[Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

Diskutiere [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest' im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Den Rohkaffee hab ich bei Roger Wittwer (Kaffeeschmiede, Langnau, Schweiz) gekauft. Mit dieser Sorte hat die Schweizer Barista-Meisterin Anna...

  1. #1 martinspin, 06.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2011
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Den Rohkaffee hab ich bei Roger Wittwer (Kaffeeschmiede, Langnau, Schweiz) gekauft. Mit dieser Sorte hat die Schweizer Barista-Meisterin Anna Käppeli an der diesjährigen Barista-Weltmeisterschaft teilgenommen. Entsprechend gespannt war ich auf die Bohnen.

    Wie immer hab ich mit P4 A (25:30) geröstet. Nach 18:30 begann der 1st Crack und nach 22:45 der 2nd Crack, bei dessen Beginn ich das Cooling eingeleitet habe. Hab wieder begonnen mit offener Türe zu kühlen, da ich eher FC als FC+ anstrebe.

    Aromen (88 Pkt.)

    Eigentlich ist das ein aromatischer Kaffee und doch sind die flüchtigen Stoffe nur schwer zu beschreiben. Am ehesten kommen mir Cranberry und Birnendicksaft in den Sinn. Die Aromen werden wahrscheinlich durch die ausgeprägten Fruchtsäuren überdeckt.

    Körper (93 Pkt.)
    Hier findet gegenüber den diffusen flüchtigen Aromen ein Steigerung statt. Der Kaffee hat ziemlich Körper, der von Rohrzucker- und waldigen (Pilze) Noten begleitet wird.

    Fruchtsäure (95 Pkt.)
    Sie fruchtigen Säuren sind sehr ausgeprägt, was die Stärke des Kaffees ist. Es handelt sich hier um schwere Noten und erinnern an gelagerten Rotwein und Feigen.

    Abgang (90 Pkt.)
    Der Abgang gestaltet sich eher unspektakulär. Im Abgang finden sich die Röstaromen, welche von erdigen (Soja) und süsslichen Noten (Datteln) begleitet werden.

    Vorliebe (96 Pkt.)
    Insgesamt hat der Kaffee stark ausgeprägte erdige, fruchtige und etwas süsse Noten. Die fruchtigen Noten des Kaffees gefallen mir dabei sehr gut, sind jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.

    Gesamturteil (92 Pkt.)
    Die Röstung schmeckt noch etwas verschlossen und ich werde den Kaffee in ein paar Tagen nochmals zu Gemüte führen. Als Single würde ich ihn nicht verwenden. Als Bestandteil eines Blends kann ich ihn mir sehr gut vorstellen und müsste imho mit leichteren Sorten gemischt werden.

    -> [Behmor][Röstungen] Sammelthread
     
  2. #2 Roger / KAFISCHMITTE, 07.08.2010
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    12
    AW: [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

    Hei Martin

    Ich empfehle Dir die Röstung 10 Tage ausgasen zu lassen, sofern Du einen geeigneten Behälter dazu hast.

    Wenn ich mich auf die WM beziehe:
    Bezugstemperatur liegt idealerweise bei gut 93 Grad
    Überdosierung bei knapp 20 Gramm im Zweier
    Ca. 23 Sek. Bezugsdauer (also eher kurz)

    Und ja: Es ist ein anspruchsvoller, sehr fruchtiger, komplexer Espresso!

    Gruss

    Roger
     
  3. #3 martinspin, 11.09.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

    Hoi Roger

    Der Kaffee hat nach zwei bis drei Wochen noch etwas zulegen können. Er konnte bei mir die Maximalnote 93 (100) erreichen.

    Kannst du mir Behälter empfehlen, wo der frische Kaffee noch ausgasen kann? Mir kommt nur in den Sinn, die entsprechenden Tüten mit den Ventilen und ein Schweissgeräte zu kaufen.

    Froh um einen Tipp
    Martin
     
  4. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

    blöde frage da ich den Kaffe auch gerade röste: Wirklich 1 P4 A? bei mir sind das nur 18 minuten irgendwas. Ich hab den jetzt mit 1 P4 D gerade drinnen, das sind 23:00
     
  5. #5 martinspin, 22.09.2010
    martinspin

    martinspin Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    AW: [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

    Hey -MM-

    Im ersten Posting steht 1 P4 A (25:30). Das heisst, dass ich immer die maximale Zeit durch Verlängerung nutze und abei manuell abbreche. In diesem Fall waren es 22:45.

    Da ich gerne die volle Länge rösten tue, hab ich begonnen, die Menge an Rohkaffeebohnen zu erhöhen. Am Samstag hab ich 600 g eines Brasilianers (Minas Gerais) geröstet und das Ganze hat immer noch FC Plus ergeben. Da ich eher zu FC tendiere, werde ich nächstes mal 650 Gramm Rohbohnen rösten und hoffe, dass ich beim Cooling mit geschlossener Türe FC hinkriege. Beim Cooling mit geschlossener Türe kann noch eine zusätzliche Menge herausgeholt werden, was mir nur recht sein kann. Es wäre doch super, standardmässig immer 650 Rohbohnen rösten zu können ;) Ich beziehe den Kaffee sowieso relativ frisch und in ein bis zwei Wochen ist der Kaffee dann definitv weg getrunken.

    Mein Behmor scheint etwas anders zu funzen, denn andere rösten sogar grössere Mengen mit P5 D, was bei mir nicht funzt. Letzlich komme ich mit andern Programmen (In meinem Fall mit P4 A Plus maximale Verlängerung) auf ähnlich lange Röstzeit wie mit P5 D.
     
  6. #6 huale768, 27.09.2010
    huale768

    huale768 Benutzer gesperrt

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

    Am Samstag hab ich 600 g eines Brasilianers (Minas Gerais) geröstet und das Ganze hat immer noch FC Plus ergeben. Da ich eher zu FC tendiere, werde ich nächstes mal 650 Gramm Rohbohnen rösten und hoffe, dass ich beim Cooling mit geschlossener Türe FC hinkriege. Beim Cooling mit geschlossener Türe kann noch eine zusätzliche Menge herausgeholt werden, was mir nur recht sein kann. Es wäre doch super, standardmässig immer 650 Rohbohnen rösten zu können Ich beziehe den Kaffee sowieso relativ frisch und in ein bis zwei Wochen ist der Kaffee dann definitv weg getrunken.Kannst du mir Behälter empfehlen, wo der frische Kaffee noch ausgasen kann? Mir kommt nur in den Sinn, die entsprechenden Tüten mit den Ventilen und ein Schweissgeräte zu kaufen.
     
Thema:

[Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest'

Die Seite wird geladen...

[Behmor] [Tansania] Blackburn Estate 'Pick of the Harvest' - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] IMS Baristapro "The Single" 10/12g

    IMS Baristapro "The Single" 10/12g: Hallo, ich würde gerne mein IMS Baristapro "The Single" 10/12g verkaufen. Das Sieb hat vielleicht 5 Bezüge hinter sich und ist absolut neuwertig....
  2. [Erledigt] Behmor 1600

    Behmor 1600: Hallo zusammen Nachdem ich auf den Hottop-Röster gewechselt bin verkaufe ich nun meinen BEHMOR-Röster
  3. Sage The Barista Express

    Sage The Barista Express: Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen die Sage The Barista Express, die Maschine macht soweit einen guten Eindruck nur der Espresso will...
  4. Review: 2019 Tansania, Utengule, fully washed, AA-Top von Fricke

    Review: 2019 Tansania, Utengule, fully washed, AA-Top von Fricke: Note: Bilder gehen von einem Kilo Bohnen aus (da ich den nur zum probieren gekauft habe und dessahlb nicht in für mich typisch 667g einteile.)...
  5. The Pledge / Das Versprechen. Internationale Transparenzstrategie einflussreicher Kaffeeröster

    The Pledge / Das Versprechen. Internationale Transparenzstrategie einflussreicher Kaffeeröster: Partnerschaftliche Beziehungen und finanzielle Transparenz gegen die katastrophale Situation im Kaffeeanbau [IMG] Der lächerlich niedrige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden