Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ??

Diskutiere Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ?? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin liebes Kaffee-Netz, nun lese ich hier schon rund 1/2 Jahr an einigen Stellen mit, da ich meine Zubereitung für Espressi und Cappuccni...

  1. #1 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Moin liebes Kaffee-Netz,
    nun lese ich hier schon rund 1/2 Jahr an einigen Stellen mit, da ich meine Zubereitung für Espressi und Cappuccni verbessern muss. Warum, erzähle ich lieber nicht. Nur soviel, wurde mal zu einem Fehlkauf verführt.
    Auf jeden Fall hier bei euch fühle ich mich richtig gut informiert.

    Nun habe ich mich nach den viel zu vielen Informationen durchgerungen endlich zu kaufen.

    Der Quickmill DB gefällt mir bzgl. Aufheizzeit super und das reizt mich sehr. Auch wenn eine vorgeschaltete Zeitsteuerung zum Start es ja für alle Maschinen vereinfachen könnte. Da ich jobbedingt ständig wechselnde Aufwachzeiten habe, wird das nicht funktionieren. Nur wegen der Zeit und weil ein Freund sie hat, ist sie immer noch mit in der Auswahl, obwohl mir der nasse Dampf überhaupt nicht gefällt und der Milchschaum nicht wirklich gut schmeckt - irgendwie verwässert. Schick ist sie auch nicht unbedingt.

    Die Rocket habe ich mir bei zwei Händlern zeigen lassen und in beiden Fällen schaften die keine zwei Espressi hintereinander die wirklich ähnlich waren. Die erzählten dann auch beide irgendeinen Schmarren, warum es gerade nicht funktioniert. Somit schon fast raus, obwohl ich hier ja viel auch Gutes über die Maschine gelesen habe. Bei einem der Händler wurde mir eine Belleza ans Herz gelegt und die hatte mich fast überzeugt (es fehlte nur noch die heimische Rücksprache). Zu Hause habe ich dann recherchiert und war entsetzt, da erstens aus China (naja wie auch immer), aber zweitens habe ich mir Fotos vom Innenleben angeschaut und entdeckt, dass da keine Standardbauteile drin zu sein scheinen. Hatte mir viele andere Innenleben von Maschinen angeschaut und da sind immer irgendwie vergleichbare Bauteile. Und bei dem Wassertank bekomme ich das Gefühl auf Altplastik (ok irgendwie hergezaubert).

    Nach den zwei Besuchen bei Händlern bin ich dann nochmal los zu dem einen und habe mir die BZ10 zeigen lassen und bin irgendwie von der Maschine angetan (haben Bekannte von mir schon über 5 Jahre und sind begeistert). Der Händler wollte die Maschine aber irgendwie schlecht machen, hatte ich das Gefühl. Da kamen so Hinweise wie: ja geht irgendwie, ja, der Kaffe ist ganz ok, früher waren die mal gut usw.. Einen Espresso wollte er mir aber nicht machen, obwohl die Maschine eingeschaltet war. Nach dem Besuch habe ich dann mal drei Händler angerufen und speziell zur BZ10 ausgefragt. Keiner hat sie schlecht gemacht, sondern alle drei habe sie durchweg hoch gelobt.
    So, ich nun nochmal zu dem Händler, der sie unbedingt gefühlt schlecht machen wollte. Die Antworten wie gehabt und noch einen draufgesetzt.
    Nun immer noch irritiert habe ich mir einen weiteren Händler gesucht und dort war die BZ10 betriebsbereit angeschlossen und mir wurde aus der BZ10 ein toller Espresso gereicht. Lecker. Und dann wurde mir gleich noch einer aus der Maschine daneben ( eine Dual-Boiler, minima - glaube ich) gereicht. Nochmal besser der Espresso. Nun ja, mittlerweile völlige Verwirrung.
    Nachher gehe ich los und lasse mir die Maschinen erneut zeigen. Wird ja langsam unangenehm anstrengend der ganze Aufwand.

    Bei der Mühle wird es übrigens ganz sicher eine Eureka Atom.

    Na dann schaue ich demnächst wieder vorbei.
    Grüße
    Ma
     
  2. #2 Dale B. Cooper, 17.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    2.636
    BZ 10 käme mir mit der BG nicht ins Haus.

    Ich würde die Rocket nehmen und mal einen cooling flush einwerfen. Vielleicht hilft da auch ein kompetenter Händler weiter.

    Wenn das Problem mit dem feuchten Dampf lösbar wäre, natürlich die qm. Dual Boiler ist das beste Konzept.
     
    CT2003 gefällt das.
  3. #3 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Hallo @Dale B. Cooper , wieso? Die positiv gestimmten Händler (zwei) schwärmten ja genau von der stabilen Temperatur wegen der besonderen Brühgruppe von Bezzera.

    Bzgl. Dual Boiler habe ich mich hier auch noch erneut "schlau" gelesen und cooling flush ist wohl bei Dual Boilern überflüssig und nur zum Spülen von Mahlgutresten erforderlich.

    Ich bin gespannt auf nachher, war ja schon gut ne Stunde bei dem Händler. Ob die noch Geduld mit mir haben?
     
  4. #4 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    @Dale B. Cooper - welche Maschine hast du denn, wenn ich neugierig sein darf.
     
  5. #5 Dale B. Cooper, 17.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    2.636
    Aktuell einsatzfähig ne La Spaziale Dream in der Küche und ne Pavoni im Büro.
     
  6. #6 Rolf12345, 17.10.2020
    Rolf12345

    Rolf12345 Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Von den ca. 10 Maschinen die ich bisher in Gebrauch hatte (Verschiedene Quickmills/Einkreiser mit und ohne E61) überzeugt mich persönlich die BZ10 bislang am meisten. Allerdings stört mich am aktuellen Modell die Konstruktion am Auslauf, die nicht ohne größere Sauerei funktioniert - Röhrchen hin oder her...
     
  7. #7 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Toll! Das übersteigt allerdings mein Budget
     
  8. #8 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Hallo @Rolf12345 danke - was für ein "Röhrchen hin oder her"
     
  9. #9 Dale B. Cooper, 17.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    2.636
    Ne offene, elektrisch beheizte (und schlecht geregelte) BG ist so sinnlos wie ich weiß nicht was. Dazu fehlt der Bezzi die E61 Präinfusion. Für mich doppeltes No Go.
     
  10. #10 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Ich werde hoffentlich nachher nochmal einen Espresso aus der "Bezzi" trinken und noch einige Espressi aus anderen Maschinen - was ich so gerade noch vertrage:D
     
  11. #11 cbr-ps, 17.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.348
    Das sind zwar theoretisch berechtigte Kritikpunkte, aber ist das für klassisch dunklen Espresso, wie ihn die meisten wohl ausschliesslich beziehen werden, wirklich relevant?

    Den Thermostat meiner Strega, soweit ich weiss der gleiche wie an der BZ10, habe ich mittlerweile durch ein PID ersetzt. Damit hat sich die massive Hysterese der Heizungssteuerung erledigt. Der Energieverlust der offenen Gruppe bleibt natürlich.

    @espressodazu Um die Auswahl noch zu erhöhen: Schau dir alternativ zur BZ10 mal die ACM Pratika an, die hat bis auf die fehlende PI die von Dale beschriebenen Nachteile nicht und gilt als die Standard Budgetempfehlung bei ZK.
    Grundsätzlich würde ich allerdings auch einen Dual Boiler vorziehen. Da hast Du eine vom Dampfdruck unabhängige, direkt geregelte Brühtemperatur.
     
  12. #12 malbrecht, 17.10.2020
    malbrecht

    malbrecht Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    387
    Hier sind wohl Antworten von Forenmitgliedern, die ich auf "ignorieren" gestellt habe, daher bitte ich um Verzeihung, wenn mein Input "Dubletten" enthalten sollte.

    Ich besitze seit längerer Zeit (mittlerweile zwei) BZ10. Generell mag ich die Maschine (sonst hätte ich nicht zwei davon), kann aber ein paar subjektive Kritikpunkte nennen:
    • wie an vielen Stellen bemerkt, ist die Abtropfschale etwas zu kurz "designed", wenn es mal spritzt, spritzt es gerne vorne dran vorbei
    • das "Führungsröhrchen", das Wasser vom Überdruckablass in die Tropfschale "führen" soll, ist oben zu eng, sodass Wasser immer noch dran vorbeispritzt (was Rolf12345 vermutlich mit "Sauerei" meint)
    • gezielte Temperaturänderungen (die ich gerne hätte, weil ein paar meiner Lieblings"bohnen" andere Temperaturen haben möchten als die Standardmischung, die hier in rauen Mengen durchläuft) sind quasi "unmöglich" (nur über Pressostat einzustellen, schlecht erreichbar und fast unkontrollierbar - die Maschine ist also eine "was sie macht, macht sie gut und stabil, anderes macht sie nicht" Lösung. Auf der Baustelle (Fachwerksanierung) hier perfekt, für Experimente ungeeignet
    • SEHR anfällig für allerkleinste Kalkablagerungen, beim Entkalken ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass man sich auf Stau-Suche machen muss
    • zwar relativ temperaturstabil, HAT aber Schwankungen rund um die Heizphasen. Abhängig von der "Bohne" ist das tolerabel ... oder eben nicht
    • Konstruktion der Pumpenaufhängung verbesserungswürdig: Ist kein PROBLEM, aber beide Maschinen (etliche Jahre altes Modell und halbwegs aktuelles) ratteln "of the box" sehr laut, weil die Pumpe unten zu nahe am Gehäuse sitzt und der Zuführschlauch am Blech anliegt, was Rappeln überträgt. Leicht im DIY zu beheben, dennoch unnötig
    • Heißwasserboiler ist sehr klein. Ein kleiner Pott Tee lässt sich beziehen, zwei Tässchen gehen nicht gleichzeitig/direkt nacheinander (man kann sich mit Wasser per Lanze aufheizen behelfen, dann kann man aber auch gleich den Wasserkocher bemühen)
    Ich schreibe "Bohne", wenn ich die Kombination aus Kirschkernsorte, Anbaugebiet, Ernte, Fermentation, Röstung, Alter und Mahlgrad meine. Also das "Schüttgut" :)


    Marc
     
    Gandalph gefällt das.
  13. FindeB

    FindeB Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen von meiner Seite!
    Ich habe die Profitec Pro 300. Ein kleiner Dualboiler mit PID. Ich bin sehr zufrieden.
    Sie hat zwar keine PI, allerdings könntest Du durch das Verstellen der Brühtemperatur auch mit helleren Bohnen experimentieren. Die kurze Aufheizzeit ist eine weiteres Plus.
     
    Gandalph und Dale B. Cooper gefällt das.
  14. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    456
    Nun, der BZ10 sagte man ziemliche Temperaturschwankungen der Brühgruppenheizung nach, was besser geworden sein soll. Das aber die Rocket nicht konstanter sein soll halte ich für ein Gerücht und das traurige Vorführergebnis lag nicht an der Maschine. Von welchem Quickmill DB Du sprichst, wenn Dir die LaSpaziale zu teuer ist weiß ich aber nicht.
     
    Gandalph und Dale B. Cooper gefällt das.
  15. #15 Dale B. Cooper, 17.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    2.636
    @cbr-ps: ist vermutlich nicht für jeden relevant. Ich würde jeden Morgen beim Anblick der BG in die Tischplatte beißen. :) Bin aber auch bei mieser technischer Lösung eher sensibel.

    Deine Strega-Gruppe wiegt auch noch mal etwas mehr, würde ich denken... Das kann eine miese Regelung etwas dämpfen.
     
  16. #16 Gandalph, 17.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    10.723
    Die Lelit Elizabeth wäre hier vielleicht noch zu überlegen. Dual Boiler mit kleinem, auf die Gruppe gesetztem Messingbrühkessel, und ein 0,6 Ltr. Service-Boiler. Schnelle Aufheizzeit - ca. 15 Minuten.
    Die alte Maschine gibt es noch - kostet bei meiner Händlerin 1059.-€. - die Nachfolgerin mit neuerem PID um gut 100.-€ mehr. Die Maschine hat auch Dosierung für 1 und 2 Portionen.
     
  17. #17 espressodazu, 17.10.2020
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Erstmal ganz lieben Dank für die vielen und detailierten Hinweise, die sehr geholfen haben und helfen und natürlich Begehrlichkeiten wecken.
    War sehr spannend mit der weiteren Probiererei und eine Tendenz zu einem DB hat sich aufgetan - eher schon als entschieden anzusehen.
    Jetzt wird ein wenig hin und her diskutiert und in wenigen Tagen ist es nach drei Wochen hin und her hoffentlich entschieden.
     
    Karl Raab und Gandalph gefällt das.
  18. #18 Karl Raab, 17.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    439
    Hab jahrelang vor meiner Rocket eine BZ07 (Schwestermodell der BZ10) gehabt und trauere einer Eigenschaft der elektrisch beheizten BG tatsächlich nach. Ähnlich wie bei einem DB ist die BG Temperatur nicht vom Dampfboiler abhängig! Wenn man also gerne „trockenen“ Dampf mit mehr Druck haben will kann man das bei den Bezzis machen ohne gleichzeitig die BG zu überhitzen. Für (ein wenig) Preinfusion sorgt auch die (allerdings recht laute) Vibra...Das mit dem „schlecht geregelt“ kann ich allerdings bestätigen...
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  19. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    504
    Interessant. Gerade beim Test von den Kaffeemachern zeigte die BZ10 allerdings sehr konstante Werte. Eventuell ist die neue BG genauer geregelt?
     
  20. #20 Gandalph, 17.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    10.723
    Ich meine mal was gelesen zu haben, dass die Temperatur am Kopf der BZ Gruppe um 5°C schwankt - lege dafür aber die Hand nicht ins Feuer. Vielleicht hat man das auch verbessert.
    Das jedenfalls wäre mir zu viel, aber auch das gesamte Konzept, mit fest geregelter Temperatur an der Gruppe, und einem HX, in dem das Wasser steht, temperaturunabhängig zur Gruppe, kann kein stimmiges #system ergeben, auch wenn die BZ10 für Standardsorten/Barkaffees gut ausgelegt ist.
    Will man aber etwas Einfluss nehmen, dann wird das mit diesem System schwierig. Bei der BZ hat man einen Verschnitt - Kessseltemperatur zu Gruppe, der ständig heißer wird, je länger die Maschine steht, da sich das HX Wasser weiter erwärmt. Ob die Gruppe das schafft, eine zu hohe Temperatur runterzukühlen, wenn evtl. auch die Gruppe gerade am peak-point ist, bezweifle ich schon sehr, ohne es sicher zu wissen.
    Bei einer E-61 wird der Brühkopf ständig mit Brühwasser umspült, so steht auch der HX im ständigen Fluss, und das ca. 4kg. schwere Messing der Gruppe wird somit temperiert. Stellt man die Temperatur um, geht das parallel auch an den Brühkopf - er wird entsprechend heißer, oder kälter - geregelt durch das Brühwasser. Das gefällt mir persönlich vom System her schon viel besser.

    Wenn es ein ZK in der Preislage sein soll, finde ich auch die Pratika recht attraktiv. Mit der BZ10 kann man sicher auch glücklich werden, solange man "Italian espresso" bevorzugt.

    lg ...
     
    ReneK. und Karl Raab gefällt das.
Thema:

Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ??

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ?? - Ähnliche Themen

  1. 1001. Entscheidungshilfe benötigt - diesmal "andersrum"

    1001. Entscheidungshilfe benötigt - diesmal "andersrum": Guten Tag, Moin und Servus an euch alle, auch ich will den Einstieg wagen - bin mir aber nicht sicher, wie ich ihn wagen soll. Nach gefühlt...
  2. [Zubehör] Siebträger BZ99

    Siebträger BZ99: Ich suche einen bodenlosen Siebträger und einen Siebträger mit Einzel Auslauf für eine Bezzera BZ99.
  3. [Verkaufe] Bezzera BZ07 DE (Tausch denkbar...)

    Bezzera BZ07 DE (Tausch denkbar...): Moin! Verkaufe hier mein beliebtes Bezzera BZ07 DE -Dosierelktronik (2 Tasten programmierbar) -kombinierte Doppelmanometer -Brühdruck reduziert...
  4. [Maschinen] Bezzera Giulia

    Bezzera Giulia: Moin Ich bin auf der Suche nach einer Bezzera Giulia. Bitte bietet mal alles an. Leider ist sie ja neu nirgends mehr zu erwerben, deshalb die...
  5. [Erledigt] Rocket Fausto

    Rocket Fausto: Liebe Kaffee-Netz Community, zum Verkauf steht meine Rocket Fausto Mühle, welche ich am 24. Juni 2016 bei Moba Coffee in München gekauft habe....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden