Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ??

Diskutiere Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ?? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; @Karl Raab das ist tatsächlich ein interessanter Aspekt. Vielleicht regelt das Ding inzwischen ja etwas besser... @Gandalph hat es eigentlich ganz...

  1. #21 Dale B. Cooper, 17.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    2.637
    @Karl Raab das ist tatsächlich ein interessanter Aspekt. Vielleicht regelt das Ding inzwischen ja etwas besser...
    @Gandalph hat es eigentlich ganz gut formuliert. Das ganze Teil schreit Kompromiss. Der vielleicht in der Tat manchmal gut zu funktionieren scheint.
     
    Karl Raab gefällt das.
  2. #22 Gandalph, 17.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    10.732
    Wenn man den Kessel nur um 0,2 Bar verstellt, erhöht man die Temperatur schon um 4°-5°C. Bei meiner E-61 Maschine zeigt das schon erhebliche Auswirkung auf die Bezüge. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei einem stehendem HX-System am Brühkopf ohne Folgen bleibt. Aber wenn, wäre es noch schlechter, da man dann ja gar keinen Einfluss auf die Brühtemperatur hätte.
     
  3. #23 Karl Raab, 18.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    445
    Du hast das Problem sehr gut beschrieben. Allerdings hat die BG einen weitaus größeren Effekt auf die Brühtemperatur als das HX Wasser (bei der E61 ist das noch ausgeprägter weil die Gruppe noch schwerer ist). Um den Effekt vom Druck des Kessels auf die Brühtemperatur möglichst gering zu halten, sollte man auch hier zum Zweikreiser-Allerheilmittel greifen - Flushen! Bei meiner Bezzi habe ich mit einem Flush vor dem Bezug tatsächlich recht gute Ergebnisse bekommen. Allerdings mus man in dem Fall den passenden Kaffee zur Maschine aussuchen und kann die Maschine nicht dem Kaffee anpassen.

    Ideal wäre für diese BZ Maschinen ein regelbarer PID oder Thermostat, der die elektrische Heizung der BG regelt...
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  4. #24 Gandalph, 18.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    10.732
    ... - das wäre ein großer Fortschritt, mit geringem Aufwand.
     
    Karl Raab gefällt das.
  5. heikow

    heikow Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    28
    Und genau das hätte dann ja die Bezzera Matrix und Duo in der BZ Gruppe. Ok klar, sind auch Dualboiler und ein wenig teurer. Aber sollte temperaturstabilitätsmässig dann ja ziemlich ok sein.
     
    Gandalph gefällt das.
  6. #26 Gandalph, 18.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    10.732
    Im Gegensatz zur BZ10 wird bei genannten Maschinen auch der Brühboiler geregelt. Da dürfte die Konstanz und Stabilität sehr gut sein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #27 Karl Raab, 18.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    445
    Das wäre dann aber eine ganz andere Kategorie von Maschine (auch preislich). In dem Bereich gibt es auch viele Alternativen, aber eine relativ günstige BZ10 mit PID wäre was Spezielles und hätte ein riesen Potential...
     
    Gandalph gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.801
    Zustimmungen:
    17.357
    Soweit ist eine Pro300 von einer BZ10 nun auch nicht entfernt.
     
  9. #29 espressodazu, 25.10.2020 um 11:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2020 um 11:43 Uhr
    espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Die letzten Tage waren sehr anstrengende. Die vielen Argumentationen "für und wieder" in alle Richtungen haben mir keine Ruhe gegeben und ich habe hier endlos nachgelesen und bin auch erneut in drei Fachgeschäfte. Gefühlt war nur einer offen für klare Informationen. Irgendwie stehe ich noch immer im Regen. Da wird mir von der einen Firma vehement eine chinesische Bellezza mit deutscher Planung und Fertigung als tolles italienischen Produkt ans Herz gelegt und die wirklichen italienischen Maschinen von denen richtig schlecht geredet. Bei der Rocket Appartamento scheint ja was dran zu sein, was die nicht so gute Verarbeitung und schle chte Bauteile betrifft, wenn man hier so viel darüber nachgelesen hat.
    Aber im Fachhandel an den Bezzera's kein gutes Haar zu lassen, finde ich dann auch komisch. Da lese ich hier bis auf wenige Ausnahmen eher nur positives.
    Die Beiträge zur Bellezza hier im Kaffee-Netz haben für mich einen merkwürdigen Beigeschmack, als seien da nur bezahlte Werber unterwegs. Dann habe ich mir auch das Innenleben von verschiedenen Maschinen angeschaut und da sticht die Bellezza merkwürdig hervor, da da viele Teile irgendwie anders aussehen als Standard wie sonst meistens.
    Was mich besonders irritiert, sind die sehr unterschiedlichen Metalle bei den Verbindungen zu Rohren, Ventilen und Kesseln. Erschreckend dazu ist, was im wikipedia zur Bimetallkorrison dazu geschrieben steht. Da dürfte die Maschine in ganz wenigen Jahren extreme Probleme bereiten. Ich glaube, so viele verschiedene Metalle verbaut schon ewig lange kein italienischer und auch sonst kein Hersteller mehr in seinen Maschinen.
    Naja, egal, ich kaufe mir keine China-Bellezza, die als deutsche Fabrikation angepriesen wird. Ich kann nicht verstehen, warum sich da die Fachhändler mit dem Enthusiasmus auftun.
    Letztendlich wende ich mich jetzt erstmal von meinem sofortigen Kauf ab. Werde mich in zwei oder drei Wochen, wenn ich es evtl. alles (die verschiedenen Aussagen hier, die völlig auseinanderdriftenden Informationen der Händler) ein wenig geordnet bekomme, neu dem Thema widmen. Will ja doch recht bald eine tolle Maschine haben. Mein Budget für die Maschine habe ich auf jeden Fall ein wenig erhöht auf maximal 1500.
     
  10. espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Trotzdem meine momentane Tendez: pro300 oder minima
     
  11. FindeB

    FindeB Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mit der Pro 300 würdest Du meiner Meinung nach nichts falsch machen:)
    Sie macht wirklich Spaß und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
     
  12. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    507
    +1
    bei dem Preisrahmen würde ich mir mittlerweile keine andere (mehr) kaufen. Habe selbst mit einer BZ10 angefangen und würde rückblickend mittlerweile als erste Maschine die Pro 300 nehmen
    - Sehr gute Verarbeitung
    - PID
    - Schnelle Aufheizzeit
    - Temperaturstabil (gibt diverse Testmessungen dazu)
    - Schlichtes Design (wem es gefällt)
    - Dualboiler
     
    Gandalph gefällt das.
  13. Mr. Hadley

    Mr. Hadley Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    Interessant! Das deckt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen.
    Ich denke, der Grund dürfte sehr banal sein - vermutlich sind die Margen bzw. Händlerrabatte bei Vibiemme, Rocket, ECM usw. einfach höher. Die markenunabhängigen „Schrauber“ haben mit Bezzera nämlich lustigerweise überhaupt kein Problem. Ich im übrigen auch nicht.
     
  14. espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Ja , genau dieses Gefühl habe ich auch bekommen. Der für mich vertrauensvollste Händler, hat sich da sehr neutral verhalten und ist insbesondere richtig auf die Technik eingegangen ohne die schwammigen, positiven Aussagen zur Bellezza eines anderen Händlers. Und zur Bezzera meinte er, toll zu warten und die Maschine ist extrem im Preisvergleich. Andere Hersteller werden da durch klare Vertriebssteuerung (wer Händler wird) rausgehalten.
     
  15. Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    445
    Das ist im Grunde genommen ganz einfach. Ein Händler macht immer das schlecht was entweder nicht hat oder nicht verkaufen will und preist das wo er die besten Margen bekommt. Für einen Händler ist das letztendlich Business hat i.d.R. nichts mit objektiven Überzeugungen zu tun. Das sollte man zumindest im Kopf behalten auch wenn im Einzelfall ein guter Kontakt zu einem lokalen Händler auch viel wert sein kann und man mit näherer Bekanntschaft auch manchmal mehr erfahren kann...
     
  16. Mr. Hadley

    Mr. Hadley Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    Das führt meines Erachtens die Funktion und Marktberechtigung des spezialisierten Facheinzelhandels ad Absurdum.
    Dort erwarte ich Objektivität - die sich dann, anders als in der Grossfläche (Saturn, Karstadt) oder im Onlinehandel ja in der Regel durch eine überproportionale Kundentreue und ein kalkulierbares After Sales-/Servicegeschäft bezahlt macht.
    Hier handelt es sich ja schließlich eher um aufgeklärte und informierte Kundschaft, bei der es dann auch nicht unbedingt um den letzten Cent geht...
     
  17. espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Wahrscheinlich wird es überwiegend beim Fachhandel objektiv auf Qualität ausgerichtet sein. Zwischenzeitlich war ich bei vier Händlern in Hamburg.
    Dieses negative Gefühl der Beratung hatte ich nur bei dem Händler, der mir unbedingt diese eine Maschine schmackhaft machen wollte und die intalienischen Maschinen eher schlecht machte.
    Daher traue ich dem Fachhandel da nach wie vor schon sehr.
     
  18. espressodazu

    espressodazu Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Endlich im Grundsatz entschieden. Es wird ein Dual-Boiler und nun ist die Design-Überlegung, da evtl. in Richtung 2.000 zu gehen, obwohl bereits für unter 1.500 tolle Angebote wie Expobar und minima gibt.
     
    Karl Raab gefällt das.
  19. heikow

    heikow Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    28
  20. dennishan

    dennishan Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    198
    Da ich eine Bellezza Maschine habe, interessiert mich, welche verschiedenen Metalle du genau meinst und was daran ungewöhnlich ist.
     
Thema:

Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ??

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ10, Rocket Appartamento, Quickmill DB ?? - Ähnliche Themen

  1. 1001. Entscheidungshilfe benötigt - diesmal "andersrum"

    1001. Entscheidungshilfe benötigt - diesmal "andersrum": Guten Tag, Moin und Servus an euch alle, auch ich will den Einstieg wagen - bin mir aber nicht sicher, wie ich ihn wagen soll. Nach gefühlt...
  2. [Zubehör] Siebträger BZ99

    Siebträger BZ99: Ich suche einen bodenlosen Siebträger und einen Siebträger mit Einzel Auslauf für eine Bezzera BZ99.
  3. [Maschinen] Bezzera Giulia

    Bezzera Giulia: Moin Ich bin auf der Suche nach einer Bezzera Giulia. Bitte bietet mal alles an. Leider ist sie ja neu nirgends mehr zu erwerben, deshalb die...
  4. [Erledigt] Rocket Fausto

    Rocket Fausto: Liebe Kaffee-Netz Community, zum Verkauf steht meine Rocket Fausto Mühle, welche ich am 24. Juni 2016 bei Moba Coffee in München gekauft habe....
  5. Hilfe: Rocket R58 verliert Wasser über Sicherheitsventil

    Hilfe: Rocket R58 verliert Wasser über Sicherheitsventil: Hallo, nach vielen Jahren treuer Dienste hat meine Rocket R58 (Dual-Boiler PID) heute angefangen zu zicken. Ich könnte mir vorstellen, dass der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden