Bezzera BB005 – Neuer nicht-streuender und reinigungsfreundlicher Auswurf (3D-Druck)

Diskutiere Bezzera BB005 – Neuer nicht-streuender und reinigungsfreundlicher Auswurf (3D-Druck) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Deine Vermutung zur Skalierung ist richtig. Höhe auf 100 setzen, dann passt es. Was die Preise angeht, kannst Du die Datei ja noch bei anderen...

  1. #101 Kaffeeviertel, 15.01.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Deine Vermutung zur Skalierung ist richtig. Höhe auf 100 setzen, dann passt es.
    Was die Preise angeht, kannst Du die Datei ja noch bei anderen Anbietern hochladen oder mal in einem FabLab anfragen - da findet sich sicher noch ein günstigeres Angebot.
    Grüße,
    Christoph
     
  2. phry

    phry Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffeeviertel,
    der Link im Wiki ist leider auch schon wieder tot. Könntest du den bitte aktualisieren?
    Ich würde das wirklich gerne ausprobieren, sieht toll aus :)
     
  3. #103 Kaffeeviertel, 11.02.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Hallo phry,

    Danke für den Hinweis – ich habe das Wiki soeben korrigiert, alle Daten sollten wieder zugänglich sein.

    Beste Grüße,
    Christoph
     
    karlkaefer gefällt das.
  4. phry

    phry Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    dankeschön!
     
  5. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    912
    Habt ihr den Auswurf so gelassen, oder lackiert odä?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  6. der asn

    der asn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Würde mich auch interessieren! Vor allem, ob es einen Unterschied bzgl. statischer Aufladung macht.
     
  7. #107 Kaffeeviertel, 23.05.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Ich habe die Trichter nie lackiert, es bleiben an den Druckschichten gern mal ein paar Krümel hängen, die man durch Fingerschnipsen am Trichter zum Weiterrutschen bewegen kann. Ein glatter Lack (Schellack..?), womöglich noch mit einer Schicht Filler darunter wäre sicher perfekt - aber da fehlt mir die Ausrüstung und das Know-how.
    Grüße,
    Christoph
     
  8. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    912
    Ich habe schon hör was von folieren gelesen, aber ich glaube da brauch man auch etwas Vorkenntnis


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  9. #109 signoreaceto, 07.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Hallo allerseits,

    ich spiele mit dem Gedanken, mir den Trichter drucken zu lassen.
    Ich habe zwar kein Problem mit umherfliegendem Mehl, mein einziges Problem ist der Totraum. Ich verspreche mir mit dem Trichter an den Totraum zu gelangen, um ihn frei zu schaufeln. Das sollte ja möglich sein, wenn ich das Konzept richtig verstanden habe?!

    Nun bin ich mir unsicher, wozu der Deckel und die Klemme dient und ob die beiden für meinen Zweck überhaupt notwendig ist.

    Also, kurz gefragt: welcher Typ wäre denn für mich der richtige?
    Trichter allein
    Trichter mit Klemme
    Trichter mit Klemme mit Deckel

    Danke und viele Grüße!
     
  10. #110 Kaffeeviertel, 07.11.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Grüß' Dich,
    Das Konzept hast Du 100%ig richtig zusammengefasst. Die Version "Deckel mit Klemme" ist die kleinste sinnvolle Version, da die Klemme den Trichter an Ort und Stelle fixiert - ohne fällt er einfach ab. Der Deckel ist sinnvoll, wenn die Maschine in der Küche steht und gern auch mal eine Woche nicht benutzt wird, damit der Trichter innen nicht verstaubt. "Deckel ohne Klemme" hab ich nur gemacht, damit man sich mal einen Ersatz drucken kann - die Klemme geht wahrscheinlich nie kaputt, die kann man öfter verwenden.
    Grüße,
    Christoph
     
    Gandalph gefällt das.
  11. #111 signoreaceto, 07.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Danke Christoph für die prompte Antwort!
    Gibt es mittlerweile schon Erfahrungen, bezüglich Druck Dienstleister? Ich hab mal probiert die Datei bei einem Dienstleister hochzuladen. Leider akzeptiert er das Dateiformat stl nicht, sondern verlangt cmb.
    Gibt es da auch schon Abhilfe?
    Ist die Wandstärke tatsächlich nur 0.1 mm wie weiter oben geschrieben oder hab ich da was falsch verstanden?
    Danke vielmals!
     
  12. #112 signoreaceto, 11.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Hallo @Kaffeeviertel , ich bin es nochmal!

    Mittlerweile hab ich probiert, die STL Datei mittels HP Designjet 3D Software Solution 1.1 in eine CMB Datei umzuwandeln.
    Dies hat auch funktioniert, wobei ich mir nicht sicher war, was ich bei den Parametern Schichtauflösung, Modellfüllung, STL-Skalierung angeben muss.
    Kannst Du mir hier weiterhelfen?

    Die Version mit Klemme ohne Deckel ist deutlich günstiger. Für wie wichtig erachtest Du den Deckel? Wenn er nur als Staubschutz dient, kann ich eigentlich gut darauf verzichten.

    Für das Entstützen werden bei fabberhouse nochmal Kosten berechnet. Kann ich das auch selbst vornehmen oder ist das problematisch?

    Danke vielmals!
     
  13. #113 Kaffeeviertel, 11.11.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Hallo Signore...
    die Wandstärke ist nicht 0.1mm, sondern die Schichthöhe - Du musst Dir das am Besten so vorstellen, dass das Objekt letztendlich so erzeugt wird, als hätte man es Schicht für Schicht aus Papier ausgeschnitten (bildlich gesprochen) und diese Schichten aufeinander gelegt. Je geringer die Schichtstärke (Papier...), um so feiner die Abstufungen. Zu dem Dateiformat kann ich nichts Kluges äussern, das muss wohl Fabberhouse-spezifisch sein - bitte bedenke aber in jedem Fall, dass die Maße/Proportionen nur stimmen, wenn das Objekt auf exakt 100mm Höhe skaliert wird. Was die Erfahrungen mit Dienstleistern angeht, müssen andere Leser in die Bresche springen - ich weiß nichts, da ich ja selbst drucke. Der angesprochene Deckel ist für die Grundfunktion völlig unerheblich - er deckt lediglich den Auswurfschacht ab. Bitte unbedingt beachten: alle Veränderungen an der Maschine sind Dein eigenes Risiko. Durch das Entfernen des Originalrüssels kann man mit den Fingern oder Gegenständen in den Auswurfschacht gelangen. Das ist im Betrieb gefährlich... deswegen immer die Maschine ausschalten, wenn Du die Kammer ausräumst und Finger weg, wenn Du mahlst! Der Deckel erinnert mich immer daran...
    Grüße,
    Christoph
    PS: Mit einer kleinen,scharfen Zange ist das Entfernen des Supports völlig unproblematisch. Ein wenig Fingerspitzengefühl braucht man natürlich. Und eine klare Vorstellung von der Geometrie des Objektes - wenn sie keinen andersfarbig Support nutzen, könnte es schwierig werden, Objekt und Support zu unterscheiden.
     
    signoreaceto gefällt das.
  14. #114 Kaffeeviertel, 12.11.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Ich habe nochmal kurz ein schrecklich schlechtes Foto mit Blitz gemacht, bei dem Du sehen kannst, wie das Innere des Auswurfs zugänglich ist. Ich habe gerade gemahlen und den Auswurf geleert. Normalerweise steht da eine senkrechte Kaffeewand, die sich nur - und dann auch nur teilweise - durch Schrägstellen der Mühle und kräftige Schläge auf den Korpus lösen lässt.

    [​IMG]

    Der Deckel dient nur dazu, dass es ein wenig hübscher aussieht und das Innere nicht mit Küchenwrasen verklebt. Ohne kann man natürlich dem Kaffee bei Mahlen zusehen.

    Grüße,
    Christoph
     
    signoreaceto gefällt das.
  15. #115 signoreaceto, 12.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Vielen Dank Christoph!
    Nun weiß ich Bescheid. Ich bin ich immernoch auf der Suche nach einem Druck-Service, der das Ding zu einem vertretbaren Preis herstellt.
    30-50 Euro sind mir zu viel.
    Grüße
     
    zteneeffak gefällt das.
  16. #116 Kaffeeviertel, 12.11.2017
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    116
    Hm. Das ist wohl recht viel.
    Ich hab' mal kurz bei Fabb-it nachgesehen, dort würde das Teil in PLA mit Schichtstärke 0.2mm 18,21 EUR kosten.
    Das wäre vielleicht noch in Deinem Rahmen – natürlich gäbe es dann aber leichte Treppenbildung, so dass der Kaffee nicht so glatt durchrutscht, wie man es eigentlich wollen würde.
    Aber der einfachste Trick ist es, sich einen Topf-Schrupp-Edelstahl-Schwamm (stählerne Lockenperücke) zu kaufen und das ganze unter kaltem (!) Wasser glatter zu schmirgeln. Dass mache ich im Grunde auch immer, um widerspenstige Kanten/Grate zu entschärfen.
    Grüße,
    Christoph
     
    signoreaceto gefällt das.
  17. #117 signoreaceto, 12.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Danke @Kaffeeviertel !
    Bei Fabb-it habe ich auch schon nachgesehen. Ich war mir nicht sicher, ob 0.2mm funktionieren - Ein Versuch mit dem Schmirgeln ist es wahrscheinlich wert.
    Bei Fabberhouse wäre es noch etwas günstiger: 0.25mm
     
  18. #118 frizzzcat, 12.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    228
    Also mein Plastikteil hat der Wolfgang Schu hier gemacht.(Gibt einen tröt dazu- wenn ich ihn finde, gibts "link")
    Bin, nach 4 Versuchen, hoch zufrieden.
    Totraum unter 1 Gr.
    Wir haben einen Siliconabdruck vom Auswurfloch gemacht und losgelegt.
    Die Schrumpfung des Materials scheint bisschen problematisch zu sein.
    Hier das Bild des NICHT funktionierenden Stopsels:
    http://outof.bnro.de/~letsgo/kaffenetz/tot2.jpg
    Die Treppenbildung hab ich etwas geglättet mit 1400 er Schleifpapier.
    Ist aber , bei hartem Material, kein problem wenn die Öffnung sich WEITET.
     
  19. #119 signoreaceto, 12.11.2017
    signoreaceto

    signoreaceto Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    44
    Sieht ja interessant aus. Ist das ein anderes Konzept?
    Wofür einen Stöpsel???
     
  20. #120 frizzzcat, 12.11.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    228
    Hab den Stöpsel einfach in das Auswurfloch gesteckt
    Müsste man anhand des Bildes nachvollziehen können.
    Der "Resttotraum" von o,8 gr. bildet sich, weil die Mahlscheiben eben doch etwas Abstand zum Plastik haben müssen... und halt noch kleine "Erhebungen" am Auswurflochrand sind.
     
Thema:

Bezzera BB005 – Neuer nicht-streuender und reinigungsfreundlicher Auswurf (3D-Druck)

Die Seite wird geladen...

Bezzera BB005 – Neuer nicht-streuender und reinigungsfreundlicher Auswurf (3D-Druck) - Ähnliche Themen

  1. Neues Schlachtschiff von Quickmill?

    Neues Schlachtschiff von Quickmill?: Gerade entdeckt: [MEDIA] Ein neue Schlachtschiff aus dem Hause Quickmill. Handhebelgruppe mit E61 Gruppe...
  2. Bazzar Venus, Druck erst nach 15 Sekunden

    Bazzar Venus, Druck erst nach 15 Sekunden: Hallo, sorry für mein schlechtes Deutsch. Habe vor eine Woche ein Bazzar Venus gekauft, habe sie entkalk und schon Rückspülung gemacht. Die...
  3. [Erledigt] Original La Marzocco Pitcher 350 ml - neu

    Original La Marzocco Pitcher 350 ml - neu: Verkaufe meinen nagelneuen 350 ml La Marzocco Pitcher. 15 Euro plus Shiping (vielleicht geht Warensendung zu 1,90 Euro oder sonst denke ich...
  4. Bazzar Venus, Druck erst nach 15 Sekunden

    Bazzar Venus, Druck erst nach 15 Sekunden: Hallo, sorry für mein schlechtes Deutsch. Habe vor eine Woche ein Bazzar Venus gekauft, habe sie entkalk und schon Rückspülung gemacht. Die...
  5. Fragen zur neuen ECM Classika II Pid

    Fragen zur neuen ECM Classika II Pid: Hallo in die große Runde, ich habe mir zu Weihnachten einen kleinen Traum erfüllt und meine Gaggia Classic gegen eine ECM Classika II mit PID...