Betrugsmasche mit PayPal ?

Diskutiere Betrugsmasche mit PayPal ? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, mich wundert folgendes : Habe ein paar Kleinigkeiten im Wert von ca. 10 € bei Ebay Kleinanzeigen reingestellt wofür sich auch...

  1. #1 Holger Schmitz, 26.04.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.946
    Zustimmungen:
    2.558
    Hallo zusammen,
    mich wundert folgendes :
    Habe ein paar Kleinigkeiten im Wert von ca. 10 € bei Ebay Kleinanzeigen reingestellt wofür sich auch Interessenten finden, diese möchten aber ausschließlich mit PayPal zahlen obwohl ich ihnen anbiete die Produkte zu schicken, zu testen und dann per Überweisung zu bezahlen. Komischerweise bekomme ich häufig die Antwort dass der Interessent kein Konto hat und nur mit Paypal zahlen kann/will. Muss man um PayPal nutzen zu können keine Bankverbindung nachweisen ? Könnte es ggf. Betrugsversuch sein ? Die Ware erhalten, "bezahlen", später bei PayPal versuchen mit einem fadenscheinigen Grund das Geld zurück zu bekommen ?
     
  2. #2 benötigt, 26.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.989
    Wenn Du googelst, findest Du zum Thema Paypal und Betrug ziemlich viel.
    Und Deine Vermutung ist richtig : Der häufige Trick in dieser Konsum ist, dass behauptet wird, dass die Artikel nicht angekommen sind. Paypal zahlt zurück. Du bist negativ als Betrüger markiert.

    Nicht drauf reinfallen.
    Gerade bei den Summen setzen die Betrüger darauf, dass niemand einen echten Aufstand mit Polizei und Anwslt macht. Die sind nicht am Produkt interessiert, nur am Geld.
    Finger weg, auf ehrliche Käufer warten.

    Allerdings... ich würde mich auch erstmal am Kopf kratzen, warum Du ohne Vorkasse verschicken willst... Mit Überlegen kann das kaum Betrug sein, aber es ist so ungewöhnlich, dass ich das hinterfragen würde.
     
  3. #3 Holger Schmitz, 26.04.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.946
    Zustimmungen:
    2.558
    Ich bin wahrscheinlich weniger kritisch in Bezug auf andere Menschen und vermute nicht immer etwas Schlechtes hinter allem.

    Ich habe bei den Kleinbeträgen bis jetzt noch keine Reinfälle erlebt, bei teureren Dingen wird als versichertes Paket verschickt, da habe ich zumindest eine nachvollziehbare, reale Adresse und nehme 50%Anzahlung, die restlichen 50% bei Erhalt. Oder wenn es zu sperrig ist Abholung und Barzahlung.
     
  4. kabu

    kabu Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    347
    PayPal zahlt nicht automatisch zurück. Es ist trotz Käuferschutz schwierig Geld zurück zu erhalten. Einfach auf die Zahlung an Freunde und Bekamnte bestehen und das Geld bleibt bei dir.

    Gerade bei so kleinen Beträgen würde ich keinen Betrug vermuten. Das wäre ja auch mühsam. Oft sind es Jugendliche, die ein PayPal Konto nutzen und die Überweisung auf Grund des "Aufwandes" ablehnen.
     
  5. #5 benötigt, 26.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.989
    Leider gibt es da eben einen Unterschied zwischen Deinen edlen Absichten und den Gaunern, die sich Schleichwege ausdenken, um abzukassieren...

    Normalerweise lässt sich aber in der Kommunikation abschätzen, was von einem Käufer zu erwarten ist. Sie haben keine Geduld, wenn es nicht so läuft, wie sie das für ihre Zwecke haben wollen.
     
  6. #6 helalwi, 26.04.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    387
    Ich bin leider schon echt auf Betrug reingefallen (in der Schweiz bei den Bundesbahnen SBB, welche nachgewiesenermassen darüber berichteten). Aber Paypal zahlte nichts zurück. Auf eine erste Reklamation erhielt ich irgendwas wie eine Standardmail mit ein paar wenigen individuellen Teilen. Der Fall wurde hiermit bei Paypal abgeschlossen und es war nicht möglich, da nochmals nachzufassen. Der Fall war closed.

    Seither verwende ich Paypal nicht mehr. Was wäre der echte Vorteil? Es gibt keine zusätzliche Sicherheit für den Käufer. Ich bezahle seither immer mit Kreditkarte.

    Nun kommts: Nachdem ich über 40 Jahre lange keinerlei Probleme mit Visa hatte, hatte es auf meiner März-Abrechnung 5 Buchungen von Amazon USA, die nicht von mir stammten. Ein kurzes Telefon an die Bank führte zu folgendem:
    - Karte sofort gesperrt
    - Neu Karte mit neuer Nummer erhalten
    - Falsche Buchungen wieder gutgeschrieben
    - Ein paar Tage später per Post ein Report, den ich unterschreiben musste

    Warum braucht es Paypal nun noch? Die Leute finde ich ganz persönlich (und nur ich ganz allein) eine arroganteste Bande, die es zu meiden gilt. Nie mehr Paypal. Warum nur? Die wollen auch nur Geld verdienen und auf Grund ihrer Grösse und Internationalität ist ihnen der Einzelfall in irgend einem kleinen Land egal. Bei der Kreditkarten kann ich hingegen meine eigene (nein, sie gehört noch nicht mir) Bank anrufen und die helfen. Jedenfalls ist das in der Schweiz so.
     
    Tigr gefällt das.
  7. #7 Wrestler, 26.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Überweisung via PayPal and Friends kann man nicht zurück holen.
    Insofern ist dieser Weg für den Verkäufer sehr sicher.
    Im übrigen laufen auch hier im KN viele "Geschäfte" so ab.
    Es wird zumeist vorab via PayPal and Friends bezahlt und dann erst verschickt.
    Ich habe damit noch keine schlechte Erfahrung gemacht.
    Bei eBay Kleinanzeigen wird jedoch oft auf die Zahlung vor Ort hingewiesen.
    Aber wenn sie Dir das Geld vorab auf diesem Weg zukommen lassen, warum nicht?
    Ich zahle für eine Überweisung 1,50 € an Gebühren, bei PayPal nichts.
    Bei den Summen evtl auch Frage der Kosten.
     
  8. #8 helalwi, 26.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    387
    Paypal and Friends? Was ist das? Braucht es nun plötzlich etwas neues, weil Paypal nicht funktioniert? Es ist ja hahnebüchen, Paypal so zu verteidigen. Erkläre mal, warum es neben Paypal, das so sicher sei, nun Paypal Friends braucht, das nun wirklich sicher sei? Ist das nicht langsam Unfug?

    Oben habe ich meine Erfahrungen mit Paypal vs Visa geschildert. Liege ich denn so falsch? Ich denke nicht.
     
  9. kabu

    kabu Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    347
    Kein Mensch braucht zwingend PayPal. Darum geht es hier auch nicht.

    Dein Beitrag oben hat nichts mit dem Fall hier zu tun.

    PayPal ermöglicht gebührenfrei Zahlung ohne Käuferschutz per "Freunde und Bekannte". Das ist nichts Neues, aber manchmal einfach praktisch.

    Harnebüchend ist, wenn man sich künstlich aufregt. Verteidigt hat hier PayPal niemand. Alles hat Vor- und Nachteile. :)
     
    jabu gefällt das.
  10. #10 helalwi, 26.04.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    387
    Hast es wieder mal klar und deutlich gesagt. So lieben wir die Mitmenschen. Gut so.

    Nur ein Detail: Es heißt nicht "harnebüchend". Anpissen wollte ich dich ja nicht. Aber Harn ist Harn.

    Viele Grüße und hab eine gute Nacht. Ich hoffen nur, dass es diesmal ums Thema ging. Sonst klärst du mich sicher wieder auf. Gut gibt es Leute wie dich. Ich habe mich eben künstlich abgeregt.
     
  11. #11 The Rolling Stone, 26.04.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    2.081
    Jetzt werfe ich aber noch eine Frage in den Raum: Wo ist bei einem € 10.- Artikel der Betrug? Auch wenn der Käufer sein Geld irgendwie zurücktrickst - dann muss er den Artikel erst wieder verkaufen um ein paar Euro ergaunert zu haben. Ich weiß zwar nicht um was für einen Artikel es sich handelt, aber solche Kleinigkeiten stellt man privat ein um sie los zu werden oder um andere damit zu beglücken aber nicht um Geld zu verdienen.
     
    chromo23 und Cappu_Tom gefällt das.
  12. #12 helalwi, 26.04.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    387
    Das ist jetzt wirklich komplett richtig. Danke für den Beitrag und zur Entspannung.
     
  13. #13 benötigt, 26.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.989
  14. #14 otto.zutz, 26.04.2020
    otto.zutz

    otto.zutz Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    31
    Paypal zahlt wenn man es richtig macht, lange nervt und den Käuferschutz beantragt hat fast immer das Geld zurück. Wenn man natürlich so cool ist und vergisst den Käuferschutz zu beantragen .. dann hat man halt Pech gehabt. Paypal Friends ist dann gut wenn man von Bekannten, Freunden oder Personen die man kennt Geld überwiesen bekommt. Das kostet dann keine Gebühr und geht ratzfatz innerhalb von Minuten. Ansonsten ist paypal eine Datenkrake und hinter der Kohle her wie der Teufel.
     
  15. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    808
    Bei solchen Bedingungen hätte ich schon längst gewechselt :eek:
     
  16. #16 jasonmaier, 26.04.2020
    jasonmaier

    jasonmaier Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    126
    Hallo @Wrestler bei welcher Bank gibts denn sowas? Ich bin neugierig.
     
  17. #17 kabu, 26.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2020
    kabu

    kabu Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    347
    Um noch einmal auf die konkrete Fragestellung hier zurück zu kommen. Es geht um einen VERKAUF von Waren um 10Euro. Ich würde da eine Zahlung per PayPal Freunde und Bekannte akzeptieren und sehe auch nicht, wie ich da als VERKÄUFER dann betrogen werden könnte?!

    Das man mit den Kleinbeträgen nicht wirklich was ergaunern kann, glaube ich weiterhin:
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  18. #18 Wrestler, 26.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Ich habe ein kostenloses Girokonto bei der Santander Bank.
    Da ich höchstens alle 2 Monate mal eine Überweisung habe, ist das auch so in Ordnung.
    Wenn ich mehr überweisen müsste, würde ich mir auch was anderes überlegen. ;)
     
    jasonmaier gefällt das.
  19. #19 jasonmaier, 26.04.2020
    jasonmaier

    jasonmaier Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    126
    Danke für die Info. Falls es jemanden interessiert: ich zahle 2.5€ pro Quartal, und alle Überweisungen sind kostenlos. Da muss ich im Jahr 1€ mehr als alle2 Monate 1.5€ zahlen.
     
  20. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    808
    Das geht auch komplett kostenlos :D
     
    NoroChips, jasonmaier und blu gefällt das.
Thema:

Betrugsmasche mit PayPal ?

Die Seite wird geladen...

Betrugsmasche mit PayPal ? - Ähnliche Themen

  1. PayPal Falle?

    PayPal Falle?: Hallihallo, ich hätte da auch mal eine Frage zu PayPal... Und zwar bekam ich plötzlich und unerwartet Geld gesendet und kurz darauf diese Email:...
  2. [Erledigt] [S] miss silvia rancilio defekt, bastler, gebraucht, mit paypal und versand

    [S] miss silvia rancilio defekt, bastler, gebraucht, mit paypal und versand: Angebote mit Zustandsbeschreibung / Bild per PN Preis bis 350 Euro
  3. [OT] Paypal ohne Konto

    [OT] Paypal ohne Konto: ich bezahle sehr selten mit Paypal, und habe auch kein Konto dort. Normalerweise klappt das. Aber manchmal bietet mir Paypal diese Möglichkeit...
  4. Paypal und Kaffee aus Kuba

    Paypal und Kaffee aus Kuba: sorry, aber ich muss das jetzt loswerden, weil ich mich sowas von aufrege... Heute wurde mein Paypal account eingeschränkt weil ich mit dem...
  5. Erfahrungen mit Paypal

    Erfahrungen mit Paypal: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit PayPal? In den Beschreibungen liest man immer was von Käuferschutz. Aber wie funktioniert der? Bedeutet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden