Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

Diskutiere Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, hier mal ein kleiner Erlebnisbericht von heute, die jeden Kaffee-Junkie-Nerd sicherlich auch interessieren wird. Also, wir sind gerade im...

  1. #1 mick_we, 14.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2013
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    Hallo,

    hier mal ein kleiner Erlebnisbericht von heute, die jeden Kaffee-Junkie-Nerd sicherlich auch interessieren wird.
    Also, wir sind gerade im Honeymoon auf Mauritius und als wir gerade durch das Zucker-Museum schlenderten, erfuhren wir durch Zufall, dass es hier auch eine Kaffee-Plantage gibt. Nebenbei bemerkt, ist der braune Zucker aus Mauritius mit Melisse absolut genial für Kaffee & Co. Schon ein Geschmackserlebnis.

    Wie es der Zufall so will, hatten wir eh einen Tag Sightseeing vor und waren dann auch in der Nähe der Plantage bzw. der Fabrik. Weil der Concierge jetzt jemanden kannte, der jemanden kannte usw. fuhren wir als erstes zur "Fabrik".
    Da die Ernte schon gelaufen ist, wurde nur noch geröstet. In einem kleinen Häuschen mit zwei größeren Röstern (Fragt mich jetzt nicht welcher Typ), saß die Röstmeisterin, äh okay, es war so der Typ Mutti, die immer strahlte und der man es eigentlich eher nicht zutraute, dass Sie Ahnung hat von dem was sie tut, an Ihrem Röster und ließ die Bohnen rösten. Es war irgendwie nett anzusehen.
    Sie kippte einen Eimer Bohnen in den Röster, nahm alle paar Minuten immer eine Probe und roch dran. Der Abstand der Proben wurden immer kleiner und dann grinste sie uns an, es knackte wie in einer Popcorn-Maschine und die Bohnen flogen zum Auskühlen raus.
    Nachdem auskühlen im Röster ging es in eine große Plastikwanne und das Spiel ging von vorne los.

    Währenddessen waren zwei weitere Frauen dabei den Kaffee zu mahlen oder zu verpacken. Es gibt den 100% Mauritius-Arabica entweder ungemahlen, als Filterkaffee und als Espresso-Variante. Der Unterschied liegt nur daran wie stark der Kaffee gemahlen wird. Einfluss durch rösten oder so wird nicht genommen.
    [​IMG]

    Der Kaffee selbst wird auch nur für den eigenen Bedarf angebaut und verarbeitet. Exportiert wird da nix. Leider habe ich vergessen zu fragen wie oft die Ernten. Die rohen Bohnen sahen aufjedenfall vorbildlich aus die gerösteten auch. Sehr gleichmäßige Farbe usw.
    Ich kaufe dann direkt mal ein Pfund Kaffeebohnen (nicht gemahlen und werde dann noch mal ein Foto schicken wie die aussehen und berichten wie der Kaffee schmeckt. Die Röstdame nahm aus einer anderen Wanne ein paar Bohnen, mahlte diese und hielt sie uns unter die Nase. Okay, roch schon gut. Die Bohnen die ich gekauft habe, wurden im übrigen Gestern geröstet, also wirklich frisch. Ein Pfund Mauritius-Arabica kostet umgerechnet ca. 10.- Euro.

    Weiter geht es auf die Plantage in Teil 2
     
  2. #2 Iskanda, 14.11.2013
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.041
    Zustimmungen:
    9.331
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    Mauritius....da waren wir 1998. Ist das lange her und war das schön. Geniesst die Zeit.

    Falls es das noch gibt: Es werden in einigen kleinen Unternehmen alte Schiffe nach Bauplänen aus Museen nachgebaut. Es ist interessant zu sehen wie die das in kleinen Teams machen. Es ist uns sogar gelungen ein mittelgroßes in einer Holzkiste mit nach Haus zu nehmen. Das gibt es immer noch und wurde oft bewundert.
     
  3. #3 mick_we, 14.11.2013
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    Teil 2: Die Plantage

    [​IMG]

    Man kennt ja die Fotos von den ganzen Kaffee-Bauern, wie Sie ihre Pflanzen in Reih und Glied einsetzen usw.
    Dies ist hier nicht der Fall und guckt man mal weiter dann erkennt man, dass der Kaffee nicht alleine ist.
    [​IMG]

    Hier werden einfach munter Bananen, Ananas und Kaffee-Pflanzen munter miteinander gemischt. Pestizide kommen nicht zum Einsatz. Jemand von der Plantage meinte, dass dies auch nicht notwendig sei. Neben der bereits genannten Pflanzen gab es noch wilde Ananas, Lychees, Papayas und was man sonst noch so an Südfrüchten bekommen kann.
    [​IMG]

    Gerne hätte ich noch gewusst ob die tatsächlich wissen wo überall Pflanzen stehen und vokalem wie geerntet wird, aber leider stehen Fabrik und Pflanzen weit auseinander und es war niemand mehr anwesend den ich hätte fragen können. Irgendwie hatte alles so einen urtypischen Touch, aber dennoch interessant.
    [​IMG]

    Die Mauritianer schwören im übrigen auf Ihren Kaffee, sofern Sie keinen Tee trinken.  Der Kaffee wird allerdings eher wie ein Mocca behandelt. Die Damen in der Rösterei hatten einen einfachen Filterkaffee, den Sie uns aber auch nicht anboten :)
    [​IMG]
    Die Verpackung ist trotzdem super hübsch und Landesgemäß gibt es eine Anleitung auf Englisch und Französch (Mahlen, kochen, genießen). Ich bin schon ganz gespannt wie es ist die Bohnen bei mir zuhause durch die Maschine zu jagen. Wer mal auf Mauritius ist, sollte den Damen und Herren einfach mal einen Besuch abstatten. Ist jetzt nicht so, dass die auf Führungen aus sind, aber die haben sich gefreut, dass sich jemand für Ihren Kaffee interessiert. Obwohl alles sehr einfach ist, steckt doch viel Liebe dadrin und die lieben wirklich was sie tun. Bei einem Besuch sind allerdings Französisch oder Kreolisch-Kentnisse schon wichtig :)

    In diesem Sinne: Bonne Journée
     
    Bonsai-Brummi gefällt das.
  4. #4 zuerisee, 14.11.2013
    zuerisee

    zuerisee Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    147
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    Danke für den klasse Bericht!

    Grüße, Ulrich
     
  5. #5 Bonsai-Brummi, 14.11.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    Sehr schöner Bericht - vielen Dank! [​IMG]
     
  6. cup29

    cup29 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    542
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    @ mick_we

    "hei" Michael,
    dann meld' Dich doch mal, wenn Du wieder im Lande bist und DIE Bohne verköstigst. Würde mich schon interessieren. Bei der Gelegenheit könnte ich dann auch mal meine Mühle abholen - was hältst Du davon?

    Im Übrigen ein netter Bericht mit gut erklärender Bebilderung.
    Und?
    Was haben die für Mühlen?
    Klar: ...Mahlkönig (all over the world)
    An den beiden Modellen (MK) schraubsel ich auch gerade aweng rum - die Guatemala ist ggfs. am WE wieder fertig, die VTA6S wird einiges an Zeit brauchen, so wie die derzeit ausschaut.

    Euch in der Ferne weiterhin eine gute / schöne Zeit.
    ALLES GUTE für die gemeinsame Zukunft, woll?

    Gruß aus dem Heimatland,
    Stephen
     
  7. #7 mick_we, 15.11.2013
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    AW: Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

    Aber gerne doch. Kannste direkt gucken wann es dir nächste Woche passt
     
  8. #8 hundsboog, 25.09.2014
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    Hallo!!

    Auch ich war vor einer Woche auf der Plantage in Chamarel. Wirklich ein ganz bezaubernder Ort. Das Areal um die Plantage ist ein Schutzgebiet, in dem sich sowohl die 7 Erden, die Wasserfälle als auch die eben besagte Plantage befindet. Wir waren ja in der absoluten Nebensaison da, daher waren vielleicht eine Hand voll anderer Touristen vor Ort, so dass wir relativ ungestört waren.

    Sicherlich wird der Kaffee nicht nach unserer Vorstellung geröstet und ist ein wenig hell, nichtsdestotrotz habe ihn dort verköstigt. Leider war der Siebträger bei vor Ort aufgrund der Nebensaison stillgelegt und so musste der gute alte Saeco Vienna des Gebräu heraus rödeln. Dennoch - der Kaffee bzw. Schümli (oder wie man das Produkt des Vollautomaten benennen will) war sehr sehr fruchtig und ließ das hohe Potential des Kaffees schon erahnen. Auf jeden Fall habe ich mir wie der Thread-Ersteller auch zwei Päckchen mitgenommen, die ich auch "röstfrisch" geordert habe. Hierfür verschwand die Thresenkraft kurz ins Off und kramte zwei Päckchen zwei Wochen alter oder eben frischer Bohnen hervor (die auf dem Verkaufstisch waren schon 4 Monate alt).

    Bis jetzt kann ich nur sagen wie er in der French Press ist... Vielleicht romantisiere ich das jetzt wegen dem wundervollen Urlaub den wir auf Mauritius erlebt haben, aber er duftet und schmeckt wie das Land riecht und zaubert bei jedem Schluck die schönen Erinnerungen an eine wahnsinng tolle Zeit auf einen der schönsten Flecken Erde zurück, die ich jemals mit meiner Freundin zusammen anschauen durfte. Und wen es interessiert, kann ich nächste Woche noch beschreiben, wie er sich im Handhebler macht... ;-)

    Anbei noch ein paar Impressionen aus der Hochebene um Chamarel (die nebenbei auch über eine recht neue Rhumérie verfügt. DER Tropfen musste natürlich auch mit.)

    Die Rum Destillerie

    [​IMG]

    Die Landschaft mit der dramatischen Wolkenkulisse

    [​IMG]

    Unsere Lieblingspflanze

    [​IMG]

    Die Wasserfälle von Chamarel

    [​IMG]

    Das "Bistro"

    [​IMG]


    Die sieben Erden von Chamarel, bisher ungeklärt, warum sie so farbig sind und weshalb auf Ihnen nichts wächst

    [​IMG]


    [​IMG]
     
    mick_we und Bonsai-Brummi gefällt das.
  9. ryk

    ryk Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2014
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    619
    ...nur ein klein wenig "off topic": wer den Kaffee auf andere Art probieren will, dem sei der mit Chamarel Kaffee angesetzte St. Aubin Cafe Rhum empfohlen. Für mich die einzige ernst zu nehmende Kaffee-Spirituose bei der die Kaffee-Qualität im Vordergrund steht. Kleiner Probier-Tipp.
     
    hundsboog gefällt das.
  10. #10 hundsboog, 25.09.2014
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    Den Rum habe ich auch mitgenommen (also nur den Spiced Rum, nicht den Coffee Rum) ! :) Den Kaffee-Likör habe ich aber probiert, wirklich umwerfend. Auch der "Spiced" sei jedem empfohen. Auch er riecht und schmeckt so wie das Land duftet.
     
Thema:

Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel

Die Seite wird geladen...

Besuch bei einem Kaffeebauern auf Mauritius; Cafe De Chamarel - Ähnliche Themen

  1. absolutes ital. Kultvideo übersetzt: Neapolitaner spricht über Kaffee (1954)

    absolutes ital. Kultvideo übersetzt: Neapolitaner spricht über Kaffee (1954): Hallo, Ich habe schon länger überlegt, diesem tollen neapolitanischen Kultvideo einen deutschen Untertitel zu verleihen, aber es nie...
  2. Einstellungen Maschine/Mühle

    Einstellungen Maschine/Mühle: Hallo zusammen, nach langem Suchen und Überlegen versuche ich bei Euch mein Glück und hoffe hier richtig zu sein. Geräte sind eine Quamar 50e...
  3. Dedica EC 685 Fotoalbum

    Dedica EC 685 Fotoalbum: Mit der Dedica direkt aus dem Alltag, ein paar Schnappschüsse.[ATTACH] [ATTACH]
  4. Kaufentscheidung SAB Nobel vs Bezzera BZ13 DE PID

    Kaufentscheidung SAB Nobel vs Bezzera BZ13 DE PID: Hi, Weihnachten steht vor der Türe und es wird Zeit mir ein Geschenk zu kaufen. Meine Oscar gibt langsam den Geist auf, muss schon fast sagen...
  5. Kaffee für De Longhi Evo S

    Kaffee für De Longhi Evo S: Hallo Liebe Gemeinde, ich bin am verzweifeln, ich betreibe neben meinem Siebträger noch einen Kaffevollautomaten für die Familie. Diesen musste...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden