Bezugsquelle für eine Rösttrommel?

Diskutiere Bezugsquelle für eine Rösttrommel? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo! Ich wollte mal fragen, ob jemand eine Bezugsquelle für eine Rösttrommel, so ca. 500 Gramm kennt. Die Hähnchengrillvariante habe ich...

  1. Joe

    Joe Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich wollte mal fragen, ob jemand eine Bezugsquelle für eine Rösttrommel, so ca. 500 Gramm kennt. Die Hähnchengrillvariante habe ich schon gesehen, aber mir wäre eine geschlossene Alternative, mit entsprechenden Öffnungen für Probenzieher und Sichtfenster und Abluft usw. schon lieber. Wenn man sich dann eine Heizung (Infrarotstrahler?) und gute Regelung (Mikrokontroller) dazubaut müsste man doch prinzipiell günstiger wegkommen als mit so einem 3000 Euro Probenröster. Das Hauptproblem was ich momentan sehe, ist eine geeignete Trommel zu erhalten. Vielleicht stelle ich mir den Rest aber auch etwas zu einfach vor ... Ich habe mal so gerechnet: PID-Regler und Thermoelemente 300 Euro - Heizung 200 Euro - Schalter und Kabel sowie Motor 50 Euro, Schwarzer Thermolack 20 Euro. jetzt stellt sich halt die Frage, wieviel so eine Trommel kostet.

    Ich freu mich über jede Antwort!
     
  2. #2 gunnar0815, 08.03.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Bezugsquelle für eine Rösttrommel?

    Na wenn du so wie so am bauen bist kannst du die Trommel doch auch bauen.
    Wäre nur interessant wie so eine Trommel von innen aufgebaut ist
    Gunnar
     
  3. Joe

    Joe Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bezugsquelle für eine Rösttrommel?

    Die Trommel müsste ja sowas wie Schaufeln oder Lamellen haben, damit die Bohnen gut durchmischt werden, dabei dürfen sie sich jedoch nicht verhaken können. Auf der einen Seite bräuchte man eine Öffnung für Thermometer und zum späteren Auskippen nach dem Rösten - also zum Kühlen und auf der anderen Seite eine weitere kleine Öffnung für einen kleinen Lüfter, damit die Häutchen etwas weggeblasen werden. Es wäre somit ein Modell für den Balkon.
    Die Trommel müsste außerdem flexibel gelagert sein oder besser gesagt schnell aus der Halterung entfernt werden können, dann kann man sich einen Fördermechanismus zum Entleeren , wie ihn wohl der Hottop hat (?) sparen. Ich denke mir das so, dass man einen entsprechend starken Infrarotstrahler vor die Trommel montiert, diesen über ein PID mit zwei Wärmefühlern (1x für die Trommel und einmal für die Umgebungsluft) koppelt. Dann braucht man noch so ein Relais zum Steuern der Hauptlast (Infrarot) und ich könnte mir vorstellen, dass es recht gut klappen würde. Dass man bei starken Wind nicht rösten könnte, würde mich nicht weiter stören. Die PID-Regler haben ja zum Teil eine Autotuningfunktion, mit der sie nach ein paar Durchläufen die Charaktereigenschaften (Wärmeleitung und Kapazität) der Trommel erkennen können.
    Beim Bauen bin ich noch nicht, denn ich habe mindestens drei Punkte noch nicht 100% durchdacht:

    1. Ich bin kein Schweißer oder Metallbauer, also so eine Trommel zusammenbauen wäre nicht gerade meins, ich müsste auf etwas ähnliches zurückgreifen und modifizieren oder gleich eine Rösttrommel kaufen (aber wie teuer sind die?).

    2. Die Trommel muss, falls es nicht sowieso eine zum Kafferösten ist, bestimmte Eigenschaften mitbringen, bestimmte Wärmeleitung und Kapazität wegen möglicher Temperaturschwankungen und das eben für die Menge an Rohkaffee, den ich damit rösten möchte (so 500 gramm).

    3. Preislich sollte die Konstruktion auch nicht zu teuer werden, sonst kann man sich gleich einen Profiröster kaufen.

    4. Das Ganze Projekt muss in einem gewissen Zeitrahmen bleiben, sonst plant man nur und es wird nie etwas. Ich habe leider nur begrenzt Zeit, Wochenlanges basteln kann ich mir nicht erlauben. :-(

    Ich weiß somit noch nicht sicher, ob ich überhaupt versuche, einen eigenen Röster zu bauen, ich muss erst überlegen, was da auf mich zukommt, auch wenn ich schon ein paar Ideen habe, wie das Gerät aussehen könnte. Erstmal alle Teile kaufen und dann merken, dass es nicht geht wäre teuer. :)
     
Thema:

Bezugsquelle für eine Rösttrommel?

Die Seite wird geladen...

Bezugsquelle für eine Rösttrommel? - Ähnliche Themen

  1. Bezugsquelle für ESE-Pads im östlichen Ruhrgebiet/Düsseldorf?

    Bezugsquelle für ESE-Pads im östlichen Ruhrgebiet/Düsseldorf?: Hallo zusammen, über einen netten Foren-Kollege habe ich eine gebrauchte ESE-Maschine erworben und bin mit deren Ergebnissen sehr zufrieden. Neue...
  2. Bezugsquelle Schaerer Ambiente Dampfsensor

    Bezugsquelle Schaerer Ambiente Dampfsensor: Hallo, Ich bin auf der suche nach einen Dampfsensor für eine alte Schaerer Ambiente Teil 63318 auf dem Bild oder eine Alternative ? Vielen...
  3. Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter

    Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter: Aus Neugier und durch den durch das kleine Packmaß eher unkomplizierten Weiterversand haben @infusione und ich gedacht, eine Sammelbestellung zu...
  4. Raum Bern: Bezugsquelle(n) für Ersatzteile?

    Raum Bern: Bezugsquelle(n) für Ersatzteile?: Salut zäme Die Reparatur (Bastelprojekt sozusagen) meiner Maschine kann ich nur in kleinen Schritten machen, kann also keine "große...
  5. Bezugsquelle für Öko-Standbeutel mit Ventil für 250g

    Bezugsquelle für Öko-Standbeutel mit Ventil für 250g: Hallo zusammen, vor kurzem habe ich hier einen Gene Röster gekauft und mache nun meine ersten Erfahrungen damit. Für die Lagerung der gerösteten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden