Beratung gesucht!

Diskutiere Beratung gesucht! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, Moin, Ich bin noch relativ neu hier und würde deswegen erstmal kurz meine Kaffee Erfahrungen schildern. Habe seit ca. 6 Wochen eine...

Schlagworte:
  1. #1 Averteidiger, 24.01.2023
    Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Moin, Moin,
    Ich bin noch relativ neu hier und würde deswegen erstmal kurz meine Kaffee Erfahrungen schildern.

    Habe seit ca. 6 Wochen eine DeLonghi Dedica und probiere damit meinen Espresso und Hafercappu. zu brauen. Dies gelingt so mehr oder weniger gut. Habe auch schon einen bodenlosen Siebträger, Distributor (aber noch ausbaufähig), Edelstahl Tamper und Gräfesiebe. Also einwandige. Mühle ist eine Hario Skerton, die noch von meinen Versuchen der Bialetti stammt (komplett fehlgeschlagen).

    Was meine Genusserfahrungen angeht bin ich so Mittelmaß und entdecke gerade erst die Welt des vielseitig schmeckenden Kaffees. Trinke gerne in kleinen Rösterei und kenne von bekannten auch immer Espresso aus guten Siebträgern.

    Wo brauche ich jetzt Hilfe?
    Ich möchte gerne meine Mühle verbessern um konstantere Bezüge hinzubekommen. Aufgrund des Platzes und des kleinen Budgets bin ich bei einer Handmühle. Habe dort mich bisher in die Commandante verguckt. Auf Dauer möchte ich auch gerne Filter Kaffee versuchen weshalb ich das gerne Berücksichtigen würde. Für den Filter werden aber erst in den nächsten Monaten step by step das Equipment wie einen Wasserkocher mit Temperatureinstellung und so besorgt.

    Was würdet ihr mir empfehlen wie ich am besten meine aktuelle Kaffeesituation verbessern kann und ist die Commandante aktuell das richtige? Hab schon viel recherchiert wollte das aber lieber nochmal vorher nachfragen.

    Liebe Grüße,

    Alva
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.226
    Zustimmungen:
    34.643
    Die passt dafür auf jedem Fall.
    Aktuell sehen viele auch 1Zpresso Mühlen als würdige oder gar bessere Konkurrenz. Siehe z.B. hier: 1Zpresso K-Max vs. Comandante C40
    Ich bin mit der Comandante für Brühkaffee allerdings so zufrieden, dass ich bisher keinen Bedarf hatte, mich damit auseinander zu setzen.
     
  3. #3 Averteidiger, 24.01.2023
    Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die Antwort :)
    1Zpresso habe ich auch oft gelesen, aber habe bisher noch nicht so ganz verstanden wo jetzt genau die Vor- und Nachteile sind. Brauche ich dann unbedingt RedClix oder geht der Espresso auch so?
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.226
    Zustimmungen:
    34.643
    Die Rasterung ohne ist recht grob. Insbesondere bei deiner Maschine, die ohne OPV bei einwandigen Sieben ohnehin recht empfindlich bzgl. des Mahlguts ist, wird dir RC das Leben sicher erleichtern.
    Ich habe aber nur wenig Erfahrung mit Espresso, dafür habe ich eine andere Mühle.
     
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    5.258
    Herzlich willkommen im Kaffee Netz!

    Espresso mit der Comandant und dazu noch der Dedica wird anstrengend. Die Clicks der Comandante sind für Espresso recht weit entfernt, und da die Dedica keine Druckbegrenzung (OPV) hat musst du den Mahlgrad sehr genau treffen für gute Ergebnisse. Mit dem Red Clicks Umbau ist der Rasterung der Commandante fein genug selbst für helle Espressi. Was bleibt ist die lange Mahldauer. Dafür ist die Comandante für Filter top.

    Ungekehrt ist es bei der Kinu M47. Hat eine stufenlose Mahlgradverstellung, mahlt etwa doppelt so schnell wie die Comandante und erzeugt etwas mehr Fines, was vor allem dunklen Espressi zugute kommt. Filter geht damit auch gut, die Comandante hat da aber die Nase vorn, weil man da gern weniger Fines haben möchte.

    Bei 1Zpresso habe ich den Überblick verloren. Es gibt von denen u. a. Mühlen mit nahezu identischem Mahlwerk wie bei der Comandante, aber feinerer Mahlgradeinstellung. Dazu können aber 1Zpresso Fans mehr sagen.

    Für Filter braucht du erst mal nur wenig, wenn du denn eine gute Mühle hast. Ca. 10 € für einen V60 aus Kunststoff inkl. einem Päckchen passender Filtertüten, den Rest hast du vermutlich schon im Haus. Ein Schwanenhalskocher mit einstellbarer Temperatur ist hilfreich, ich komme aber auch gut ohne aus und nutze einen ganz normalen Wasserkocher.
     
    Gandalph, Synchiropus, Kaffee_Eumel und 3 anderen gefällt das.
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    9.158
    geht ungebremst mit 15 Bar auf den Puck los, da ist das Fenster funktionierenden Mahlgutes recht klein. Eine gestufte Mühle kann da bereits ein Frustgenerator sein.
    Ergo: so feingestuft wie möglich, am besten stufenlos, damit Dein Mahlgut auf den Punkt passen kann.
    Und: Qualitätsbohnen (!) im passenden Alter (2-12 Wochen nach Röstung). Duweisstschon: kleines Fenster und so...
     
  7. #7 Averteidiger, 24.01.2023
    Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die ausführliche Hilfestellung. Kinu habe ich auch erst überlegt aber aufgrund des höheren Preises und wegen dem Stufenlosen dagegen entschieden. Benutze die Mühle mit meiner Freundin zusammen und wenn ich Ihr mit stufenloser Mühle komme... Naja. Mit der Mahldauer habe ich eigentlich eher weniger Probleme. Kann man wegen dem Druck von Dedica noch irgendwas machen wie Puck screens oder so? Mir ist aufgefallen das der Wasserstrahl immer den Puck verunstaltet und dieser am Duschsieb hängen bleibt.
    Dann werde ich vielleicht schon vorher mit dem Filtern anfangen:) Hatte im Forum gesehen das eine Commandante und Pearl verkauft werden
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.226
    Zustimmungen:
    34.643
    Klicks Zählen ohne Skala fände sie da wirklich besser?
     
    Synchiropus, Kaffee_Eumel und FRAC42 gefällt das.
  9. #9 Averteidiger, 24.01.2023
    Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Qualitätsbohnen sollten es eigentlich sein ist ein heller Malabar aktuell. Der schmeckt sehr gut wenn ich mal treffe. Nächste Bohne ist die Superbar wo ich glaube nicht ganz so gut dabei bin (kommt schon morgen an sowie ESE Pads zum ausprobieren).
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.226
    Zustimmungen:
    34.643
    Ja, eine schöne Gelegenheit, sich mit Brühequipment einzudecken :D
     
  11. #11 Averteidiger, 24.01.2023
    Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Naja kann man aufschreiben wenn ich mit Filter wechseln will könnte sie das auf Dauer nerven. Bin mir aber nicht sicher
     
  12. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    5.258
    Was ist denn am Ablesen der einfach von außen gut einsehbaren und fein geteilten Skala der Kinu schwieriger, als bei der Comandante Clicks zu zählen? Wenn du da espressotaugliche Red Clicks einbaust liegst du für Filter zwischen 40 und 60 Red Clicks. So sehr ich meine Comandante schätze, für mich ist es jedesmal eine Wohltat den Mahlgrad mal wieder bei der Kinu einzustellen, weil es viel einfacher geht. Und eine Kinu M47 Phoenix kostet auch nicht mehr als eine Comandante, eher weniger.
     
    Synchiropus, Andreas 888 und Lancer gefällt das.
  13. #13 Kaffee_Eumel, 24.01.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    2.746
    Wenn es gleichermaßen um Filterkaffee und Espresso geht würde ich zur JX-Pro greifen. Meine tut seit zwei Jahren ihren Dienst. Für nur Espresso würde ich aber eher zur J-Max greifen, nur Filter zur K-Max.
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.431
    Zustimmungen:
    5.875
    Malabar und "Qualitätsbohnen" schließen sich eigentlich gegenseitig aus ...
     
    Synchiropus, Lancer, Andreas 888 und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Achso das klingt schon anstrengend. Wie ist den die Phöenix für Filter und im Vergleich zur Commandante?
     
  16. Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Wieso? Hab die von einer kleineren Rösterin vor Ort. Hab die am Rösttag bekommen.
     
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    5.258
    Bei der Kinu M47 den Mahlgrad abzulesen klingt anstrengend? Nun denn ...

    Bei Monsooned Malabar werden Arabica Bohnen meist unbekannter Varietät und Herkunft in offenen Lagerhäusern dem feuchten Tropenklima während der Regenzeit ausgesetzt, was zu geschmacklichen Änderungen Richtung erdig und holzig führt und die eigentlichen Aromen der Bohne, die zum Beispiel für bestimmte Anbaugebiete typisch sind ebenso überdeckt wie eventuelle Fehlaromen. Später werden sie dann oft zusätzlich recht dunkel geröstet, was kräftige Röstaromen und teilweise auch Rauch hinzufügt. Die Bohnen schäumen beim Brühen sehr stark, bei Espresso feiern das manche als "super Crema".

    Meins ist das nicht, ich trinke lieber Single Origins oder sorgfältig abgestimmte Blends wo man rausschmecken kann, was da für Bohnen drin sind und wo die herkommen.
     
  18. Averteidiger

    Averteidiger Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2023
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ne ich meinte eher die Commandante mit 40 Klicks abzählen.
    Oh das klingt ja nicht so gut. Meine sind hell geröstet und haben eher eine leichte crema. Sind vom Geschmack her sehr komplex mit Schokolade und fruchtigem Abgang. Rauch oder so habe ich noch nicht geschmeckt
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.226
    Zustimmungen:
    34.643
    Aus meiner Sicht sind die Espressokegel der Kinu dem der Comandante dafür unterlegen. Deshalb nehme ich meine Kinu M68 nur für Espresso.
     
    Kaffee_Eumel gefällt das.
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    5.258
    Mit der Kinu M47 habe ich schon sehr helle, funkige fruchtige Bohnen für Filter gemahlen und tolle Ergebnisse in der Tasse gehabt. Schlecht ist die nicht für Filter, aber der Fokus liegt auf Espresso.

    Die Comandante ist dagegen für Filter gemacht. Ich nutze sie auch für Espresso. Bei sehr hellen Bohnen gefällt mit das Mahlgut etwas besser als bei der Kinu, aber auch dunkle Bohnen gehen.

    Leider hab ich nie einen direkten Vergleich gemacht, ich nutze die beiden in verschiedenen Wohnungen.

    Für vor allem Espresso und gelegentlich mal Filter würde ich die Kinu bevorzugen. Für vor allem Filter und manchmal Espresso die Comandante.
     
Thema:

Beratung gesucht!

Die Seite wird geladen...

Beratung gesucht! - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung gesucht!

    Kaufberatung gesucht!: Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile still mit, da ich mir demnächst eine neue Espressomaschine anschaffen muß. Die alte ist eine Inova...
  2. Kaufberatung: Günstige Espressomaschine (neu) gesucht!

    Kaufberatung: Günstige Espressomaschine (neu) gesucht!: Hallo Kaffeegemeinde! Ich suche eine gute, günstige (idealerweise <500€), langlebige Siebträgermaschine für den Heimgebrauch. Das einzige, was...
  3. Kaufberatung: Tamper für La Pavoni Europiccola (50mm) gesucht!

    Kaufberatung: Tamper für La Pavoni Europiccola (50mm) gesucht!: Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einen neuen Tamper für meine Pfauendame. Derzeit benutze ich noch einen 48mm Tamper. Die Siebe der...
  4. Kaufberatung: Rancilio Silvia V6 gebraucht mit PID

    Kaufberatung: Rancilio Silvia V6 gebraucht mit PID: Hallo, ich habe eine Rancilio Silvia V6 von 2021 gebraucht auf E-Bay entdeckt. Auf den Bildern sieht sie gut aus und es wird ein PID-Kit mit...
  5. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo, nach 20 Jahren hat sich nun meine Isomac Tea vermutlich verabschiedet. Ob eine Reparatur machbar ist und was sie kostet kann ich nicht...