden verlängern, bis aufs Maximum der möglichen Zeit. (da ist ne Sicherheits sperre drin).
     
  12. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo Martin,

    der Malabar (bisher mein Favorit) wurde abgelöst.
    Wahnsinn, der Sulawesi als Cappu ist einfach klasse, richtig schokoladig würde ich ihn beschreiben. Vielen Dank für Deinen Thread, glaube ich hätte noch ewig rumgedoktert und wäre wahrscheinlich verzweifelt.
    Was mir allerdings aufgefallen ist, erst heute also 3 Tage nach dem Rösten schmeckt er richtig lecker. Habe ihn bereits schon ca. 12 h nach dem Rösten verkostet, war nicht ganz schlecht aber gegenüber heute ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Der Kaffeekosum steigt und steigt.
    Früher kam ich locker und gerne 1 Woche mit 250 gr. zu recht, momentan sind es gerademal 3 Tage.:lol:

    Wie ist denn Eure Bezugstemperatur beim Suwalesi?, verstellst Ihr diese ab und zu, je nach Röstung und Kaffeesorte?


    Gruß
    Findus
     
  13. #13 martinspin, 14.06.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hey Findus

    Meine Macchina hat kein PID. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, warum ich sowas brauche. Temperatursurfen liegt mir ziemlich fern. Die Röstung macht imho 80% des Resultats aus und mit den eigenen Röstungen und der entsprechenden Frische fehlt rein gar nix. Neben der Frische spielt fast nur noch der Mahlgrad eine Rolle und der muss ständig angepasst werden.

    Ich kann dir wirklich P4A nahelegen. das ist absolut das Beste, was der Behmor hergibt. Die Bohnen zicken beim Bezug etwas mehr, dafür ist das Resultat einfach nur Spitze: Weich im Geschmack, voller Körper und ein langer Abgang. Der Sulawesi wird gegenüber P3 noch zulegen :cool:
     
  14. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hi Martin,

    wie soll ich mit der vorgeschlagenen Einstellung fahren?
    220 V
    und deutlich in den 2 nd Crack?
    oder soll ich bei Beginn abbrechen?

    Gruß
    Findus
     
  15. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo,

    meine erste Kellerröstung habe ich soeben hinter mir.
    Die Einstellungen hierzu:
    500 g Sulawesi
    220 V, P4 A ++...(Gesamtzeit 25:30)
    1 st Crack kam schon bei 6:45 Restzeit,
    die letzten Cracks waren dann bei 4:00 verklungen, glaube ich.
    Das 1. Knistern konnte ich dann schon bei 3:50 wahrnehmen, komisch so kurz aufeinander.
    Richtig los ging es dann bei einer Restzeit von 3:10.
    Bei 2:50 habe ich dann abgebrochen und die Coolingfase eingeläutet.
    Gesamtcoolingfase= 13 Minuten. Bei einer Restzeit von nun 9:50 war dann das Knistern verklungen.
    Die Tür blieb die ganze Zeit geschlossen, und wie gesagt habe ich heute im Keller bei offener Kellertür (14°C Aussentemperatur) geröstet.
    Was mich eigentlich verwundertet, daß ich so früh zum Ende kam.
    Glaubte eigentlich daß sich die Gesamtröstzeit gegenüber 1 P3 B + 3' erhöht, war nicht so.
    22:40 (1P4A) zu 23:00(1P3B) wobei ich bei den 23:00 gleich bei den ersten Knistern des 2. Cracks abgebrochen habe.
    Trotz allem sieht die Röstung ganz ordentlich aus, bin schon gespannt wie diese schmeckt. Warte glaube ich hierzu 2 Tage.
    Schöne Grüße
    Findus
     
  16. #16 martinspin, 19.06.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hey Finuds

    Das ist wirklich seltsam. Ich leite ich das Cooling so um 0:30 bei einer Gesamtzeit von 25:30 ein, also nach ca. 25 Minuten. Das ist der Moment, wo das Knistern so richtig losgeht. Die Einstellungen sind bei mir identisch mit deinen. Ich kann mir nur einen Grund vorstellen und das sind die unberechenbaren Temperatursensoren. Könnte sein, dass der Röster die Heizung wegen der tieferen Umgebungstemperaturen in der Schlussphase weniger OFF/ON schaltet und dadurch der Röstprozess weniger verzögert wird. Ich schreib das nächste Mal auf, wann der Röster ab 3rd Leg (100% Hitze) ab- und anschaltet. Das müsste bei 1 P4 max (25:30) bei schon bei 14:30 beginnen.
     
  17. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo zusammen,

    4 Tage nach meiner Kellerröstung nun das Ergebniss.
    Bohnenbild dunkel und ölig, stärker ausgeprägt wie bei meiner ersten Röstung.
    Geschmacklich als Cappu ist er noch ziemlich lecker, als Espresso nicht so mein Fall, ziemlich bitter.:-?
    Da sieht man wieder, die Milch macht´s.
    Mein nächster Versuch wird sein, den ersten Versuch (sehr gelungen) im Keller mit den selben Einstellungen zu wiederholen.
    Bin gespannt wann die einzelnen Crack´s kommen, wahrscheinlich nicht identisch mit meiner Küchenröstung.

    Gruß
    Findus
     
  18. #18 martinspin, 23.06.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Ich finde ölig für Arabica schon zu stark als Röstung. Die sortentypischen Aromen verschwinden. Full City Plus ist imho ideal. In der Regel kann beim beginnenden Knistern das Cooling eingeleitet werden. Bei P4 A/B kann auch etwas weiter in den 2nd Crack hinein geröstet werden, da die Temperaturen etwas tiefer sind. Das mit deiner Kellerröstung scheint etwas tricky zu sein, da die Sensoren bei tieferer Umgebungstemperatur anders reagieren. Ich würde im Keller schon beim ersten leisen Knistern das Cooling starten. Hoffentlich kriegst du auch im Keller eine gute Röstung hin. :)
     
  19. Findus

    Findus Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hallo zusammen,

    berichte Euch heute über meine erste Balkonröstung unter freiem Himmel (25°C).

    Folgende Eckdaten hierzu:

    500 g Sulawesi
    220V
    1 P4 A +++ (Gesamtröstzeit 25:30)

    Wollte eigentlich ein anderes Profil wählen, da mir P4 A als Kellerröstung voll daneben gegangen ist.
    Da Martin der Meinung ist, das Profil P4 A ist noch einen Ticken besser als P3 B konnte ich es nicht lassen und mußte es eben nochmals ausprobieren.
    Was soll ich sagen, ein gewaltiger Unterschied ob die Aussentemperatur 14 °C oder eben 25 °C beträgt. Der Behmor benimmt sich total anders.
    Der 1. Crack kam bei einer Restzeit von 5:50 - 3:10
    Der 2. Crack (das Knistern) bei 2:30 Restzeit
    Abbruch dann bei 2:15 Restzeit.
    Während der Coolingfase knisterte es noch gewaltig, aber die Bohnen sehen sehr ordentlich aus. Nicht ölig, auch nicht zu dunkel, vielleicht gerade richtig? Also eher wie mein erster Versuch mit P3B (der eigentlich schon sehr gelungen war).
    Werde noch meine ölige, dunkle Kellerröstung aufbrauchen, dann freue ich mich schon Euch über die heutige Röstung (Geschmack ect.) zu berichten.

    Also als Cappu finde ich den Sulawesi echt klasse, aber als Espresso hat er mich noch nicht so recht überzeugt.
    Wie geht es Euch?, trinkt Ihr den Sulawesi als Cappu und Espresso gleich gern?


    Gruß
    Findus
     
  20. #20 martinspin, 28.06.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

    Hey Findus

    Ist es nicht der Glaubenskrieg zwischen den Leuten, die typisch italischnische Robust-/Arabicamischungen bevorzugen und jenen, die unverbesserlich auf einen Single-Arabica für ihren Espresso schwören?

    Ich gehöre zu den Zweiten und egal wie gut die Robusta-Mischung zu sein scheint, ich stehe total auf Arabicaröstungen. Innerhalb der Arabicafamilie nimmt für mich der Sulawesi eine Sonderstellung ein, da mich seine schokoladige Noten fasziniert. Die Arabicaröstungen sind in der Tat einiges schwieriger zu realisieren. Ich denke, in erster Linie scheint der Röstgrad und die Röstdauer für das Endresultat verantwortlich zu sein. Für den Arabica-Espresso braucht es eine maximale Röstdauer und eine Full City Plus Röstung. Je länger die Arabicabohne röstet, umso intensiver wird der Geschmack. Beim Bezug verhält sich der reine Arabicakaffee eher gütmütig, da sich hier keine verschieden reagierenden Bohnen einer Mischung in die Quere kommen.

    Es gibt viele indonsischen Sulawesi-Rohkaffees. Den von esprossolution.at fand ich bis jetzt sehr gut. Persönlich röste ich erst mein ganzes Lager durch und spezialisiere mich dann auch meine paar bevorzugten Arabicas.
     
Thema:

[Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi

Die Seite wird geladen...

[Behmor][Indonesien] Toraja Kalosi Celebes Sulawesi - Ähnliche Themen

  1. Neuer Behmor Röster

    Neuer Behmor Röster: Man darf gespannt sein,wann,wieviel und ob überhaupt. [MEDIA] Schade,das Video ist jetzt auf privat gestellt,war gestern noch öffentlich. Übrig...
  2. [Verkaufe] Rohkaffee von Kleinbauern aus Java, Indonesien

    Rohkaffee von Kleinbauern aus Java, Indonesien: Hallo zusammen, ich bin Kaffeesourcer für Java, Indonesien, und suche nach Röstern, die zu meinem Kaffee (bzw. meinen Produzenten) passen, d.h.,...
  3. [Vorstellung] Direktimport Rohkaffees aus Java (Indonesien), Lagerort Köln

    Direktimport Rohkaffees aus Java (Indonesien), Lagerort Köln: Hallo zusammen, ich importiere gerade verschiedene Rohkaffees aus Java, Indonesien. Dazu war ich im November letzten Jahres vor Ort und habe...
  4. [Zubehör] Suche Gene CBR-101 oder Behmor 1600

    Suche Gene CBR-101 oder Behmor 1600: Farbe egal, freue mich auf Angebote.
  5. [Vorstellung] Rohkaffee aus Indinesien - direktimport

    Rohkaffee aus Indinesien - direktimport: Hallo zusammen, Ich möchte von euch wissen, ob ihr grundsätzlich Interesse habt Rohkaffee aus Indonesien zu bekommen. Ich spreche hier um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden