Bezzera 8/16g Sieb alternative

Diskutiere Bezzera 8/16g Sieb alternative im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen Ich habe seit einigen Wochen eine Bezzera Unica PID und die Eureka Mühle mit Timer. Im Laden haben wir die Mühle schonmal...

  1. #1 Phillip Hommel, 17.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Hallo zusammen
    Ich habe seit einigen Wochen eine Bezzera Unica PID und die Eureka Mühle mit Timer. Im Laden haben wir die Mühle schonmal eingestellt auf den Vergano 900 Dolce. Damit kam auch wirklich sehr leckerer Kaffe unten raus, allerdings waren nach Waage damit im 1er Sieb ca 12g, im 2er entsprechend um die 24g (aufgedruckt 8g, 2er 16g, beide bei der Maschine dabei, benutze einen Bodenlosen Siebträger), das 2er Sieb ging fast nicht ohne Gewalt einzuspannen. Also habe ich etwas rumgespielt mal versucht mit 8/16g per Feinwaage zu arbeiten. Das Egebnis im 2er war immernoch gut, malgrad angepasst auf ca 25sek für 25/50ml, aber im 1er hatte ich oft Channeling und beide Pucks waren durchgehend matschig nass und nach oben aufgequollen.
    Also wieder zurück Richtung Füllhöhe statt Waage, mit Münz-Trick (einspannen, wenn Münze in den Puck gedrückt wird, stimmt die Höhe). Damit war ich dann ziemlich genau an der Unterkante der Rille im Sieb aber wieder bei 10-12g/20-24g und im 1er fast immer Channeling am Rand, beim 2er gut, Puck sind schön fest und gehen am Stück raus, am Duschsieb nur wenige Krümel. Tamper ist Konvex 58,5mm, ich tampe immer erstmal "eiernd" mit kleiner werdenden Kreisen, dann gerade runter dann polish.
    Da ich eben noch wenig Erfahrung habe weiss ich nicht, wie ich das ganze einordnen, bzw. an welcher Stellschraube drehen soll: Andere Siebe? nur das 1er (LM, VST?)
    Klar soll es vor allem schmecken, aber wenn ich anstatt 8 immer 12g Bohnen verheize dann hätte ich in Kürzester Zeit auch neue Siebe wieder drin. Aber: Sind andere Siebe kleiner? Entspricht die richtige Füllhöhe da dann ungefähr 8g oder mache ich bei meinem Original-Sieben bereits etwas falsch? Welche Siebe passen gut zusammen sodass ich zw. 1er und 2er den Malgrad nicht verstellen muss?
    Ich möchte dazulernen und immer 50% überfüllen damits klappt kann es ja auch irgendwie nicht sein oder?
     
  2. datec

    datec Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    219
    ich habe im 1er (LM1) ca. 8,5 - 9,5gramm drin, mit acht ist das nur ein Theoretischer Wert.
    für das LM würdest Du aber einen neuen Tamper gebrauchen.
    Um im 2er den selben Mahlgrad zu nutzen muss das dann proportional zum 1er auch überfüllt werden. mit der doppelten Menge bei gleichem Amhlgrad komme ich nicht hin, also statt 17-19gramm, eher 19-20gramm. Dann kann ich aber immerhin den Mahlgrad stehen lassen.
     
  3. #3 Phillip Hommel, 17.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Ist es also "normal" dass mehr in die Siebe reinkommt als draufsteht? Wäre dann ein kleineres Sieb besser? 6/12g überfüllen?
     
  4. datec

    datec Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    219
    ja, ist leider fast immer so.
    Und wie gesagt, einfach die doppelte Menge für das 2er geht auch eher selten.
     
  5. #5 Phillip Hommel, 17.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Habe jetzt bei vielen gelesen, dass sie vor allem das 1er austauschen und ihr original 2er behalten. Bein stöbern bin ich auf "THE SINGLE" gestossen, hat damit jemand Erfahrung? Würde das zum Bezzera 2er passen?
    Das LM 1er hat ja die 41mm auch nur bis deutlich unter die Markierung, dh auf dem Puck gibt es dann aber auch keinen Abdruck vom Duschsieb oder? Wird der Puck da nicht matschig?
     
  6. #6 Aeropress, 17.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.465
    Zustimmungen:
    5.987
    Das wird nicht harmonieren, The Single benötigt feineres Mehl als Dein Standard 1er, die Spreizung der Mahlgrade zum 2er wird eher größer. Das gleiche gilt auch fürs LM1. Die koexistieren ganz gut mit ihren eigenen 2ern also IMS und VST 2er aber nicht mit Deinem Standard 2er.
     
  7. #7 Phillip Hommel, 17.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Ok, also 2 neue Siebe. Wie steht as bei den Sieben mit Nennmenge vs. Füllhöhe?
     
  8. #8 Phillip Hommel, 20.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Habe mir im Espresso Shop "um die Ecke" jetzt ein anderes Sieb geholt, ein ECM 8g und musste zu hause leider feststellen dass es ausser minimal anderer Lochung in Form und Größe identisch ist mit meinem Bezzera. Ich verzweifle langsam, wie schaffe ich es, mit ungefähr 8g einen vernünftigen espresso zu machen, ohne das Sieb gnadenlos zu überfüllen oder Matsch und channels zu haben?
     
  9. datec

    datec Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    219
    Matschiger Puck ist doch kein Problem.
    Du willst doch den Esptresso trinken und nicht mit dem Puck einen Nagel in die Wand schlagen.

    Ich nehme gleich noch die Waage zur hand und schaue genau was ich im LM1 an Kaffee habe.
     
  10. datec

    datec Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    219
    9,7gramm Kaffee im LM1 ergaben bei mir 17,5gramm Kaffee in der Tasse.
    Der Puck ist LM1 typisch auch eher etwas feucht, es ist halt durch die Vertiefung im Sieb ein etwas größerer Abstand zur Dusche.
     
  11. #11 Aeropress, 20.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.465
    Zustimmungen:
    5.987
    Wie an x Stellen im Forum nachzulesen LM/VST 1 + Tamper + Trichter oder alternativ IMS The Single 7,5g (und da heißt 7,5g auch 7-8g) mit vorhandenem Tamper allerdings sitzt es in vielen Siebträhgern eher sehr locker (hat keine Fuge wo die Feder einrastet) dann gleich noch ne stärkere Feder (EUR Artikel) mitbestellen. Ich finde da Lm/VST 1 besser (habe alle ;) ).

    Alle anderen sind eher nicht geeignet für die theorethischen 7g. (zu denen es aber auch keinen Zwang gibt ;) ) Wenn dann nur näherungsweise mit konvexem Tamper.
     
  12. #12 Phillip Hommel, 20.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Ok, benutzt ihr dann eher 6 oder 7g Siebe? Sind 8 sowas wie Standard bei den Maschinen oder variiert das? Dass alles nicht ganz exakt ist sondern ungefähre Angaben ist klar. Mit dem Matschpuck an sich ist mir nicht so wichtig, bin anhand diverser Bilder im Netz einfach davon ausgegangen dass der eher fest sein sollte, andernfalls stimme was nicht. Ich lerne noch :)
     
  13. #13 Aeropress, 20.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.465
    Zustimmungen:
    5.987
    Kommt auf die Bohne an und ist eben wie alles auch Geschmackssache. Rein technisch ist es absolut kein Hinderungsgrund in ein klassisches Einser eben z.B. 10g zu füllen und eben entsprechend ein paar ml mehr Kaffee zu beziehen. Es verändert halt Mahlgrad (gröber) und damit auch Extraktion und Geschmack. Bei einer Sorte kann das besser sein, bei einer anderen vieleicht nicht so, und dazu kommen noch persönliche Geschmäcker. Goldene Regeln die über alles gestülpt werden, werden dem so und so nicht gerecht und sollte man am besten einfach vergessen. Sas sind Orientierungshilfen für Anfänger aber sowas wie guter Geschmack läßt sich nicht wirklich in Regeln pressen, weils einfach zu individuell ist. Es ist eh viel besser sich an Brühraten in Gramm zu orientieren z.B. ca. 1:2 bei vielen Sorten.

    Ansonstenr einfach probieren was für Dich besser ist.
     
  14. #14 Phillip Hommel, 20.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Von welcher Seite gehe ich dann am besten ran? 30ml in 25sek wiegen und davon die Hälfte sollte ca die Kaffemenge sein? Und dazu passend dann das Sieb? Klar bin ich viel am ausprobieren, aber mir ist es auch etwas schade um die vielen Bohnen (Vergnano 1882 Dolce 900), ich will so einfach nicht unnötig vergeuden weil ichs völlig falsch angehe. Logisch ist das ganze auch Geschmackssache, aber ich denke auch ein Pianist muss erstmal Noten lesen und sie auf der Klaviatur finden können bevor er ein Stück frei nach Geschmack interpretieren kann.
     
  15. #15 Aeropress, 20.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.465
    Zustimmungen:
    5.987
    An Brühraten orientieren, d.H. Feinwaage besorgen (gibts ab 10 EUR bei Amazon und Co.) Kaffee wiegen, beispielsweise 10g für Standardeinser, dann so fein mahlen, daß beim Bezug in 25-30 sec. ca. 20g rauskommen (und wichtig Gramm nicht Milliliter da das nicht das Gleiche ist). Bei so einer klassichen Sorte wie es der Vergano wohl ist kanns auch ein wenig mehr sein also so 22-25g aber das ist wieder Geschmackssache und muss man einfach testen was einem persönlich besser schmeckt. Alle Espressi die Du so um 18-25g beziehst sollten aber gut trinkbar sein und damit keine Verschwendung. Helle Bohnen brüht man dann eher wieder etwas knapper also in dem Fall unter 20g, aber auch wieder Geschmackssache. Ums probieren und austesten kommt man nicht rum, natürlich sollten die Basics erst mal sitzen und man sich am Anfang darauf konzentireren, aber das macht die Orientierung an der 1:2 Brührate und in Gramm wiegen statt Milliliter auch eher einfacher und konsistenter.
     
  16. #16 DeltaLima, 20.05.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.133
    Kurz und schmerzlos, @Phillip Hommel ,seit einiger Zeit habe ich mehr aus Neugier die Siebe LM1 (mit Stanzung "LF") und das VST 1er ( mit "Zertifikat" und fett aufgedrucktem "Strada"...). Dazu den kleinen 41 er Tamper und unbedingt noch den passenden Trichter. Na ja...geht aber wirklich nicht ohne...
    Das LM 1er ist Spitze und mit gut 7 g Mehl (manchmal glatt 7 g, manchmal ein paar Zehntel mehr) gibts einen top Espresso. Blitzsaubere Dusche, noch kein einziges Mal Channeling...(was beim Bezzera-Einser ohne Channeling fast nie ging).
    Das VST ist sehr viel feiner gearbeitet, Espresso ist auch nicht besser.
    Getampert wird nach dem Mahlen gleich im aufgesetzten Trichter. Der Puck sieht nach dem Brühen immer top wie ein kleines Sofakissen aus.
    So meine Erfahrung.
    :)
     
  17. #17 Phillip Hommel, 21.05.2016
    Phillip Hommel

    Phillip Hommel Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Hmm, gibt es für das LM1er auch einen Trichter mit Aussparung für die Eureka? Fürs 58er habe ich so eins.
     
  18. #18 DeltaLima, 21.05.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.133
    Ob es da Spezialitäten gibt, da fragst Du am besten mal bei Tidaka an. Schon auch deshalb zu empfehlen, weil der Trichter seinen Preis hat...
     
  19. #19 quick-lu, 21.05.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    16.554
    Zustimmungen:
    22.864
    Kann mir bitte von den Besitzern beider LM1 Siebe mitteilen, wie sich das bei euch mit den Trichtern verhält.
    Ich habe ja Eigenbautrichter und Tamper und mit dem günstigen LM1 begonnen, hier konnte ich immer sauber einfüllen und tampen, soll heißen, das Mehl wird beim einfüllen sauber platziert und bleibt auch nach WDT da wo es hingehört.
    Seit ein paar Tagen nutze ich nun das VST LM1 und der Trichter hilft nun nichts mehr, es gibt anscheinend einen größeren Spalt (die schräge Fläche, wo kein Mehl liegen bleiben sollte, fällt stärker ab).
    Das ist wohl auch der Grund, weshalb in eine Standard LM1 etwas mehr Mehlmenge passt als in das VST.
     
  20. #20 Aeropress, 21.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.465
    Zustimmungen:
    5.987
    Mein Tidaka Trichter funzt mit beiden Sieben in gleicher Weise.
     
Thema:

Bezzera 8/16g Sieb alternative

Die Seite wird geladen...

Bezzera 8/16g Sieb alternative - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ 09. Lässt sich Pumpendruck verringern?

    Bezzera BZ 09. Lässt sich Pumpendruck verringern?: Hallo, ich habe eine Bezzera BZ 09 und ie macht einen Pumpendruck von ca. 11,8 Bar ( Druckanzeige) beim Espresso ziehen. Ist das nicht zu hoch um...
  2. [Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro

    [Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro: Trinkgewohnheiten (hauptsächlich Kaffee/Espresso/Latte Macchiato): hauptsächlich Espresso und Cappuccino Tassenverbrauch pro Tag: ca. 2-3 Espressi...
  3. Bezzera Mitica Antivakuumventil

    Bezzera Mitica Antivakuumventil: Hallo an alle Kaffeefreunde. Wegen eines Problems mit meiner Mitica Top habe ich mich gerade neu angemeldet und hoffe das es aus dem Expertenkreis...
  4. Bezzera Giulia: Kesseldruck

    Bezzera Giulia: Kesseldruck: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. des korrekten Kesseldrucks bei der Bezzera Giulia. Bei meiner Giulia schwankt der Kesseldruck zwischen...
  5. Was ist das und wo gehört es hin? Bezzera BZ10 2011

    Was ist das und wo gehört es hin? Bezzera BZ10 2011: Moin zusammen, meine BZ10 aus 2011 hat am Wochenende mal wieder gestreikt und ich habe mir endlich mal die Mühe gemacht Sie komplett zu zerlegen...